Topfpflanzen - unschädlich für Katzen


hallöchen!
ich habe zuhause 2 katzen (kater 3 Jahre alt, katze 5 Monate alt), die sich sehr gerne knabertechnisch an meinen Pflanzen zu schaffen machen. 2 Pflanzen musste ich schon wegwerfen, da die beiden die mit konsequent auseinandergepflückt haben. Nu stehen bei mir2 kleine Töpfe (Fensterbank) leer, die ich gerne wieder bepflanzen möchte.
Welche Pflanzen könnt ihr mir empfehlen, die eben völlig unschädlich für katzen beim herumknabbern sind?

LG cat mit Diego und Pebbles


Hallo,

Grünlilien und Zyperngras.

:blumen: :blumen:


Katzen lieben Zyperngras :D

Da freuen sich die Katzen und es ist absolut unschädlich für die Stubentiger, nur du wirst nur sehr kurz Freude an Zyperngras haben. :pfeifen:


Besonders stachelige Kakteensorten wie Echinops, Greisenhaupt, Mamillaria :zwinkern: :grinsen: die "überleben" auf jeden Fall und Katzen haben wenigstens davor Respekt.
Auch die Cycas-Palme wird in Ruhe gelassen und der Christusdorn (Euphorbia).

Chloropytum (Grünlilie) und Zyperngras werden von Katzen fast schon als Zubrot zum täglichen Futter angesehen, auch meine Orchideen wurden behelligt :labern: und die Palmlilien (Dracaea, Yucca) sowieso. Es war nachher wirklich so, daß ich in den Zimmern, wo die Katzen ungehindert Zutritt hatten, vorzugsweise Kakteen und Wehrhaftes herumstehen hatte.
"Ihr wollt Grün?!!! Neben der Futterschüssel in der Küche wächst wunderbares Katzengras: geht da gefälligst bei!" ;)


Bloß keine Grünlilie


Zitat
Bloß keine Grünlilie


Warum nicht????????????????????????????
Meine Miezen haben Grünlilien geliebt. :(
Gruß sFroschli

Schubs ich einfach mal wieder hoch. -_-
Sybille: ich möchte immer noch wissen warum Katzen keine Grünlilie knabbern dürfen.
Wüsste es halt gern. :)
Gruß Froschli


Ich habe gerade gelesen, dass Grünlilien ideal für Katzen sind und giftig sind sie auch nicht.


Ich halte Katzen für intelligent und instinksicher genug, dass sie Pflanzen, die ihnen schaden könnten, nicht anrühren.

Darüber hinaus hilft eine Wasserpistole auch sehr gut! :pfeifen:


Zitat
Ich habe gerade gelesen, dass Grünlilien ideal für Katzen sind und giftig sind sie auch nicht.

Genau darum wollte ich ja von Sybille wissen warum
Zitat
Bloß keine Grünlilie

-_- Froschli

Katzen instinktsicher?
Meine frisst mit Vorliebe den Weihnachtsstern und die Flamingoblume an. Also bitte nicht drauf verlassen.

Grünlilie ist super. In eine Ampel gehängt überlebt sie länger ;)
Zimmerbambus geht auch. Aber bitte 2-3 Wochen in Sicherheit stellen und gut abspülen. Gilt für alle gekauften Pflanzen außer explizit Katzengras. Düngrrückstände können sehr ungesund sein, deshalb unbedingt nur mit Dünger für Gemüse o.ä. düngen!
Auch schick ist Gras in einem Erdbeertopf gepflanzt.


Beim Christusdorn wurden die Blätter von den Katzen probiert und für eklig befunden :lol: , genauso wie beim Weihnachtsstern (beides Euphorbien).
Vergiftungserscheinungen zeigten beide Katzen nicht danach (nur wenig Appetit---- ekliger Weihnachtsausflug, eben :lol: ) nur tranken sie besser, auf 2-3 Tage. :)

Instinktsicherheit:
Unsere TÄ sagt: jedes gesunde und guternährte Tier reagiert instinktsicher, was Pflanzenfresserei angeht: O-Ton: "Sie nehmen auf, was sie brauchen und lassen, was ihnen schadet". M.E.: Es stimmt.
So marschiert also unser Kaninchen durch den Garten und frißt auch mal am Aconitum (Blauer Eisenhut) herum, ohne Vergiftungserscheinungen zu zeigen. Bis auf Magnolie und Christrosen sowie Maiglöckchen "kostete" sie alles und vergiftete sich nie.

Unsere Katzen kauten auch an den Orchideen herum: Schlimmeres als Sprühflasche und mein Volkszorn war ihnen erspart... :)
Tiere suchen sich ihre Pflanzen genau aus. Gutversorgt, wissen sie von selbst, was ihnen schadet, und was nicht. :blumen:


Ich würds nicht drauf ankommen lassen...


Hallo Blackcat,

vielleicht hilft Dir diese Liste über Giftpflanzen weiter. Ich habe sie mir
vor einiger Zeit ausdrucken lassen, da ich auch nicht so recht wußte, welche
Pflanzen meiner Samtpfote schaden und welche unbedenklich sind.

LG von Sky :winkewinke::winkewinke:

@ Froschli : in dieser Liste findest Du auch einen Kommentar zur " Grünlilie " :blumen:

Bearbeitet von Sky am 28.10.2007 07:23:27


Danke Sky
Das hat sicherlich Sybille mit ihrer Warnung gemeint. Ich wusste das bisher nicht.
Eventuell sollte man Mieze vor dem Tierarztbesuch Grünlilie knabbern lassen, als Beruhigungspille quasi. ;)
Meine Katzen hatten nach den Genuss der Grünlilie aber kein verändertes Verhalten, ihnen hats geschmeckt. :)
LG Froschli

Bearbeitet von Froschli am 28.10.2007 17:31:24


Zitat (Froschli @ 28.10.2007 17:30:29)
Eventuell sollte man Mieze vor dem Tierarztbesuch Grünlilie knabbern lassen, als Beruhigungspille quasi. ;)

:hihi::grinsen: Froschli, diese Idee ist vielleicht gar nicht mal so schlecht ?!
Nee, Spaß beiseite, ich würde,ehrlich gesagt, Grünlilien von meiner Katze
fernhalten ! Schau mal hier, ..............................


LG von Sky

Na das hört sich ja nicht so gut an, aber ich habe meinen Miezen auch nicht immer Grünlilie gegeben. Meist bekamen sie Katzengras, oder Gras das ich bei einem Spaziergang ausgebuddelt habe (wurde sicherheitshalber noch angespült) :)
LG Froschli



Kostenloser Newsletter