Grillen: Fertigprodukte oder selbst marinieren?


Hallo,
kauft ihr zum grillen fertig mariniertes Fleisch oder mariniert ihr selbst?
Und was wird bei euch alles gegrillt?

Also von dem fertigen Zeugs halte ich nichts, man sieht nicht was sich darunter verbirgt. Im Fernsehen war eine Sendung darüber und unter der Marinade war altes Fleisch (Steaks etc.) und es hat eigenartig gerochen. Der Geruch verschwand allerdings beim grillen.
:kotz:


Eben. Deshalb mariniere ich auch selbst. Kaufe mir lieber das Fleisch frisch, also unmariniert, und lege es dann selbst ein. Da weißt Du, was Du hast.

Das fertig marinierte Fleisch ist oft nicht mehr das frischeste, daher wird es ja auch eingelegt verkauft. Unter dieser Pampe aus Speiseöl, Paprika und Geschmacksverstärkern kannst Du die Frische auch nicht mehr prüfen. Übrigens auch ein beliebter Trick bei den Metzgern, wenn das Bratenstück nicht mehr frisch ist, dann wird es halt zum Sauerbraten eingelegt. Das ist auch ein Grund, warum ich meinen Sauerbraten selbst einlege. Bin mit dem fertig eingelegten auch schon auf die Schnauze gefallen... :(

Unschlagbar sind die Thüringer Rostbrätel. Schön klopfen und dann einfach marinieren mit Zwiebeln, Knobi, Senf und Bier... -ein Gedicht- Kommt super auf dem Grill.


Genau, mit dem fertigen Zeug bin ich auch schon auf die Schnauze gefallen und alles schmeckt gleich.
Thüringer Rostbrätl ein Gedicht und kaltes Bier dabei, du bringst mich auf den Geschmack. :prost:


Zitat (Don Promillo @ 17.07.2007 14:02:57)
Unschlagbar sind die Thüringer Rostbrätel. Schön klopfen und dann einfach marinieren mit Zwiebeln, Knobi, Senf und Bier... -ein Gedicht- Kommt super auf dem Grill.

:sabber: genau so mach ich die auch aber ohne Knobi (weil ich den nicht vertrag) aber dafür schön viel Zwiebelringe

für mich ist eingelegt und abgepackt: GAMMEL!!!!!!! :kotz: :kotz: :kotz:
einmal "musste" ich es essen, weil nix mehr da war ich hunger wie s... hatte!!!!! es hat nur nach marinade geschmeckt und ich hatte 2tage magenprobleme. hihi, so kann ich gleich erkennen, was echt und was bljak ist. (ist bei mir übrigens so- ich schmecke auch einen dr.o.....- kuchen, selbst mit verfeinerung- mir macht man nichts so leicht vor) hehe. mein freund kauft es, wenn er gerade mal ohne mich on tour ist, aber er weiß, das ich ihn haue, wenn er mit so was ankommt!!!!!!! bei mir gibts nur MEIN verarbeitetes fleisch mit MEINEN marinaden! :sabber:

noch ein zusatz: ich hatte zufällig mal gesehen, wie "am heutigen tag" abgelaufenes fleisch von einer verkäuferin auf ein wägelchen geladen wurde..... stellte mich in eine ecke ... unbeobachtet... :ph34r: 20min später kam sie raus mit neuen päckchen, da war mariniertes fleisch drin- ich ging auf sie zu, fragte kalt: was ist das- sie fühlte sich wohl ertappt und meinte: was soll ich machen- meine anweisung ist es nicht- die wollen verdienen und dann wird es halt "noch haltbar gemacht" :kotz:

falls fleisch z. b. nur bis morgen haltbar ist- durch marinieren hält es sich noch ca. 3 tage (im kühlschrank!!!) :schlaumeier: dannach auf jeden fall verwerten!!!

Bearbeitet von sirena am 17.07.2007 14:16:52


Zitat (Jeanette @ 17.07.2007 14:07:14)
Zitat (Don Promillo @ 17.07.2007 14:02:57)
Unschlagbar sind die Thüringer Rostbrätel. Schön klopfen und dann einfach marinieren mit Zwiebeln, Knobi, Senf und Bier... -ein Gedicht- Kommt super auf dem Grill.

:sabber: genau so mach ich die auch aber ohne Knobi (weil ich den nicht vertrag) aber dafür schön viel Zwiebelringe

Was auch gut kommt ist Honig und Chilli. :sabber: :sabber: :sabber:

Wir holen unser Grillfleisch in der Fleischerei.Wir haben da noch nie Probleme gehabt.

Ich glaube jetzt möchte ich grillen! :lol:

Wir grillen meistens Würstchen, Steaks, Puten und Hähnchenbrustfilet meine Söhne auch schon mal eine Banane, Schinken mit Feta gefüllt, Champingons mit Kräuterbutter gefüllt, Gehacktes und dabei immer reichlich Salat und Brot. :sabber:


Zitat (Don Promillo @ 17.07.2007 14:12:02)
Zitat (Jeanette @ 17.07.2007 14:07:14)
Zitat (Don Promillo @ 17.07.2007 14:02:57)
Unschlagbar sind die Thüringer Rostbrätel. Schön klopfen und dann einfach marinieren mit Zwiebeln, Knobi, Senf und Bier... -ein Gedicht- Kommt super auf dem Grill.

:sabber: genau so mach ich die auch aber ohne Knobi (weil ich den nicht vertrag) aber dafür schön viel Zwiebelringe

Was auch gut kommt ist Honig und Chilli. :sabber: :sabber: :sabber:

da streikt mein Magen :(


was ich auch schon gemacht habe sind Hühnerkeulen mit Grillgewürz und Gurke und frische Kräuter , etwas Öl drüber und dann in Alufolie auf den Grill :sabber:

was sind thüringer rostbrätel? ich kenne nur die bratwürste. vermute mal, was mit hackfleisch. es gerne wissen würde :sabber: :hmm: :keineahnung:


Zitat (rossi @ 17.07.2007 17:06:21)
was sind thüringer rostbrätel? ich kenne nur die bratwürste. vermute mal, was mit hackfleisch. es gerne wissen würde :sabber: :hmm: :keineahnung:

das ist Schweinekamm als Steaks geschnitten und eingelegt in Bier und Senf und Zwiebelringen ....

Zitat (Jeanette @ 17.07.2007 17:24:59)
Zitat (rossi @ 17.07.2007 17:06:21)
was sind thüringer rostbrätel? ich kenne nur die bratwürste. vermute mal, was mit hackfleisch. es gerne wissen würde :sabber:  :hmm:  :keineahnung:

das ist Schweinekamm als Steaks geschnitten und eingelegt in Bier und Senf und Zwiebelringen ....

Und ganz wichtig Majoran! :P

4 große Zwiebeln
8 Schweinenackensteaks
Senf mittelscharf
Salz und Pfeffer Majoran
2 Flaschen Pils
Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden
Steaks mit Salz,Pfeffer und Majoron kräftig würzen
Anschliessend die Fleischscheiben mit Senf bestreichen,
Die Steaks abwechselnd mit Zwiebeln in ein verschliessbares Gefäss schichten,und immer etwas Öl dazwieschen.Zuletzt das Ganze mit dem Bier übergiessen.
Das Fleisch muss vollständig im Bier liegen.
Die Rostbrätel etwa 24 Stunden ziehen lassen.
Die Rostbrätel auf dem Rost (Grill) braten,
Die Zwiebelringe in einer Pfanne schmoren,die gebratenen Zwiebelringe über das gegrillte Fleisch geben. :sabber: :sabber: :sabber:

mein Favorit ist frisches Hähnchen (nie eingefroren), zerlegt, bzw. zerhackt in 6 Teile.
Salz, Pfeffer und scharf. Paprika.

Am offenen Feuer mit Walnussholz gegrillt (dauert ca. 30 Minuten).

Mit Marinade beträufeln: Zitronensaft, Fondor oder Aromat, getr. Basilikum und Whisky oder Rum. Alles gut mischen, nach der Hälfte der Grillzeit über das Hähnchen giessen.
Vorsicht! Der Alkohol verursacht oft eine Stichflamme, je nach Alkoholkonzentration. Wem das zu gefährlich ist, trinkt die Mischung zum fertigen Hähnchen (schmeckt wie Whisky sour) rofl
Die Marinade kann man natürlich auch ohne Alkohol machen, oder mit einem Pinsel oder Löffel die Hähnchenteile träufeln.

Abgepacktes mariniertes Fleisch ist mir zu salzig. Ansonsten lege ich Fleisch immer gewürzt in einem guten Sesam- oder Walnussöl, ersatzweise auch Distelöl ein.

Labens

PS: Bei mir im Garten liegen noch immer klein gesägt:

2 Walnussbäume
1 Zwetschenbaum
1 Kirschbaum
1 Apfelbaum
30 Meter lange Papel
20 Meter lange Fichte

also noch genügend Holz für die nächsten 100 Jahre....
ich verschenke es auch gerne.
Hoffentlich fallen nicht noch mehr Bäume um :labern:

Bearbeitet von labens am 17.07.2007 17:43:56


Ich leg meine Brätel auch immer ein. So, wie wurst beschreibt. Thüringer Rostbrätel muss auch Thüringer Rostbrätel bleiben.

Ansonsten wird Bauchfleisch eingelegt, immer wieder anders, je nach Geschmack.

Gruß

Abraxas


Wir marinieren selber das Fleisch. Ich lege es über Nacht in Öl und in Kräuter ein hmmmm lecker :) Supermarkt Fleisch kaufe ich sowieso nicht mehr wer weis wie lange das in der Kühltheke rumgammelt :rolleyes:


Fertiggrillfleisch schon eingelegt kaufe ich grundsätzlich nicht, da ich es nicht mag, dass das Fleisch im Plastikbehälter in der Marinade schwimmt. :o

Früher haben wir es selbst eingelegt in verschiedene Gewürze. Heute habe ich eine Fleischerei, die das Fleisch frisch würzt. Das gefällt mir am besten, es ist frisch und lecker. :sabber: :sabber:


HI
bei uns gibt es nur frisches und in den USA wo ich sehr oft war habe ich grillen fast gelernt.....
Mein Liebling Jack Daniels Ripps
Man nehme
Baby Ripps vom Schwein-(Geht aber auch alles andere müssen nicht ripps sein!)
Die werden gewaschen und in einem Topf mit Barbque sosse ( ich kaufe entweder A1 oder Hunts honey mustard bei Real)bei schwacher hitze aufgesetz.,.
So ca. ne stunde lass ich ich die brutscheln und über nacht stehen..,
Am nächsten Tag dann die Ripps rausnehmen, trocken putzen und beiseite stellen.
Die Marinade noch mal anmachen und würzen mit Zucker ( am besten braun) etwas senf, Knofi ( wenn man mag), Grillkräuter ( Thymian, Oregano..) Honig, und noch mal ein Schuss Whiskey...
Das wird reduziert bis es ne etwas fester Sosse ist -die dann während des Grillens der Ripps mit einem Pinsel aufgetragen wird...
Schmeckt echt super!!!
Lieben Gruss
Sille


upps..man sollte noch mal alles durchlesen bevor man es abschickt..
In den Topf kommt natürlich auch Whiskey...Sorry...
Lieben Gruss
Silke


ich weiss nicht: ich habe mit eingelegtem Fleisch noch nie Probleme gehabt, es wa immer in Ordnung.

Habe ich nur Glück oder einen Kuhmagen? :wacko:


Zitat (murphy @ 19.07.2007 10:51:07)
ich weiss nicht: ich habe mit eingelegtem Fleisch noch nie Probleme gehabt, es wa immer in Ordnung.

Habe ich nur Glück oder einen Kuhmagen? :wacko:

Ich auch nicht und die, die mit uns grillen ebenfalls nicht.
Also, am eventuellen Glück oder Kuhmagen kann es nicht liegen...

ich mag kein vormariniertes Fleisch...


Bin schon 2 mal mit dem vormarienierten was ich dann schmurgeln wollte zum Laden gegangen weil es obwohl frisch gekauft verdorben war - hätte es der Laden nicht zurückgenommen wär ich damit zum Gesundheitsamt marschiert.

Seitdem ist mir die Lust darauf vergangen- ich kaufe Fleisch frisch ein und mariniere es selbst.

Bei schon mariniertem siehst Du nicht gleich, riechst Du nciht gleich obs noch frisch ist - bei frisch eingekauftem Fleisch sehe, rieche ich ob es ok ist und ich es marinieren sollte.


Bei nicht verdorbenem Fleisch war teilweise die Marinade auch eklig obwohl das Fleisch ok war - ergo: selbsteinlagen ist kein Akt.

Meine Einlegevariante: (Schwein, Rind, Huhn, Pute)

Frisches Fleisch - ab in gefrierbeutel - Schuß Öl dazu - ich neh, gern Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilliepulver, ital. Gewürze.

Wenn ich frischen Chillie, Oregano, Rosmarin hab, verwende ich diesen statt dem Trockenzeugs.

Mit dem Beutel kann man wesentlich weniger Öl nehmen als wenn ichs in Plastikschüssel mache. Einfach gut durchmengen (Beutel vorher verschließen= und marinieren lassen.


Bei Lamm hab ich folgende Marinade:

Öl, Pfeffer, Salz, Knoblauch , Rosmarin

Bei Ente hab ich folgende Marinade:

Ente mit Honig einpinseln, salzen, pfeffern, Öl in Beutel und durchziehen lassen.

Bearbeitet von Draku am 20.07.2007 04:11:08


Zitat (Draku @ 20.07.2007 04:06:33)


Meine Einlegevariante: (Schwein, Rind, Huhn, Pute)

Frisches Fleisch - ab in gefrierbeutel - Schuß Öl dazu - ich neh, gern Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilliepulver, ital. Gewürze.

Wenn ich frischen Chillie, Oregano, Rosmarin hab, verwende ich diesen statt dem Trockenzeugs.

Mit dem Beutel kann man wesentlich weniger Öl nehmen als wenn ichs in Plastikschüssel mache. Einfach gut durchmengen (Beutel vorher verschließen= und marinieren lassen.


Bei Lamm hab ich folgende Marinade:

Öl, Pfeffer, Salz, Knoblauch , Rosmarin

Bei Ente hab ich folgende Marinade:

Ente mit Honig einpinseln, salzen, pfeffern, Öl in Beutel und durchziehen lassen.

genau, mach ich immer so, wenn ich am nächsten Tag Schwein- oder Rindfleisch nicht verbrauche, dann lege ich es auch in eine Plastiktüte mit Gewürzen und Öl.

Damit kann man es ein paar Tage konservieren, und es wird sehr zart!

Labens

Huhu!

Ich lese gerde fleißig mit. Morgen will mit einigen Leuten auch zünftig grillen. Das Fleisch wollte ich in eine eigene Marinade einlegen, aber ich habe kein Rezept dafür. Wisst Ihr vielleicht ein gutes, einfaches mit Olivenöl, Paprika, ... usw? Das mit Bier ist nicht so mein Fall, was hier schon geschrieben stand.

Liebe Grüße,

Sonita


Zitat (Sonita @ 22.07.2007 12:46:07)
Huhu!

Ich lese gerde fleißig mit. Morgen will mit einigen Leuten auch zünftig grillen. Das Fleisch wollte ich in eine eigene Marinade einlegen, aber ich habe kein Rezept dafür. Wisst Ihr vielleicht ein gutes, einfaches mit Olivenöl, Paprika, ... usw? Das mit Bier ist nicht so mein Fall, was hier schon geschrieben stand.

Liebe Grüße,

Sonita

Schau doch mal kurz über Dich. Draku hat doch eine Marinade ohne Bier gepostet.

Kannst auch ein bissle Thymian und ein Spritzer Zitrone dazu tun, dann hast Du einen griechischen Touch... :sabber:

Bearbeitet von Don Promillo am 22.07.2007 19:35:26

Klick! ;)

Zitat (Don Promillo @ 17.07.2007 14:02:57)
Das ist auch ein Grund, warum ich meinen Sauerbraten selbst einlege. Bin mit dem fertig eingelegten auch schon auf die Schnauze gefallen... :(

Das ist mir auch passiert, der schmeckte so was von eklig (Essig pur), dass wir ihn weggeworfen haben. Dabei sah er eigentlich gut aus als ich ihn gekauft habe.

Seitdem darf mein Sauerbraten sich in einer tollen Rotwein/Essigmarinade baden. Echt lecker.

Grillfleisch wird auch selbst eingelegt. Meist macht das der Schwiegersohn, der hat da immer neue Ideen. Wenn ich einlege, dann Bier, Senf und möglichst frische Kräuter sowie Gewürze.

WURST!!! :wub: :wub: :wub:

Dein Rezept vom Rostbrätel ab ich ausprobiert und es ist Spitze!!!!!!!! :applaus: :applaus:


hallo wurst und jeanette, das liest sich ja superlecker, das brätl natürlich. nun muß ich mir das rezept händisch abschreiben, denn der drucker ist mit dem lapetop im Garten und da habe ich absichtlich kein internet. ich bin sicher, daß es bei uns das künftige grillpartyessen ist. man lernt doch nicht aus.



Kostenloser Newsletter