400 Euro Job-Angebot bekommen: lohnt sich das überhaupt?


Ich war heut mal wieder tausend KlamottenLäden nach nem Job fragen. Dabei war n kleiner Laden, der mir auch voll gut gefallen hat, aber die Chefin meinte, sie hätte nur einen Aushilfsjob auf 400Euro Basis für mich anzubieten. Ich suche ja eigentlich nen Vollzeitjob. Aber nach tausend Bewerbungen hab ich nur Absagen gekriegt.

Ich soll nächste Woche noch mal vorbeikommen bei dem Laden, aber den 400 Euro Job hätte ich sicher. Ich weiß einfach nicht, ob ich den Job annehmen soll, der Laden is ja voll cool.

Momentan bekomm ich Arbeitslosengeld 1 und Arbeitslosengeld 2. Auf der Arbeitsamtseite hab ich gelesen, das man ALG2 auch kriegt, wenn man nen Job hat, aber eben nicht genug verdient. Meine Frage ist jetzt, ob es sich überhaupt lohnt den Job anzunehmen? Es ist ja immerhin kein Vollzeitjob. Kommt am Ende nicht weniger Geld dabei raus, als das gesamte Geld vom Arbeitsamt??

Das gute ist ja, das ich durch den Aushilfsjob denn ja bereits Erfahrung im Textilhandel hätte, und vielleicht dadurch später mehr Chancen nen Vollzeitjob in nem Klamottenladen zu kriegen. Aber ich weiß eben nicht ob ich ihn annehmen soll, wegen dem Geld.


Soweit ich weiß, darfst du von den 400 Euro zusätzlich zum ALG 2 160 Euro behalten.

Wäre aber doch ne Möglichkeit wenigstens Berufserfahrung zu sammeln und du hättest wenigstens etwas mehr Geld zur Verügung.


Du bekommst ALG 1 und als Ausgleich wegen zu wenig Einkommen ALG 2.

Du darfst bei ALG 1 165,00 Euro anrechnugnsfrei dazu verdienen. Diese 400,00 € werden Dir dann aber auf das ALG 2 angerechnet, wenn Du somit alleine für Deinen Unterhalt aufkommen kannst - fällt ALG 2 ganz weg oder entsprechend weniger. Frage mal bescheiden nach - die geben Dir klare Auskunft.

Bearbeitet von nanamanan am 05.09.2007 10:05:28


es ist doch auch viel besser, wenn du dich aus einem bestehenden job weiter bewerbn kannst, als wenn du arbeitslos bist, oder? um so länger du arbeitslos bist, um so unattraktiver wirst du für die arbeitgeber. deshalb: selbst wenn du finanziell auf plusminus null kommst mit dem job - TU ES! ;)


Zitat (redhairedangel @ 05.09.2007 10:30:57)
es ist doch auch viel besser, wenn du dich aus einem bestehenden job weiter bewerbn kannst, als wenn du arbeitslos bist, oder? um so länger du arbeitslos bist, um so unattraktiver wirst du für die arbeitgeber. deshalb: selbst wenn du finanziell auf plusminus null kommst mit dem job - TU ES! ;)


Nachtrag:

Ich finde Arbeit auch besser als ALG II. Bemühe Dich um den JOB und Du hast die Chance bei Engagement Deinerseits übernommen zu werden. :blumen:

(Heute morgen mußte ich schnell aufhören wegen Telefonaten, sonst hätte ich dies gleich geraten).

Willst Du arbeiten oder willst Du nicht arbeiten???? 400 Euro Job hin oder her. Du bistz erst mal von der Straße


Wenn Du gut bist, können sie Dich vielleicht fest einstellen...unmotivierte Leute gibt es ja genug.
Wer sich gut anstellt, fällt normalerweise aus dem Rahmen und wenn aussenrum nur Schlafhauben arbeiten, kann man da echt punkten.

Ausserdem: Arbeiten ist immer besser als rumsitzen!


Eine Freundin von mir hat auch mit 400 Euro Job angefangen und hat jetzt eine Festanstellung bekommen. Als Einstieg würde ich es auf jeden Fall machen. Man sieht dann, dass Du Interesse hast und Du kannst Erfahrung sammeln. Und es macht sich gut wenn Du dich weiter bewirbst wenn Du sagen kannst "ich arbeite auf 400 Euro Basis" wie wenn Du sagen musst "ich bin arbeitslos". Ich drück Dir die Daumen.

Gruß
biama :) :) :)


hallo,

ich denke auch, dass du den Job annehmen solltest, weil es einfach scheiße aussieht wenn du zu lange arbeitslos warst...
verstehst du??

Egal ob 400 oder weniger, tu was und bewirb dich weiter.!!!

Viel glück!!!

Deine Plo82


Hallo,

Ganz egal wie wenig du verdienst, du machst immer noch plus.
Es wird allerhand mit angerechnet.

Da du Arbeitslosengeld bezogen hast, kannst du davon ausgehen, dass du ca. 150 - 200€ mehr hast im Monat, trotz Minijob!

Ich sollte auch auf 400,-€ -Basis eingestellt werden (bezog vorher Hartz IV). Ich hab mit meinem Bearbeiter gesprochen und der sagte mir, dass ich ca. 200 € mehr rauskrieg und mich nicht verschlechtere.

Bei mir wurde es dann allerdings ein Vollzeitjob, bei dem ich genauso viel verdiene wie ich Hartz IV bekommen habe. Ich musste monatlich meinen Lohnzettel vorlegen und bekomme nun zusätzlich 370,-€!


mensch sommerschnee,
tuerlich nimmste den job. wenn der laden sogar noch cool ist...manchmal ist geld nicht alles :schlaumeier: .
wer weiss, vielleicht kommt ja mal per zufall 'n reicher typ in diesen laden,ihr verliebt euch :wub: ,heiratet, tja und dann haste weder dieses alg noetig noch den job B) und wer weiss, vielleicht gehoert dir ja die boutique eines tages.
also,nimm den job!!!! :blumen:
vg cutie


Auf jeden Fall annehmen, Du stehst besser da, die Argumente dafür haben die Anderen hier bereits geliefert, also: Ran an den Job!!!



Kostenloser Newsletter