Großes Nikolausgewinnspiel!

Großes Nikolausgewinnspiel!

Gewinne einen Saugwischer von THOMAS im Wert von 399 ‚ā¨!

Gulasch: von mir selbst entäuscht

Zitat (HannaS, 29.01.2008)
Hier mein Rezept für Ungarischen Org. Gulasch
und für Gulasch nur nicht so viel Wasser und die Zupf Nudeln weck lassen :sabber: :sabber: :sabber:

@HannaS

Was Bitte ist Wegetta ??? ;)

Hab noch einen Tipp für die, denen beim Gulasch das Röstaroma beim Anbraten ein wenig abhanden gekommen ist, weil nicht scharf genug angebraten oder wie auch immer, und für wenn der Gulasch ne schöne Farbehaben soll:

Der Tipp kommt noch von meinem Opa:

Einfach zwischendurch in die Sauce nen kräftigen Schluck (Tasse oder so) Kaffee hinzugeben, dafür eigent sich hervorragend der Rest von morgens aus der

Gibt wie gesagt ein dezentes Röstaroma und ne schöne kräftige Farbe.

Bearbeitet von Bierle am 29.01.2008 15:45:14

Hallo Wurst
Wegetta
ist übersetzt Instand Garten Kräuter in Salz ein gelegt gefriergetrocknet
Bestandteile Möhren,Petersilienwurzel .Sellerie .Zwiebel Paprika,
gibt es aber auch fertig zu kaufen in größeren Lebensmittel Geschäften wie Spar oder in der Feinkost Abteilung im Kasta :rolleyes: t
Kann mann auch ohne Kartoffel kochen

Bearbeitet von HannaS am 29.01.2008 17:04:29

Aha!
Also so eine art Suppengewürz! :D

Zitat (wurst, 29.01.2008)
Was Bitte ist Wegetta ??? ;)

Das Zeug heißt eigentlich Vegeta und ist eine Mischung aus Glutamat, Salz und getrockneten Kräutern und Gemüsen.
Zitat (HannaS, 29.01.2008)

Kann mann auch ohne Kartoffel kochen

:o Wie frauenfeindlich ist das denn ...... B) :ph34r:
Zitat (Justme, 29.01.2008)
:o Wie frauenfeindlich ist das denn ...... B) :ph34r:

Sie kennt dich halt nicht.....! :lol: :lol: :lol:

Sehr Frauen freundlich weil es in Ungarn nur die Männer im Kessel kochen zu großen Familienfesten und so :sabber: :sabber: :sabber:

Zitat (HannaS, 29.01.2008)
Sehr Frauen freundlich weil es in Ungarn nur die Männer im Kessel kochen zu großen Familienfesten und so  :sabber:  :sabber:  :sabber:

Ich meine meinen Gulasch auf ungarisch

Paar Anmerkungen:

Curry rundet das Ganze geschmacklich etwas ab.

Die Tomaten mache ich zusammen mit den Paprika rein, weil ich den Saft als Soße nutze. Die Tomaten sollen verkocht sein.

Wein muss nicht zwingend sein, darf aber, um den Geschmack zu vervollkommnen.

Das Röstaroma des Fleisches hat dem Gulasch gut getan. Bei einem echten ungarischen Gulasch würde ich das Fleisch nicht anbraten.

Diese "Vegeta" kenne ich nicht. Würde ich aber nie nutzen, da ich auf Glutamat weitgehend verzichte. Ich brauche in MEINER Küche keine Geschmacksverstärker.

Tante Edit meint: Soßen beim Gulasch werden NIE angedickt. Einfach die letzten 20 Minuten offen köcheln und einreduzieren. Da braucht´s keine Mehlpampe.


Gruß

Abraxas

Bearbeitet von Abraxas3344 am 30.01.2008 17:34:49

Zitat (Abraxas3344, 30.01.2008)
Paar Anmerkungen:

Curry rundet das Ganze geschmacklich etwas ab.

Gruß

Abraxas

Hallo Abraxas
Was macht Curry im Gulasch ???
Kenne das nur zum Fisch :)
Zitat (sirena, 20.09.2007)
ich noma ^_^ , hat mir ja net so die ruhe gegeben, wegen "fleisch anbraten MÜSSEN".......... :hihi:
habe bei "chefkoch" mal geschaut und dieses kommentar rauskopiert (nur teilweise!!)

wenn du ein richtiges "deutsches" Gulasch mit viel dunkler Soße willst, wirst du das Fleisch anbraten müssen.
Hast du schon mal in Ungarn eine Gulaschsuppe gegessen? Die Brühe ist ziemlich flüssig und duchsichtig und nicht mir unserer Bratensoße zu vergleichen. Große Portionen Suppe mache ich gene im original ungarischen Gulaschkessel nach ungarischen Rezept auf offenem Feuer und hier wird das Fleisch nicht abgebraten, sondern in den Zwiebeln geschmort.
Es ist wohl eine Glaubensfrage, und es gibt nicht die richtige Methode. Je weiter du aber Richtung Wien und Ungarn kommst, um so eher triffst du auf die Variante ohne Anbraten.
Probier beides aus.


so weit, so gut- geschmäcker verschieden! und da ich auch ungarisches blut in mir habe, werde ich es weiterhin "original-ungarisch" machen :D
wurst, danke! :ohgrosserbernhard:

Ich auch und das ist war mit dem kochen und nicht braten in der ungarischen Küche wird Gulasch gekocht :sabber: :sabber:
Zitat (HannaS, 30.01.2008)
Hallo Abraxas
Was macht Curry im Gulasch ???
Kenne das nur zum Fisch :)

Hanna,

vielleicht mag der schräge Vogel gern grünen Gulasch? Als Rabe ? :pfeifen:

Einer Freundin von uns ist das nämlich passiert, sie hat allerdings das Currypulver
mit kochen lassen. :labern:

Mein alter Kumpel sagte : geschmeckt hat das prima, sah bloß komisch aus. :huh:

Gruß

Sebring.
Ich liebe Gulasch :rolleyes: und hab schon viele Variationen ausprobiert.

"Wiener Gulasch " ist auch ein Schmankerl :sabber: :sabber:
und so gehts:

500 g Mischgulasch,2-3 Eßl. Öl, so ca. 200 g Zwiebeln

Zur Bechamelsoße (so ca.)
3o g Butter,
30 g Mehl
30 g Schinken
1/8 l Brühe, 1/8 l Sahne, 1-2 Teel.süßen Paprika,Salz u.Pfeffer,2 Eßl. Weißwein.

Die Zwiebel anrösten,dann Fleisch rasch anbraten.

Zur Soße: Zur gleichen Zeit Butter heiß werden lassen,Mehl und Schinken 1-2 Min. mitdünsten.
Langsam unter ständigem Rühren erst mit Brühe u. dann mit Rahm aufgießen,würzen u. die Soße über das Fleisch gießen und nun langsam gar schmoren.
Herzhaft würzen und vor Tisch mit Wein verbessern.
Des wars :)

Der Raaaabe hat mal wieder n Gulasch im Topp schmoren. Passend zum Rosenmontach. Garantiert ohne Curry.

Aber mit "Biss".

Eben "Original ungarisches Gulyias".

So gehts:


Ein paar Speckwürfelchen auslassen. Pfundweise grob gewürfelte Zwiebeln dazu - genausoviel, wie später Fleisch.

Die Zwiebeln erstmal in dem Speckfett goldgelb anbraten. N schönes Stück Rinderkeule in grobe Würfel zerschneiden. In die goldgelben Zwiebeln geben. Nu die Hitze unterm Pott hoch. Das Fleisch lässt erstmal viel Saft, macht nix. Also nix mit "Fleisch scharf anbraten". Das wird nüscht, glaubts mir. Aber weiter braten, bis Zwiebel und Fleisch bissi ansetzt am Pott. Dann gewürfelte rote Paprika und paar ebenfalls gewürfelte Tomaten rein. Aber erst, wenn das Fleisch bissi Farbe genommen hat. Dann ne halbe Pulle Rotwein da rein. Burgunder geht. Bordeaux geht. Abba kein "Wein" ausm Tetrapack. Das iss nich, glaubts mir, das iss Frostschutz mit Zucker-Wein-Geschmack. Je nach Geschmack mehrere Zehen. Soll ja nach was schmecken. Dann, ganz wichtich, Knoblauch rein. Gehackt, nicht gepresst. Und jede Menge Paprikapulver, möglichst Rosenpaprika. Dann würzen: Rote Peperoni, am Besten getrocknet und gehackt - je nachdem, was die Zunge aushält und wie´s schmecken soll. Ich nehm nicht ganz soviel, weil es nach Fleisch und Gemüse schmecken soll, nicht nur scharf. Dann n Löffelchen Senf, das rundet das Ganze ab. Schwarzer Pfeffer aus der Mühle. Salz. Logisch. Etwas Kümmel. Majoran, kann schon n Esslöffelchen sein. Maggikraut (Liebstöckel), getrocknet (bringt n herzhaften Geschmack). Dann Tomatenmark rein. Richtich durchrüüühren. Falls nötich, noch Brühe drauf, sonst wirds eventuell zu wenich Soße. Und nu: Deckel drauf. Schmoren lassen. Ne Stunde. Oder zwei, wir sind da großzügich. Zuerst riechts, als ob n Weinfass inner Ecke liegt. Macht nix, der Geruch verfliegt. Dafür gibts ne herrliche Soße, die nicht angedickt werden muss. Das machen schon die Zwiebeln.

So, und nach zwei Stündchen - darf auch noch länger sein (das Fleisch zergeht dann auf der Zunge....), mach ich Nudeln dazu.

Ich verwette mein edles Gefieder, dass das richtich gut schmeckt.

Und nu.......

..... machts nach!


Gruß

Abraxas

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter