Ami-Maschinen und Sauberkeit


hallo,

vor einigen Tagen bekam ich es mit einer Uralten ami-Waschmaschine zu tun. Die Trommel war nicht vertikal, sondern horizontal angeordnet, wurde von oben befüllt und bewegte sich ein wenig zuckend mal nach rechts, mal nach links - das wars.

Wie nicht anders zu erwarten kam die Wäsche nicht wesdenlich sauberer aus der Maschine als sie selbige erobert hatte. Die Frage ist nun: wie bekommt man sie dennoch sauber (ohne Handwäsche versteht sich)

Bzw. Was machen die Amis um mit so einer Lahmen maschine waschen zu können?


Zitat (hell @ 25.09.2007 22:06:13)
Die Frage ist nun: wie bekommt man sie dennoch sauber (ohne Handwäsche versteht sich)

Ganz ehrlich? Gar nicht!!! :wacko: Der Dreck geht nicht raus, wenn man aber ein gut duftendes Waschmittel hat, stinkt die Wäsche wenigstens nicht mehr... und wenn die Flecken unansehlich werden hilft nur: wegschmeissen und neu kaufen... so ist das leider!

Zitat (hell @ 25.09.2007 22:06:13)


Bzw. Was machen die Amis um mit so einer Lahmen maschine waschen zu können?

Weiß net, hab' einen Mielerich :wub: :wub: und liebe ihn :ph34r: :lol:

Nun, da es eine uralt WaMa war vermute ich, dass die Ami's es genau so halten wie der Rest der Welt: Wenn die Maschine zu alt ist und/oder nicht mehr ordentlich wäscht, wird sie gegen eine neue ausgetauscht. Hatte in Amiland jedenfalls nie Probleme, die Maschinen waren zwar auch alle Toplader, haben aber einwandfrei gewaschen und nicht nur rumgezuckelt.


Achja, Amerikanische Waschmaschinen, die kann man gar nicht mit unseren vergleichen! Die Geräte sind schon interessant und das Waschverhalten der Amis ja sowieso!

Die alten Ami Maschinen nehmen das Wasser so wie es aus der Leitung kommt, da wird nix aufgeheizt. dann ist ja die Trommel wie ein großer Topf mit Löchern und so nem Ding in der Mitte. Die Wäsche wird um dieses Ding drumherum gelegt, diese Maschinen haben ein großes Fassungsvermögen! Joa, dann füllt die Maschine ordentlich Wasser ein, sodass die Wäsche schwimmt. Nun bewegt sich dieses Teil in der Mitte mit gewaltiger Kraft mal nach links und mal nach rechts. Die Wäsche ist dauernd in Bewegung! Die Trommel selbst dreht sich glaub ich nicht mit. Die Trommel dreht sich nur beim Svhleudern.

Soweit ich weiß haben alle Ami Maschinen zusätzlich noch ein Extra Fach für "Bleach", Also Bleichmittel. Es gibt verschiedene Bleichmittel für unterschiedliche Gewebe. Bleichmittel entfernen Flecken und beseitigen Gerüche. Außerdem wirken sie leicht desinfizierend. So bekommen die Amis dann wohl ihre Wäsche sauber. Die neueren Maschinen heizen übrigens!

Einfach mal bei youtube "washer" eingeben, falls mal jemand so ein Teil waschen sehen möchte... ;)


will also heissen, daß viel Chemie gebraucht wird und die Dinger eigentlich gar nichts taugen?


Zitat (hell @ 26.09.2007 07:16:52)
will also heissen, daß viel Chemie gebraucht wird und die Dinger eigentlich gar nichts taugen?

Das kommt, wie auch in Deutschland, auf den Benutzer an. In den USA ist das sog. Baukastensystem bei Waschmitteln weit verbreitet. D.h. dass ein Grundwaschmittel verwendet wird, welches keine oder kaum Additive enthält und dann zusätzlich Mittel, die an den Verschmutzungsgrad der Wäsche angepasst werden.

Ich hab gerade mal bei youtube einer der Waschmaschinen beim Waschen zugeschaut und irgendwie ist es nciht anders, als bei unseren Mashcinen auch:

Die Wäsche ist naß in der Trommel, die Trommel bewegt sich (hir in der Runde, in Amiland hin und her) wodurch die Wäsche in Bewegung gerät und sich aneinander schubbelt. Dieses Schubbeln, unterstützt von Waschmitteln, reinigt die Wäsche. Zwischendurch ruht sie mal (wie unsere Maschinen auch), läuft dann weiter, pumpt ab und schleudert dann. Das sieht für uns, die wir es anders gewohnt sind, vielleicht ein wenig seltsam aus, das aber wohl nur, weils alles irgendwie quer statt längs abläuft.

Ich könnte mir denken, daß die Maschinen nciht weniger gründlich waschen als die, die wir gewohnt sind. Nur die Technick ist eine andere....


knuffelzacht

Kollegin Edit hat mir noch gesagt, daß sie vermutet (wissen kannsie es nciht,sie ist ja keine Fachfrau fürs technische), daß eine solche Maschine, die nciht sauber wäscht, wohl inne Dutten ist, oder es auch sein kann, daß man evt (schulligung, nicht gleich auf den Schlips getreten fühlen) meint, sie wäre nciht sauber, weil die Maschine so ganz anders funktioniert als das, was wir kennen....

Bearbeitet von knuffelzacht am 26.09.2007 08:13:51


Zu den Baukastensystemen:

Woah! Wie anstrengend!
Sicher kann man so viel umweltschonender dosieren, aber ich lobe mir da unsere Waschmittel. Rein in die Maschine und gut is! Je nach Härtegrad und Verschmutzung natürlich! ;)

Aber ich kann mir denken, daß diese Baukastensysteme wohl sogar effektiver sind, als unsere, schließlich kann man da ganz nach Gegebenheiten dosieren. Leider habe ich sie nur in guten, großen Reformhäusern gesehen. (und die Finger davon gelassen, weil ich leider dazu neige zu der chemischen Keule zu greifen :( )

Bearbeitet von chaosmum am 26.09.2007 08:19:00


hmmm...

also von Baukastensystemen hab ich zumindest in Australien nicht viel gesehen und in der Ami-Werbung hab ich davon auch noch nie was gehört.

Die Maschine, die ich gesehen hatte lief offenbar den Spezifikationen entsprechend und arbeitete so, wie es navi beschrieben hatte. Hierzulande wird die Wäsche durch die Rotation ja immer wieder gegen die Trommel oder gegen andere Wäschestücke geschlagen,. Bei der Maschine war das nicht wirklich so. Die starre Trommel war bis zum Rand gefüllt, sodass die Wäsche förmlich drin schwamm. Die Bewegungen der Maschine wühlten ggf. das Wasser ein wenig auf aber so richtig Bewegung haben sie nicht in die Wäsche gebracht. Das Waschergebnis hingegen war augenscheinlich schlechter was sich leicht durch einen Vergleich frischer (eingeflogener) und dort gewaschener Wäsche bemerken liess.


Zitat
Die neueren Maschinen heizen übrigens!


So ein Schmarrn!
Tun sie nicht!

Das mit dem Baukastensystem ist wohl auch eine falsche These.
Amerikanische Waschmittel sind sogar noch stärker als europäische.


Man muss natürlich auch die richtige Wasch-Speed wählen.

Für Feins braucht man gentle/delicate für verschmutzte Buntwäsche dann schon eher regular.

Für sehr stark versch. Wäsche kann auch soak-to-wash gewählt werden (Einweichen)

Auch amerikanische Waschmaschinen waschen sauber, die Bewegung der Wäsche ist vom drehding "Agitator" abhängig, es gibt sehr viele versch. Agitators, kann man auch an einigen Waschmaschinen problemlos austauschen.

n!n0

Ich hab seit Jahren schon einen Toplader als Waschmaschine. Ich leb hier in USA seit 13 Jahren und meine Waesche wird immer sauber. Hab noch nie was vom "Baukastensystem" gehoert. Und ich nehm auch keine Bleichmittel.

Ich nehm an, dass hell eine total alte Maschine hat und deswegen die Waesche nicht sauber wird.


Und du nimmst bestimmt das normale Tide, ja?

Verwandte von mir wohnen auch in Denver ;-)


Ich nehm nicht mal Tide, zu teuer, ich nehm die Billigmarke, die tut's auch.
Ich wohn in einem Vorort von Denver, Centennial um genau zu sein. sind ca. 16 km nach Denver


Zitat (Che_Guewara @ 26.09.2007 18:03:13)
Zitat
Die neueren Maschinen heizen übrigens!


So ein Schmarrn!
Tun sie nicht!

Das mit dem Baukastensystem ist wohl auch eine falsche These.
Amerikanische Waschmittel sind sogar noch stärker als europäische.



:wacko: Oh, entschuldigung, wie ungeschickt von mir... <_<

Zitat (Sabine aus Denver @ 26.09.2007 19:02:48)
Ich hab seit Jahren schon einen Toplader als Waschmaschine. Ich leb hier in USA seit 13 Jahren und meine Waesche wird immer sauber. Hab noch nie was vom "Baukastensystem" gehoert. Und ich nehm auch keine Bleichmittel.

Ich nehm an, dass hell eine total alte Maschine hat und deswegen die Waesche nicht sauber wird.

naja, gott sei dank war es nicht meine. Aber ja, das war eine uralte.

Und ich meine den Typ Toploader, bei dem die Trommel horizontal steht und man wärend des Waschens sich die schwimmende Wäsche anschauen kann. Nicht den Typ Toploader wie man ihn in Europa kennt, bei denen die Trommel vertikal angeordnet ist und eine Klappe zur beladung hat.

ach ja, und daß Amerikanische Waschmittel "schärfer" seien war mir auch zu Ohren gekommen, kann nicht sonderlich gut fie die Umwelt sein.


Ja aber wenn die Ami Maschinen dann kaltes Wasser nehmen, dann schont das widerum die Umwelt...


Zitat (Navitronic @ 26.09.2007 22:35:59)
Ja aber wenn die Ami Maschinen dann kaltes Wasser nehmen, dann schont das widerum die Umwelt...

na, dann gleicht sich wenigstens das wieder aus :pfeifen:


Kostenloser Newsletter