Abzocke der Shell?

Gestern auf dem Heimweg, ich muss tanken. Zwei Tankstellen auf der linken Seite, bei der einen kostet der Liter Super 1,43, bei der zweiten Tankstelle 1,42 Euro.
Gut, dann nehme ich halt die Tankstelle, die gleich auf meiner Seite kommt.
War eine Shell. Und die wollten sogar nur 1,41 Euro pro Liter.

Ich hatte gerade den Tankverschluss geöffnet, da hatte ein junger Mann im roten Overall mit Shell-Emblem diesen schon in der Hand und meinte "Super?"
Meine Reaktion "oh - Service wie früher. Wie schön." Dann sagte ich ihm noch, dass ich nur für 20,-- Euro tanken wollte, da ich nicht mehr Geld dabei hatte.
Das Angebot des jungen Mannes, noch nach dem Ölstand zu sehen, Scheibenwaschanlage aufzufüllen o.ä. habe ich abgelehnt. Ich fahre lange genug, um das selbst zu können - auch das Tanken.
Mir wurde trotzdem sogar noch die Windschutzscheibe gereinigt. Danach drückte mir der junge Mann eine Plastikkarte von ca. DIN A-6-Größe in die Hand. Darauf stand etwas von Extra-Service und 1 Euro, zu zahlen an der Kasse.

Nachdem ich nachfragte, warum ich wohl gesagt hätte, dass ich nur 20 Euro dabei habe, riss der "nette" junge Mann mir die Plastikkarte wieder aus der Hand.

An der Kasse habe ich mich über diese Art des Sercive beschwert. Man meinte, das sei doch freiwillig.

Es wurde nichts von freiwillig gesagt.
Es wurde auch vorher nicht gesagt, dass dafür eine Bezahlung erwartet wird.

Ein Anruf bei der Shell heute ergab, dass sie wohl 400-Euro-Kräfte eingestellt haben, welche diesen "Service" leisten sollen.
Ja, rechnen kann ich noch. Wenn tatsächlich auch nur 10 Autofahrer in der Stunde je 1 Euro zahlen dafür (mancher zahlt ja vielleicht auch mehr), dann kommen da mit Sicherheit mehr als 400 Euro pro Monat zusammen.
Der Arbeitnehmer darf nur 400 Euro behalten. Heißt das, den Rest sackt die Shell ein???

Ich habe heute die Verbraucherzentrale sowie die örtliche Presse darüber informiert.

Und ich selbst tanke garantiert nicht noch einmal bei einer Shell-Tankstelle.
:labern:

Was haltet Ihr von solchen Machenschaften?

Bearbeitet von Hilla am 09.09.2008 15:48:59
Zitat (Hilla, 09.09.2008)
Nachdem ich nachfragte, warum ich wohl gesagt hätte, dass ich nur 20 Euro dabei habe, riss der "nette" junge Mann mir die Plastikkarte wieder aus der Hand.

An der Kasse habe ich mich über diese Art des Sercive beschwert. Man meinte, das sei doch freiwillig.

Eben, ist es ja auch.

Du hättest die Zahlung doch an der Kasse ablehnen können - egal ob der Dein

Also wozu die Aufregung? :keineahnung:
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich finde die Jungs+ Mädels zwar auch sehr lästig , weil wie du schon sagtest sie sofort parat stehen , aber es zwingt dich ja keiner das du den Service bezahlst ... bei uns fragen sie sogar noch ob du das bezahlen möchtest
Gefällt dir dieser Beitrag?
im ami-land gibt es das schon lange!
hier heisst es self-service und auf der anderen seite full service (sind meistens die omis die diese hilfe in anspruch nehmen.find ich auch gut so, sonst muesste man ewig lange warten) wo der tankwart hilft.
cutie :peace:


p.s.: der arme tankwart... :mussweg:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich glaube, das habe ich deutlich genug geschrieben.
Wenn ich für etwas bezahlen soll, dann möchte ich das vorher wissen.
Für mich ist der Begriff "Service" nicht zwingend mit Bezahlung verbunden.
Service ist etwas anderes.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Der junge Mann wird bestimmt nicht 40 Wochenstunden für 400€ arbeiten - ich denke deine Rechnung geht nicht auf. Ich glaube auch nicht, dass er 10 Kunden in der Stunde schafft.

Ich glaube nicht an die Abzocke. Schön, dass Arbeitsplätze geschaffen werden, die keinen Berufsabschluß erfordern. Noch viel schöner wäre es, wenn sozialversicherungspflichtige Normalabeitsverhältnisse geschaffen würden. Aber dann müßte der Service mindestens 2 € kosten.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Hilla, 09.09.2008)
Ich glaube, das habe ich deutlich genug geschrieben.
Wenn ich für etwas bezahlen soll, dann möchte ich das vorher wissen.
Für mich ist der Begriff "Service" nicht zwingend mit Bezahlung verbunden.
Service ist etwas anderes.

Das stimmt allerdings.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Cutiepie, 09.09.2008)
(sind meistens die omis die diese hilfe in anspruch nehmen.find ich auch gut so, sonst muesste man ewig lange warten)

:o Das ist Diskriminierung von Omis... :lol: :lol: :lol:

:peace:

edit: Sollte Omis wohl ältere Mitbürgerinnen nennen... :unsure: B)

Bearbeitet von Justme am 09.09.2008 16:08:33
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Cutiepie, 09.09.2008)
im ami-land gibt es das schon lange!
hier heisst es self-service und auf der anderen seite full service (sind meistens die omis die diese hilfe in anspruch nehmen.find ich auch gut so, sonst muesste man ewig lange warten) wo der tankwart hilft.
cutie :peace:


p.s.: der arme tankwart... :mussweg:

Man gut, das hier in Deutschland "Omis" nicht einen "Extraservice" brauchen!!Wir "Alten" tanken genau so schnell, wie die "Jugend"!!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (wollmaus, 09.09.2008)
Man gut, das hier in Deutschland "Omis" nicht einen "Extraservice" brauchen!!Wir "Alten" tanken genau so schnell, wie die "Jugend"!!!

Abe bis der Scheibenabzieher mit Schwammleiste an den Krückstock gebunden ist ,das dauert :P :P :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Cutiepie, 09.09.2008)
im ami-land gibt es das schon lange!
hier heisst es self-service und auf der anderen seite full service (sind meistens die omis die diese hilfe in anspruch nehmen.find ich auch gut so, sonst muesste man ewig lange warten) wo der tankwart hilft.
cutie :peace:


p.s.:  der arme tankwart... :mussweg:

Wir sind hier nicht in den USA

Und Service ist für mich auch nicht zwangsläufig mit zusätzlicher Bezahlung verbunden.

Gut, dass ich prinzipiell nicht an Shell-Tankstellen tanke :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich glaube, dass ich ihm einfach das geld in die hand gedrückt hätte, ohne viel darüber nach zudenken. :blink:
ich drücke auch jeder wc-kraft nen euro in die hand (teller), auch wenn ich dass eigentlich nicht müsste.
ich würde mich einfach immer über hilfe und auch über saubere toiletten freuen ;)
und das in unserer servicewüste, deutschland!
wenn es mir dann irgendwann vielleicht doch aufgefallen wäre, hätte ich mich vielleicht gewundert, es aber bestimmt nicht proklamiert :wacko:
liegt vielleicht daran, dass es viel größere probleme auf dieser welt gibt :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich mit Sicherheit auch nicht mehr, tante ju.

Es bleibt natürlich die Befürchtung, dass die anderen Mineralölkonzerne nachziehen. Und das war der Grund, das an die Verbraucherzentrale und die Presse weiterzugeben.
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich versteh nicht so ganz die Aufregung, ich finde jeden Zusatzservice gut, ich muss ihn nicht in Anspruch nehmen und meine Güte, ein Euro, ein einziges mal, denn jetzt weißt dus ja. Wenns nicht so viele Drama Queens gäbe auf dieser Welt, könnte man sich vielleicht mal um die wichtigen Probleme unserer Gesellschaft kümmern.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (tante ju, 09.09.2008)
Wir sind hier nicht in den USA


Schade eigentlich - sonst gäbe es einen Einpack-Service an der Kasse... :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Justme, 09.09.2008)
Schade eigentlich - sonst gäbe es einen Einpack-Service an der Kasse... :D

nicht nur den. Was Kundenservice angeht sind die Amis wirklich sagenhaft.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Cutiepie, 09.09.2008)
im ami-land gibt es das schon lange!
hier heisst es self-service und auf der anderen seite full service (sind meistens die omis die diese hilfe in anspruch nehmen.find ich auch gut so, sonst muesste man ewig lange warten) wo der tankwart hilft.
cutie :peace:



:rolleyes: Ich bin nun schon fast sechs Jahre eine Omi und bisher beschwerte sich beim Tanken noch niemand, dass er nach mir lange warten musste :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Aquatouch, 09.09.2008)
:rolleyes: Ich bin nun schon fast sechs Jahre eine Omi und bisher beschwerte sich beim Tanken noch niemand, dass er nach mir lange warten musste :pfeifen:

Vielleicht war man nur höflich... :lol: :mussweg:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (werschaf, 09.09.2008)
ich versteh nicht so ganz die Aufregung, ich finde jeden Zusatzservice gut, ich muss ihn nicht in Anspruch nehmen und meine Güte, ein Euro, ein einziges mal, denn jetzt weißt dus ja. Wenns nicht so viele Drama Queens gäbe auf dieser Welt, könnte man sich vielleicht mal um die wichtigen Probleme unserer Gesellschaft kümmern.

Richtig, werschaf.
Und die wichtigen Probleme in unserem Land (gleich von der Welt zu reden, will ich mir nicht anmaßen) löst man ganz sicher mit noch mehr
400-Euro-Jobs, bei dem sich der Arbeitgeber durch eben "Service" dann gleich auch noch mitbedient.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Der ach so böse Arbeitgeber hat durch die zustäzliche Einstellung der 400 € Kräfte Kosten, die er wieder reinholen möchte. Die Jungs und MÄdels, die da die Scheiben putzen, kriegen ihren festen Lohn und leben nicht von den paar Kröten, di eman fürs Scheibeputzen bezahlen muss. Jedenfalls is das bei unserer Aral hier um die Ecke so gewesen.
Die Zettel, die man an der Kasse abgeben muss, dienen eher der Kontrolle, ob die Kräfte auch wirklich arbeiten.

Wenn man schon beim Anfahren an die Tanke den Leuten deutlich genug signalisiert, dass man ihren Service nicht braucht, halten die sich auch zurück...

Stelle mir grade den Zeitungsartikel vor... "Skandal! Aral will fürs Scheibewischen 1 €! Bürgerprotest schon organisiert - Kundgebung um 13 Uhr vorm Rathaus".

Sorry für den spott.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Cambria, 09.09.2008)
Der ach so böse Arbeitgeber hat durch die zustäzliche Einstellung der 400 € Kräfte Kosten, die er wieder reinholen möchte. Die Jungs und MÄdels, die da die Scheiben putzen, kriegen ihren festen Lohn und leben nicht von den paar Kröten, di eman fürs Scheibeputzen bezahlen muss. Jedenfalls is das bei unserer Aral hier um die Ecke so gewesen.
Die Zettel, die man an der Kasse abgeben muss, dienen eher der Kontrolle, ob die Kräfte auch wirklich arbeiten.

Wenn man schon beim Anfahren an die Tanke den Leuten deutlich genug signalisiert, dass man ihren Service nicht braucht, halten die sich auch zurück...

Stelle mir grade den Zeitungsartikel vor... "Skandal! Aral will fürs Scheibewischen 1 €! Bürgerprotest schon organisiert - Kundgebung um 13 Uhr vorm Rathaus".

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Eben. Wers nicht bezahlen will solls lassen. Wer das gut findet, der drückt auch gern einen Euro ab. ^_^

Entscheiden soll das jeder für sich selbst. Aber unter Abzocke verstehe ich was anderes. <_<
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Klementine, 09.09.2008)
Der junge Mann wird bestimmt nicht 40 Wochenstunden für 400€ arbeiten - ich denke deine Rechnung geht nicht auf. Ich glaube auch nicht, dass er 10 Kunden in der Stunde schafft.


10 Kunden pro Stunde nicht schaffen, also dann ist der junge Mann wirklich fehl am Platz. :pfeifen: :pfeifen:

Da wäre ich ja als "Nochnichtodervielleichtauchniemalsoma" noch fixer. :D

Ich zahle gerne für Service, den ich haben möchte, aber nicht für Service, den ich gar nicht haben will.

Bearbeitet von tante ju am 09.09.2008 18:56:41
Gefällt dir dieser Beitrag?
An meiner Shelle bieten die diesen Service auch an.
Ich habe den roten Overalls erklärt, dass ich diesen Anspruch nicht haben darf, da dieser Service über meine Tankkarte abgerechnet würde, und dadurch im Lohnbüro nur ärger kriegen würde. Aber wenn sie möchten, können die Jungs gerne meine WSS und Heckscheibe feudeln. Nur geben kann ich für diesen Extraservice nix. Ich gebe nämlich immer vor X-mas...
Das haben die akzeptiert und drücken mir das Zettelchen erst gar nicht mehr in die Knochen, den Service bekomme ich dennoch. Allerdings lasse ich die nicht unter der Haube gucken. Das mache ich dann doch lieber selbst.

Wir haben bei uns ne private Tanke, die Jungs tanken immer für ihre Kunden, Scheiben sind auch sauber, wenn du von der Kasse kommst. Die kontrollieren den Ölstand und füllen Wasser auf, wenn du es möchtest. DAS gehört an der privaten Tanke zum Service. Da kriegste kein Zettelchen in die Hand gedrückt. Das ist Service, den man genießt. Und da gibst X-mas gerne mal was mehr
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wegen der Kosten einer 400,-Euro-Kraft: der Arbeitgeber zahlt die 400,00 plus ca. 32 % Abgaben (Kranken- und Rentenversicherung, Steuern, Unfallversicherung). Ist also eher mit knapp 530,00 Euro monatlich dabei. Nur mal so nebenbei.

Dass der Tankwart vorher hätte sagen müssen, dass der Service einen Euro kostet, bzw. er schon an der Antwort, dass man eben nur 20 Euro dabei hat und für diese auch tanken will, hätte erkennen müssen, dass er diesen Euro nicht einfordern wird können... naja... hätte, könnte, sollte, würde, müßte - was solls. Er wird was draus gelernt haben.

Aber einen Grund, diesen "aus dem Nichts" geschaffenen Arbeitsplatz anzuprangern, den sehe ich einfach nicht...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (wurst, 09.09.2008)
Abe bis der Scheibenabzieher mit Schwammleiste an den Krückstock gebunden ist ,das dauert :P :P :P

Bevor Du Deinen Krückstock um 1 cm gehoben hast, ab ich alle Scheiben meines Autos geputzt!! rofl rofl rofl rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
öhm, bei uns gibts den service gratis dazu... ob man da was bezahlt oder nicht ist reiner goodwill.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Also ein bischen Service find ich o.k.

Ein Euro für diesen Service :lol:

Im ernst, ich hab erst einmal dumm geschaut als an einer fremden Tankstelle, da plötzlich eine junge Frau für mich tanken wollte.

Ich habe dann abgelehnt.

Ja, in Amerika - ist da alles besser?

Auch dort geht der Trend zum Selbertanken, weil der Sprit ja soooo teuer ist.

Ich denke der Service wurde eingeführt um Kunden zu binden, sonst nichts.

Bearbeitet von Sparfuchs am 09.09.2008 19:15:02
Gefällt dir dieser Beitrag?
Also ich kenn den Service schon länger bzw meine Eltern haben mal davon erzählt.

Was ich nur nicht verstehe: Es heißt immer wieder Servicewüste Deutschland, egal wo man ist, es wird nur darüber gemeckert, daß Service hier ein Fremdwort ist.

Aber wenn dann tatsächlich mal ein Service eingerichtet wurde, wird dieser entweder gleich strikt abgelehnt (nee, das kann ich allein) oder man sieht nicht ein, dafür nur einen Euro zu bezahlen und es heißt dann gleich "Abzocke"

Meine Eltern haben mir auch schon erzählt, daß diese Mitarbeiter zum Teil echt assig angemacht werden...Anstatt froh zu sein, daß wieder jemand eine sinnvolle Beschäftigung hat, anstatt sich wertlos fühlend zu Hause rumzhocken, wird dann auf den 400 Euro Job geschimpft...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (tante ju, 09.09.2008)
10 Kunden pro Stunde nicht schaffen, also dann ist der junge Mann wirklich fehl am Platz. :pfeifen:  :pfeifen:

Da wäre ich ja als "Nochnichtodervielleichtauchniemalsoma" noch fixer. :D

Ich zahle gerne für Service, den ich haben möchte, aber nicht für Service, den ich gar nicht haben will.

Sorry, blöd ausgedrückt.
Eigentlich wollte ich sagen:

Ich glaube nicht, dass sich jede Stunde 10 Kunden finden, die bereit sind, den einen Euro zu zahlen. Jedenfalls nicht mehr, wenn sich herumgesprochen hat, dass das einen Euro kostet.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo
Ich finde den Service gut an den Tankstellen.Mal nehme ich ihn in Anspruch und mal nicht.
Ein Euro ist ja auch nicht die Welt.Klar bei 3-5 Euro faende ich aber zu teuer.
Man muss doch nur klar und deutlich " Nein,Danke" sagen,dann machen sie auch keinen Service.
Ich finde Service ist ne gute Sache,denn man kann ihn in Anspruch nehmen,wannimmer man ihn braucht.

LG Daraja
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Mellly, 09.09.2008)
Also ich kenn den Service schon länger bzw meine Eltern haben mal davon erzählt.

Was ich nur nicht verstehe: Es heißt immer wieder Servicewüste Deutschland, egal wo man ist, es wird nur darüber gemeckert, daß Service hier ein Fremdwort ist.

Aber wenn dann tatsächlich mal ein Service eingerichtet wurde, wird dieser entweder gleich strikt abgelehnt (nee, das kann ich allein) oder man sieht nicht ein, dafür nur einen Euro zu bezahlen und es heißt dann gleich "Abzocke"

Meine Eltern haben mir auch schon erzählt, daß diese Mitarbeiter zum Teil echt assig angemacht werden...Anstatt froh zu sein, daß wieder jemand eine sinnvolle Beschäftigung hat, anstatt sich wertlos fühlend zu Hause rumzhocken, wird dann auf den 400 Euro Job geschimpft...

:daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Mellly, 09.09.2008)
Was ich nur nicht verstehe: Es heißt immer wieder Servicewüste Deutschland, egal wo man ist, es wird nur darüber gemeckert, daß Service hier ein Fremdwort ist.

Aber wenn dann tatsächlich mal ein Service eingerichtet wurde, wird dieser entweder gleich strikt abgelehnt (nee, das kann ich allein) oder man sieht nicht ein, dafür nur einen Euro zu bezahlen und es heißt dann gleich "Abzocke"

Meine Eltern haben mir auch schon erzählt, daß diese Mitarbeiter zum Teil echt assig angemacht werden...Anstatt froh zu sein, daß wieder jemand eine sinnvolle Beschäftigung hat, anstatt sich wertlos fühlend zu Hause rumzhocken, wird dann auf den 400 Euro Job geschimpft...

Naja, ich denke wir sind es einfach nicht mehr gewohnt, so verwöhnt zu werden.
Dazu kommt, das viele Autofahrer nur noch mit schlechter Stimmung zum tanken gehen-wen verwunderts. Wer den Service haben will o.k., wer nicht auch o.k.
Ich denke es müsste von vornherein sichtbar sein, das der Service eben nicht umsonst ist. Dann kann man freundlich Nein, Danke sagen und gut ist es.

Als Abzocke würde ich das nicht sehen!

Bearbeitet von Sparfuchs am 09.09.2008 19:48:10
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Hilla, 09.09.2008)
Was haltet Ihr von solchen Machenschaften?

Der Mehdorn machts noch direkter. Da kommt in Zukunft ein Bedienzuschlag von EUR 2,50 dazu, daß dem Kunden sein gekauftes Ticket ausgehändigt und ihm sein Geld abgenommen wird.
(Abzocker Mehdorn)

An der Tanke erzieht man sich erstmal seine Kunden. :(
Irgendwann ist es dann mit der Freiwilligkeit vorbei, wenn die Kunden den Ablauf ordentlich geübt haben.

Verwöhnung und Service ist so eine zusätzliche Gebühr für die Geschäftsabwicklung nun wirklich nicht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Sparfuchs, 09.09.2008)


Ja, in Amerika - ist da alles besser?


...diesen service gibt es schon seit jahren. und es ist keine abzocke, denn es gibt 2 schilder auf dem der benzinpreis entweder mit oder ohne service ausgeschrieben wird. also weiss man gleich bescheid.
und ich wollte keine omis diskriminieren, sondern einfach sagen, dass das tanken fuer die aeltere generation etwas komplizierter ist... :smoke:

cutie :peace:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Mosaik, 10.09.2008)
An der Tanke erzieht man sich erstmal seine Kunden. :(
Irgendwann ist es dann mit der Freiwilligkeit vorbei, wenn die Kunden den Ablauf ordentlich geübt haben.

Also bitte... für was für eine blöde Schafherde hältst du denn "die Kunden"?

Wenn es so kurz gekommen ist mit der Eigenverantwortlichkeit, dann haben es "die Kunden" nicht besser verdient, als beim Scheibewischen für 1 Euro abgezockt zu werden.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Justme, 09.09.2008)
Vielleicht war man nur höflich... :lol: :mussweg:

Sicher nicht. Es musste einfach noch niemand warten.

Ich sehe ein, dass ich mich für einige doch umständlicher und ausführlicher ausdrücken muss. Und hoffe, dass es diesmal verständlich genug war.
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Mosaik: Das ist leider auch schon ne ziemlich lange Weile so und das empfinde ich wirklich als Abzocke und eine künstliche Preisanhebung neben den eh schon unverschämten Preiserhöhungen...

Denn die Leute dort am Schalter sind ja eigentlich dafür da, Fahrkarten zu buchen etc. Warum dieser Kunde dort zusätzlich nochmal zahlen soll, verstehe ich nicht. Das wäre in etwa so, als wenn du als Kunde im Supermarkt die Kassiererin nochmal extra bezahlen müßtest, weil sie dich abkassiert hat...

Auch nen Konzept: Lassen wir einfach die Kunden das Gehalt der Angestellten bezahlen :ph34r:

Aber ich versteh immer noch nicht, warum hier bei der Servicekraft bei einem Euro bereits von Abzocke gesprochen wird? Was haltet ihr dann eigentlich von Trinkgeld? Ist das dann auch Abzocke, denn immerhin gehört ja Trinkgeld mittlerweile auch zum guten Ruf und man wird schief angeschaut, wenn man keins gibt...

Betrachtet doch diesen 1 Euro, wenn ihr denn den Service nutzt, einfach mal als Trinkgeld...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Cambria, 10.09.2008)
Also bitte... für was für eine blöde Schafherde hältst du denn "die Kunden"?

Wenn es so kurz gekommen ist mit der Eigenverantwortlichkeit, dann haben es "die Kunden" nicht besser verdient, als beim Scheibewischen für 1 Euro abgezockt zu werden.

Eigenverantwortlichkeit bedeutet, daß sich jeder das zusammensucht, was er braucht und haben will.
Hier gehts aber um zu bezahlende Leistungen, die abgeblockt werden müssen, damit man diese nicht aufgenötigt bekommt. Vergleichbar mit Werbe-Spam, untergejubelten Vertragsabschlüssen ...
Diese Leistungen waren alle mal umsonst, echter Service halt. :) Dann wurden die Kunden erzogen, die Tankpistole selbst zu halten, Personaleinsparung und zusätzlicher Profit für die Firma. ;) Nun hat man den "Service" von Firmenseite wieder als Stellrädchen erkannt, um zusätzliches Geld zu machen. ;) Und es gibt offensichtlich unter den "Kunden" welche, die diese Entwicklung auch noch gut finden.. :(

Aber die Abwehr läßt sich natürlich auch automatisieren. Man könnte so ein Service-Set zum Einbau ins Auto entwickeln, das erkennt, wenn sich so eine "Service"person mit Wasser und Gummi dem Auto nähert, und dann passende Stinkstoffe versprüht. :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Mellly, 10.09.2008)
Aber ich versteh immer noch nicht, warum hier bei der Servicekraft bei einem Euro bereits von Abzocke gesprochen wird? Was haltet ihr dann eigentlich von Trinkgeld? Ist das dann auch Abzocke, denn immerhin gehört ja Trinkgeld mittlerweile auch zum guten Ruf und man wird schief angeschaut, wenn man keins gibt...

Betrachtet doch diesen 1 Euro, wenn ihr denn den Service nutzt, einfach mal als Trinkgeld...

Das ist wie mit den Stammgästen im Sommerlichen Biergarten. Da werden bei schönem Wetter gleich mal 4-5 Halbe geschlürft für die man dann auch noch bereitwillig Trinkgeld bezahlt. Abends gehts dann noch in die Stadt, in die Disco oder in ne Bar. Auch da legt man bereitwillig locker mal 10 Euro auf den Tisch für nen Cocktail oder auch 2 oder 3. :prost:

Wenn man am Ausgehtag dann eh schon einen Hunni verprasst hat, regen sich doch manche immer noch über die 3 Euro Parkgebühr auf. :wacko: Oder spätestens am Wochenende im Supermarkt, wenn die Kiste Bier wieder 50 Cent teurer geworden ist. rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
In den Anfängen meiner Autofahrerzeit war es selbstverständlich, dass der Tankwart die Zapfpistole betätigt hat, die Scheiben und Scheinwerfer gereinigt hat, sowie einen Blick auf den Ölmessstab geworfen hat. Für diesen Service wurde auch ein mehr oder weniger üppiges Trinkgeld erwartet.


Im Übrigen habe ich den Thementitel als Fragestellung umgestaltet.

Einer Firma öffentlich "Abzocke" vorzuwerfen könnte evtl. zu Schwierigkeiten führen..... :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Donnie und Cambria: :applaus: :applaus: :applaus:

Ich gehöre ja zu den Leuten, die zu doof zum Tanken sind und gerne mal die Tanköffnung mit der Lüftungsklappe verwechseln. Habe ich dann den Unterschied bemerkt, weiß ich meistens auch nicht, was da für Zeugs in den Wagen reinmuß! Dafür habe ich halt andere Qualitäten. ;)
Ich freue mich immer sehr über diesen Service, laß mir dann auch immer gleich noch ein Schlückchen Scheibenwischerflüssigkeit einschenken (wüßte ich auch nicht, wo das hin muß) und die Fensterle putzen.
Dafür zahle ich liebend gern ein Euro, anstatt für meine Doofheit, was Autos betrifft, zusätzlich noch meine ganzen Geschlechtsgenossinnen mit in Verruf zu bringen! :pfeifen:

Bearbeitet von Heiabutzi am 10.09.2008 12:07:59
Gefällt dir dieser Beitrag?
Über den Service freu ich mich. Ich geb auch gern den €uro. Der Junge sagt jedesmal, dass das 1€ kostet, wenn er den Wagen betankt und Scheiben putzt und so. Und nachdem mein Tankdeckel klemmt, und nur mit roher Gewalt aufgeht darf sich gern jemand anders dran verkünsteln.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Mosaik, 10.09.2008)
Eigenverantwortlichkeit bedeutet, daß sich jeder das zusammensucht, was er braucht und haben will.
Hier gehts aber um zu bezahlende Leistungen, die abgeblockt werden müssen, damit man diese nicht aufgenötigt bekommt. Vergleichbar mit Werbe-Spam, untergejubelten Vertragsabschlüssen ...
Diese Leistungen waren alle mal umsonst, echter Service halt. :) Dann wurden die Kunden erzogen, die Tankpistole selbst zu halten, Personaleinsparung und zusätzlicher Profit für die Firma. ;) Nun hat man den "Service" von Firmenseite wieder als Stellrädchen erkannt, um zusätzliches Geld zu machen. ;) Und es gibt offensichtlich unter den "Kunden" welche, die diese Entwicklung auch noch gut finden.. :(

Aber die Abwehr läßt sich natürlich auch automatisieren. Man könnte so ein Service-Set zum Einbau ins Auto entwickeln, das erkennt, wenn sich so eine "Service"person mit Wasser und Gummi dem Auto nähert, und dann passende Stinkstoffe versprüht. :)

Ganz genauso ist es, Mosaik. Und deshalb nenne ich das Abzocke.

Korrekt ist es, wenn man vorher gefragt wird, ob man diesen "Service" in Anspruch nehmen möchte bzw. wenn man gesagt bekommt, dass die Zahlung des
Euro freiwillig ist.
Kunden diesen "Service" einfach aufzudrängen ist für mich Abzocke.

Allerdings geht diese nicht von dem Arbeitnehmer aus - der ist zwar aus der Statistik der Arge raus, weil er ja arbeitet, davon leben kann er aber immer noch nicht und braucht weiterhin Unterstützung - der arbeitet der Shell zu.
Was über 400 Euro geht, kassiert die Shell. Der Mitarbeiter darf nicht mehr als diese Summe verdienen. Das Geld zahlt man zusätzlich an der Tankstellen-Kasse.

Sorry, da ändert sich meine Meinung nicht. Das ist Abzocke.

Obelix, ich habe keine Angst vor irgendwelchen Konsequenzen seitens der Shell.
Im Gegenteil, vor Jahren war da schon mal ein Shell-Skandal. Ich bekomme das nur nicht mehr zusammen.
Vielleicht kann sich ja noch jemand dran erinnern?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Das ist ja einfach! Man muss nur bei google
Shell-Skandal
eingeben. Fummelt Euch mal durch, bei dem Konzern ist so Einiges im Argen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
bzgl. "Korrekt ist es, wenn man vorher gefragt wird, ob man diesen "Service" in Anspruch nehmen möchte bzw. wenn man gesagt bekommt, dass die Zahlung des
Euro freiwillig ist. Kunden diesen "Service" einfach aufzudrängen ist für mich Abzocke."

An jeder Shell-Tankstelle mit Tankwart stehen vor den betreffenden Säulen ein großes Schild: "Hier Tankwart-Service von 9-19 Uhr" und wer diese Säule anfährt, muß mit dem Service rechnen. Und wird man denn nicht gefragt: "Einmal volltanken?" ein einfaches "Nein, danke" genügt. Zudem wurde es groß in den Medien gebracht, das Shell diesen Service wieder eingeführt hat. Ich versteh es dann nicht, wieso man sich dann trotzdem aufregt... da bin ich der gleichen Ansicht wie die anderen, die diesen Service nicht als Abzocke empfinden.

Bearbeitet von galapagos24 am 10.09.2008 16:34:28
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich wurde gestern im Supermarkt gefragt ob ich eine Tüte haben möchte. Dafür wollte mir die nette Dame an der Kasse doch tatsächlich 9 Cent abknöpfen. :labern:

Aber keine Sorge. Auch ich habe den Verbraucherschutz und die Presse informiert. Außerdem das Bürgermeisteramt, die örtliche Polizeibehörde, den Bundesgrenzschutz, die Forstverwaltung, Das Bundeskartellamt, den Bundestag und den Aufsichtsrat der Schwarz GmbH sowie Amnesty International und den BND.

So etwas brauch ich mir nicht Gefallen lassen :schlaumeier:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Hilla, 10.09.2008)
Das ist ja einfach! Man muss nur bei google
Shell-Skandal
eingeben. Fummelt Euch mal durch, bei dem Konzern ist so Einiges im Argen.

Naja, "Scheibenwischer-Gate" hat ja wohl ganz andere Dimensionen als Finanztricks und Umweltferkelein.
Gefällt dir dieser Beitrag?
@ Don Promillo!
Heyyyyy,wo hast du die Tüte für 9 cent gekriegt???? Hier kosten die dinger mindestens 15 cent.
Ich weiß was ich mache: Ich fahre zu Don,kaufe da alle Tüten auf und verscheuer die Dinger hier für 13 cent :D . Da mach ich immer noch Gewinn und bald bin ich Millionär und dann geht es mir am A**** vorbei ob ich 1 Euro fürs Scheibenputzen zahle:D.
Das wär doch ne Idee,oder?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 10.09.2008)


Aber keine Sorge. Auch ich habe den Verbraucherschutz und die Presse informiert. Außerdem das Bürgermeisteramt, die örtliche Polizeibehörde, den Bundesgrenzschutz, die Forstverwaltung, Das Bundeskartellamt, den Bundestag und den Aufsichtsrat der Schwarz GmbH sowie Amnesty International und den BND.

:applaus:

don u r the best :daumenhoch:

cutie :peace:


p.s.: im ami-land kosten die tueten nichts :P und eingepackt wird'sdir auch noch umsonst !!!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 10.09.2008)
Ich wurde gestern im Supermarkt gefragt ob ich eine Tüte haben möchte. Dafür wollte mir die nette Dame an der Kasse doch tatsächlich 9 Cent abknöpfen. :labern:


Das kann ich eh leiden wie Bauchweh - Werbung laufen und noch zahlen müssen dafür !
Normalerweise hab ich immer eine Tasche mit, aber manchmal wird's halt mehr.
Gefällt dir dieser Beitrag?
GesperrtNeues ThemaUmfrage

Passende Tipps
Abzocke auf Busreisen
Abzocke auf Busreisen
22 55
Flohmarkt-Abzocke - wie man sich als Verkäufer wehrt
Flohmarkt-Abzocke - wie man sich als Verkäufer wehrt
17 15
"Abzocke" beim Schlüssel-Notdienst verhindern
38 19