Unruhige Beine


Meine Mutter geht erst zum Arzt,wenn´s zu spät ist.Mittlerweile sammelt sie täglich ein neues Wehwehchen.Seit neuestem erwähnt sie immer ein Kribbeln (kein Stechen) in den Beinen. Was kann man man ohne Arzt dagegen machen?


wenn es vorwiegend in der Nacht ist,könnte es das Restless-less-Syndrom sein,ein neurologiches Leiden,darauf könnt e dir mit Sicherheit -Micheal antworten,wenn er es liest :blumen:


Eine Arbeitskollegin von mir hatte immer ein Kribbeln in den Armen, war ein Bandscheibenvorfall.... keine Ahnung ob's was ähnliches beim Kribbeln in den Beinen sein kann.... oder vielleicht hat's was mit einem Venenleiden/Krampfadern zu tun... aber besser ist da wohl ein echter Arzt, oder? Bevor's wirklich irgendwann mal zu spät ist...


Zitat (hilde- @ 20.08.2007 18:44:56)
Mittlerweile sammelt sie täglich ein neues Wehwehchen.Seit neuestem erwähnt sie immer ein Kribbeln (kein Stechen) in den Beinen. Was kann man man ohne Arzt dagegen machen?

Weshalb möchte denn deine Mutter nicht zum Arzt ? Und warum schreibst du, daß sie "Wehwehchen" sammelt ? Ich glaube, du nimmst sie gar nicht so ernst,
weil sie immer über etwas Anderes klagt.
Möchte sie vielleicht nur Aufmerksamkeit oder Mitleid ? Sorry, wenn ich mit
meiner Meinung daneben liege! Ich habe eine Schwägerin, die jeden Tag eine andere Krankheit hat und nur noch Medizinbücher liest. Sie wird von keinem
mehr ernst genommen, da sie sich ihre Krankheiten wirklich nur einbildet !!

Kribbeln in den Beinen kann u.a. infolge von Durchblutungsstörungen auftreten, es könnten aber auch Symptome eines Bandscheibenvorfalls sein,...............usw.
Nur ein Arzt kann tatsächlich die Ursache feststellen und dementsprechend
behandeln, sei es mit Medizin, Krankengymnastik,...................

Liebe Grüße von Shivacat



:yes: :yes: :winkewinke:

Zitat (Omanate @ 20.08.2007 19:14:32)
wenn es vorwiegend in der Nacht ist,könnte es das Restless-less-Syndrom sein,ein neurologiches Leiden,darauf könnt e dir mit Sicherheit -Micheal antworten,wenn er es liest :blumen:






Na,dann mal abwarten ...
Vorerst DANKE Euch beiden, hilde

Zitat (Shivacat @ 20.08.2007 19:29:30)
Ich glaube, du nimmst sie gar nicht so ernst,

Ganz bestimmt nicht.Sonst würde ich ja wohl kaum um Rat fragen.Und wenn man älter wird,kommen eben so einige Zipperlein dazu.Geht uns ja schon so,oder?

:augenzwinkern:

Zitat (Shivacat @ 20.08.2007 19:29:30)

Kribbeln in den Beinen kann u.a. infolge von Durchblutungsstörungen auftreten, es könnten aber auch Symptome eines Bandscheibenvorfalls sein,...............usw.
Nur ein Arzt kann tatsächlich die Ursache feststellen und dementsprechend
behandeln, sei es mit Medizin, Krankengymnastik,...................

Liebe Grüße von Shivacat



:yes: :yes: :winkewinke:

Hallo Hilde,

dann würde ich aber nicht lange warten und mit deiner Mutter schnellstens
einen Arzt aufsuchen !
Lg von Shivacat und gute Besserung !

Zitat (Shivacat @ 20.08.2007 19:53:37)
Zitat (Shivacat @ 20.08.2007 19:29:30)

Kribbeln in den Beinen kann u.a. infolge von Durchblutungsstörungen auftreten, es könnten aber auch Symptome eines Bandscheibenvorfalls sein,...............usw.
Nur ein Arzt kann tatsächlich die Ursache feststellen und dementsprechend
behandeln, sei es mit Medizin, Krankengymnastik,...................

Liebe Grüße von Shivacat       



:yes:  :yes:  :winkewinke:

Hallo Hilde,

dann würde ich aber nicht lange warten und mit deiner Mutter schnellstens
einen Arzt aufsuchen !
Lg von Shivacat und gute Besserung !

:hmm:

Zitat (hilde- @ 20.08.2007 19:30:29)

Na,dann mal abwarten ...
Vorerst DANKE Euch beiden, hilde

Hi, Hilde,
- here we are!-
Kribbeln in den Beinen ist mehr beim Diabetiker zu "Hause". Wohl eher keine unruhigen Beine (Restless-legs-syndrome") . Therapie: B-Vitamin-Komplex. Diabetes nachweisen/ausschließen.!

Aha.-Dank auch Dir,Michael.


dein Beitrag ist nicht sehr aussagefähig !? :hmm:

liebe Vogulisli !

Bearbeitet von Shivacat am 21.08.2007 15:43:33



Kostenloser Newsletter