Reisefreudige Katzenrasse: gibt es sowas?


hi!

Im Rahmen der allgemeinen Katzendiskussion wurde mir nun erzählt, daß es Katzenrassen (man könne sich gerade des Namens nicht entsinnen) gäbe, die unheimlich gerne verreisen (Auto fahren) würden.

Beim stümperhaften rumsuchen im Netz bin ich auf nix gestossen, außer Seiten, die einem Tipps für die Reise geben.

Gibt es so eine Katzenrasse überhaupt?
Ich dachte bisher, nur Hunde wären "rudelgebunden" und würden - im Gegensatz zu den ortsgebundenen Katzen - problemlos verreisen (außer ihnen wird übel).

Habt ihr da schon mal was gehört?


Also mein Maine-Coon-Perser-Mischling verreist verhältnismäßig gern - kaum drei Stunden und er nennt das neue Reich direkt sein eigen.... Und die Fahrt selbst ist überhauüt gar kein Problem - man schläft und lässt sich kraulen...

Ich denke aber das ist vielmehr so, weil er das von klein auf kennt und als Quasi-Flaschen-Aufzucht sehr menschengebunden ist.

Ansonsten hab ich mal gehört (in ner Doku) - Maine Coons seien mehr auf ihren Menschen als auf ihr Terretoriim bezogen, aber ich denke das unterscheidet sich auch von tier zu Tier....

LG!


Zitat (Antina @ 10.08.2007 09:56:28)

Gibt es so eine Katzenrasse überhaupt?

Hallo Antina,

ich glaube nicht, daß es bestimmte Katzenrassen gibt, die gerne verreisen, es sei denn, sie sind bereits als Baby daran gewöhnt worden, wie Anne schon erwähnte.
Unsere verstorbene Perserkatze war überhaupt nicht vom Autofahren begeistert,
und unsere jetzige British Kurzhaarkatze ebenfalls nicht. Die Kleine flüchtet schon, wenn sie nur ihren Transportkorb sieht ,und wenn wir sie dann endlich mit Leckerlis drin haben, geht das Gejammer im Auto weiter. Nach jedem Tierarztbesuch sind wir deshalb ziemlich fertig und froh, wenn wir wieder zuhause
sind.
Lg von Shivacat :unsure: :wub:

Das mit der Main Coon kann ich bestätigen. Meine stieg auch freiwillig in den Korb, legte sich hin und schlief die ganze Zeit.

Mit meiner jetzigen Katze, einem Türkisch-Angora-Mix, geht das auch relativ gut. Es wird kurz gejammert und dann ist es gut. Der Kater, ein Wald-und Wiesenkater, hasst Autofahren allerdings wie die Pest.

Grundsätzlich schließe ich mich meinen Vorrednern an. Ich denke auch, daß es bei jedem Tier unterschiedlich ist und das es eine Rasse gibt, die gerne Autofaährt, habe ich noch nicht gehört.


Ok! :blumen: Dann habt recht vielen Dank! :blumen:

Klang mir auch etwas merkwürdig.

"Von klein auf dran gewöhnen" klingt mir da schon eher realistisch! ^_^


Maine-Coons, Rag-Dolls und deren Mischlinge- ebenso wie Waldkatzen- prägen sich extrem auf ihre Bezugsperson.
Anders als andere Rassekatzen sind diese zuerst auf "ihren" Menschen fixiert und machen darum problemlos alles mit, was Herrchen oder Frauchen als Spaß erscheint. Sie reisen lieber mit, als allein oder bei jemand Neuem zurückgelassen zu werden. Das gibt es durchaus. ^_^


Obs Mensch oder Tier ist, ich hab immer n Problem damit, wenn ner "Rasse" grundsätzlich bestimmte Eigenschaften zu- oder abgesprochen werden.
Bestimmt gibts Katzen die gerne verreisen und sich auf Schiffen oder in Autos derbe wohl fühlen, aber das würd ich nicht von ner Rasse abhängig machen. Bringt also nix, wenn man sich so ne angeblich reisefreudige Rassekatze zulegt und man dann enttäuscht ist, wenn die nen totalen Aufriss macht, wenn die ihre Box bloß sieht. Gibt auch Hunde, die am liebsten zu Hause sind und sich grade mal fürs Gassigehen begeistern können.


Sowas ist immer vom Tier, nicht von der Rasse abhängig.
Katzen sind generell revierbezogene Tiere.
Reisen bedeutet für sie fast immer Stress.

Ich habe eine Maine Coon und nehme sie immer mit nach Hause, allerdings ist sie da geboren und kennt sich aus. Anstregend ist es trotzdem für sie.
Anfangs lief alles problemlos, nun verschwindet sie auch, wenn sie den Kennel sieht. Ist ja nicht blöd.

Die Tatsache, dass eine Coon (unsere durch die Bank) recht souverän mit neuen Situationen klarkommt macht sie absolut nicht zur Reisekatze.

Ich nehme meine Katze nur mit, wenn ich länger als 4 Tage weg bin.


... ich denke das lässt sich nicht von der Katzenrasse abhängig machen,
sondern ob Katze das Reisen schon von klein auf kennt !!!

da gibt es übrigens ein hübsches Buch dazu ---> Reisekatze


Ok - Danke nochmal :blumen: an alle!



Kostenloser Newsletter