Wassernapf unberührt: Katze trinkt lieber... umständlich


Hallo auch,

ich habe meine beiden Katzen vor über einem Jahr aus dem Tierheim geholt und sie haben sich seitdem prächtig entwickelt (glänzendes Fell, wache Augen, aufmerksam, verschmust etc). Ich stelle den beiden zweimal am Tag frisches Wasser im Napf hin, aber ich habe sie in all der Zeit, die sie bei mir sind, nie daraus trinken sehen. Ich hab auch schon eine Markierung gemacht um zu schauen, ob das Wasser weniger wird - tut es aber nicht. Anders als aus diesem Napf können sie an nichts 'flüssiges' kommen. Besorgt bin ich nicht, denn den beiden geht es wie gesagt wunderbar (merkt man ja am Verhalten/Aussehen), aber wundern tut mich das Ganze schon sehr.

Meine Katzen haben immer Trockenfutter in einen Napf am Fressplatz stehen, daneben den Wassernapf der unberührt bleibt und bekommen dazu etwa 300g Dosenfutter in kleinen Portionen am Tag. Reicht die Feuchtigkeit im Dosenfutter denn aus? Oder trinken sie nicht aus dem Wassernapf, weil sie zu dumm sind?

Was mir in letzter Zeit auffällt ist, dass meine Katze meinen malträtiert, wenn sie sich unbebachtet fühlt. Heisst sie schubst und kratzt und ruckelt so lange daran herum, bis er vom Tisch fällt (und bald kaputtgeht...) und eine Pfütze auf dem Boden hinterlässt. Inzwischen ist es so weit gekommen, dass ich diesen immer in die stellen muss, wenn ich das Haus verlasse, damit meine Katze nicht rankommt.

Oder sie hockt sich unter den Wasserhahn im Bad, wenn der nach dem Duschen noch ein wenig tropft und leckt das Wasser da ab. Mein Kater macht sowas nicht, scheint also anders als meine Katze nie Durst zu verspühren, obwohl er nichts trinkt.

Aber warum trinkt sie nicht einfach aus dem Wassernapf, wenn sie Durst hat? :wallbash:

Hoffe, jemand weiß da Rat.

lg, eine verwirrte Katzenmutti mit Angst um ihren Wasserkocher


manche katzen bevorzugen ABGESTANDENES wasser... versuchs damit... meine katzen sind auch so, die trinken sehr wenig....


mein katze trinkt aus allem, das auch nur im entferntesten nach wasser aussieht. vielleicht hat der wassertopf irgendeinen komischen geruch, versuch mal glas oder porzellan schalen. ich hab einen plastikwasserspender, den liebt sie, da gluckert es nämlich, wenn das wasser nachläuft.
wasser nicht zu nah ans futter stellen, lieber woanders hin. mir ist es schon passiert, dass meine mitten in der nacht aus dem glas getrunken hat, das ich neben dem bett stehen hatte, seitdem gibt es nur noch flaschen :rolleyes:
wenn sie immer noch nicht trinken, gib doch einfach noch etwas wasser ins dosenfutter. wenn sie nicht genug trinken, kann es probleme mit den nieren geben.


mein katze trinkt aus allem, das auch nur im entferntesten nach wasser aussieht. vielleicht hat der wassertopf irgendeinen komischen geruch, versuch mal glas oder porzellan schalen. ich hab einen plastikwasserspender, den liebt sie, da gluckert es nämlich, wenn das wasser nachläuft.
wasser nicht zu nah ans futter stellen, lieber woanders hin. mir ist es schon passiert, dass meine mitten in der nacht aus dem glas getrunken hat, das ich neben dem bett stehen hatte, seitdem gibt es nur noch flaschen :rolleyes:
wenn sie immer noch nicht trinken, gib doch einfach noch etwas wasser ins dosenfutter. wenn sie nicht genug trinken, kann es probleme mit den nieren geben.


Zitat
wasser nicht zu nah ans futter stellen, lieber woanders hin.


genau, der wassernapf sollte nicht beim futternapf stehen. stell ihn weiter weg oder noch einen zweiten dazu
ich hab zwei auf der terrasse, einen in der küche und einen im schlafzimmer :lol:

jetzt trinken sie schön abwechslungweise einmal hier einmal dort.

Zitat (bambina @ 30.08.2007 14:06:28)
Aber warum trinkt sie nicht einfach aus dem Wassernapf, wenn sie Durst hat? :wallbash:

Ich hoff das :wallbash: bezieht sich nicht auf deine Katzen, sondern auf dich, weil du deine Katzen nicht verstehst.
Katzen futtern ihre Beute in der Natur meistens da, wo sie die erlegt oder gefunden haben, außer die fühlen sich dabei gestört. Meistens ist neben der Futterstelle nix zu trinken, darum trinken die nicht da, wo die futtern. Klaro gibts Ausnahmen.

Stell das Wasser nicht direkt neben das Futter, sondern irgendwo da, wo die in Ruhe trinken können, Gefäße aus Glas und Porzellan sind geruchsneutral, können auch zwei oder drei sein. Viele Katzen mögen auch kein frisches Wasser, für die riecht das unangenehm. Ne gute Möglichkeit ist da, einfach in nen Krug oder sowas Wasser zu füllen und das über Nacht stehen zu lassen, sollte möglichst staubgeschützt stehen. Morgens kann man das dann umfüllen. Wichtig ist auch, die Gefäße jeden Tag gründlich zu säubern.
Viele Katzen fahren auch auf Blumenwasser oder Regenwasser ab. Denen schmeckts wahrscheinlich einfach besser, wenn da n paar Grashalme oder Blumen drin rumschwimmen, sowas ähnliches haben n paar Muttis hier ja schon geschrieben.

Meinen Lilly liebt das Wasser, das in den Untersetzern meiner Pflanzen stehen bleibt, Krümel säuft aus dem Wasserspender, mit einer Pfote auf dem Rand.


Unser Pflegekater liebt das Wasser, das wir zum Einweichen von Töpfen und Pfannen da reingekippt haben. rofl rofl rofl Kommt drauf an was da vorher dirn war, wenns was mit Fleisch oder Fisch war hängt der da halb drin, bloß Töpfe in denen Reis, Nudeln oder Kartoffen gekocht worden sind gehen dem sowas von am Arsch vorbei.


:) Hallöle, Katzen und Wassernapf - ich glaube, das geht nicht zusammen. Bei unserer vorigen Katze und auch bei unserer jetzigen beoachte ich, das sie draußen aus den ekligsten Behältern abgestandenes Wasser trinkt und das offensichtlich gerne, aber bloß nicht aus dem Napf! Muss man wohl nicht verstehen... ist aber so.
Grüße von
Käthe


Also unsere Kleine trinkt ganz "normal" aus ihrem Porzellan-Schälchen neben den Futter-Schälchen ihr Wasser.

Eine Freundin hat mir berichtet, daß oft Katzen eine Art "Trinkbrunnen" schätzen würden.
Probiers doch mal damit.

Viel Erfolg! :blumen:


Unsere Katzen früher (eine Kartäuserdame, ein Maine-Coon-Mix-Kater, reine Wohnungslöwen) nahmen ihren Porzellannapf neben der Futterschüssel nur in der ersten Zeit ihres Umzuges von ihrem alten auf unser neues Zuhause an.
Mit der Zeit peilten sie nämlich, daß ich unsere Blumen in der Wohnung mit Regenwasser gieße... und sie gingen zum Trinken immer an die Blumenkanne :rolleyes: . Oder an die Untersätze der Palmenkübel.

Von Stund an war denen der (Leitungs-)wassernapf in der Küche piepegal. Waren die Blumen mit Düngung dran, hab ich einfach Stube und Schlafzimmer zur Tabuzone erklärt (Türen zu!) und Regenwasser aus der Kanne in den Wassernapf gefüllt.
Mit reichlich scheelen Blicken seitens der Katzen klappte es aber doch. ^_^ Der Wassernapf mit Regenwasser wurde angenommen.

Katzen sind Wüstentiere und schlabbern lange nicht so viel (und so offensichtlich) wie Hunde. ;)


Ich glaube,das hält jede Katze so,wie ihr es passt.
Das Trinkverhalten meiner zwei Freigänger ist ganz unterschiedlich.
Die eine Katze trinkt aus dem Wassernapf neben der Futterschale,egal ob frisches-oder abgestandenes Wasser.Diese Katze springt auch auf das Waschbecken im Badezimmer,wenn ich den Wasserhahn aufdrehe und trinkt,wenn ich auf Rinnsal runterdrehe.
Die andere Katze trinkt zu Hause nie.Im Garten sehe ich sie aus der Vogeltränke und Blumenuntersetzern trinken.Diese Katze schlabbert dagegen bei Nassfutter als erstes die Soße.

Wichtig ist glaube ich,die Wassernäpfe nicht mit Spülmittel zu reinigen(wegen Nachgeschmack).Ich spüle sie heiß mit einer Bürste aus,um die Algenbildung zu vermeiden.


Das ist prima zusammengefaßt! :blumen:
Übrigens habe auch ich es immer so gehalten: Futter- und Wassernapf ohne Spüli, aber richtig heiß ausscheuern bzw. ausscheuern und heiß nachspülen. Reicht völlig. :)


Meine Miezen trinken mit Vorliebe das Wasser aus dem Regenbehälter, egal ob darin Mückenlarven oder Käfer herumschwimmen :blink: :blink: und da es so viel geregnet hat, ist der auch immer voll :lol:

Ansonsten habe ich im Badezimmer noch eine schale stehen, aus der Dusche wird getrunken und morgens nach dem Waschen und Zähneputzen klemmt sich Caspar unter den Wasserhahn rofl rofl

Die Schale in der Küche habe ich schon lange nicht mehr :pfeifen:


Hallo,

eigentlich ist ja schon alles gesagt,

aber es hilft wirklich, Wasserschalen an den unmöglichsten Stellen aufzustellen. (Möglichst so, dass die Katze denkt, sie hat was "gefunden") Da kann das Wasser auch abgestanden sein.

Trinken aus dem Wasserhahn ist für die Miezen ein besonderer Spaß und auch noch Spiel.


...ach ja, meine Lilly wartet ab und zu, dass ich endlich aus der Dusche komme, damit sie die Wassereste abbekommt :D


Zitat (Gassine @ 03.09.2007 17:33:18)
...ach ja, meine Lilly wartet ab und zu, dass ich endlich aus der Dusche komme, damit sie die Wassereste abbekommt :D

Und ähnlich verfährt Caspar während und nach dem Waschen oder Zähneputzen, ich putze Zähne und er klemmt unterm Wasserhahn.. wie soll ich da den Mund ausspülen? Hilft nicht mal wenn ich das Wasser mehr aufdrehe und es ihm über den Kopf läuft <_< Meine Katze ist doof :lol: :lol:

Zitat (Blackcat @ 04.09.2007 07:52:01)
Und ähnlich verfährt Caspar während und nach dem Waschen oder Zähneputzen, ich putze Zähne und er klemmt unterm Wasserhahn.. wie soll ich da den Mund ausspülen? Hilft nicht mal wenn ich das Wasser mehr aufdrehe und es ihm über den Kopf läuft  <_<  Meine Katze ist doof  :lol:  :lol:

Dann ist mein Kater auch doof -_- Der macht das genauso.

Wenn ich ein Fußbad mache, trinkt der später von dem Wasser :unsure:

Dabei hat er zwei Wassernäpfe im Haus stehen :keineahnung:

Bearbeitet von Aquatouch am 04.09.2007 07:58:29

Meine Mieze springt als erstes morgens in die Badewanne, damit ich ein dünnes Rinnsal anstelle und sie mit ihren Pfoten das Wasser auffängt und es dann abschleckt. Manchmal gibt es das gleiche Spiel auch im Waschbecken (schön, wenn sie sich danach schüttelt... :rolleyes: ). Ansonsten habe ich auf den Balkonen Edelstahl-Kännchen mit abgestandenem Wasser, das liebt sie auch und trinkt sehr viel (sie frisst nur Trockenfutter). Den (inzwischen verbannten) Wassernapf in der Küche hat sie völlig ignoriert!

Liebe Grüsse, Swissy


Ich habe mich auch immer gewundert, daß in den diversen Katzenbüchern immer steht täglich frisches Wasser anbieten. Meine Zwei haben auch lieber abgestandenes-, Regen-oder fließendes Wasser geliebt. Ich denke das in vielen Gegenden das normale Wasser einen leichten Chlor Geruch bzw Geschmack hat und Mieze es deshalb nicht so sehr mag. Beim langsamen fließen scheint es sich eher zu verflüchtigen. Ich habe dann auch nur noch abgestandenes Wasser gegeben und im Haus standen 3 Näpfe, bei großer Hitze sogar ein 4ter auf dem DachbodenTschüs Froschli


ich habe eines Tages durch Zufall festgestellt, dass meine Katze aus einer gr. Blumenvase das Wasser getrunken hat. Ich habe dann statt der Bl.vase eine grosse,flache Schale mit Wasser hingestellt. Das hat sie sofort akzeptiert. Ich glaub, die Samtpfötchen mögen keine engen u. kl. Schälchen! Ausserdem steht die Schale auf dem Tisch in einem ungenutzten Raum, wo sie alles schön im Blick hat :)


rofl Genau und darum kippt Caspar mit Vorliebe die Wassergläser meiner Tochter um an die er herankommt und nach Möglichkeit auch Blumenvasen (wenn sie nicht zu schwer sind) er steckt auch manchmal den Kopf in die Vase, sieht wirklich zum Schreien aus wenn er mit dem Kopf im Gestrüpp hängt rofl


Erstmal Danke für die vielen Tipps und Erfahrungsberichte, nun bin ich beruhigt.

Da ich mitten in der Großstadt wohne, habe ich leider kaum eine Möglichkeit, an Regenwasser ranzukommen und was mein Vermieter sagt, wenn ich ne Trichter-Rohr-Anlage vom Balkon raushängen lasse um welches aufzufangen möcht ich nicht testen :D

Hab das nun so gemacht, dass ich meine große Salatschüssel mit Leitungswasser vollmache und das dann aufm Balkon 1-2 Tage stehn lasse. Dann kommts in die neu gekauften und in der Wohnung verteilten Porzellanschälchen und , oh Wunder, meine Katzen trinken.

Was ist denn von zB bei Fressnapf/Zoohandlung angebotenem 'Katzenwasser' oder 'Katzentrank' zu halten? Sollte man sowas mal testen der ist es nur pure Chemie?

Und danke nochmal für die Antworten, lg


Die Miezen mögen wegen der Schnurrhaare keine zu kleinen Schalen.

Seit meine Miez ein flaches Schälchen hat in dem sich ausser Wasser ein Tropfen Milch befindet, ist sie froh. :daumenhoch:


EINE !!! Wasserquelle wurde hier noch vergessen....
oder ist meine Katze die einzigste....

Wir hatten eine Toilette mit flachem Becken, da hat sie oft draus getrunken.
Nicht lachen/nicht schimpfen....
dann bekamen wir ein neues Klo mit Tiefspülbecken -nennt man das so ?-
und da steht sie auf dem Rand und macht die fürchterlichsten Verrenkungen
und trinkt daraus.
Ansonsten trinkt sie nur noch aus der Blumengießkanne.

Und verdünnte Milch von ihrem Teller, das mögen meine 3 Lieblinge alle.
Und am allerliebsten Dosenmilch :wub: :wallbash:

Tante Edit sagt, ich sollte wissen, daß das nicht gesund ist.

Bearbeitet von Sunday am 06.09.2007 09:49:31


unsere Katze,

ist es denn eigentlich noch unsere Katze denn sie schläft auch schon mal gern bei einem der Nachbarn...aber das ist jetzt ein anderes Thema,

was ich eigentlich sagen wollte, unsere kleine beobachte ich oft vom Fenster aus und sehe das sie Alleinversorger ist beim Trinken, erstens streift sie durchs nasse Gras und leckt sich dann genüsslich die Füßchen, dann trinkt sie aus den Gartenteich und aus der Regentonne....
natürlich nutzt sie auch alles andere was ihr so beschrieben habt....

l.g. Nachi


Hmm.. wenn sie wegen der Schnurrhaare keine zu engen Schalen mögen, dann frage ich mich doch warum meine Miezen (alle) am liebsten aus dem im Bad trinken. Das ist wie ein Messbecher, sowas hohes zum Sahne schlagen und da stecken die ihren ganzen Kopf rein :blink: :blink:


ich glaube, weil katzen nie das machen, was sie sollen oder auch, was man ihnen nachsagt.

wenn man sagt, katzen mögen keine engen behälter, werden sie sicher genau die verwenden.
wenn man enge aufstellt, werden sie schon aus trotz und um ihren eigenen kopf zu haben, andere bevorzugen :D :D

so ist es zumindest bei meinen. ;)


@bambina: Das im Handel erhältliche Katzenwasser ist nur Geldmacherei, genauso wie das Babywasser!

Leitungswasser ist das am meisten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland!

Du kannst auch bei Regen eine Schüssel auf den Balkon stellen und das Wasser auffangen!


Zitat (xanthya @ 06.09.2007 10:47:03)
ich glaube, weil katzen nie das machen, was sie sollen oder auch, was man ihnen nachsagt.

wenn man sagt, katzen mögen keine engen behälter, werden sie sicher genau die verwenden.
wenn man enge aufstellt, werden sie schon aus trotz und um ihren eigenen kopf zu haben, andere bevorzugen :D :D

so ist es zumindest bei meinen. ;)

Dass dieser enge Topf im Bad stand war Zufall :lol: :lol: und nu nutze ich ihn selber nicht mehr, er wird immer nur aufgefüllt :pfeifen:


Kostenloser Newsletter