Spiele für Draußen: Kinderfest mit Spieleparkours


Hallo Ihr,

ich hab da mal ne Frage. Ich arbeite zeitweise in einem Spielwarenladen und am
kommenden Dienstag findet auf dem Parkplatz des Ladens ein Kinderfest statt.
Mit allem drum und dran wie z.B. Kinderschminken, Go-Kart-Fahren, Dosenschmeißen
usw. Meine Chefin bat mich mir noch etwas zusätzliches auszudenken, mir fällt aber nichts mehr ein.
Wer kann mir weiterhelfen?

Liebe Grüße Daisy10


Was ist denn mit Hüpf-Kästchen-Spielen, wie "Himmel und Hölle", Gummi-Twist oder Murmelspielen? Zugegeben, diese Spiele gehören schon fast in die "Kindheitserinnerungen", aber die Kids haben bestimmt auch heute noch Spaß daran.

Und ein Rollschuh / Rollerskates / Skatebord - Parcour dürfte ohne großen Aufwand her zu richten sein.

Ansonsten "Mensch ärgere dich nicht" mit lebenden Figuren (natürlich muss zuvor das Spielfeld aufgemalt und ein großer Würfel verfügbar sein) oder "Twister" im Freien.

Fällt mir so auf die Schnelle ein.


Ach ja, herzlich willkommen im Forum!


Zitat (märchentante @ 01.08.2007 21:30:57)
Ach ja, herzlich willkommen im Forum!

Oh, Dankeschön!!! :blumen:

die kleinen können mt straßenmalkreide malen.

seilspringen

slalomfahren

eierlaufen

entenangeln

seifenblasen

ballspiele

hulla hupp

balancieren


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 09:32:12


Hallo und herzlich willkommen! Das ist doch mal ne tolle Frage...

Den Rollschuh-Parcours finde ich schön. Man muss nur vorher verkünden, dass die Kinder ihre Skates mitbringen sollen. Im Notfall geht ein auch Geschicklichkeitsparcours ohne ROllschuhe, z.B. um ein paar Hütchen, auf einen Getränkekasten steigen, auf einer Bank balancieren usw. mit einem Becher Wasser in der Hand, einer KArtoffel auf einem Löffel oder einem Buch auf dem Kopf. Oder in zwei Mannschaften Papierschnipsel mit einem Strohhalm ansaugen und von A nach B transportieren - wer schafft die meisten Schnipsel in der Minute?

Mensch-ärgere-dich-nicht ist auch schön, aber dafür müssen die Kinder schon etwas Geduld mitbringen.

Wenn das Gelände sich eignet und ihr ein bißchen Dreck machen dürft, ist ein Barfußpfad auch immer toll, gerade für kleinere Kinder. Möglichst viele Materialien auslegen, Sand (u.U. ne Plane drunterlegen, dann geht das Aufräumen leichter), Kiesel, Kork(platten,Pinnwand), den Asphalt, Wasser in eienr Schüssel, Eiswürfel, ein Teppich, vielleicht gibts ein Stück Wiese...vorher durchkehren und nach Glasscherben u.ä.suchen! Wer sich traut, kann sich auch die Augen verbinden lassen und raten, auf was er gerade steht (Führer bereitstellen oder die Eltern/ältere Kinder bitten zu helfen). Schüssel mit Wasser, Stuhl und Handtücher zum Füßewaschen bereithalten!

Ihr könnt Luftballontreten machen und eine Meisterschaft austragen. Einen "Ring" markieren, zwei Kindern einen Luftballon ans Bein binden (Vorsicht, dass sich die Schlinge nicht zuziehen kann) und beiden eienn Kochlöffel oder einen Bierdeckel in die Hand geben, den sie mit beiden Händen hinter dem Rücken festhalten müssen (dann können sie die Hände nicht einsetzen, aber wenn sie fallen, sich trotzdem schnell abfangen). Jeder muss versuchen, den Luftballon des anderen zu zertreten, ohne den RIng zu verlassen. Je nach Alter kann man die Schnur länger oder kürzer machen (wird schwerer).

Was auch schön ist, ist ein 1,2 oder 3-Spiel. EIn paar Fragen mit drei Antwortmöglichkeiten vorbereiten, drei Freiwillige als "Positionen" aufstellen und dann haben die Kinder 10 Sekunden Zeit, sich für eine Postion zu entscheiden. Wer bei der richtigen Antwort steht, bekommt mit einem Schminkstift einen Punkt auf ise Stirn gemalt, und hinterher je nach Anzahl der Punkte einen größeren oder einen kleineren Preis. VIelleicht immer mit ein bißchen fetziger Musik beim RUmhüpfen?

Stop-Tanz geht auch, wenn die Musik plötzlich aus ist, müssen alle "versteinern". Wer sich noch bewegt, geht von er Tanzfläche und muss einmal den Kassettenrecorder bedienen (und darf danach wieder weitermachen oder sich ein Gummibärchen nehmen :-)).

Habt ihr genug PLatz? Besorg dir einen Karton Bierdeckel und steck ein Spielfeld mit zwei Häöften ab. Zwei gleichgroße Mannschaften, jede in eine Hälfte, und die gleiche Anzahl Bierdeckel in jedes Feld. Auf ein Signal muss jede Mannschaft soviele Bierdeckel wie möglich auf die andere Seite befördern. Mit den Bierdeckeln sollte sich normalerweise auch niemand wehtun. Da reicht eine Minute als Zeitgabe dicke aus, das kostet ganz schön Kraft! AM Ende wird gezählt, welche Mannschaft weniger Deckel im Feld hat.

Zu Hüpfekästchen und Co fällt mir ein, dass wir mal verblüffenden Erfolg mit einem ordinären Springsein hatten. Zwei Helfer abstellen und dann gehts los.

Schreib mal, wie es war!


Da fällt mir noch Sackhüpfen ein! :lol:
Oder Dreibein-Rennen,immer zwei Kinder eines mit dem rechten Bein an das linke des anderen gebunden dann ein Wettlauf! ;)
Oder eine Kletterstange an der oben Preise hängen! :lol:

Was auch gut kommt ist Wurstschnappen rofl

Wurstschnappen

Man bindet eine Schnur an einer Seite fest ( es können auch zwei Erwachsene die Schnur halten ) und befestigt Würstchen oder andere eßbare Sachen daran. Durch anspannen der Schnur die Würstchen immer wieder nach oben hüpfen lassen. Die Kinder müssen versuchen mit dem Mund die Würste zu erwischen. Uralt aber lustig

Geht auch mit einer Angel :P

Eimerwerfen ;)

Benötigt wird ein Putzeimer und Wurfmaterial (Tischtennisbälle, Bausteine o. ähnliches). Startlinie festlegen. Jeder hat mehrere Würfe.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 09:30:59


Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mich für Eure zahlreichen Vorschläge bedanken. Das Fest war ganz toll.
Schade war, daß es zum Teil heftig geregnet hat und wir die Spiele auf dem Parkplatz
nicht nutzen konnten.
Wir haben dann zum Beispiel ein Mahlwettbewerb gemacht, Dosenwerfen und mit Tipp
(klebbarer Schaumstoff aus Mais) gebastelt.
Aber die Hauptsache war, daß es den Kindern gefallen hat. Sie gingen auf jeden Fall strahlend nach Hause.

Also vielen Dank noch mal und liebe Grüße von

Daisy10 :blumengesicht:


Gern geschehen!

Sag doch mal ein bißchen mehr über Tipp, das klingt interessant (Gruppenstunden und so :-) - wie groß ist die SAuerei hinterher, muss man das brennen/lange trocknen lassen oder so?


Zitat (jupi @ 08.08.2007 12:58:07)
Gern geschehen!

Sag doch mal ein bißchen mehr über Tipp, das klingt interessant (Gruppenstunden und so :-) - wie groß ist die SAuerei hinterher, muss man das brennen/lange trocknen lassen oder so?

Also, ich versuche es Dir genauer zu beschreiben. Wenn man zum Beispiel irgendwo bei einem Versandhaus etwas bestellt hat ist in den Paketen manchmal zur Polsterung so ne Art Syropor-Flocken. Nur sind Tipps halt aus Mais also total unbedenklich. Sie sind eingefährbt. (rot, gelb, weiß, braun, blau) Durch befeuchtung mit Schwamm, kann man sie aneinander kleben. Es gibt eigentlich keine Sauerei, das Einzige was passieren kann ist, daß man bunte Hände von den Tipps bekommt- sie färben ein wenig aus.
So, ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Bis bald

Daisy10 :blumengesicht:

Danke! Muss mal schauen, ob ich das hier im Handel bekomme.


hallo

also ich habe zu meinen kindergeburtstagen immer so tolle parcours gebaut, die man dann mit einem becher wasser in der hand überqueren musste.. oder mit einer zitrone auf einem esslöffel.
so mit slalom oder unter net beirbank durchgrabbeln oder drauf balancieren.... kann man auch als gruppenspiel machen...
jaa hat immer viel spaß gemacht. und am ende hat jeder einen kleinen preis bekommen, egal wer gewonnen hat :)

Liebe Grüße

---------------------------


grad hab ich gesehen, dass das auch andere schon vorgeschlagen haben :) mh joar... also finden das noch mehr toll =)

Bearbeitet von Rezi am 08.08.2007 16:12:36


hallo

Im Juli war in der Grundschule meiner Kinder ein Sommerfest. Was ich besonders Klasse fand, war der Wettlauf durch zwei lange Stoffschläuche. Die waren einfach aus je acht uralten Bettbezügen zusammen genäht. An jedem Schlauch stand je ein Erwachsener und hat ihn festgehaten. Die Kiddies hatten einen Mordsspaß und jeder, auch die Verlierer, hat einen kleinen Preis bekommen. Das Tolle daran ist, daß auch Kleinkinder daran teilnehmen können. Allerdings müssen die Bettbezüge mit mindestens einer doppelten Naht aneinander genäht werden, da sie sonst nicht lange halten.

LG

chaosmum

Bearbeitet von chaosmum am 09.08.2007 00:54:30



Kostenloser Newsletter