Führerschein: Neue Abzocke


Vorsicht!

Es gehen gerade Mails mir folgendem Betreff um:
Zitat
Teste Deine Straßenverkehrskenntnisse und gewinne


Klickt man drauf kommt man auf eine Seite auf der man Führerscheinfragen beantworten kann und, man sehe und staune, einen Vertrag eingeht.

Zitat
2.1 Durch die Absendung des von fuehrerscheincheck.com auf der Internetseite www.fuehrerscheincheck.com bereitgestellten Registrierungsformulars gibt der Nutzende ein Angebot zu einem gebührenpflichtigen Vertragsabschluss mit fuehrerscheincheck.com ab. Nimmt fuehrerscheincheck.com dieses Vertragsangebot des Nutzenden an, indem sie dem Nutzenden eine Registrierungsbestätigung per E-Mail übermittelt, ist der Vertrag zustande gekommen.


Aus den AGBs:
Zitat
Der Nutzende ist zur Entrichtung des Nutzungsentgelts von 89.00 Euro jährlich verpflichtet. Dieser Betrag wird in Rechnung gestellt und ist mit rechtswirksamen Zustande kommen des Vertrages fällig.


Bei mir kam die durch den SPAM Filter durch.
Absender ist:
newsletter@weiter123.com

Bearbeitet von tom-kuehn am 09.08.2007 09:33:04

:o Das ist ja der Hammer.


Oh, wie heftig, danke für die Info!


Ich bedanke mich auch mal für die info, mal sehen ob bei mir so was auch eintrudelt.

tante ju


Ich hab mal gehört/gelesen, dass derartige Verträge nichtig sind. Stimmt das? Jetzt kommt es natürlich darauf an, welche Angaben man im Rahmen des Fragebogens angibt. Vielleicht gibt es ja da eine klaren Hinweis zum Vertragsabschluss. Dieser Angebotstrick kommt mir jedenfalls fragwürdig vor. Ich würde eine derartige Rechnung nicht bezahlen und bis zum Mahnbescheid warten. Dann würde ich fristgerecht Widerspruch einlegen und abwarten was da kommt. Es müsste ja dann eine gerichtliche Klage folgen und die würde ich meinem Anwalt vorlegen.

Hippo


Zitat (Hipposhit @ 09.08.2007 09:53:34)
Ich hab mal gehört/gelesen, dass derartige Verträge nichtig sind.

Da streiten sich noch die Gelehrten. Fakt ist wohl, dass zwar gedroht wird, aber nicht wirklich viel passiert wenn man die Rechnungen nicht bezahlt. Ich würde es trotzdem nicht versuchen.

Hier gibt es eine schöne Übersicht, welche Seiten noch bei dem Betreiber gelistet sind. Ich wette die schaufeln ein Vermögen mit zahlenden Id.....

Emails mit zweifelhaftem Inhalt werden gleich in den Spam-Ordner geklickt. Ich glaube kaum, dass mich jemand mit solchen Angeboten überhaupt locken könnte. Wenn ich den Absender nicht kenne, öffne ich auch keine Mails mit irgendwelchen Anhängen.

Ja, liebe Betrüger....... bei mir habt ihr es verdammt schwer.........



Gruß

Abraxas


Danke ,Tom :blumen:


in Diesem Zusammenhang kann ich www.siteadvisor.de empfehlen...


Zitat (Hipposhit @ 09.08.2007 09:53:34)
Ich hab mal gehört/gelesen, dass derartige Verträge nichtig sind.


Zitat (Hipposhit @ 09.08.2007 09:53:34)
Stimmt das?

Ja


Kostenloser Newsletter