Erkältung: Wie lange ansteckend?


Ich hab ne Frage zum Thema Erkältung. Wie lange ist man für andere ansteckend? Mal angenommen man bekommt vom Arzt Antibiotika verschrieben und nimmt diese auch regelmäßig.
Wie lang ist man dann noch ne "Gefahr für die Menschheit"?


Hm, gute Frage,

ich weiß nicht... Kann es sein sich die Ärzte danach richten und machen ensprechend dein A-test... Oder wenn die Antibiotika zu Ende sind...

Bei Erkältung vielleicht nicht sooo lange...Sorry, ich wß es nicht

Plo82


Bin vom Fach: 3 Tage sagt die Statistik.Die Wirklichkeit sagt: solange Nase läuft und man rumhustet-sprich Bazillenschleuder ist.


Antibiotika gegen Erkältung? Gibts tatsächlich immer noch Aerzte die das verschreiben? Bei einer Erkältung würd ich das nicht nehmen.


Alte Weisheit:Kommt 3 Tage,bleibt 3 Tage,geht 3 Tage!!! ;) ;) ;)

Danke hilde-
Hab heut ein Treffen mit Freundin abgesagt. Die darf wegen Asthma und mehreren verschleppten Lungenentzündungen nicht krank werden. War wohl ne gute Entscheidung.


Zitat (tabida @ 02.10.2007 16:03:24)
Antibiotika gegen Erkältung? Gibts tatsächlich immer noch Aerzte die das verschreiben? Bei einer Erkältung würd ich das nicht nehmen.

Bravo, Tabida,
damit kannst du den Unterschied zwischen dem Tun von Allgemeinärzten auf der einen Seite und dem der Internisten mit Kinderärzten auf der anderen Seite ablesen! Viren lachen über Antibiotika! :D

Hi,
1 Woche.


Ich halte mich an die alte Weisheit :

Eine Erkältung dauerd mit Arzt 2 Wochen und ohne Arzt 14 Tage.

Kommt ungefähr hin. Mich hats vorletzten Mittwoch erwischt und so langsam aber sicher erwachen meine Lebensgeister wieder. :D


Zitat (friendly01 @ 02.10.2007 19:31:42)
Ich halte mich an die alte Weisheit :
Eine Erkältung dauerd mit Arzt 2 Wochen und ohne Arzt 14 Tage.

Aber die 14 Tage ohne Arzt sind wie die Hölle, dann besser gelinderte 2 Wochen bei entspannter ärztlicher Zuwendung!

Zitat (micheal @ 03.10.2007 18:38:16)
Zitat (friendly01 @ 02.10.2007 19:31:42)
Ich halte mich an die alte Weisheit :
Eine Erkältung dauerd mit Arzt 2 Wochen und ohne Arzt 14 Tage.

Aber die 14 Tage ohne Arzt sind wie die Hölle, dann besser gelinderte 2 Wochen bei entspannter ärztlicher Zuwendung!

Ich hab noch nie einen entspannten Arzt gesehen ! :pfeifen:

In der Erkältungszeit,also eigentlich immer,volle Wartezimmer.
Sprechstundenhilfen,die während meiner Untersuchung,Telefonate durchstellen.
Rezepte müssen sofort unterschrieben werden und werden reingereicht.
Ergebnisse und Medikation müssen,während des Diagnosegesprächs,in den Computer eingegeben werden.
Abhorchen dauert maximal 1 Minute.
Ich bin noch gar nicht wieder angezogen,da bekomme ich die Verabschiedungshand und der Arzt entschwindet in das 2. Behandlungszimmer,mit der Bemerkung,dass ich mir den Hustensaft selber kaufen soll.

Fließbandarbeit für den Arzt ohne Entspannung.

Für mich: 60-90 Minuten Wartezeit für 10 Minuten Untersuchung.Kein Rezept.

Ich gehe bei Erkältungskrankheiten von mir oder meinen Kindern,nur noch zum Arzt,wenn Fieber dabei ist-oder,wenn die Kinder ein Attest für die Schule brauchen.Aber auch das mit Wartezeit,Untersuchung und Bezahlung.

Hmmm, ich hab dann scheints nen guten Arzt. Der hat sich meine Beschwerden angehört, dann den Rachen und die Nase inspiziert, dann die Nebenhöhlen abgetastet, und zuletzt die Lunge abgehört.

Ob das was ich hab nur ne Erkältung war, oder was-weiß-ich, ne Angina oder so'n Quatsch ist mir echt Wumpe. Er hat ein Rezept ausgestellt, und gut. Das Zeug hilft bombastisch. Was will ich mehr?


Zitat (Wyvern @ 03.10.2007 22:28:41)
Hmmm, ich hab dann scheints nen guten Arzt. Der hat sich meine Beschwerden angehört, dann den Rachen und die Nase inspiziert, dann die Nebenhöhlen abgetastet, und zuletzt die Lunge abgehört.

Ob das was ich hab nur ne Erkältung war, oder was-weiß-ich, ne Angina oder so'n Quatsch ist mir echt Wumpe. Er hat ein Rezept ausgestellt, und gut. Das Zeug hilft bombastisch. Was will ich mehr?

Super,Wyvern! :applaus:

Wie heißt er?
Wo wohnt er?
Nimmt er noch neue Patienten? rofl

Zitat (Wyvern @ 03.10.2007 22:28:41)
Hmmm, ich hab dann scheints nen guten Arzt. Der hat sich meine Beschwerden angehört, dann den Rachen und die Nase inspiziert, dann die Nebenhöhlen abgetastet, und zuletzt die Lunge abgehört.


Das spricht schon mal für den Arzt. :)

Zitat (Wyvern @ 03.10.2007 22:28:41)
Ob das was ich hab nur ne Erkältung war, oder was-weiß-ich, ne Angina oder so'n Quatsch ist mir echt Wumpe. Er hat ein Rezept ausgestellt, und gut. Das Zeug hilft bombastisch. Was will ich mehr?

Das... na ja... :(
Bei ner Erkältung Antibiotika zu verschreiben, find ich Quatsch und würde ich nie einnehmen.
Die geht auch so wieder weg, dauert ne Woche und gut ist.
Aber ne Diagnose, hätte ich von dem Arzt schon erwartet... :pfeifen:
Es gibt immer wieder Ärzte, die gleich die Hämmer verschreiben.
Ok, dem Patienten geht´s gleich besser, juhu der ist zufrieden und kommt wieder.

Übrigens hab ich hier einen interesannten Link, besonders der letzte Absatz... :pfeifen:

Klick



So wie sich das liest war ich mit einer schweren Entzündung des HNO Bereichs ja gut dabei. Also war das Antibiotika für mich gerechtfertigt.


Zitat (micheal @ 03.10.2007 18:38:16)

Aber die 14 Tage ohne Arzt sind wie die Hölle, dann besser gelinderte 2 Wochen bei entspannter ärztlicher Zuwendung!

Zitat (freezie)
Ich hab noch nie einen entspannten Arzt gesehen ! :pfeifen:


Ich dachte da eher an eine entspannte Freezie :P

Zitat (micheal @ 05.10.2007 19:51:09)
Zitat (micheal @ 03.10.2007 18:38:16)

Aber die 14 Tage ohne Arzt sind wie die Hölle, dann besser gelinderte 2 Wochen bei entspannter ärztlicher Zuwendung!

Zitat (freezie)
Ich hab noch nie einen entspannten Arzt gesehen ! :pfeifen:


Ich dachte da eher an eine entspannte Freezie :P

Ach weißt du.....

nach 90 Minuten Wartezeit mit triefender Nase,kratzendem Hals und dicken Augen-

hab ich sooooooo nen Frusthals....,-das war es dann mit der entspannten Freesie!!! rofl rofl rofl

..mich hat es am Donnerstag überrollt... dan ganzen Tag locker flockig auf den Beinen und ab 14:30Uhr in einer haben Stunde so ne fette Erkältung, einfach so!
Keine Ahnung wie das geht.. habe mich die Tage vorher und auch den Donnerstag bis eben 14:30Uhr total gut gefühlt.. dann kamen Halsschmerzen und ne laufende Nase...

Wie geht das??

Bekämpfe es nun mit viel Vitamin C, Asperin +C, alle 2 Tage ein heißes Erkältungbad und Uckaloabo.

Es geht mir echt schon besser...

Gehe selten zum Arzt, weil mir meiner früher auch immer Antibiotika verschrieben hat, und ich dieses Zeug einfach nicht mehr nehmen will!
Solange man keinen verfärbten Auswurf hat, ist es "nur" eine Erkältung.
Wenn Schleim oder Auswurf kommt, hat man Bakterien im Körper da sollte man schon zum Arzt mit!


Unser Hausdoc ist generell ziemlich vorsichtig mit Antibiotika, wenn sich jedoch eine derbe Entzündung irgendwo breitmacht, verschreibt er schon Diverses.
So bei meinem Mann, der letztes WE nicht leben und nicht sterben konnte, weil sich eine verschleppte Erkältung unter Einbeziehung sämtlicher Gesichts- und Zahnnerven auf seine Nebenhöhlen gelegt hatte. :(
Mit Amoxi und Sinupret (letzteres ist klasse bei Sinusitis, wird jedoch leider nicht verschrieben und ist recht teuer) haben wir die Geschichte prima in den Griff bekommen. :) Klassische Erkältung zeigte er ja nicht, er jammerte halt schrecklich wegen Dauer-Kopf- und Zahnschmerzen.

Trotz dieser derben Entzündung hat er sein Umfeld (Kind und mich) ansteckungsmäßig nicht berücksichtigt, uns ging es gut... ich hab mich gewundert, normalerweise kultiviere ich seine Bazillen sofort weiter, wenn er welche "streut"... :huh:


mal ne frage.

hatte 3 tage schnodder wie ausm wasserhahn, hab mich elend gefühlt, mit halsweh, frieren,...
jetzt gehts langsam besser, der schnodder sitzt fest - und wird gelb !!!
ich hab natürlich die woche urlaub - muß ich zum doc ? soll ich mich krankschreiben lassen und den urlaub ein ander mal nehmen ?

oder geht gelber schnodder von alleine weg ?


keiner weiß das ?


Zitat (Trulli @ 07.11.2007 12:41:12)
oder geht gelber schnodder von alleine weg ?

Das sieht nach Vereiterung der Nebenhöhlen aus.
Geh lieber mal zum Arzt. Das kann sehr schmerzhaft und langwierig sein oder werden.

Meine Ärztin fragt mich da, wenn es mich mal wieder richtig erwischt hat.
Wenn es gelb ist, dann verschreibt sie meist Antibiotika. Ist es weiß und läuft, dann ist es ok.

Mal ein dickes Lob an meine Hausärztin und ihr Team. Wenn ich mich da früh telefonisch anmelde, dann warte ich max. 10 Minuten (wenn kein Notfall ist) Wenn ich unangemeldet kommen würde, dann kanns schon lange dauern. Aber ihre Patienten wissen eigentlich, dass man sich melden soll, ehe man kommt. Deshalb gibt es da kaum volle Wartezimmer. Und die Praxis wird rege besucht.

danke renate.
wenns morgen noch gelb ist, dann geh ich hin.


Würde ich auf alle Fälle machen.

Meine Große hat jetzt ne Nebenhöhlenvereiterung verschleppt. Ende vom Lied war durchstechen, nachdem sie vorher noch Gleichgewichtsstörungen und unerträgliche Kopfschmerzen bekommen hatte.


also ich würde sagen, ab zum doc: Krankschreiben lassen und Arbeitgeber telefonisch informieren, dass du krank und daher nicht in Urlaub bist (Schein kannst du dann ja ins Büro faxen oder nachreichen) und schon mal vorwarnen, dass du deine Urlaubswoche gerne zu einem anderen Zeitpunkt nehmen möchtest.

Und vielleicht hat der Arzt ja noch ein gutes Rezept gegen den Schnodder...
aber wenn's eh schon von selbst besser wird reichen vielleicht auch die guten alten Hausmittelchen: Wärmflasche, Kamillentee, Taschentücher und ab aufs Sofa und heute abend ne schöne Arztserie im Fernsehen gucken ;)

gute Besserung wünscht
Meredith


moin, is wieder besser, nix mehr gelb und grün, war nur gestern mal.

danke euch


nun war die erkältung ( vor fast 4 wochen ) nicht ganz wech und schon gehts wieder los.

ich friere, leichte kopfweh, gliederschmerzen, hundemüde. nase dicht - kein spray hilft mehr !!!!


noch hab ich 2 tage frei - wie werde ich fit bis dahin ?

nehme jetzt arnika und schüler salz ferrum phosphoricum.,,,


und . wie kann ich die nase frei bekommen -. kann kaum essen, schlafen gar nicht.

heißes bad geht nicht da keine badewanne, heißen tee auch probiert, inhalieren nützt auch nüscht.

kommt davon, daß ich in der krippe arbeite, wo fast alle kids ne schnoddernase haben und uns anhusten und anschniefen,...

Bearbeitet von Trulli am 03.12.2007 21:37:36


@ Trulli,
nicht lachen, aber Hühnersuppe kann helfen.
Ich schwör drauf, wenn ich erkältet bin.
Viel Vitamin C, Zitrone auspressen, bissel Wasser dazu und runter.
Honig ist auch gut.
Im Zweifellsfall, aber zum Arzt.

Gute Besserung.

:blumen:


danke dir, aber alls das darf ich wegen meines heuschnupfens und kreuzallergie nicht essen.


Zitat (Trulli @ 03.12.2007 22:12:28)
danke dir, aber alls das darf ich wegen meines heuschnupfens und kreuzallergie nicht essen.

Oh Sorry. :keineahnung:
Aber trotzdem gute Besserung. :trösten:

danke

schnief


Bin grad auch mal wieder in der selben Situation. Gelb-Orange-Roter Schnodder. Also definitiv ne ganz beachtliche Nebenhöhleneiterung. Derzeit links, und vorletzte Woche wars rechts. Da wars so schlimm, daß ich nur mit starken Schmerzmittel schlafen konnte, so hat das weh getan.

Also, was helfen kann ist folgendes:

  • Sich warmhalten
  • Brust einschmieren (Pinimenthol oä)
  • Viel Inhalieren (Auch Pinimenthol oder das Zeug vom Aldi soll für Inhalieren recht ok sein)
  • Viele Vitamine zu sich nehmen
  • Auf jeden Fall zum Arzt

@ Trulli

hast du es schonmal mit Rotlicht probiert ? Das machen sie bei uns im KH auf der Kinderstation immer und es scheint sehr gut zu helfen !

So eine Rotlichtlampe bekommt man schon um die 10 Euro .



Kostenloser Newsletter