Induktionskochfeld: Pro und Contra


wir müssen bald da wir ein küche gekauft haben imoktober umziehen und suchen jetzt einen keramikkochfeld meine frage ist welche argumnt habt hr für induktion und oder gegen ist mit sensorik besser..
töpfe die mit induktion gehen (magnet ) haben wir nicht und mein man (der viel kocht) weiss nicht -jede tag wechselt er seine meinung.. hatte mal irgendwi gelesen dass mit induktion und herzschrittmacher bzw hörgerät vielleicht nicht passend würde (ein familienmitgleid tröägt bei uns Hörgerät) und bin offen für jede kritik oder bemerkung... oder tipps vielen dank....


Ich würde mich in einem Fachgeschäft beraten lassen. Die Küchenplaner sollten am besten wissen, welche Vor- und Nachteile das jeweilige Verfahren hat.


Ich habe keine Ahnung, ob diese Magnetwellen in irgendeiner Weise Komplikationen mit diesen Geräten verursachen. Ich kann es mir aber nicht vorstellen, denn deren Reichweite ist ja schon sehr gering. Wenn Du eine Pfanne ca. 5 cm über das Induktionsfeld hebst, hast Du quasi keine "Verbindung" mehr.

Und Du legst ja nicht Dein Ohr oder Brustkorb auf das Feld, oder? :lol:

Zu einem habe ich aber eine Meinung. Kochen mit Gas tue ich am liebsten, da sich die Temperatur am besten Steuern lässt. Danach kommt gleich das Induktionsverfahren, da dies dem Kochen mit Gas sehr ähnlich ist.

Das kochen mit Elektroplatten oder Glaskeramik finde ich unpraktisch wegen der langen Aufheizphase und der langen Nachwärme. Außerdem lässt sich die Temperatur schlecht regeln, ist mir entweder immer zu heiß, oder zu lau.

Bearbeitet von Don Promillo am 23.07.2007 07:52:02


Hallo,

Wie das mit den Magnetwellen ist, kann ich hier leider auch nicht sagen, da würde ich mich auf alle Fälle vor dem Kauf schlau machen. rofl Ich glaube allerdings auch nicht, dass die Magnetwellen so stark sind, und schädliche Auswirkungen haben, da man doch mit dem Körper weit genug von dem Herd entfernt ist. :rolleyes:

Was das Induktionskochfeld angeht, finde ich es sehr gut (Ich muß allerdings Don recht geben, Gas ist noch besser)!! :pfeifen:

Ich habe ein großes Glaskeramikfeld mit Sensor und bin damit sehr zufrieden. Auch die Wärme läßt sich sehr gut über Sensor regeln. rofl


Ich hab ein C eranfeld mit Sensortasten. Die Sensoren waren für mich schon gewöhnungsbedürftig- die reagieren teilweise sogar schon wenn ich mal eben mit einem feuchten Lappen Übergeschwapptes aufwischen will... aber inzwischen find ich sie besser als irgendwelche Knöpfe die man drehen muss.

Was ich an Elektroplatten und "gewöhnlichen" Glaskeramikplatten gut finde, ist die Nachwärme- ich brauche z. B. Reis etc. nur kurz ankochen, schalte dann die Herdplatte aus und der Reis quillt dann in der Nachwärme aus, ohne weitere Energiezufuhr. Probleme hab ich immer im Urlaub, wenn ich da mal für zwei Wochen mit Gas kochen muss... bei Gas gibt's eben die gewohnte Nachwärme nicht, der Reis brennt mir also regelmäßig an...

Induktionsfeld stand bei uns auch kurz zur Debatte, aber da hätte ich eine komplette Garnitur neuer Töpfe und Pfannen benötigt, meine alten mit schön dicken Sandwichböden hätte ich im Keller stapeln können.


Hi,

ich find Induktion super. Bei uns trägt auch ein Familienmitglied Hörgeräte und es gab noch nie Probleme damit. Man muss natürlich neue Töpfe kaufen, sonst verfeuert man die alten, aber meine Meinung ist: die Investition lohnt sich! :lol:


Hallo zusammen,
:hilfe: wir müssen uns leider einen neuen Küchenherd kaufen.
Haben da ein günstiges Angebot mit Induktionskochfläche gesehen. Jetzt meine Frage:
wer kocht schon mit Induktion? Welche Vor- oder Nachteile gibt es da?
Ich bin dankbar für jede Meinung, da ich mich bis jetzt überhaupt noch nicht damit beschäftigt habe
Liebe Grüße stöbermaus :


Hallo!

Meine Eltern haben seit letztem Sommer einen Induktionsherd und sind super zufrieden damit. Sie würden es jedem empfehlen.

Vorteile:
keine heißen Herdplatten
Herdplatten geben nur Wärme ab wenn ein Topf auf der Platte steht
schnelleres Erhitzen
energiesparenderes Kochen

Nachteil:
Du musst (wahrscheinlich) neue Töpfe anschaffen, da du magnetische Töpfe brauchst. Wenn deine jetzigen magnetisch sind, wunderbar!

Hoffe, ich hab dir damit helfen können.


Ergänzend hinzugefügt:

Nimm einen Magnet, dann kannst du prüfen ob deine Töpfe geeignet sind.
Induktionsherde sparen auch Energie.


Ich habe auch schon mal mit dem Gedanken gespielt, so ein Induktionskochfeld anzuschaffen.
Aber dann könnte ich die meisten unserer Töpfe und Pfannen wegwerfen :wacko:

Übrigens hab ich das Thema mit einem bereits vorhandenen verknotet. ;)


Danke Obelix! Ich habe diesen Tread heute morgen nicht gesehen (war wohl noch etwas früh).
Hallo Sparfuchs, den Tip mit dem Magneten werde icht gleich mal ausprobieren. Wir haben im Moment ganz schön teure Töpfe. Es täte mir weh wenn ich die entsorgen müsste. :heul:

Stöbermaus


Zitat (obelix @ 22.11.2007 07:56:43)
Aber dann könnte ich die meisten unserer Töpfe und Pfannen wegwerfen :wacko:

Es würde sich wohl lohnen, daß jemand aus der metallverarbeitenden Branche einen Umrüstservice für die Edeltöpfe anbietet. Man müßte dazu nur einen Teil des Sandwichbodens abdrehen und eine neue ferromagnetische Scheibe (Eisen/Edelstahlverbund oder Cr-Ni-Stahl mit ferromagnetischer Eigenschaft) auflöten.

Ein weiterer Vorteil für Induktionskochen: Man kann zwischen Topf/Pfanne und Glaskeramik-Fläche eine Schutzlage einfügen. Ich verwende dafür Backpapier. So erübrigt sich aufwendiges Säubern des Kochfelds, wenn was überkochte, einfach eine frische Papierlage verwenden. Zudem wird die Auflagefläche gegen Verkratzen geschützt.

Hallo zusammen,

ich koche auch seit 2 Jahren auf Induktion. Ein Blitzschaden zwang mich, ein neues Kochfeld zu kaufen.

Mit Begeisterung. Allerdings die Anschaffung macht halt noch heute erhebliche Probleme, da man auf die sog. Diskounter-Billig-Angebote nicht zugreifen kann :( , da sie allesamt nicht induktionsfähig sind.

Mein Dad hat nen Herzschrittmacher und kocht auch. keine Probleme damit sagt sein Arzt -und wie es scheint, stimmt es.

Was die heiße Herdplatte angeht: Sie ist schon supi heiß, aber sie kühlt halt wesentlich schneller ab ! ! !
Muss wohl auch heiss sein, denn es steht ein Topf drauf, darin brodelndes Essen, folglich MUSS die Platte dann heiß sein !

Ich finde es unter Anderem begeisternd, daß ich im Prinzip koche wie bei Gas:
Schnelle Hitze und kann die Temperatur genauso schnell wieder wegnehmen.

@Valentine,

Vor dem Reiskochen hatte ich auch Bammel. Funktioniert tadellos.
Ich kann halt das Feld nicht komplett ausschalten, aber dafür auf Stufe 1 und er wird wie immer.


hallo

also wir überlegen auch ob wir in der neuen küche einen induktionsherd wollen oder doch lieber nit :wacko: . das thema töpfe haben wir nicht den unsere ikea töpfe 365 tage sind induktions geeignet und auch magnetich

hm freunde von uns haben schon so einen herd (von siemens aber ohne pololüse ) und sind hell auf begeistert davon und selbst davon der bruder (gelernter koch) meint da kocht man ja genausogut wie auf gas und das mag was heissen

hm nja meine frage wäre ehr welche geräte ihr hier so empfehlt und auf was ich da achten muss damit mir kein käse kaufe ?

lieben gruss

stella



Kostenloser Newsletter