Linsensuppe: Linsen einweichen


Leutchen........erstmal nen schoenen Sonntag an alle. Hatte ja geschrieben, dass es bei mir heute Linsensuppe geben soll. Nur hatte ich vergessen die linsen gestern Abend einzuweichen. Hab ich dann heute morgen gemacht. Aber es heisst ja ueber Nacht. Frage: Reicht es denn auch die Linsen nur 6 Stunden einzuweichen? Oder sind sie dann noch nicht gut fuer die Suppe.... :huh:
Fledi :rolleyes:

Bearbeitet von fledermaus am 05.06.2005 14:50:02


Linsen sind die einzigen Hülsenfrüchte, die man überhaupt nicht einweichen muss.
Bei mir sind sie trotzdem nach 40 bis 45 Min. gar.
Habe ich gestern noch getestet!
:sabber:


Zitat (Calendula @ 05.06.2005 - 15:30:03)
Linsen sind die einzigen Hülsenfrüchte, die man überhaupt nicht einweichen muss.
Bei mir sind sie trotzdem nach 40 bis 45 Min. gar.
Habe ich gestern noch getestet!
:sabber:

Na prima. Dann kann ja garnichts mehr schief gehen. Finde ich aber Bloedsinn, dass sie das immer auf die Packungen von Trockenlinsen schreiben.
Danke.
Fledi :rolleyes:

Zitat (fledermaus @ 05.06.2005 - 15:46:34)
Zitat (Calendula @ 05.06.2005 - 15:30:03)
Linsen sind die einzigen Hülsenfrüchte, die man überhaupt nicht einweichen muss.
Bei mir sind sie trotzdem nach 40 bis 45 Min. gar.
Habe ich gestern noch getestet!
:sabber:

Na prima. Dann kann ja garnichts mehr schief gehen. Finde ich aber Bloedsinn, dass sie das immer auf die Packungen von Trockenlinsen schreiben.
Danke.
Fledi :rolleyes:

mache linsen immer im schnellkochtopf, dauert ca.20-25min.auch ganz ohne vorheriges einweichen. :)

Zitat (chilli-lilli @ 05.06.2005 - 16:49:43)
Zitat (fledermaus @ 05.06.2005 - 15:46:34)
Zitat (Calendula @ 05.06.2005 - 15:30:03)
Linsen sind die einzigen Hülsenfrüchte, die man überhaupt nicht einweichen muss.
Bei mir sind sie trotzdem nach 40 bis 45 Min. gar.
Habe ich gestern noch getestet!
:sabber:

Na prima. Dann kann ja garnichts mehr schief gehen. Finde ich aber Bloedsinn, dass sie das immer auf die Packungen von Trockenlinsen schreiben.
Danke.
Fledi :rolleyes:

mache linsen immer im schnellkochtopf, dauert ca.20-25min.auch ganz ohne vorheriges einweichen. :)

Ja danke, ich weiss, dass alles im Schnellkochtopf ganz flott geht.
Aber.............
Nenenene, sowas wie nen Schnellkochtopf hab ich nicht. Kommt mir auch nicht ins Haus. Mir ist bei einem Bekannten vor jahren mal die heisse Suppe um die Ohren geflogen. :huh: Bzw. An die Decke geflogen und auf meinem Kopf wieder runtergekommen. Das Suppengruen konnte ich mir von den Schultern holen. Seit diesem Erlebnis hab ich solche Angst vor diesen Dingern. :huh:

Waere zwar ne gute Zeitersparnis aber............ :pfeifen:

Fledi :rolleyes:

Zitat (fledermaus @ 05.06.2005 - 17:01:32)
Nenenene, sowas wie nen Schnellkochtopf hab ich nicht. Kommt mir auch nicht ins Haus.

Ich habe meinen Schnellkochtopf nach kurzer Zeit wieder eingemottet.
Das Kochen hat mir damit keinen Spaß mehr gemacht.
Ich brauche Sichtkontakt zu meinem Essen.
:D

Zum Thema Schnellkochtopf. Ich habe einen Schnellkochtopf bei dem man unterwegs aufmachen kann und man hat trotzdem eine Zeitersparnis von gut der Hälfte Zeit.


Evi

Ich weiß aber jetzt leider nicht mehr wie er heißt.




Eintopf mache ich grundsätzlich nur im schnellkochtopf, ihr müßt nur drauf achten das der topf 2 ventiele hat dann kann nichts passieren.Habe 2 Stück von Fissler tou,tou ,tou noch nie etwas passiert und das seid 30 Jahren.Es gibt nichts besseres

Puschel :pfeifen:

Ich habe zwar auch einen schnellkochtopf und verwende ihn für suppen etc. aber mir ist diesen ding auch nicht ganz geheuer.
Irgendwie hab ich auch immer ein flaues gefühl im magen, ob mir das ding nicht um die ohren fliegt :pfeifen:


...

Bearbeitet von MEike am 22.11.2007 08:56:42


Zitat (MEike @ 06.06.2005 - 10:37:59)

Und wenn ich den Reis fettfrei aufwärmen will tue ich ihn auf dem Dreifuß aufgestellt in den Siebeinsatz, unten drunter 1/2 Liter Wasser, und dann einmal aufkochen, bis der Topf zu ist, und der Anzeigestift ganz oben. Dann schalte ich die Elektroplatte aus.

Gart der reis da nicht nach und wird viel zu weich?
ich steck den reis immer in die micro bis er warm ist.

Richtig lecker ist Linsensuppe übrigens mit Backpflaumen (Rezept von meiner Oma)! Die Pflaumen aber nicht die ganze Zeit mitkochen, die letzten Minuten reicht.
Und, direkt auf dem Teller einen Schuß Essig dazu.
Hört sich vielleicht doof an, ist aber sehr gut.


Ein Lorbeerblatt mitkochen und auf dem Teller mit Essig abschmecken - so mache ich das auch.
Aber mit Backpflaumen habe ich es noch nie versucht. Mal sehen, ob ich dafür ne Lobby finde.


Zitat (Krawulle @ 13.06.2005 - 22:38:04)
Richtig lecker ist Linsensuppe übrigens mit Backpflaumen (Rezept von meiner Oma)! Die Pflaumen aber nicht die ganze Zeit mitkochen, die letzten Minuten reicht.
Und, direkt auf dem Teller einen Schuß Essig dazu.
Hört sich vielleicht doof an, ist aber sehr gut.

Irgendwie meine ich das ich das schonmal irgendwie gegessen habe. Vielleocht sogar bei meiner Oma. Muss ich mal nachkochen . :)

hatte noch nie linsensuppe! aber hört sich nach günstigem essen an. hat jemand grad ein gutes rezept zu hand?



Zitat (aglaja @ 14.06.2005 - 20:44:56)
hatte noch nie linsensuppe! aber hört sich nach günstigem essen an. hat jemand grad ein gutes rezept zu hand?

Linsensuppe für 4 Personen (kannst ja weniger kochen)

250 g getrocknete Linsen (Tellerlinsen)
1 Bund Suppengrün, geputzt, gewürfelt
100 g Räucherspeck
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Brühwürfel für 1/2 l Wasser
ca. 3/4 l Wasser
1 Lorbeerblatt
Pfeffer, Salz
3 - 4 mittelgr. Kartoffeln, gewürfelt
4 Mettwürstchen

Linsen waschen, mit allen Zutaten außer den Kartoffeln und den Würstchen 30 Minuten kochen. Danach Würstchen und Kartoffeln zugeben, weitere 15 Minuten kochen, bis die Kartoffeln gar sind.
Die Wassermenge hängt davon ab, wie dick du die Suppe haben willst. Mit dem Salz musst du vorsichtig sein, weil Speck und Wurst schon salzig sind.
Auf dem Teller eventuell mit ca. 1 Essl. Essig abschmecken.

Linsen süß-sauer... das hört sich nach zu Hause an!
Allerdings mag das nicht jeder:
250g Linsen (über Nacht einweichen, Einweichwasser wegschütten, neu aufsetzen),
1/4 Pfund Suppengemüse
reichlich gestreiften Speck mit
1 inWürfel geschnittenen Zwiebel angebraten und
1 1/2 l kochendem Wasser, gewürzt mit 1 El klare-Brühe-Pulver

durchZIEHEN, nicht KOCHENlasssen.
20 min. vorm Auftragen mit Backpflaumen und / oder Blutwurstscheiben(-stücken) und etwas Essig u.Zucker abschmecken.

Statt Blutwurst und Backpflaumen kann man auch Räucherrippchen (ausgeschält) drankochen.
DE GUSTIBUS NON DISPUTANTUM... oder so.
Mahlzeit!
Eure Bine


dankeschön!!!! werd ich morgen gleich kochen!



Kostenloser Newsletter