Haushalt mit Kind


Hallo zusammen!

Ich bin 24 und habe eine kleine Tochter von 19 Monaten.

Ich wollte Euch mal fragen, wie ihr das so macht,meine Tochter ist grade in dem Alter überall dran zu gehen, auszuräumen, wischen geht nicht wenn sie wach ist, weil sie immer wieder durchläuft usw und so fort ;)

Ich bin eigentlich schon ein sehr ordnungsliebender und auch sauberer Mensch, aber ich komm momentan nicht so richtig klar ehrlich gesagt. Es gibt ja noch mehr Sachen, die zu erledigen sind.

Wie handhabt Ihr das so? Alles erledigen wenn die Kinder schlafen?

Danke schonmal,

Ciaoi, Mira :)


Ich hab meinen Sohn immer mithelfen lassen beim Saubermachen.
Hab ihm einen Lappen oder Besen gegeben und dann hat er halt mitgemacht.
Wenn ich nass gewicht hab, hab ich in in sein Laufgitter gesetzt.

Und ich hab mir einen Plan gemacht, wann ich was erledigen will.


Zitat (kulimuli @ 24.07.2007 22:01:14)
Ich hab meinen Sohn immer mithelfen lassen beim Saubermachen.
Hab ihm einen Lappen oder Besen gegeben und dann hat er halt mitgemacht.
Wenn ich nass gewicht hab, hab ich in in sein Laufgitter gesetzt.


So hab ich es auch gemacht :daumenhoch:

Meiner Kleinen hat es auch immer richtig Spaß gemacht, wenn sie im Haushalt helfen durfte. Und jetzt ist sie grad 4 geworden, und hilft immer noch öfters freiwillig mit. Liebend gerne stellt sie in meinem Beisein die an, holt die nasse Wäsche aus der Maschine raus und hängt gerne Wäsche auf den Wäscheständer. Spülen will sie auch des öfteren, aber da muss ich immer wieder nachspülen, weil die Sachen dann doch nicht so sauber sind, wie sein sollten :D Sie versucht sich auch im putzen. :D Ich beziehe sie gerne mit ein und lasse sie dann auch gewähren, denn wenn sie mit " ihrer Arbeit " fertig ist, und ich sie dann lobe, freut sie sich wie Bolle und erzählt jedem, wie toll sie Mami geholfen hat :)

Meiner "hilft" am liebsten beim Staubsaugen oder Spülmaschine ausräumen ;)
Er hat seinen eigenen "Haushaltsgeräte"zum Mithelfen, dann klappts meistens ganz gut.
Ansonsten erledige ich viel, wenn er schläft oder mit Oma oder Papa unterwegs ist.


Meine Kiddies sind 8 und 11 Jahre.
Da sind "wir" schon aus dem schlimmsten Chaos raus. Grade jetzt in den Ferien helfen die beiden schon mal mit, besonders, wenn wir einen Ausflug machen wollen, möchte ich vorher alles "einigermaßen" in Ordnung haben. Um so eher wir fertig sind, umso schneller geht es los, das wirkt und sie helfen mit.
Als meine Kiddies noch klein waren, habe ich dann schon mal abends gewischt, wenn mein Mann auch da war, der dann aufpassen musste.
..... aber ich lasse auch schon mal fünfe grade sein..... ein Kleinkind ist eh ein Vollzeitjob, da muss man sich nicht mit Perfektion stressen!


Ja, ich denke, da liegt mein Problem...ich weiss nicht wieso, aber ich würde am liebsten jeden Tag Grossputz machen, obwohl ich im Grunde keine Lust dazu habe, aber ich habe das Gefühl, dass ich das machen MUSS...ich weiss , klingt komisch...
Ich sollte mich wahrscheinlich nur auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren und die dann richtig, sonst bin ich den ganzen Tag dran und sehe trotzdem kein Ergebnis, so ist es im Moment bei mir.
Danke auf jeden Fall herzlich für Eure Antworten bis jetzt.


Zitat (madame_mim @ 25.07.2007 17:42:55)
Als meine Kiddies noch klein waren, habe ich dann schon mal abends gewischt, wenn mein Mann auch da war, der dann aufpassen musste.
..... aber ich lasse auch schon mal fünfe grade sein..... ein Kleinkind ist eh ein Vollzeitjob, da muss man sich nicht mit Perfektion stressen!

Ich sehe das genauso.
Wenn bei uns wegen den Rabauken mal was liegen geblieben ist,wurde es eben einen Tag später getan.
Locker bleiben Mira....und lass dich unterstützen.Das Leben besteht nicht nur aus Kindern und Hausarbeit.
Und es ist schlimm,wenn du den ganzen Tag was tust und dabei keine positiven Ergebnisse siehst. ;)

wischen kannst während des mittagsschlafes.
bei allem anderen kann sie mithelfen .

und - geh raus in die natur, wald, wiesen, schwimmbad, was erleben,.. dann wirds auch nicht so schmutzig zuhause.


Zitat (mira @ 25.07.2007 18:50:48)
.
Ich sollte mich wahrscheinlich nur auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren und die dann richtig, sonst bin ich den ganzen Tag

So lange du ein so kleines Kind hast, lohnt es sich eh nicht wirklich, tagsüber zu versuchen, alles super sauber und ordentlich zu halten, weil die Kleinen eh wieder alles durcheinander machen :D Ich hab mir damals dann auch angewöhnt, tagsüber nur das Nötigste zu machen, und den Rest auf den Abend zu verschieben, wenn die Kleine im Bett war, und ich sicher sein konnte, das sie dann erstmal bis zum nächsten Tag kein Chaos mehr verursachen kann :) Und wo kleine Kinder sind, ist es nunmal immer ein weniger mehr krösig als dort, wo keine sind.
Konzentriere dich tagsüber lieber mehr auf deine Kleine, und versuche in puncto Haushalt mal fünfe gerade sein zu lassen. Der Haushalt läuft dir ja nicht weg ;) :blumen:

Das hab ich schon lange hinter mir....

Aber man muß aufpassen. Ich habs teilweise in schlechter Erinnerung: Ich wollte meinen Haushalt in Ordnung haben, und ich wollte mir Zeit nehmen für meine Kinder.
Abends hat man den ganzen Tag was getan, aber es ist nicht alles fertig.
Mit den Kindern wollte ich was machen, und hab doch manches Mal gesagt..."keine Zeit..."
So wollte ich 2 Sachen zugleich machen, und Nichts war perfekt.
Da wird man leicht unzufrieden.
Also machs bitte besser...
Putze MIT dem Kind, spiele mit dem Kind, und drück öfter mal ein Auge zu.
Mach es so, daß DU zufrieden bist, das kommt der ganzen family zugute.


Ja ja dieses Problem kenne ich auch da fühlt man sich fast gar nicht wohl. Ich habe mal in einer Elternzeitschrift gelesen (bitte nicht lachen) "stellen sie sich auf einen Stuhl und betrachten sie ihre Wohnung von oben und sie werden feststellen das ihre Wohnung gar nicht so schlimm aussieht". :D
Übrigens machen wir auch alles wenn der kleine schläft oder halt zum Abend.


Zitat (Simis mama @ 26.07.2007 10:50:15)
"stellen sie sich auf einen Stuhl und betrachten sie ihre Wohnung von oben und sie werden feststellen das ihre Wohnung gar nicht so schlimm aussieht". :D

Dann stelle ich mich jetzt bis heut Abend auf meinen Stuhl, und freue mich, wie ordentlich unordentlich es grade wegen meiner Kleinen ist ..... rofl :blumen:

Ich habe nass gewischt wenn die kinder(13Mon.auseinander)Mittags
schliefen oder abends.Oder im Laufställchen gesetztmit spielzeug ging
wunderbar.Außerdem hatte mein Mann auch noch Wechseldienst,das
hieß Früh,mittag,nacht.Ich weiß nicht wie ich das gemacht habe,aber es klappte.Ist aber schon über 40Jahre her.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 09:22:43


Zitat (MEike @ 26.07.2007 11:10:48)
Mein Motto:
Erst die Kinder, dann die Ordnung.

Igendwie ging es, oder auch nicht.
Aber vom Hauhalt lasse ich mich nicht stressen. Dann bleibt eben alles liegen.
Macht ja doch keiner für mich.
Und was meinen Mann stört, kann er ja selber wegräumen oder putzen.
Ich bin keine Superfrau, die alles im Griff hat.

Gruß,
MEike

Genau!!!
Mein Freund allerdings denkt da anders. Beispiel: Jeremy spielt und Spielzeug lag im Wohnzimmer er kommt von Arbeit und sagt: "Mensch hier siehts aber komisch aus" ich sag warum ja weil hier so viel Spielzeug auf der Erde liegt.
Mich stört das aber nicht ich meine das ist halt mal so.

Und außerdem gibt es ja einen Unterschied zwischen Unordentlich und Dreckig.

Zitat (Simis mama @ 26.07.2007 11:25:38)


Und außerdem gibt es ja einen Unterschied zwischen Unordentlich und Dreckig.

:daumenhoch:

HuhuMira

Lukas iss ja nun auch schon 9Jahre jung.Aber als er kleiner war
habe ich ihn auch immer mithelfen lassen..Staubwischen..zusammenfegen
(da hab ich dann nachgeholfen :D)nun wo er grösser iss hilft er von sich
aus.er räumt auch liebend gerne die Geschirrspülmaschine aus und ein
oder er nimmt den besen und fegt.Er sagt dann immer ich bin Mamas
Hilfe :pfeifen:
Wo Lukas noch klein war hab ich auch den Haushalt mal liegen lassen
mein Kind geht vor und sie werden so schnell gross :blink:

Also mach Dir keinen Stress :trösten:

Lg Tina


Meine Mutter sagt immer :
In erster Linie bist du Mutter , dann Putze ! ;)
Na ,sie hats oft wiederholen müssen .... :pfeifen:


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 09:22:29


Ihr habt auf jeden Fall recht, heute habe ich es auch mal etwas anders als sonst gemacht, und nur das wichtigste gemacht, aber dann halt vernünftig und zum Wischen die Kleine in ihr Bett gesetzt mit Spielzeug und Musik, ging auch echt gut.
Ich kenne dieses Gefühl gut, alles richtig machen zu müssen, dem Kind vollstens gerecht zu werden, aber auch einen perfekten Haushalt zu führen.
Dazu kommt, dass mein Mann mich schon leider oft harsch kritisiert hat, er kann es leider gar nicht ab, wenn es nicht absolut in Ordnung ist, er geht jetzt wieder den ganzen Tag arbeiten, aber als er arbeitslos war, stand ich schon ziemlich unter Druck, weil er nicht wirklich was tut, zwischendurch dann auch noch durch meine Schwiegermutter, die meiner Meinung nach schon krankhaft sauber ist :mellow:

WIe gesagt, ich liebe es auch sauber und ordentlich, aber solange, wie wir kein Kinderzimmer haben usw., versuch ich mich tagsüber auf die Standardhandgriffe zu beschränken und dann die Sachen, die man nicht täglich machen braucht, auf einen Morgen oder Abend am WE zu legen.

Aber danke echt für Eure Tipps und Eure Erfahrung, bin auch ziemlich neugierig ;)


Zitat (mira @ 26.07.2007 22:29:17)
Dazu kommt, dass mein Mann mich schon leider oft harsch kritisiert hat, er kann es leider gar nicht ab, wenn es nicht absolut in Ordnung ist, er geht jetzt wieder den ganzen Tag arbeiten, aber als er arbeitslos war, stand ich schon ziemlich unter Druck, weil er nicht wirklich was tut, zwischendurch dann auch noch durch meine Schwiegermutter, die meiner Meinung nach schon krankhaft sauber ist  :mellow:

Ich sagte du sollst dich unterstützen lassen,aber wie es aussieht,wirst du ziemlich alleine gelassen...von einem Mann,der nichts tut und dazu von einer Schwiegermutter,die kontrolliert oder zumindest nervt.
An deiner Stelle würde ich bei euch mal einige Dinge ändern. :angry:

Ja , du hast recht, unser kultureller HIntergrund spielt dabei aber auch eine sehr große ROlle, aber das würde sicher zu weit führen...
Ich werde auf jeden Fall versuchen, MEINEN WEg zu gehen, und nach meinem System sozusagen vorzugehen, denn ich denke, die Tatsache, alles so machenzu wollen wie meine Schwiegermutter und Schwägerinnnen usw. hindert mich daran, alles vernünftig hinzukriegen.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 09:21:24


ich hab jeden donnerstag meinen "freien" tag. das heisst, ich bring den kleinen morgens zu den grosseltern, geh einkaufen für eine ganze woche und danach grossputz zuhause. ansonsten räum ich auch nur das nötigste auf, staubsaugen und abwasch lassen sich auch gut mit kleinkind machen (meistens zumindest) sind deine schwiegereltern so verbohrt in ihrer kultur? würden die das nicht mitmachen? und deine eltern?
was auch eine möglichkeit wäre... freunde von mir machen gelegntlich "kindertausch". das heisst, einmal die woche ist die ganze kinderschar (3 stück) für 2 stunden bei einer der beiden mütter. und das wird immer abgewechselt. das heisst, jede mami hat so mal 3 stunden für sich.

apropos kultur....
wenn er sich nicht der kultur anpassen will, in der er und auch seine eltern zur zeit leben, dann verpass ihm ma n denkzettel und putz 2 wochen überhaupt nicht. er kann sich glücklich schätzen, kommst du ihm so entgegen. ich hätts nicht gemacht. dazu bin ich definitiv zu eigenwillig :pfeifen:
lass dich nicht unterdrücken, und machs so, wie DU dich wohlfühlst!
alles liebe! :blumen:


Er hat dich nicht "harsch zu kritisieren". Er ist nicht dein Chef und du bist nicht
seine Angestellte/Putzewasweißich.....

Mein Mann hat früher bei jedem Schwiegermutterbesuch auch immer so getan, als ob ich jetzt ne Prüfung ablegen müßte oder sowas...

Ihr seid jung, laß sowas NICHT einreißen.
Eine Ehe besteht auch aus Kompromissen, aber wenn Einer Chef sein will,
dann soll er ne Firma gründen....

Liebe Grüße, viel Erfolg !


Ich denke ebenfalls, er sollte seine Ansprüche runterschrauben, will er eine Mutter, die die zeit mit dem Kind verbringt oder eine Putze, die zwar die Hütte auf Hochglanz bringt, aber dafür halt das Kind links liegen lässt?

Finde für Dich einen Mittlweg und wenn er meckert, weise in darafu hin, dass Du entscheidest, welchen Anteil zeit für's putzen draufgeht und welcher nicht.

Ist es ihm nicht sauber genug, kann er gerne nachwischen.


Zitat (murphy @ 27.07.2007 10:48:29)
Ich denke ebenfalls, er sollte seine Ansprüche runterschrauben, will er eine Mutter, die die zeit mit dem Kind verbringt oder eine Putze, die zwar die Hütte auf Hochglanz bringt, aber dafür halt das Kind links liegen lässt?

irgendwie hab ich das gefühl, er will genau das.....

Zitat (mira @ 27.07.2007 09:14:14)

Ich werde auf jeden Fall versuchen, MEINEN WEg zu gehen, und nach meinem System sozusagen vorzugehen, denn ich denke, die Tatsache, alles so machenzu wollen wie meine Schwiegermutter und Schwägerinnnen usw. hindert mich daran, alles vernünftig hinzukriegen.

Genau, laß´Dich nicht stressen. Bei meiner älteren Tochter habe ich mich auch total unter Druck gesetzt, weil ich alles perfekt haben wollte. Das geht mit Kleinkind nicht, ich kenne auch niemanden, bei dem das klappt. Später habe ich mich richtig darüber geärgert, daß ich die Zeit mit meinem Kind nicht intensiver genossen habe. Meine jüngere Tochter ist jetzt 15 Monate alt, und ich bin, was Ordnung betrifft, viel gelassener geworden. Manchmal nehme ich mir fest vor, mal alles auf Vordermann zu bringen, und dann tobe und albere ich lieber mit den Mädels rum. Das macht mehr Spaß und ich bin dann ausgeglichener, den Haushalt mache ich dann irgendwann mal.
Mein Tipp für Dich: Auch wenn es schwer fällt, solltest Du Deiner Schwiegermutter beizeiten Grenzen setzen, mach ihr klar, daß es DEIN Haushalt ist. Deinen Mann solltest Du im Haushalt mit einspannen, denn Mutter und Hausfrau zu sein ist ein Full-Time-Job, wie bereits gesagt wurde. Laß´ Dir Deine Arbeit nicht abwerten, nur weil Du momentan kein Geld nach Hause bringst, Deine Arbeit ist mindestens genauso wertvoll, wie die Deines Mannes!!!

Zitat (mira @ 27.07.2007 09:14:14)
Ja , du hast recht, unser kultureller HIntergrund spielt dabei aber auch eine sehr große ROlle, aber das würde sicher zu weit führen...
Ich werde auf jeden Fall versuchen, MEINEN WEg zu gehen, und nach meinem System sozusagen vorzugehen, denn ich denke, die Tatsache, alles so machenzu wollen wie meine Schwiegermutter und Schwägerinnnen usw. hindert mich daran, alles vernünftig hinzukriegen.

In Ordnung...es liegt also am kulturellen Hintergrund.Da will ich dann auch nicht weiter nachhaken...andere Länder,andere Sitten. ;)
Gut ist,das du versuchst,das Beste aus der Situation zu machen.
Wenn dein Mann im Haushalt nichts machen wird,hoffe ich,das er sich wenigstens um den Zwerg kümmert.Man kann ja schon jemanden entlasten,wenn man mit den Kindern spazieren oder zum Spielplatz geht.....so wie MEike vorgeschlagen hat.
Das habe ich eigentlich immer am liebsten gemacht...mal zwei bis drei Stunden mit den Rabauken raus aus der Bude. :pfeifen:

Zitat (mira @ 27.07.2007 09:14:14)
Ja , du hast recht, unser kultureller HIntergrund spielt dabei aber auch eine sehr große ROlle, aber das würde sicher zu weit führen...
Ich werde auf jeden Fall versuchen, MEINEN WEg zu gehen, und nach meinem System sozusagen vorzugehen, denn ich denke, die Tatsache, alles so machenzu wollen wie meine Schwiegermutter und Schwägerinnnen usw. hindert mich daran, alles vernünftig hinzukriegen.

mira, lass dich bitte nicht in einen "kulturellen hintergrund" stopfen! ich bin südländerin und mache und tue (fast) alles im haushalt supergerne für meinen freund, aber wenn jmd. kommen und mich kritisieren würde- ne! lass die anderen labern, wenn sie nix anderes zu tun haben ausser putzen und "lästern" (sag ich jetzt mal so...), dann lass se, so menschen (so dumme!) gibt es zur genüge! lebe dein leben und lass dihc nicht unterbuttern! wenn es ihnen nicht passt- sollen sie nicht kommen! ganz einfach! setz dir dein ziel, wie du es schaffst und kannst und der rest soll bei dir putzen kommen, anstatt zu labern und zu kritisieren :augenzwinkern:

ach ja, und dein mann hat wohl bei seiner mama immer den a**** gewischt bekommen? so typen haben immer was zu motzen, aber selber können se grad mal die klospülung ziehen!!! hat wohl noch nie was selber machen müssen, wenn ihm alles hinterhergetragen wird! der rest ist "frauensache"- ts! :sojetzthastdus: ne, mira, auch von ihm nicht unterbuttern lassen!!!!!!!

dein name hat doch was mit ruhe und frieden zu tun- lass sie auf dich wirken! :augenzwinkern:

Bearbeitet von sirena am 27.07.2007 12:42:34

Also, ich habe auch bis vor kurzem wieder gearbeitet, und habe dann abends als ich nach Hause kam alles machen müssen.

Meine Schwiegermutter wohnt gar nicht hier in Deutschland, also sieht sie selten, wie es hier läuft.
BEi denen ist es halt so, dass die Frau alles macht, sogar wenn sie auch Vollzeit arbeitet.Mein Mann kommt im Gegensatz zu mir aus einer sehr altmodischen Gegend.
In meiner Familie war es auch so, dass meine Mutter alles gemacht hat.
Er braucht ja jetzt nicht, wenn er von der Arbeit kommt auch noch den Putzlappen schwingen, aber als er arbeitslos war und ich gearbeitet habe hat er trotzdem NICHTS gemacht und da war ich natürlich sehr angenervt, wenn ich dann was sage, kommt er mir mit seiner Mutter als Paradebeispiel: Sie hat 5 Kinder gehabt, ist arbeiten gegangen und hat dann sofort, wenn sie nach Hause gekommen ist die Wohnung geputzt und für den nächsten Tag vorgekocht und natürlich auch noch Abendessen gekocht. Dass sie es schwer hatte, will ich nicht bestreitn, aber ich werde mich deswegen echt nicht mehr stressen.
Ich mache in soweit alles, was gemacht werden muss und verbringe die restliche Zeit mit meiner Tochter und unternehme was mit ihr.


Zitat (sirena @ 27.07.2007 12:37:20)
Zitat (mira @ 27.07.2007 09:14:14)
Ja , du hast recht, unser kultureller HIntergrund spielt dabei aber auch eine sehr große ROlle, aber das würde sicher zu weit führen...
Ich werde auf jeden Fall versuchen, MEINEN WEg zu gehen, und nach meinem System sozusagen vorzugehen, denn ich denke, die Tatsache, alles so machenzu wollen wie meine Schwiegermutter und Schwägerinnnen usw. hindert mich daran, alles vernünftig hinzukriegen.

mira, lass dich bitte nicht in einen "kulturellen hintergrund" stopfen! ich bin südländerin und mache und tue (fast) alles im haushalt supergerne für meinen freund, aber wenn jmd. kommen und mich kritisieren würde- ne! lass die anderen labern, wenn sie nix anderes zu tun haben ausser putzen und "lästern" (sag ich jetzt mal so...), dann lass se, so menschen (so dumme!) gibt es zur genüge! lebe dein leben und lass dihc nicht unterbuttern! wenn es ihnen nicht passt- sollen sie nicht kommen! ganz einfach! setz dir dein ziel, wie du es schaffst und kannst und der rest soll bei dir putzen kommen, anstatt zu labern und zu kritisieren :augenzwinkern:

ach ja, und dein mann hat wohl bei seiner mama immer den a**** gewischt bekommen? so typen haben immer was zu motzen, aber selber können se grad mal die klospülung ziehen!!! hat wohl noch nie was selber machen müssen, wenn ihm alles hinterhergetragen wird! der rest ist "frauensache"- ts! :sojetzthastdus: ne, mira, auch von ihm nicht unterbuttern lassen!!!!!!!

dein name hat doch was mit ruhe und frieden zu tun- lass sie auf dich wirken! :augenzwinkern:

:D Wahre Worte..... ;)

Klar sollts selbstverständlich sein ,dass ein Papa sich auch mal um seine Kinder kümmert und damit die Mutter entlastet . Aber ,was wenn der Papa einfach keine Zeit dazu hat ? :hmm:
Wenn er ,wie viele Väter ,seine Kinder nur noch schlafend bewundern kann ?
Grosseltern entweder zu weit weg wohnen ,oder selber keine Zeit haben ?
Kannst wohl als Frau deinem Mann nicht auch noch am WE zur Mithilfe verdonnern .
Und ,eine saubere Wohnung hat er sich irgendwie auch verdient ,oder ?
Mit einer gutgelaunten,sexy Frau drin . :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
????


Nein, da hast du ja recht. Er ist ja auch den ganzen Tag weg. Ich sage ja auch nicht, er soll was tun. Ich habe nur versucht zu erklären, dass meine Arbeit nicht geschätzt wird, nicht mal dann, wenn ich auch gearbeitet habe, abends dann noch aufgeräumt , geputzt , gekocht und ebenfalls für den nächsten Tag vorgekocht habe. Er war da den ganzen Tag zu Hause und hat ausser seinem Teller in die Küche zu bringen (und nicht mal das regelmässig), nichts getan, aber nicht aus Vergesslichkeit, sondern aus Überzeugung.
In erster Linie hatte ich ja hier Euch gebeten, mir Eure Erfahrungen und Tipps mitzuteilen. ;)
Das Problem mit ihm ist ja ein anderes :P


Zitat (Vogulisli @ 27.07.2007 12:53:27)

Und ,eine saubere Wohnung hat er sich irgendwie auch verdient ,oder ?
Mit einer gutgelaunten,sexy Frau drin . :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:
????

Nicht zwingend!!!

Mira ,mein Tip :
Nutze die Zeit wenn dein Kindle schläft ! ;)
Früh morgens ,Mittagschlaf und abends .
Und erwarte kein Lob ,weil ich finde es selbstverständlich ,dass jeder Mann wie Frau ,seine Arbeit so gut wie nur möglich erledigt . ;)
Was ich aber unbedingt abstellen würde ,wären die Kontrollbesuche deiner Schwiegermutter !!!! Das geht nicht !!!
Ansonsten ,setz dich mit deinem Mann zusammen und sprich mit ihm ,vielleicht hat er einfach noch nicht bemerkt ,dass es dir nicht gut geht :trösten:


Zitat (Vogulisli @ 27.07.2007 13:55:04)
Und erwarte kein Lob ,weil ich finde es selbstverständlich ,dass jeder Mann wie Frau ,seine Arbeit so gut wie nur möglich erledigt . ;)

Das scheint ja nicht das Problem zu sein. Sie tut in ihren Augen ja alles, so gut es geht, nur er ist damit nicht zufrieden....

Zitat (mira @ 27.07.2007 12:59:45)
. Ich sage ja auch nicht, er soll was tun. Ich habe nur versucht zu erklären, dass meine Arbeit nicht geschätzt wird, nicht mal dann, wenn ich auch gearbeitet habe, abends dann noch aufgeräumt , geputzt , gekocht und ebenfalls für den nächsten Tag vorgekocht habe.

Dachte nur ,so hörte sichs für mich an ;)

Zitat (mira @ 27.07.2007 12:47:40)
BEi denen ist es halt so, dass die Frau alles macht, sogar wenn sie auch Vollzeit arbeitet.Mein Mann kommt im Gegensatz zu mir aus einer sehr altmodischen Gegend.

seine Mutter als Paradebeispiel: Sie hat 5 Kinder gehabt, ist arbeiten gegangen und hat dann sofort, wenn sie nach Hause gekommen ist die Wohnung geputzt und für den nächsten Tag vorgekocht und natürlich auch noch Abendessen gekocht.

das dachte ich mir :mellow:
das ist, wo ich herkomme, auch so, aber DORT wohne ich nicht, ich LEBE HIER! auch wenn ich meine heimat liebe, würde ich mich nie so behandeln lassen, weil es "immer so war"....... wir wollen ja nicht zurück- mann in die öffentlichkeit, frau zu hause (kinder und küche)- neeeeeee, lass mal! habe mal von meinem opa aus der heimat (da war ich grad knackige 21), ich wäre nicht mehr ganz "frisch" und ich solle doch mal endlich heiraten :blink: :blink: :blink: häh? das gehört genau so dazu wie du diese "vorbilder" vor die nase gehalten bekommst.... dann hat se sich halt fünfe machen lassen, dann musste sie halt geld (mit)verdienen, weil sonst die hälfte verhungert wäre......... aber du MUSST NICHT!!!
DAS WAR MAL!!!!!
ist dein mann auch 20 km barfuss durch den schnee gelaufen, um zur schule zu kommen (wie die alten, die es ja viiiiiiiiieeeel schwerer hatten.... :wacko: )
nicht stressen lassen mira- wir sind in EUROPA und nicht in wasweißichwo :ph34r:

Bearbeitet von sirena am 27.07.2007 14:35:51

Nee, mein Mann musste nie laufen , er hat ja eh alles gemacht und getan bekommen... :D

Sirena, ich komm auch vom Balkan und mein Mann auch :D

Und zu dem Lob, das erwarte ich echt GAR NICHT, ich würde mir eher doof vorkommen
:lol:

Es geht nur darum, dass es NIE gut genug ist.
Die Wohnung kann noch so sauber sein, irgendwas findet er immer,z.B. wenn er mal nichts findet, dann bemerkt er, ich soll auch immer schön dran denken die Haushaltsgeräte abzurücken und da zu kehren und zu wischen....ich denke, dass das einfach nicht geht, aber na ja...

in letzter Zeit ging es eigentlich, aber naja.

Ich will meine Aufgaben einfach nur vernünftig erledigen und wollte mich etwas besser organisieren , deshalb hatte ich hier gefragt.


Mira ,besser als perfekt geht nicht !
Da würd ich mir einfach nichts von ihm einreden lassen !!!
Klipp und klar sagen : Wenns ihm nicht sauber genug ist ,kann er gern einen Lappen nehmen und dir zeigen wie ers gerne hätte !


:D Genau!


Zitat (mira @ 27.07.2007 14:56:16)
Ich will meine Aufgaben einfach nur vernünftig erledigen und wollte mich etwas besser organisieren , deshalb hatte ich hier gefragt.

mira, budi jaka i nedaj se!!!!!!!!!
du erledigst garantiert alles vernünftig und gut- lass dich nicht kirre machen! wenn es ihm nicht passt, warum hat seine mama ihm nicht ne "passende" gesucht, die kuscht, wenn er nur a sagt?? tststs :angry:
nicht DU hast das problem, sonder DEIN mann, und zwar da oben!!! :toktok:
soll er sich doch mal in europa besser organisieren, wo GLEICHBERECHTIGUNG herrscht!
die sind für dich :blumenstrauss: :D

:wub: :D Danke danke!

In anderen Sachen ist er schon ziemlich modern, aber in diesen SAchen halt meiner Meinung nach überpingelig :P

:blumen: zurüch ;)


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 09:20:49



Kostenloser Newsletter