immer wieder abends: nächte werden zur qual


jeden abend geh ich mit kalten füssen zu bett
und wenn sie dann warm sind,
sind sie so empfindlich das ich sie nicht mehr stillhalten kann und
andauernd auf dem bettlaken ein kühles plätzchen für sie suche.
das ist angenehm, bis sie wieder wärmer werden......!
irgendwann bin ich dann so müde das ich endlich einschlafe.
wenn ich in der nacht dann nochmal wach werde muss ich die füsse eincremen
um nochmal schlafen zu können.
kann sein das es auch tagsüber so ist, aber das merke ich nicht weil ich kein "sitzfleisch" habe, bin also meistens in bewegung und außerdem sind die füsse am tag auch nie warm sondern kühl. was mich natürlich nicht stört !
es ist egal ob ich am tag viel gelaufen bin oder sitze, jeder abend bring die gleichen beschwerden und an den nächsten sommer mag ich gar nicht denken, denn dann ist es besonders schlimm weil's nirgendwo mehr ein kühles plätzchen
für die füsse gibt.
ich habe schon mal unter "unruhige beine" gegooglet,
aber die beschriebenen sachen treffen auf mich nicht zu, es sind wirklich nur die
füsse die warm sehr unangenehm sind.

kennt jemand von euch auch sowas ?
was macht ihr dagegen?
hat jemand einen tip für mich ??
ich wäre wirklich für jeden rat dankbar :blumen:
ich hab's im letzten sommer übrigens auch mal mit kühlgel für die fussis probiert,
aber das krümelt beim auftragen dermassen, das iss nix für mich !
inja

Bearbeitet von InJa am 15.03.2009 15:00:57


Oh, das ist aber nicht schön - arme InJa. :trösten:
Mir fällt leider nicht spontan ein, was das sein oder in welche medizinische Richtung man suchen könnte.
Aber als Hausmittelchen-Abhilfe würde ich vielleicht zu einer kalten Wärmflasche raten, die Du Dir an die praktischste Stelle im Bett packst:
Wenn die Füße warmgeworden sind und auf kühlesuchende Wanderschaft gehen,
dann ist die kalte Flasche da, die auch nicht so schnell warm wird und Deine Füße geben dann hoffentlich Ruhe?
Alternativ zur Wärmflasche gibt es da auch diese Gel-pads, die man ins Gefrierfach (oder zum Wärmen in die ) packen kann... im KH werden sie als Kühl- oder Wärmeumschläge verwendet, Du weißt, welche ich meine?
So ein Pad einfach (damit die Füße nicht gleich schockgefrostet werden) in einen kleinen Kissenbezug stecken und als "Kühlakku" ins Bett deponieren.


Wenn das kühlende Fußgel dir unangenehm ist weil's krümelt, versuch es doch mal mit einer mentholhaltigen Creme? Falls es diese in der Drogerie oder im Supermarkt nicht gibt, frag in der Apotheke nach. Notfalls kann man dir dort auch eine zusammenrühren.

Sicherheitshalber würd ich aber beim nächsten Routine-Checkup den Hausarzt befragen, was das sein könnte mit den brennenden, heißen Füßen.


Ob das unter "restless legs" fällt, weiß ich nicht.
Nimm mal täglich etwas Magnesium zu dir. Gibt es in Form von Lutschtabletten.
Jeden Abend die Füße (oder auch die Beine) mit Franzbranntwein einreiben oder mit einer kühlenden Fuß- oder Beincreme - gibt es in Apotheken.
Wenn alles nichts nützt, ab zum Arzt. Vielleicht hat der eine Erklärung, was ich dir wünsche.

Ciao
Elisabeth


Also Ferndiagnose finde ich schwer, selbst Ärzte können das nicht, denn dazu brauch es eine Diagnostik der Gefäße, der Nerven und der Haut. Kalte Füße können in diesem Wechselzusammenhang ein Signal für ernsthafte Krankheiten sein. Herz-Kreislauferkrankungen und Durchblutungsstörungen stehen dabei an erster Stelle. Es können aber auch ebenso gut Mangelerscheinungen an Mineralien, wie beispielsweise Eisen oder dem schon genannten Magnesium sein. Es gibt soviel wo da der Grund sein kann, einfach wenig Bewegung, Arterienverkalkung, psychischer Stress, Traumata, aber auch eine Überdosierungen bestimmter Medikamente wären schon für mich als Laie die Auslöser die mir da einfallen. Auch müssten vorher Grunderkrankungen wie Herzfehler, Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen und zu niedriger Blutdruck abgeklärt sein....
Mein Tipp ab zum Arzt....

da heute Sonntag ist kannst du deinen Körper aber heute vor dem Bett gehen mit Kneippschen Wechselbädern und Bürstenmassagen auf andere Ideen bringen und auch durch diese neuen Erlebnisse deinen Kopf darauf Schulen die Symptome die du beschrieben hast diese Nacht über zu vergessen.


Kann mich da nur anschließen: eine Ferndiagnose geht da nicht. Ich würde dir raten, damit zum Neurologen zu gehen, denn das klingt für mich nach einem gestörten Temperatur-Empfinden.

Als Hausmittelchen könntest du vor dem Schlafengehen ein kühles Fußbad ausprobieren, oder vllt hilft dir auch so ein Sport-Gel; wird eigentlich auf überanstrengt Muskeln aufgetragen, aber es kühlt eben auch die Haut.

Berichte mal wie's weiter geht :blumen:


oh biene...
die idee mit der kalten wärmeflasche, die ist wirklich super und das werde ich heute abend gleich mal ausprobieren.
die gelpads sind vielleicht doch zu eisig, denn wenn man die füsse auch noch durch sehr große kälte reizt, dann werden sie schneller warm als einem lieb ist.

valentine...
das mit der mentholhaltigen creme ist auch ne lösung, die bekomme ich sicher in der apotheke. ja, super !
aber meine füsschen sind nur empfindlich und unruhig wenn sie warm sind,
ein brennen verspühre ich nicht !

elisabeth....
wenn ich die füsschen mit franzbrandwein einreibe--- werden sie denn da nicht erst recht warm ? das regt doch wohl die durchblutung an, oder ?
magnesium muss ich schon immer mal wieder nehmen weil ich durch meine medikamente zu muskelkrämpfen neige. daran kann's also nicht liegen, leider
denn es wäre ne prima lösung gewesen. jeden tag ne magnesium und weg ist der fusszauber :-)

nachi.....
ich fühle mich nur wohl wenn meine füsse kalt sind und bleiben !
ich will ja gerade warme füsse vermeiden.
und um eine ferndiagnose geht es hier ja auch nicht, ich wollte wissen ob es hier jemanden gibt dem es auch so geht.
und, wenn ja
was der macht wenn die füsschen warm werden und man keine kalte stelle auf dem laken findet.
bei deinem rat mit kneipschen wechselbädern und/oder bürstenmassagen würden
meine füsse sicher das glühen anfangen.
also wenn ich warme füsse bräuchte,
dann hätte ich sicher ein kirschkernkissen im bettchen liegen.
und was soll ich..... die symptome vergessen ???
wie könnte ich das wenn ich nicht zur ruhe komme weil's an den füssen warm ist
und ich sie dann bewegen MUSS.
es ist ja nicht so das ich mich ständig damit beschäftige, sonst wüßte ich sicher schon woran es liegen könnte, gell :wallbash:

ja danke dena,
ich habe heute erst gegooglet weil ich wissen wollte was das wohl sein kann und bin auch zu der erkenntniss gekommen das ich mal einen neurologen aufsuchen sollte.
das werde ich mal in die wege leiten und wieder berichten ! :rolleyes:

Bearbeitet von InJa am 15.03.2009 17:33:27


Liebe InJa
spontan kam mir das eben auch mit den Restless legs, nur gehören, so wie ich das gelesen habe, nicht die warmen Füße dazu. Ich würde das wirklich ärztlich abklären lassen.
Ansonsten wurden schon viele gute Tips hier gepostet, wie der von Biene mit der kühlen Wärmflasche.
LG
Silvia



Kostenloser Newsletter