Stinkende Wäsche nach gewaschenem Hundekissen?

Hallo.
Leider kann ich Mutti nicht mehr fragen, deshalb frage ich euch mal .
Ich habe ein Problem mit stinkender Wäsche. In den 40 Jahren wo ich selber wasche, ist mir so etwas noch nie passiert.
Es mieft vorwiegend in dunklen Sachen tatsächlich wie Erbrochenes.
Ich kann machen was ich will, es geht nicht weg und überträgt sich scheinbar auf die anderen Klamotten.
In meinem Haushalt lebe nur ich und ein kleiner Hund (mein dritter).
Der Hund selbst riecht gut, und ich selber bin auch sehr sauber.
Mit dem Hund fing es letztes Jahr an.
Allerdings hab ich mir da auch ein neues schwarzes Hosenmodel (Viskose/Nylon/Elasthan) von C&* gekauft, welches ich mittlerweile 8x habe.

Letztes Jahr also holte ich einen Hund samt seinen Sachen von anderen Leuten ab.
Ich dachte ich wasche mal das
Als dieses trocken war, stank es bestialisch säuerlich nach Erbrochenem.
Also ab in die Tonne, neue Körbchen benutzt.
Allerdings fingen von da meine Klamotten zu stinken an.
Ich trage viel schwarz, alles nur einmal, dann fliegt es in die Wäsche.
Ich bin keine „Schwitzerin“, eher ein Frostköttel.

Meine Waschmaschine war zu dem Zeitpunkt 8 Jahre alt, ein Markenprodukt, gepflegt, viel 60 und 90 Grad gewaschen, Einschütte und Gummi sauber, immer nach dem Waschen offen gestanden.
Sie stank auch nicht, es waren plötzlich die Klamotten.
4x habe ich dennoch Waschmaschinenreiniger gegen Bakterien von Dr. Bec*mann genommen.
2x Denk mit Maschinenentkalter auf Zitronensäurebasis.
Die Maschine roch super.

Trotzdem entschloss ich mich für eine neue Waschmaschine.
Die ist jetzt nicht mal 2 Monate in Betrieb.
Ich habe alle Hosen gewaschen mit Pulver, Hygienespüler gekauft, 60 Grad Wäsche dazwischen , zwischendurch Trommelreinigungsprogramm 90 Grad usw.
Und trotzdem, kaum sind die Hosen trocken und liegen länger, kommt dieser Kotzgeruch wieder durch.
Dieser hat sich schon auf alles andere wie dunkle Strickpullis, schwarze Socken übertragen, die ich blöderweise damals immer mit den Hosen gewaschen habe.
Und der Hygienespüler Duft von Sagr*tan gepaart mit Kotzgeruch riecht wie ranziges Fett.

Ich dachte schon an unser Wasser als Übeltäter, aber irgendwie ist das.....na ja......
Ich habe schon einige Sachen wegwerfen müssen.
Nicht, dass ich mir auch schon wieder die neue Waschmaschine kontaminiert habe.

Noch was zu den Klamotten.
Mehr als 40 Grad geht nicht, Vollwaschpulver geht nicht, bleicht, schon versucht.
Ich nehme Feinwaschpulver.
Nur für die Handtücher nehme ich Vollwaschpulver von Ar*el bei 60 Grad.
Die haben seit der Geschichte einen modrigen Geruch angenommen, der mit der neuen Maschine aber besser geworden ist.
Es gibt aber auch Sachen, die den Kotzgeruch gar nicht annehmen, das ist ja der Witz.

Was ist hier wohl passiert...könnt ihr mir ein paar Tipps geben?
War das Hundekissen der Auslöser?
Was kann man noch machen?
Lieben Dank fürs Lesen.

Probier mal den Geruchsentferner von Dr. Beckmann.
Aus manchen dunklen Sachen gehts aber einfach nicht raus, das muss am Material liegen, das kannst du nur entsorgen.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo, Rat von der schwarzen Lady:

ich trage ja nun fast nur helles, freundliches Schwarz.
Bei mir stinkt nichts allerdings achte ich grade bei schwarzer Kleidung auf eine sehr hohe Qualität und Farbechtheit und wenn irgendwo auf den Schild etwas von Nylon steht, schüttelt es mich, weil ich weiss, das wird stinken. Solche Teile kann man nur entsorgen oder gar nicht erst kaufen.
Wünsch dir ein gutes Händchen bei neuen, schwarzen Käufen

War diese Antwort hilfreich?
Ich vermute, dass das Hundekissen ursprünglich wirklich der Auslöser war. In Hundekissen sind immer Haare, die sich beim Waschen lösen, sie setzen sich dann im Waschmaschinensieb fest. Sollte in Hundekissen doch noch etwas Kotze geblieben sein, fangen sich diese Reste in den Haaren im Sieb, was die ideale Grundlage für zersetzende Bakterien ist, die eine übel stinkende Masse daraus machen. Damit kann man sich schon die nachfolgende Wäsche ver"miefen".

Bei der neuen Maschine würde ich jetzt auch zunächst das Sieb herausnehmen und reinigen, dann die Maschine mit einem Waschmaschinenreiniger ohne Wäsche durchlaufen lassen, evtl. zweimal nacheinander.
Mein Sohn hatte zwei teure Trainingsanzüge, beide dunkel, aus einer hochwertigen Kunstfaser, die stanken auch fürchterlich nach altem Schweiß nach dem Trocknen. Beim Waschen mit anderen, dunklen Kleidungsstücken hatten sie auch manche mit dem Geruch angesteckt, andere nicht. Irgendwann bin ich mal dazu übergegangen, diese Trainingsanzüge mit den anderen Muff-Klamotten mit Hygienespüler nachzuspülen. Das hat gewirkt.
Nicht jeder Hygienspüler wirkt wie der andere, man muss wohl etwas herumprobieren, was hilft.
Ich bin keine große Freundin von Desinfektionsmaßnahmen im Haushalt, wenn sie aber dazu beitragen, Kleidung vor dem Entsorgen zu bewahren, dann empfinde ich Hygienespüler als das geringere Übel.

(Baumwoll-)Handtücher würde ich bei 90 Grad durchwaschen, bei diesen Temperaturen werden evtlle Waschmittel- oder Kalkablagerungen in der Maschine, die auch Gerüche bilden und auf Wäsche übertragen können, gelöst und ausgespült.
War diese Antwort hilfreich?

Hallo.
Ich denke auch, dass alles mit dem Hundekissen der Vorbesitzer anfing.
Möglicherweise hat das Restwasser in der Maschine den nächsten Waschgang von meinen Klamotten angesteckt.
Aber weder diese Waschmaschine noch das Kissen existieren noch.
Ich hatte früher langhaarige große Hunde. Da ist so etwas nie passiert.
Am liebsten würde ich alles wegwerfen inklusive neuer Waschmaschine, die nicht mal 2 Monate hier steht, 4 Trommelreinigungen und 2 Sieb-Reinigungen hinter sich hat. Da war aber gar nichts drin.

Es ist eben so, dass meine dunklen Sachen davon betroffen sind, weil die das aufeinander übertragen haben.
Trotzdem haben meine Handtücher einen leicht modrigen Geruch gehabt.
Und die werden nur bei 60 Grad mit Ari*l gewaschen.

Ich weiß auch nicht....meine Nachbarn ziehen jedes Mal eine Le*orwolke hinter sich her.
Selbst die völlig verwaschenen Pullis meines Bekannten duften aprilfrisch.

Bei mir hält nicht mal ein Weichspüler und wir wohnen beide im selben Haus, haben dasselbe Wasser und seine Wama ist 20 Jahre alt. Übrigens benutze ich selten Weichspüler.
Den Hygienespüler finde ich auch schrecklich chemisch.
Kennt ihr einen der gut riecht? Ich habe für die Miefhosen Sagr*tan Him*elsfrische genommen. Der geht so eben.
Ist dieser Geruchskiller von Dr. Beckmann auch so ein Zeug?

Jedenfalls..... bloß nichts was stinkt mit neu gekauften Sachen waschen. Es könnte sich übertragen.
Ich frage mich nur:
Was überträgt sich da? Wieso riecht das so nach Erbrochenem?
Was sind das für Bakterien, und warum sind einzelne Klamotten nicht davon betroffen?
Was mich vermuten lässt, dass es gar keine Bakterien sind, sondern eine üble chemische Zusammensetzung.
Wenn es aus der Wama kommt, riecht es gut, aber wehe es ist trocken und liegt zum Beispiel auf einem Stapel im Schrank.

Weder mein kleiner Hund stinkt, noch ich. Ich hatte noch nie im Leben ein vollgeschwitzes T-Shirt, ohne Witz.
Es liegt nichts lange nass in der Wama und sie steht immer offen.

Gibt eigentliches Labore, die sowas testen?

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe eine Frage:
Welches im Handel erhältliche Feinwaschmittel-Pulver, oder Colorwaschmittel-Pulver würdet ihr empfehlen.
Aber nix aus dem Internet.
Möchte einfach so in den Laden gehen können.
Danke

War diese Antwort hilfreich?

Die neuen Waschmaschinen waschen umweltfreundlich mit sehr wenig Wasser.

Könnte es vielleicht sein, dass der Geruch von einem Gang in den nächsten übertragen wird, da er mangels Wasser nicht rausgespült wird?
Oder dass mangels Wasser das Waschmittel, der Schmutz, der Hygienereiniger, der Weichspüler oder was da sonst noch drin ist, nicht ausgespült wird??

War diese Antwort hilfreich?

Das Problem ging aber in der 8 Jahre alten super gepflegten Waschmaschine los, nachdem ich eine Hundedecke gewaschen habe, die danach bestialisch nach Kotze gerochen hat.
Das Restwasser, was in der Maschine stand, dürfte sich auf meine Klamotten übertragen haben.
So etwas ist mir in 40 Jahre Wäsche waschen noch niemals passiert.

Meine neue Maschine wird mit Wasser plus eingestellt
Es wird alles getrennt, also niemals neue mit alten Sachen gewaschen.
Restwasser lasse ich oft ab.
Die neue Maschine steht hier seit Februar.
Die kann also nicht versifft sein.
Rohre sind nicht alt, sogar Siphon ist neu.
Viele Teile entsorgt...ich habs ja :wallbash: Ironie off
Ich wasche Handtücher immer bei 60 oder 95 Grad.
Ich benutze kein Weichspüler, trockne auf dem Dachboden, wo es echt kuschelig warm ist.

Meine Frage war eigentlich, ob es ein tolles Feinwaschpulver gibt...ich sehe fast übrerall nur Pods. :wacko:
Trotzdem danke :)

War diese Antwort hilfreich?

Was noch auffällt:
Klamotten, die ich lange Zeit nicht getragen habe, riechen neutral bis frisch im
Es sind tatsächlich nur die Sachen, die ich nach dem Waschen des Hundekissens getragen habe.
Gestern habe ich 4 neue schwarze Shirts mit Feinwaschmittelpulver von Ne*to gewaschen...da riecht nichts unangenehm.
Ich trenne die neuen Klamotten konsequent von den Kontaminierten.

Und die Kontaminierten am besten einteilen in...mieft stark, mieft mittel, mieft kaum, wenn man nichts entsorgen möchte, was aber ich leider auch schon getan habe.
Maschine zwischendurch reinigen und Wasser ablassen.
Aber ich suche immer noch ein gutes Color oder Feinwaschmittelpulver, weil ich das von Ne*to nicht so mag.
Ich nehme kein Weichspüler.

Zum Hygienereiniger (Sagr*tan Him*elsfrisch):
Das Zeug riecht in Kombi mit dem Gemüffel widerlich, und der Kotzgeruch kommt trotzdem nach kurzer Zeit im Schrank bei einigen Klamotten zurück. Es ist zum Heulen.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Passende Tipps
Bügelwäsche reduzieren
Bügelwäsche reduzieren
5 13
Ausbleichen von farbiger Wäsche vermeiden
Ausbleichen von farbiger Wäsche vermeiden
13 4
Wäsche falten - leicht gemacht: Auf dem Wäscheständer
Wäsche falten - leicht gemacht: Auf dem Wäscheständer
22 7
Tipp für kleinere Personen: Wäsche oben im Schrank verstauen
Tipp für kleinere Personen: Wäsche oben im Schrank verstauen
18 9
Kostenloser Newsletter