Polterabend... was mitbringen?


Hallo an alle,

ich bin jetzt bald zum ersten mal auf einem Polterabend eingeladen.
Nun meine Fragen: Bringt man ein Geschenk oder irgendwas anderes mit? Zur Hochzeit ist es ja klar. Da hab ich auch schon meistens Geldgeschenke gemacht aber zum Polterabend?

Viele Grüße jenny

Kommt ganz darauf an, ob du auch zur Hochzeit eingeladen bist. Wenn nicht, sollte man zum Polterabrend das Geschenk mitbringen. Ist zumindestens in meiner Gegend so.

Grüße

Schnattchen


Kenne ich auch so.


das wichtigste beim Polterabend ist ja wohl das Geschirr :pfeifen:

Ansonsten wie schon geschrieben, wenn Du nicht zur Hochzeit gehst, dann ein
Geschenk...


ZUm Polterabend bring ich Durst, Geschirr und gute Laune mit. Manchmal wird hier in unserer Gegend alles mögliche abgeladen, Papierschnipsel, Sperrmüll etc, und da hört der Spass auf, das ist nur noch Sauerei.

Geschenke? Bring ich zur Hochzeitsfeier mit. Keine Hochzeitsfeier, keine Geschenke...


Geschirr auf jeden Fall.Geschenke dann zur Hochzeit :)


Wenn mir mein Gedächtnis keinen Streich spielt, wird man doch eigentlich nicht auf einen Polterabend eingeladen. Wir, die Freunde des zukünftigen Paares, haben uns am Vorabend der Hochzeit immer irgendwo zusammengerottet und haben dann das glückliche Paar mit Geschirr bewaffnet überfallen. Oftmals hatte das auch den Charakter einer "Bottleparty". Ganze Bierkästen haben wir dann da hingeschleift. Die Party ging dann immer vor der Haustüre (wenn es ein Mehrfamilienhaus war, war das besonders lustig) mit dem Geschepper der Keramikwurfgeschosse loss. Wenn das Brautpaar zu Hause war, war die nächste Partyeinlage das gemeinsame Zusammenkehren. Scherben bringen Glück! Dann ging die Party in der Wohnung oder wo auch immer weiter. War das Paar nicht zu Hause, wurde gescheppert und gefeiert bis die mitgebrachten Getränke zu Ende waren. Das Paar hatte dann eine schöne Überraschung.

So etwas "steifes" (sorry aber ich empfinde das so für einen Polterabend) wie Geschenke gab es bei uns nicht. Da hätte auch keiner der Beteiligten (incl. Brautpaar) daran gedacht. Das pure Fegen und Feiern war angesagt.

Happy Hippo


So wie ich's kenne, stellt das Brautpaar bestenfalls die "Location"- will heißen man feiert da, wo die beiden wohnen oder alternativ am Haus der Braut. Ausgerichtet wird der Polterabend von den Freunden: die kümmern sich um Essen, Getränke und ausreichend "Poltermaterial".

Der Polterabend sollte sich auch nicht zu weit in die Nacht hineinziehen, man will ja für die Hochzeitsfeier am nächsten Tag fit sein ;-)

Geschenke etc. gibt's erst zur Hochzeit; am Polterabend bringt man je nach Absprache 'ne Schüssel Kartoffelsalat, Knabberzeug, eine Kiste Getränke oder dergleichen mit- und natürlich gute Laune.


Kommt auch darauf an:

wir wurden neulich zu einem Polterabend in der Nachbarschaft eingeladen, auch sehr kurzfristig, kannten das Brautpaar nur vom Sehen.

Wir haben dann nur eine Riesenkiste Geschirr mitgebracht und kein Geschenk.


Zitat (Valentine @ 20.09.2007 15:57:22)
Ausgerichtet wird der Polterabend von den Freunden: die kümmern sich um Essen, Getränke und ausreichend "Poltermaterial".



So kenne ich das nicht ! Ich finde es aber gut .

Bei uns wird jetzt oft Polterhochzeit gefeiert, weil zwei Tage feiern etwas teuer wird.

Ansonsten gehen wir mit Geschenk und Geschirr zum Polterabend

Zitat (Prinzen-Mutti @ 20.09.2007 22:44:29)
Polterhochzeit

... bitte, was ist das?

Nun das ist kurz gesagt der Polterabend und die Hochzeitsfeier an einem Tag.


Das machen viele Paare so . zB - Nachbarstochter hat geheiratet . Die Familie war am Vormittag zur standesamtlichen Trauung , danach Mittagessen in Familie. Nachmittags war die kirchliche Trauung , da waren dann schon viele Freunde und Bekannte dabei. Der rest kam zum Abend. Und es wird auch ab dem späten Nachmittag gepoltert