Spiegelei mit Mineralwasser


Ich hab schon öfters gehöhrt, das man Spiegelei auch mit Mineralwasser braten kann.
Mir stellt ich nun die Frage, wie viel Wasser und ob das Wasser viel oder wenig Kohlensäure haben soll :keineahnung:
Ich hoffe, es kann mir jemand weiter helfen :blumen:


Da ich es vor kurzem auch von einer Freundin gehört habe, dass sie ihre Spiegeleier in Mineralwasser anbrät, habe ich es, neugierig wie ich bin, auch versucht. Ich hab dafür einen guten Esslöffel Mineralwasser mit viel Blubb vom Al.. in die vorgewärmte ( antihaftbeschichtet ) getan, und dann das Ei draufgeschlagen. Hat wunderbar funktioniert :blumen: Ich denke, dass es auf jeden Fall wichtig ist, eine antihaftbeschichtete Pfanne zu verwenden, damit nichts anbrennt.


ich kenne es so, das man das ei mit ein wenig mineralwasser (andere nehmen auch milch) verrührt. der blubber führt wohl dazu, dass das ei schön fluffig wird...oder irgendwie sowas ;)


Zitat (Avy @ 07.08.2007 10:45:46)
ich kenne es so, das man das ei mit ein wenig mineralwasser (andere nehmen auch milch) verrührt. der blubber führt wohl dazu, dass das ei schön fluffig wird...oder irgendwie sowas ;)

Du meinst wohl eher Rührei ;)

Ich mache es schon seit Ewigkeiten nur mit Wasser, allerdings ohne Blubber.

Klappt bestens, wichtig ist nur eine beschichtete Pfanne :D
Wie auch schon gesagt: 1 Esslöffel Wasser pro Ei. :D

tante ju


Zitat (Nightwish @ 07.08.2007 10:48:54)
Zitat (Avy @ 07.08.2007 10:45:46)
ich kenne es so, das man das ei mit ein wenig mineralwasser (andere nehmen auch milch) verrührt. der blubber führt wohl dazu, dass das ei schön fluffig wird...oder irgendwie sowas ;)

Du meinst wohl eher Rührei ;)


oh stimmt. wer lesen kann ist klar im vorteil :blumenstrauss:

Zitat (Nightwish @ 07.08.2007 10:48:54)
Zitat (Avy @ 07.08.2007 10:45:46)
ich kenne es so, das man das ei mit ein wenig mineralwasser (andere nehmen auch milch) verrührt. der blubber führt wohl dazu, dass das ei schön fluffig wird...oder irgendwie sowas ;)

Du meinst wohl eher Rührei ;)

oder Pfannkuchen :D

oder so :D


ich habe gehört oder gelesen, daß man auch fleisch (kurzgebratenes) mit mineralwasser, an stelle von fett, garen kann. habe es noch nicht probiert, weil ich es immer vergesse.


Super, danke für die Antworten :blumen: , so kann ich heute Abend beruhigt ein fettarmes Spiegelei zubereiten :D


Ich werde das auch morgen ausprobieren, weil ichs interessant finde.


Zitat (Tulpe @ 07.08.2007 15:48:13)
Super, danke für die Antworten :blumen: , so kann ich heute Abend beruhigt ein fettarmes Spiegelei zubereiten :D

Und denk an die Antihaftbeschichtete Pfanne ... Das ist wichtig !!!! :schlaumeier: :grinsen:


Zitat (wurst @ 07.08.2007 16:46:58)
Hatten wir schon mal! :P

Da stand aber nichts von Spiegeleiern und die Menge des Wassers :augenzwinkern:
denn auf die Idee mit der Suche bin ich selber auch schon gekommen

Ne gute Bekannte von mir brät sogar Zwiebelringe in Wasser an. Ich denk mal, das kann man zwar probieren, es wird aber nicht zu DEM Ergebnis kommen, was man haben will.

Für Spiegeleier nehm ich Margarine, und ich bleib dabei. Rühreier benötigen Speck, um den richtigen Geschmack zu bekommen. Und zwar fetten!

Ein Steak, egal ob von Schwein, Rind, Pferd oder Okapi kriegt bei mir IMMER hocherhitzbares Öl mit einem Schuß Butter.... oder gleich Butterschmalz.

Mit Wasser braten? Für mich ist es tinneff....... und beschichtete Pfannen sind der größte Blödsinn seit der Erfindung des Feuers.

Wer´s mag, soll selig damit werden, der wahre Gourmet verwendet Gußeisenpfannen, Schiedeeisen, oder Edelstahl. Und solche Pfannen mögen kein Wasser zum Braten. Ich übrigens auch nicht.


Gruß

Abraxas


Guten Morgen,


Ich lese hier gerade "Spiegeleier mit Wasser braten?"
Ich sellte mir vor, wenn ich das Ei hineingebe, das es furchtbar spritzt huhu und dann? ;) ;) :pfeifen: :pfeifen:

Bearbeitet von Kati am 08.08.2007 08:06:40


Hallo Kati,
Ich habs Gestern ausprobiert, es klappt ganz gut. Es pritzt sogar weniger als mit Fett!
@ Abraxas es ist leider nicht jeder so schlank, das er das Fett so großzügik verwenden kann. :(


Ja, Tulpe, ich habe auch gut und gern 15 Kilo zuviel auf den Rippen. Es gibt aber ne ganz tolle Alternative zum Fettersatz durch Wasser oder zur Nutzung von Halbfettmargarine, Halbfettbutter, Diät-Joghurt und was es noch so alles an essbarem Müll gibt: FdH. Wenn ich drei Spiegeleier zum Frühstück esse, ist es egal, ob ich nun Fett oder Wasser zum Braten nehme. Esse ich aber nur EIN Ei, spielt das bisschen Fett zum Braten wohl kaum eine Rolle.

Gru0

Abraxas


wenn du dir ein wirklich fettarmes spiegelei zubereiten möchest, nimm einfach eine wirklich richtig gute beschichtete pfanne (darf man hier werbung für pfannen machen...????)

und brat das ei bei mittlerer hitze ganz ohne fett oder andere zugaben.....
wichtig:
die pfanne sollte wirklich gut warm sein...
und kein salz auf das dotter.....
macht selbiges hart und trocken

kalorien:

für ein ei berechnet, dass ohne fett gebraten wurde:

84.00 kcal
6,25 g Fett
(nur schade, dass es mit butter deutlich besser schmeckt, fett ist ja ein geschmacksträger...
allerdings, wenn du auf die butter verzichtet hast, kannst du dir eine 0,5 l Flasche bier leisten .....kalorienmäßig, selbiges hat... 215.00 kcal...)

für ein ei berechnet, dass mit einem esslöffel butter gebraten wurde:

155.00 kcal
16.50 gr Fett

Bearbeitet von sheriff1954 am 12.08.2007 20:21:40


Zitat (sheriff1954 @ 12.08.2007 20:11:47)
.
und kein salz auf das dotter.....
macht selbiges hart und trocken


Wer erzählt so einen Kram? Ammenmärchen!

@vincent... Das salz sollte hinterher drangemacht werden weil das eiweiss nicht so schneller fest wird und dein ei schön kross wird
...
und ein fettarmes ei kann man am besten ohne eigelb machen....igitt
weil im Eigelb das meiste fett versteckt ist...
Lieben Gruss
Sille


Sille es ging um ein gebratenes Spiegelei und nicht um gebratenes Eiweiß :D


Ja, ja, so sind sie, unsere kalorienzählenden "Genießer". Alles ohne Fett, den letzten Fettrand vom Schnitzel abschneiden und das Olivenöl mit der Pipette auf den Salat. Also, mein Tip dazu: Wenn man schon das Fett und das Eigelb weglassen will, dann sollte man auch gleich auf das Eiweiß verzichten und seine Pfanne LEER erhitzen. Da verbrennt man sich zwar die Zunge, aber das ist ganz bestimmt kalorienarm.

Ich bleib bei Butter, Butterschmalz, gutem Öl und Fett am Fleisch. Und MEIN Ei wird in Fett gebraten.



Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter