Kühlschrank springt alle 5 Minuten an


Hallo zusammen,

die Situation ist folgende:
Ich habe vor kurzem eine Wohnung mit Küchenzeile im Wohnzimmer bezogen, die Küchenzeile und -geräte sind Eigentum des Vermieters

und mein Problem ist dieses:
der schaltet sich alle 5 Minuten ein und kühlt dann gerade mal 2 Minuten.
Ist das denn normal ?

Er ist auf "1" von "5" eingestellt, sonderlich voll geladen ist er auch nicht - kann das ein Grund sein ?

Ist aufjedenfall sehr nervig und bestimmt auch ein teurer Spaß vom Energieverbrauch her ...

Was kann ich dagegen tun ?

Was wenn er defekt ist, muss ich dann für Reparatur- oder Neubeschaffunskosten aufkommen ?

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!


Also normal ist das nicht unbedingt. Wie alt ist das Gerät denn?
Sind die Dichtungen noch in Ordnung? Vielleicht geht er nicht richtig zu?

Einen neuen Kühlschrank musst du nicht kaufen. Ob du etwas für eine evtl. Reparatur bezahlen musst, steht in deinem Mietvertrag. Manche Vermieter beteiligen Ihre Mieter an den Reparaturkosten.

Den Stromverbrauch kannst du überprüfen - versuch mal bei den Stadtwerken ein Energiemeßgerät auszuleihen, das wird einfach zwischen Steckdose und Kühlschrank geschaltet.


Wie alt er ist kann ich nicht sagen, aufjedenfall so alt, dass man auf der SIEMENS-Homepage keine Informationen mehr über das Gerät bekommt.

Die Dichtungen sehen eigentlich gut aus, schön sauber und weich.

Wenn ich gegen die Tür drücke zischt es etwas und wenn ich sie wieder loslasse auch ist das ein Symptom für etwas ?

So ein Energiemessgerät habe ich sogar hier nur leider kann ich es nicht anschließen, da ich nicht an die Steckdose rankomme, da der Kühlschrank Teil einer Kühlschrank-, Herdplatten- und Spülbeckenkombi ist.

Würde der Kühlschrank sich denn weniger oft einschalten wenn er voller wäre, oder würde er sich auch weniger oft ein schalten wenn er höher eingestellt ist.

Im übrigen erscheint er mir eh etwas unkonventionell da die Kühlung nicht von der Rückwand aus erfolgt sondern wohl von einem kleinen Kasten in der rechten oberen Ecke, das regelmäßig vom Eis umgeben wird. Man kann auch eine kleine Klappe öffnen um da wohl Gefriergut abzulegen (Drei Eistüten würde man schon reinkriegen ;) )

Hilfe !

Bearbeitet von scoovie am 10.08.2007 23:03:59


...hab mal gehört,das ein Kühlschrank sowas macht,wenn es sehr warm in seiner Umgebung ist... :hmm: :keineahnung:

...ansonsten sicher Vermietersache...weil du ja erst frisch eingezogen bist... :blumen: ...Viel Glück :daumenhoch:


Zitat (scoovie @ 10.08.2007 23:03:24)
Würde der Kühlschrank sich denn weniger oft einschalten wenn er voller wäre, oder würde er sich auch weniger oft ein schalten wenn er höher eingestellt ist.

Im übrigen erscheint er mir eh etwas unkonventionell da die Kühlung nicht von der Rückwand aus erfolgt sondern wohl von einem kleinen Kasten in der rechten oberen Ecke, das regelmäßig vom Eis umgeben wird. Man kann auch eine kleine Klappe öffnen um da wohl Gefriergut abzulegen (Drei Eistüten würde man schon reinkriegen ;) )

Hilfe !

Versuchs einfach - stell den Kühlschrank mal auf 3
Wenn die Umgebungstemperatur sehr hoch ist, kann er auch öfter anspringen.
Wenn da etwas vereist ist (Eisfach) - abtauen

okay, da er im Wohnzimmer steht herrscht da sicher eine andere Temperatur als im Keller.

Bevor ich schrieb hab ich den Kühlschrank tatsächlich mal auf 3 gestellt, hat aber nur den Effekt gehabt dass er genauso oft nur länger gekühlt hat, also auch nicht das gelbe vom Ei.

Abgetaut hab ich ihn (unfreiwillig) auch schon --- wollte mal den einen Knopf ausprobieren neben dem Regler ;)

Ich schlage vor ich schaffe mal ein Thermometer an und messe die Raumtemperatur und die Kühlschrankinnentemperatur vor und nach dem Einschalten und poste die Ergebnisse sobald wie möglich ...


Zitat (scoovie @ 10.08.2007 23:12:40)
Ich schlage vor ich schaffe mal ein Thermometer an und messe die Raumtemperatur und die Kühlschrankinnentemperatur vor und nach dem Einschalten und poste die Ergebnisse sobald wie möglich ...

Das ist eine gute Idee - hätte direkt von mir sein können :lol:

Vermute, es ist ein älteres Gerät und Stromfresser. Mein Kühlschrank habe ich gerade mal nach 8 Jahren rausgeschmissen, weil der dauernd und unmöglich laut gekühlt hat (obwohl - teures Markengerät). Habe die Dröhn-Vibrationen sogar abends im Bett im Kopfkissen (!) wahrgenommen.
Hab' jetzt einen neuen, ist besser (Energieeffizienzklasse A+).
Der Elektriker meines Vertrauens erklärte mir übrigens, dass ein Kühlschrank voll sein muss, um nicht so oft anzuspringen - die Lebensmittel wirken quasi wie ein Kühlakku. Probiers. LG


Zitat (Daddel @ 26.08.2007 11:48:13)
dass ein Kühlschrank voll sein muss, um nicht so oft anzuspringen - die Lebensmittel wirken quasi wie ein Kühlakku. Probiers. LG

Das hat damit zu tun, wenn man einen leeren Kühlschrank öffnet wird schnell die klate Luft durch, warme getauscht. Ist der Kühlschrank aber voll mit Lebensmittel, so wird nur wenig warme Luft einströmen und das eingelagerte Gut gibt die Kälte nicht schlagartig ab.

Bleibt der Kühlschrank z.B. 24 Stunden geschlossen, so ist der Energieverbrauch gleich, ob voll oder leer.


Kostenloser Newsletter