Arbeitslos nach Ausbildung


Unser ältester ist nun seit 3 Wochen Arbeitslos,heute hatte er ein Termin beim Arbeitsamt zwegs Arbeitslosengeld.
Er hat 265 euro im letzen Lehrjahr verdient
60%davon bekommt er nun als Arbeitslosengeld .
Nun hat er nachgefragt wie das läuft wenn er ein 400 euro job annimmt (nur vorläufig bis er was anderes gefunden hat).
Die Antwort war ....bei einem 400 euro job sind 165 für Sie mehr dürfen Sie nicht dazuverdienen.
Da er immer eine Beschäftigung hatte und sich um sowas nicht kümmern brauchte ist er nun erstmal baff.
Seine erste Reaktion war....ich verzichte auf's Arbeitslosengeld und such mir gleich ein 400 euro job...da bleibt mir mehr in der Tasche :blink:
Was sagt ihr dazu?


LG Fenjala


Ja klar, sich selbst finanzieren, wenn es nur irgendwie geht, ist auf mehreren Ebenen besser.

Wahrscheinlich ist es für ihn vom Gefühl her besser, denn erstens kriegt er, wenn er 400 eu verdient, auch 400 eu raus (die Regelung mit dem Zuverdienst lässt bei vielen das Gefühl zurück, für nix zu arbeiten) und zweitens hat er dann keine Arbeitslosenzeiten, die er in Lebensläufen schönreden müsste.

Was ihr allerdings bedenken solltet, ist die Frage der Altersvorsorge.
Bei den Minijobs werden null Rentenanwartschaften ect erwirtschaftet. Wenn er - aus welchen dummen Zufällen auch immer, ich hoffe nicht - länger als geplant sich so durchbringen muss, wäre das für die Altersvorsorge völlig verlorene Zeit.
Ich weiß nicht, wie die Anrechnung auf die Rente ist, wenn man arbeitslos gemeldet war, aber ich glaube, es dürfte im Zweifel für die Rente besser sein.

Sowas solltet ihr in eure Überlegungen mit einbeziehen und genau abwägen, was für die nächste Zeit besser ist.


Arbeitslosigkeit bringt keinen Vorteil bei der Rente. Außerdem muss noch die Krankenversicherung bezahlt werden, die ist beim 400€ Job NICHT incl.


Ich würde in dem Fall auch lieber für 400 Euro arbeiten und aus der Anstellung heraus Bewerbungen schreiben.

Die Monate die man da bei der Rente verliert dürften nicht besonders in Gewicht fallen. Zum einen ist der Rentenanspruch, den man als Arbeitsloser erwirbt, wenn es denn überhaupt so ist, bestimmt ungeheuer hoch, zum anderen denke ich, das diejenigen, die jetzt aus der Ausbildung kommen (gehöre dazu), sowieso nicht mehr mit der Rente vom Staat rechnen sollten. Sollte es tatsächlich in 45-50 Jahren anders aussehen, schön, aber drauf verlassen sollte man sich nicht darauf.


Naja, selbst wenn ich keine Rente mehr vom Staat bekomme - auf die KV würd ich (wie auch Sparfuchs schon schrieb) eher nicht verzichten...


Ob die Arbeitslosenzeit jetzt was für die Rente bringt, kann ich nicht genau sagen, weiß allerdings aus der Hartz IV -Zeit, dass da an GGs Altersversorgung 178 Euro/Monat bezahlt wurden. Wie das bei ALG I ist, weiß ich nicht.

Bei den 400 Euro-Jobs handelt es sich auch meist um Jobs, bei denen man nicht unbedingt 400 Euro verdient, sondern lediglich, dass man nicht mehr als 400 Euro verdient. Schon daher und auch wegen der Krankenversicherung würde ich nicht auf das Arbeitslosengeld verzichten.

fenjala vor allen Dingen wünsche ich deinem Sohn, dass er ganz schnell wieder Arbeit findet.


Zitat (tante ju @ 22.10.2009 18:48:17)


fenjala vor allen Dingen wünsche ich deinem Sohn, dass er ganz schnell wieder Arbeit findet.

Danke Tante Ju...hoffen wir mal das beste :)


Gut das ihr das Thema Krankenversicherung ansprecht,muss zugeben daran haben wir noch nicht gedacht.
Sein Freund bekommt Arbeitslosengeld und fährt nebenbei Pizza aus ....das Geld bekommt er schwarz ,im Monat kommt er auf ca.700 euro,das wäre schon ne Summe mit der man vorrübergehend auskommen könnte .....aber zu riskant.

Der Sachbearbeiter meinte noch,wenn Sie eine eigene kleine Wohnung hätten würden Sie mehr bekommen und die Miete würde auch bezahlt werden,
aber Sie sind noch keine 25 und können somit noch zu Hause wohnen.


Alles gar nicht so leicht wenn die Kinder erwachsen werden ,ich kann gut verstehen das sie ab einem bestimmten Alter ihre eigenen Wege gehen möchten.
Als wir so alt waren hatten wir Arbeit,konnten uns eine Wohnung leisten dazu noch ein neues kleines .....wo ist die Zeit geblieben :(

nach meiner ersten ausbildung hatte ich aus das problem das ich auf der straße stand. ich hab mich arbeitslos gemeldet und war dann zumindest erstmal versichert.
er bekommt zwar weniger raus, aber er sollte sich doch besser arbeitslos melden.
als ich nach einer weile mich selbst versichern musste (auch wenn ich für euch hoffe das es nicht so lange dauert und er schnell was findet) musste ich erst nachweisen das ich kein geld habe um bei der krankenversicherung den entsprechenden für mich geeigneten beitragssatz zu finden.
wenn man beweist das man kein geld und keinen job hat und auch kein student ist muss man "nur" 120€ im monat zahlen.....
man wird es nicht glauben, aber ich bin nebenbei schwarz putzen gegangen nur um eine krankenversicherung finanzieren zu können!


Wenn ich das so lese ist es meiner Meinung nach doch besser wenn er sein Arbeitslosengeld kassiert und nebenbei jobt,120 euro für die Krankenversicherung
aus eigener Tasche ist auch nicht gerade wenig....wenn man nicht viel hat.


Er sollte in jedem Fall das Geld vom Arbeitsamt nehmen. Bei meinem Mann wurde die Rentenversicherung bezahlt.
Aus der Erfahrung die wir bei der Arbeitslosigkeit meines Mannes gamacht haben, gebe ich dir den guten Rath, geht denen vom Arbeitsamt auf den Keks. Mein Mann hatte in
1 1/2 Jahren 4 Sachbearbeiter, 2 Monate kein Geld weil ein Kreuz, eine Unterschrift ein Sachbearbeiter oder ähnliches fehlte. Ansonsten nur Ärger weil es trotz Gesellen- und Meisterprüfung keinen Job für ihn gab.
Der vierte Sachbearbeiter war ein junger (noch) motivierter Mann der sich um eine Umschulung gekümmert hat. Jetzt hat er Arbeit, zumindest befristet bis Ende des Jahres.


wir haben darüber gesprochen....er wird das geld vom arbeitsamt nehmen.
@ela ich drück euch mal feste die daumen das dein mann noch länger als bis ende dieses jahres bleiben kann....evtl.verlängern sie ja ?

heute hat er ein nebenjob gefunden :applaus:

er holt neue autos vom werk ab,fährt sie zu einer sammelstelle.....das macht er 3 mal im monat und hat seine 165 euro die er dazuverdienen darf. :)

kerle in dem alter macht sowas doch spass....unserem jedenfalls,er freut sich schon.



Kostenloser Newsletter