Hochzeit im Standesamt


Hallo,

mein Sohn wird Ende September standesamtlich heiraten. Nun gilt es kreativ zu sein und ich bin auf der Suche nach Überraschungen und bleibenden Erinnerungen für das Brautpaar. Konkret möchte ich eventl. im Standesamt ( natürlich in Rücksprache mit dem Standesbeamten ) aber auf jeden Fall vor dem Standesamt etwas Schönes für die Beiden planen.
Meine Ideen bisher sind Herzluftballons, die die Gäste mit Wünschen beschriften und dann in den Himmel steigen lassen oder das Brautpaar ein Herz was auf einem Bettlaken gemalt ist mit einer Nagelschere ausschneiden zu lassen, der Bräutigam muss die Braut dann durch das Herz tragen.
Einen Schornsteinfeger engagieren, der beiden Glück wünscht. Es gibt auch die Möglichkeit Tauben zu "mieten" und fliegen zu lassen ....

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir von euren Ideen berichtet, vielleicht schreibt, was ihr auf Hochzeiten erlebt habt und als schön empfunden habt.

Viele Grüße

Mellia


Ich muss dir da sagen, das es doch schon genung ist.... Ich finde es schrecklich, wenn es zu Überladen ist...

Was soll noch kommen??? Blumen streuen, ne Band Angagieren, die ihren Lieblingssong spielen...Shampangner und Cannape`s reichen???? Und denke an die Schleifen für das Auto....

Überlade das doch nicht so.... Es werden bestimmt noch andere Leute irgendwas machen, und spreche dich damit ab... nicht das da 5 Herzen ausgeschnitten werden müssen...

Ausserdem, ist es ja am Amt so, das alle paar Min getraut wird... soooo Romantisch ist das auch nich...


Ich wünsch den beiden Glück..( ich fahr denn mal zu meiner Scheidung ;) rofl )


Sille


Hey! ^_^ WIR heiraten Mitte September - auch nur standesamtlich.
Ich denke mal, wenn du was veranstalten willst, dann auf der Party danach, oder? Davor haben die beiden Glücklichen doch eher keinen Sinn dafür?
Ich hab gestern ein wenig mit meiner Schwiema geplaudert (glaube nicht, dass die Überraschungen vorhat, aber man weiß ja nie ;) ), und ich glaube, sie hat meine Andeutungen verstanden, dass ICH lieber was gemütliches mag und nicht viel "Tra-ra" drumherum...

Das Herz im Laken fände ich ok, aber das mit dem Schornsteinfeger fände ich persönlich eher peinlich, und die Ballons und Tauben - die sieht man einmal kurz und dann sind sie weg... wenn dann kein guter Fotograf da ist, wars das...

Du merkst, es hängt sehr davon ab, was das Brautpaar mag - wenn du die beiden dahingehend selbst nicht sooo gut kennst, höre dich in ihrem Freundeskreis um, was die denken, und wie schon Sille schrieb, sprich dich mit denen ab, sonst müssen deine "Kinder" zum Schluß 3 Stunden lang Laken zerschneiden, sich gegenseitig mit verbundenen Augen mit Schokopudding aus nem Baby-Pipi-Topf füttern ( :wacko: ), aus einem Pott mit Wackelpudding Geld fischen, oder sonstiges Zeugs machen... Die sollen doch auch noch Zeit für euch und sich haben ;)


Zitat (Sille @ 30.06.2009 06:24:12)
Ausserdem, ist es ja am Amt so, das alle paar Min getraut wird... soooo Romantisch ist das auch nich...


Ich wünsch den beiden Glück..( ich fahr denn mal zu meiner Scheidung ;) rofl )


Sille

@ Sillw, wir haben auch standesamtlich geheiratet und es war sehr Romantisch.


Nun mal zu deineraussage es wird nicht überal alle paar minuten getraut. wir waren z.b. die ersten 2007 und das war im mai.
bei uns war es toll aber die kirchliche wird nocht viel viel toller :sabber: :sabber: :wub:


zur scheidung, in meinen augen ist das so wer sich scheiden lässt ist auf einer seite immer selber schuld. das hätte man sich auch vorher überlegen sollen. die ehesoll ja ewig halten. und wenn man mal angenommen nach einem jahr beziehung schon heiratet kann das nicht funktionieren.

Ich würde erst herausfinden, ob das Paar überhaupt auf solche Dinge steht (Spielchen und so), ich kenne viele Leute, die verzichten da gerne drauf.

Ich fände eine Traube aus Herzluftballons schön, die in den Himmel entlassen werden. Bei Aktivitäten, die vom Brautpaar erwartet werden, wäre ich zurückhaltender.

Grüße
Bully42


Zitat (Daniela2009 @ 30.06.2009 08:08:56)
und wenn man mal angenommen nach einem jahr beziehung schon heiratet kann das nicht funktionieren.

So ein Quatsch. Schief gehen kann es auch nach 10 Jahren Beziehung.

Mein Mann und ich waren 6 Monate zusammen und haben geheiratet. Und das ist nun fast 29 Jahre her! ;)

Aber ich gebe Sille Recht. Vor dem Standesamt würde ich nicht viel machen. Das hat alles während der Feier Zeit. Lass mal (was man sich ja nicht wünscht) schlechtes Wetter sein. Da steht das Brautpaar ewig im Regen nur weil noch einige Einlagen kommen. Zur Feier ist das ok.

Ich danke euch zunächst mal für eure bisherigen Antworten.

Als ich meine Frage an euch gerichtet habe und aufgeführt habe, welche Ideen schon in meinem Kopf sind, habe ich natürlich nicht gemeint das ich ALLE diese Dinge arrangieren werde, denn da gebe ich euch Recht, da würde einem schwindlig werden. Es sind eben nur Ideen und ich möchte aus diesen Ideen am Ende "das Highlight" auswählen. Deshalb bin ich am Ideen sammeln.
Die Hochzeitsfeier im Anschluss an die Trauung wird nur im sehr engen Familienkreis stattfinden, da zum/vor das Standesamt aber noch viele Freunde und Bekannte kommen werden, wollte ich "das Highlight" schon dorthin verlegen.

Wenn ihr also noch Einfälle habt oder eben selbst etwas Schönes erlebt habt, schreibt es mir bitte.

Und noch eine Bitte .... benutzt diesen Thread bitte nicht für eine Diskussion hinsichtlich Heirat und Scheidung, denn das hilft mir wenig weiter :rolleyes:


Ich selbst heirate auch Mitte September, auch nur standesamtlich.

Nur wenn ich daran denke, daß meine Schwiegermutter auf die Idee kommen könnte, sowas zu machen, dann werde ich wahrscheinlich schreiend davon laufen :P
Das wäre für mich eine Horrorvorstellung, irgendeinen Romantik-Kitsch an meinem Tag (mein Freund denkt da übrigens nicht anders)

Darum tu Dir selbst den gefallen: Sprich es ab! Egal ob mit dem Paar oder mit deren Freunden.

Nur Vorschläge kann ich Dir leider nicht bieten, wie man aus meinen vorangegangenen Sätzen wohl bereits herauslesen konnte ^_^


Ok, da kommt es aber auch darauf an was für ein Umfeld vor dem Standesamt ist. Freie Fläche oder verbaut. Beton oder Grünfläche!

Meine Tochter musste z.B. mit ihrem Mann einen Baumstamm zersägen. Und das mit ner bewusst stumpfen Säge. Den Sägebock hatten ihre Freunde noch mit Strampler...... dekoriert.
Das Hochzeitsauto war dann von den Freunden mit einer Kette von Blechdosen versehen wurden. So sind sie dann auch losgefahren.

Aber ich kann auch nur raten, sprecht Euch vorher ab. Nicht das es zuviel wird oder der Schuss nach hinten losgeht. Frag auch das Brautpaar nach seinen Vorstellungen. Es ist IHR Tag.

Bearbeitet von Renate54 am 30.06.2009 10:03:09


...das Baumstammsägen kenne ich auch, aber da denke ich wieder, dass die zwei nicht begeistert sein werden, wenn sie plötzlich körperlich "arbeiten" sollen und im Anschluss verschwitzt sind.
Aber trotzdem bitte ich euch mir weiter alle Ideen die ihr habt zu schreiben.

Viele Grüße

Mellia


Zitat (mellia35 @ 30.06.2009 10:14:22)
...das Baumstammsägen kenne ich auch, aber da denke ich wieder, dass die zwei nicht begeistert sein werden, wenn sie plötzlich körperlich "arbeiten" sollen und im Anschluss verschwitzt sind.

Na überarbeitet haben die Beiden sich nicht dabei. Der Stamm war schon präpariert und bis zu 3/4 vorgesägt. Das hätte sonst auch schiefgehen können denn meine Tochter war schon sehr schwanger. ;)
Die Beiden haben übrigens morgen ihren 15. Hochzeitstag. ;)

Zitat (mellia35 @ 30.06.2009 08:59:40)
...
Und noch eine Bitte .... benutzt diesen Thread bitte nicht für eine Diskussion hinsichtlich Heirat und Scheidung, denn das hilft mir wenig weiter  :rolleyes:


Ich denke, dass deine Bitte respektiert und der Thread nicht für Diskussionen Heirat/Scheidung benutzt wird. Mal vom Thema abkommen ist in Unterhaltungen zwar auch mal ok, aber nicht immer hilfreich.

Immerhin geht es um einen Teil der Gestaltung eines schönen Tages, auf den sich die Threaderöffnerin freut und Eure Tipps bei der Auswahl berücksichtigt - es geht nicht um irgend welche Darstellungen oder Mutmaßungen, wie lange eine Ehe halten könnte oder ähnliches.

Nicht zum Thema gehörende Beiträge werden gelöscht :)

ich heirate am freitag ich geb dir dann samstag den bericht was meine leute alles gemacht haben bis dann :D


wird danach noch gefeiert? oder kirchlich geheiratet?

in diesem falle muss auf dem standesamt nicht viel gemacht werden.

ich habe am mittwoch geheiratet. die standesamtliche hochzeit war sehr schlicht. da sie uns beiden nicht so arg viel bedeutet hat. es war nur, weil es nicht anders ging.

es waren nur mein mann, ich und unsere beiden trauzeugen. wir haben uns danach umarmt, ein wenig geredet und sind danach zu unserer feier gefahren.

dort haben wir uns symbolisch noch einmal das jawort gegeben. vor unseren freunden und unseren familien.

es bedeutete uns beiden viel mehr als die hochzeit auf dem standesamt. das wurde groß gefeiert. und wir haben viele hübsche ideen gesehen.

veranstalte nicht zu viel. lieber etwas weniger. dafür umso mehr von herzen. :blumen:


uiiii ... eine Hochzeit am Freitag, ich wünsche euch viel Glück :prost: und bin super gespannt auf den Bericht.

Mein Sohn und meine Schwiegertochter :augenzwinkern: heiraten nur standesamtlich und im Anschluss gibt es ein Essen im engsten Familienkreis. Zwei Tage zuvor gibt es einen riesigen Polterabend mit etwa 150 Gästen.

Ic will es noch einmal betonen, ich will kein Stressprogramm für die beiden, ich suche einfach nur viele Ideen wovon ich dann die hoffentlich richtige auswählen möchte. Ihr braucht also keine Angst haben, dass ich den Plan habe ein Marathonprogramm aufzustellen.

Viele Grüße

Mellia


meine Ideen:
-Auto mit Blumen schmücken, und/oder Dosen hintendran
-wenns Kinder gibt (entweder vom Ehepaar oder aus der Verwandschaft) diese als Blumenmädchen verkleiden, die das Hochzeitspaar mit Blüten (oder Reis) bewerfen
- was ich noch schön finde, nen alten schönen Bilderrahmen besorgen (oder ein Herz aus Rosen vom Floristen) und das Brautpaar in dem "Rahmen" fotografieren. (hoffe du weißt wie ich das jetzt mein) den können sie hinterher als Andenken behalten
- vllt Musik besorgen? in der Kirche gibts ja die Orgelmusik, im Standesamt gibts ja bestimmt keine (ich hab keine Ahnung, war noch nie bei ner standesamtlichen Trauung), vielleicht kann jemand aus der Familie ein Instrument (Geige, Saxophon, Flöte, Gitarre, was auch immer) und spielt was vor, vllt das Lieblingslied der Paares oder ein schönes Hochzeitslied

so, das waren so spontan meine Einfälle ;)


Mellia35!

Als mein Göga und ich geheiraten haben (33 Jahre ist es her :pfeifen: ), durfte unser Selgelverein an den Fahnenmasten Spinnaker aufhängen. Unsere Jugendgruppe stand mit Paddeln Spalier. Wir haben dann eine Runde Sekt ausgegeben, und das war es.

Vielleicht gibt es bei Euch etwas in dieser Richtung???


Ich habe auch "nur" standesamtlich geheiratet, 16 Jahre ist es nun her (haelt immer noch!) und hab mir jegliche Spielchen verboten.hatte ich echt keine Lust drauf. War auch gut so......
Bisschen Konfetti streuen und so, aber das ganze Getue mit Tauben und Ballons....find ich eher kitschig. Musste echt nicht sein. Was ichlieb fand bei der Hochzeit einer Freundin, deren Mann und sie standen auf Motorroller, da hatten ein paar Gaeste fuer so ein Teil (gebraucht) zusammengelegt, dann noch ein Nummernschild mit deren Initialen drauf, dann die Lieblingsblumen der Braut drangeklemmt, und das wartete dannvorm Standesamt und das frischgetraute Paar fuhr damit zur Feier (nicht zu weit weg) und durften es natuerlich behalten. Das kam echt gut an!!
Sie duesen auch nach 6 Jahren immer noch damit rum............


Ich berichte mal von den Hochzeiten auf denen ich so war

die einen mussten (in Handschellen) ein Herz aus einem Laken schneiden, das ganze mit 2 stumpfen Nagelscheren :laaangweilig:

die anderen durften ein Holzherz (getränk mit Brennbarem) mit einer Fackel entzünden, war hübsch... die Brandflecken im Brautkleid allerdings doof... :mellow:

bei den anderen wurden weiße Tauben fliegen gelassen, gottseidank ist keiner getroffen worden, wobei das ja angeblich Glück bringt.... :hihi:

bei den nächsten haben die Gäste Seifenblasen gepustet, als die aus der Kirche rauskamen, ich hoffe mal deren Träume zerplatzen nicht genauso wie die Seifenblasen.... :hirni:

Baumstammsäge war auch immer wieder mit dabei....

Spalier stehen mit langstieligen roten Rosen...

mit der Feuerwehrdrehleiter in den siebten Himmel gehoben werden....

klassisches Brautstrauß werfen (mit Ersatzstrauß natürlich) oder Strumpfband für die Männer...

Luftballons steigen lassen mit Karten dran. Wer die findet soll sie dem Brautpaar zurückschicken. Wir brauchten da allerdings die Genehmigung der deutschen Flugsicherung und die Ballons durften nur in einem gewissen Zeitfenster fliegen gelassen werden und nur eine bestimmte Farbe haben.

Ich persönlich mag solche Spiele nicht so, ich find die Dinge schön, die man später noch hat, denn am Hochzeitstag selber passiert soviel, dass man sich das gar nicht alles behalten kann. Meine Favoriten sind da eher:

Jeder Gast bekommt ein Karte, die er in einer bestimmten Woche dem Brautpaar schicken muss mit einem "Geschenk" drauf, z.B. Autowaschen, Rasenmähen, zum Essen einladen... :daumenhoch:

Leinwand mit lauter Herzen drauf, jeder Gast muss eins ausmalen.

Jeder Gast gestalltet schon vor der Hochzeit einen SEite für ein Kochbuch, dass dann dem Paar gebunden überreicht wird. :sabber:

Jeder Gast schreibt auf eine Karte was er dem Paar in sieben Jahren wünscht. Die kommen alle in eine Kiste und das Brautpaar muss sie selber zunageln und darf sie am siebten Hochzeitstag wieder öffnen....


Als erstes erst mal an Daniela2009. Nicht jeder traut sich im Dorf. Ist nicht bös gemeint aber bei uns wurde im halb Stundentakt getraut. Aber aufgrund dass wir nur standesamtlich geheiratet haben hat uns der Standesbeamte den Gefallen getan und es etwas romantischer gestaltet. Wir haben uns vorher Musik aussuchen dürfen die dann während der Trauung vom Band lief. Wir mussten natürlich eine der vorhandenen Melodien nehmen haben aber dennoch eine reichliche Auswahl angeboten bekommen.

Danach haben wir vor dem Standesamt ein paar Flaschen Sekt geköpft, zum Anstoßen ;) , und ein paar Fotos gemacht. Wenn ein dezentes "Spiel" veranstaltet worden wäre hätten wir nicht nein sagen wollen, solange es nicht zu aufwendig an Platz oder Zeitbedarf gewesen wäre. Aktionen wie Luftballons oder Tauben steigen lassen sind sehr nette Ideen man sollte sich aber überlegen ob das Brautpaar daran auch Spaß haben wird und nicht evtl. daran denkt dass man das Geld lieber für etwas Handfestes hätte ausgeben sollen. Hört sich vielleicht grapschig an ist aber nicht so gemeint, denn man denkt dabei nicht unbedingt an die eigenen Präsente sondern eher daran ob das denn nötig ist.

Eine Super-Idee finde ich die von runzenplunz mit dem Kochbuch. Vielleicht kann man da auch noch einige wertvolle Tipps bzgl. des Hausstandes mit einflechten. Wie z.B. kriegt man Wachsflecken aus der Tischdecke oder wie entlüfte ich Heizkörper ...

Ich war letzte Woche auf einer Hochzeit. Im Standesamt trafen viele fremde Menschen zusammen. Grosse Aktionen wären dort eher krampfig ausgefallen. Ich finde man sollte damit erst beginnen wenn das Brautpaar das Gebäude verlässt.
Ich hatte vor der Trauung auf einer Blumenwiese gelbe, rosa, lila und weisse Blumenköpfe gesammelt, und sie dann vor das Brautpaar gerieselt, die Treppe runter bis zum Auto. Den Rest der Blüten verstreute ich vor den Wagen als Wegbereiter sozusagen. Das sah sehr schön aus und hat auch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Auf keinen Fall würde ich die Blumen auf das Paar werfen. Das würde das schöne Kleid versauen.
Auf der Feier selbst lag auf einem Tisch ein Album mit Kugelschreibern und Farbstiften. Da konnte man Glückwünsche reinmalen oder schreiben.
Bei einem zweiten Tisch stand ein grosses Bild (1m30x1m in etwa). Darauf hatte jemand einen wunderschönen Baum mit sehr vielen Ästen gemalt. Daneben lagen auf einem Stuhl etwa 10 vers;chiedenfarbene, kleine Tintenkissen, und allmöglichen Farbstifte, Bleistifte, Kugelschreiber.
Jeder Gast musste am Ende seinen Fingerabdruck an einen der Astenden tupfen, egal welche Farbe.
Neben den Abdruck schrieb dann jeweils jeder seinen Namen.
Als der Baum am Ende 'voll' war, entstanden so dann auch Blümchen mit Gesichtern, Männchen, eine braune Eule auf dem Ast, ein Fliegenpilz, ein Marienkäfer der den Baum raukletterte.. Das sah wunderschön aus!
Das Paar war begeistert. Und wir auch.
Und dann hat mir noch was anderes sehr gut gefallen. An einer Wand stand ein circa 1m50x1m50 grosses Steroporbrett. (also ich glaube zumindest dass es Steropor war. Also lieber vorher ausprobieren!). Auf das Brett hatte jemand mit rotem Farbstift ein riesengrosses Herz gemalt.
Auf einem Stuhl lagen 6 Dartpfeile und eine Abreissbloc mit verschiedenfarbenen Notizzetteln (10x10cm).
Wer nun wollte (etwa 50 Leute) konnte etwas auf einen der Zettel schreiben, was er im Laufe des nächsten Jahres für das Brautpaar tun möchte. Z.B. Beim Kirschplücken helfen, 1 Woche den Hund versorgen, 3 Gläser Marmelade kochen usw.
Die Zettel werden dann falschrum in das Herz gepinnt. Beide Paare dürfen dann jeweils 5 mal versuchen eines davon mit dem Dart zu treffen. Der Gewinn gehört dann ihnen und muss eingehalten werden. Hier wurde viel gelacht und geklatscht.
Eine anderer Gag war dass das Brautpaar ein Rollenspiel machen mussten. Sie, die privat
als Krankenschwester arbeitet und er als Bauarbeiter z.B.
Es wurde eine Geschichte erzählt die sie dann spielen mussten. Währenddem wurden den beiden allmöglichen 'Kleidungsstücke', die zur Arbeit passten, angezogen. Z.B. Helm, Stiefel, Stirnlampe, Kittel,
Stetoskop, Urinflasche, Kopfverband, Mundschutz, Pflaster, Pampers usw. Er hatte einen Unfall, sie
musste ihn zu Hause verpflegen usw. Die Kleidung durfte das Paar eine Stunde lang nicht ablegen.
War ganz lustig!
Was voll daneben ging fand ich war das Einführungslied. Das erste Lied wird ja vom Brautpaar alleine getanzt. Das Lied sollte unbedingt im Voraus bestimmt werden. Es muss romantisch und geeignet zum gemeinsamen Tanzen sein. Also es muss nicht gerade ein Pinkfloyd Weltuntergangslied sein.. Die Musik sollte den Gästen angepasst sein. Hier war das nicht der Fall und deshalb wurde auch kaum getanzt. Die Musik sollte auf jeden Fall fröhlich und verliebt und auch für Paartanzen geeignet sein. :ach:


Pink Floyd macht keine Weltuntergangs Musik... Wenn es passt... Brick in the wall.. wäre fast passend gewesen bei meiner hochzeit... Mein mann ist , wie ich Metal Fan und kommt aus Sachsen Anhalt....;)

Ich brauch son kram eben nicht... Klasse Essen und Bier und Wein... Metal Musik... oder so wie wir es gemacht hatten.. ein Festival... das versteh ich unter einer guten Hochzeit...


Sille

ps. ich stell mir gerade vor wie ich zu Claudia Fischer... ( heisst die so)) nen Fox tanzen sollte.... hahahahaah


Wir haben uns auf unserer Hochzeit sämtliche Spiele verbeten. Es sollte unser Tag werden und nicht eine Hochzeit wie tausend andere, bei denen die immer gleichen peinlichen Kinkerlitzchen aufgeführt werden. Luftballons mit Glückwunschkarten gab es dann doch und es war ok. Wir fanden es phantastisch, dass wir eine unkomplizierte Feier hatten.

Will sagen: ich würde alles erst mit dem Brautpaar oder den Trauzeugen absprechen, bevor ich mich mit einer peinlichen Aktion zum Horst mache. Meine Trauzeugin musste eine Person mit Händen und Füßen davon abhalten, uns mit einem peinlichen Spielchen zu blamieren. Dafür werde ich ihr lange lange lange dankbar sein.


Klar. Ich stehe auch auch auf Alternativ Rock. Diese Leute aber eher auf Jazz, Funk und Soul. Die Musik soll ja dem Brautpaar und den Gästen gefallen und nicht nur dem DJ. The Wall wäre da vollkommen deplaziert, zumindest als Einführungslied.


nein... warum???
es würde super passen , bei mir... die eine wand durch brochen hatte und meinem mann der von " drüben " kommt

ihr müsst immer daran denken... es geht um das paar... nicht um die gäste....


by the way... wir hatten ein festival mit vier bands.... Black Metal

es ging da nicht um die verwandschaft... sondern um unsere freunde, die uns alles bedeuten !!

Es geht bei Hochzeiten nicht um euren spass... sondern um den spass den das paar hat... SIE sollen sich gern an die feier erinnern..... euch kann das mal latte sein....

Vieler unserer freunde, die auch verheiratet sind, sagten uns.... das hätten sie sich ähnlich gewünscht ... mussten aber mit schlipps und kragen antreten;(

Wir haben in Festival Shirts geheiratet.... und Bändchen gab es auch ;)))

ein super video von dem tag haben wir auch... das machte es aus;)

Sille;)


Ich finde es geht um beides. Das Paar und die von ihnen selbst eingeladenen Gäste. Dieses Paar wollte ausdrücklich Tanzmusik, bekam aber vom DJ, der 35E die Stunde fragte, mit Rolling Stones vollgestopft.
Der einzige der das toll fand war ich.
Wenn sie eine Band gewollt hätten, dann hätten sie ja eine bestellt. Das entscheiden ja nicht die Gäste, sondern die, die heiraten.


Ich war neulich shoppen in einem Stadtteil, an dem der Platz vor dem Rathaus neu gepflastert wurde.
Mitten zwischen Bauzäunen, Löchern, Fliesenstapeln ein weiß gedecktes Tischchen mit Schampus, Gläsern, Cannapés. Und das Brautpaar, sie in einem weißen bodenlangen Traumkleid, er in Schwarz mit Kummerbund, superfestlich gekleidete Gäste...... und dann gingen die Presslufthämmer los - traumhaft staubig das ganze, aber sicher unvergesslich!


Ich wäre nicht besonders begeistert gewesen, wenn bei meiner Hochzeit (die schon vor etlichen Jahren stattgefunden hat), irgendwelche albernen Spielchen vor dem Standesamt hätten stattfinden sollen. :no:

Mein Mann und auch ich selbst sind keine Fans von solchem Kinderkram, ganz im Gegenteil!!

Ich bin heute noch froh darüber, daß wir auf das ganze Brimborium rund um die Hochzeit insgesamt verzichtet haben und das hatte keinesfalls mit eventuell "fehlenden Kleingeld" hierfür zu tun!
Wir hatten uns damals entschlossen, unseren Lebensweg nunmehr auch offiziell gemeinsam zu gehen. Also sind wir zum Standesamt, haben uns einen Eheschließungstermin nach unserem Wunsch geben lassen und als der "große" Tag endlich da war, haben wir uns vor der sehr netten Standesbeamtin das Ja-Wort gegeben und anschließend gab es ein sehr gutes Essen in wunderschönem Ambiente!
Auch auf Trauzeugen haben wir ganz bewußt verzichtet, weil dieser Tag einfach nur UNSER Tag war und den wollten wir auch nur für uns ganz allein haben!!!

Bearbeitet von Murmeltier am 08.07.2014 14:15:24


Die Idee mit dem Herzausschneiden und durchgehen finde ich persönlich nicht so toll vor dem Standesamt, aber wenn du meinst... Allerdings gefällt mir die Idee mit den Luftballonebeschriften schon sehr gut! Das würde ich auf jeden Fall machen. Bei uns gab es vor dem Standesamt für jeden Gast ein Glas Champagner und wir (das Brautpaar) wurden mit Reis beworfen.


je mehr man plant, desto mehr kann schiefgehen oder nicht den geschmack des brautpaares treffen. ich bin seit fünf jahren verheiratet und erinnere mich immer noch schrecklich gern an den tag.

es gab keine ansprache meines vaters, keine spiele, keine albernen aktionen. wir haben bei schönem wetter draußen im riesigen garten eines altes resthofes gefeiert, der der familie eines freundes gehört. für alle gab es ein buffet, ein gast hat einen kleinen pizzaofen mitgebracht und fleißig pizza über überbackenes zubereitet. bei den kindern war er besonders beliebt.

wir wollten, dass unsere gäste sich miteinander unterhalten, und es ging recht ungezwungen zu. die blumenmädchen liefen schon bald barfuß herum und tobten mit den anderen kindern beim spielen. irgendwann zogen sehr viele gäste ihre schuhe aus. :hihi:

auf dem standesamt gab es auch nur meinen mann, mich und zwei trauzeugen. das war der bürokratische teil, der uns nicht so arg viel bedeutet hat. ein nettes kleid, ein anständiger, normaler anzug und ein wenig blumenschmuck, viel mehr war es nicht. vor dem standesamt dann noch ein paar fotos, teilweise von passanten geschossen. :hihi:

ich habe auf hochzeiten spiele immer schrecklich gefunden. aber ich war eben nur gast. bei meiner hochzeit wollte ich das jedoch nicht. ich würde es immer wieder so machen, und ich war froh, dass unsere gäste unsere wünsche respektiert haben. und nur wenige waren ein wenig enttäscht, dass es nur leichten alkohol gab; bier, wein, sekt, bowle und etwas champagner. die meisten haben sich an säfte, wasser und alkoholfreie cocktails gehalten.