Klamotten umändern: Hobbyschneiderin


Hallo,
ist eine Hobbyschneiderin unter euch?? :) Ich habe vor, einige Klamotten zu verändern, aufzupeppen und ähnliches!
Ich habe leider die Macke, das ich mir oft Klamotten gekauft habe (oder es manchmal immernoch fertig bringe) die eine oder zwei Nummern zu klein sind (immer in der Hoffnung "da passt du irgendwann rein") :ichversteckmich:

LG :wub: Eva


Aufpeppen, also verschönern, ist was anderes als so umändern, dass mans überhaupt anziehen kann weils vorher nicht gepasst hat oder bloß schlecht, ich glaub den Titel solltest du umändern, sonst kriegst du vielleicht jede Menge Tipps mit Glasperlchen, Federn und sowas, dann sind deine Klamotten vielleicht schöner, aber die passen dann immer noch nicht so richtig. ;) ;) ;)

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 22.08.2007 15:00:22


Ich kauf mir die Sachen lieber gleich etwas größer dann spannt es nicht so :D


Ich mag es etwas leger und locker. Zu kleine Sachen kaufe ich mir nie. Höchstens sie passen ganz genau, da sage ich mir, nimmst zwei Kilo ab, dann siehts besser aus.

Bearbeitet von Aquatouch am 22.08.2007 17:02:00


Ja, ich weiß, das sollte ich auch tun.....;-(

LG
Eva :ichversteckmich:


Hmmm, das find ich schwierig. In den heutzutage gekauften Klamotten ist oftmals kaum Nahtzugabe drin, um bei enger werdenden Klamotten mal eine Naht auszulassen. Früher war das Gang und Gäbe. Zu engen Hosenbünden könntest Du vielleicht noch durch Versetzen des Hosenknopfes beikommen, aber sonst? *grübel*. Es ginge höchstens noch, irgendwo Streifen in Kontraststoff einzusetzen (seitlich in den Hosen z. B. - hab ich in meinen Teeniejahren gemacht, weil ich's "cool" fand) - aber ob das dann noch aussieht, weiss ich nicht.....

Tu Dir selber nen Gefallen und nimm doch mal an einem Nähkurs teil -die gibt's, zumindest bei uns, in der Familienbildungsstätte oder Volkshochschule. Und dann schneider Dir mal ein ganzes Kleidungsstück selber auf den Leib (bei einem Kurs hast Du den Vorteil, dass andere dabei sind, die das an Dir abstecken können). Das bringt eher Freude! Es gibt auch sehr simple Schnitte in jedem Stoffladen zu kaufen (die heissen auch irgendwie was mit "simple" oder "easy", glaub ich) zum selber experimentieren. Macht anfangs Sinn, find ich.


Größerschneidern geht eigentlich nie, kleiner nur bedingt, weil man oft den ganzen Schnitt abändern muß.

Kleiner Tipp am Rande: Nie zu klein kaufen, das bringt nix ;)


Ja,ihr habt recht, was einsetzen sieht gar nicht aus, wobei es sich auch um sehr gute Teile handelt.
Werd wohl "hungern" müssen :hmm: und nie wieder zu klein kaufen!!!
Liebe Grüße
Eva


hallo eva :)
na das ist aber ein echtes problem. :angry: zu grosse kleidung lässt sich ja noch bis zu einem gewissen maß ändern. aber bei 1 - 2 kleidergrössen die fehlen an weite das ist schon eine echte herausforderung. würde sagen entweder du schmachtest dich in die teile rein,oder du verkaufst sie.dann ist der verlust nicht so groß. und beim nächsten kauf achtest du darauf das die teile wirklich passen,so kannst du dich an ihnen auch erfreuen. ;)
liebe grüßli
bine1960 :augenzwinkern:



Kostenloser Newsletter