Erkältung vs. Grippe: Was ist es nun?


Hi,

ich fühle mich seit ca. 1 Woche total schlapp und habe Schluckbeschwerden (Rachen). Es fing Sonntag richtig an. Mir war kalt (vor allem Füße) und ich bekam diese leichten Rachenschmerzen und fühlte mich angeschlagen.

Warmes Bad, Couch und Montag war es eigentlich weg!

Leider kam es Dienstag wieder. Ich bin schon mit Halsweh aufgestanden. Ich war schlapp und wollte eigentlich nur wieder ins Bett. Halsweh hatte ich auch, Schnupfen eigentlich KEINEN. :unsure: Fieber auch nicht, evtl. erhöhte Temparatur.

Nun muss ich aber dazu sagen, dass ich komischerweise eigentlich NIE Fieber habe!!!

Jedenfalls Miittwoch war es dasselbe und gestern (Donnerstag) auch. Heute morgen geht es mir noch immer nicht gut. Und mein Rücken tut schon vom Liegen weh. :( Seit gestern Morgen habe ich leichten Schnupfen, aber nicht so wild.

Wir wollen Sonntag nach Berlin fahren und nun habe ich ein bisschen Angst, dass es Grippe ist. Mein Hausarzt ist aber in Urlaub :wacko: . Ich habe mal gegoogelt, ob es eher Grippe oder Erkältung ist und die meisten Symphtome passen wohl er auf Erkältung.

Weiss jemand einen Rat, wie man das eigentlich unmißverständlich rausfinden kann, ob man nun GRIPPE oder Erkältung hat?!

LG
Kröti :schnäuzen:


Du ,wenn dir schon der Rücken weh tut geh zum Artzt nicht das sich da auch noch ne
Rippenfell Entzüngung entwickelt dann haste erst recht Probleme

Also ab zum Onkel Doktor

Gute Besserung!! :trösten:


Zur Zeit sind wohl viele sehr hartnäckige Erkältungen "unterwegs".
Ich hab mal gehört/gelesen, daß eine echte Grippe immer mit sehr plötzlichem
und hohem Fieber beginnt......
Und gute Besserung !

Bearbeitet von Sunday am 14.05.2010 11:14:03


Bei der Schweinegrippe hat man auch kein hohes Fieber.
Letztendlich kann das der Arzt wohl auch nur durch eine Blutabnahme feststellen, ob es sich um eine Grippe handelt.

für mich hört sich das nach einem normalen Virusinfekt an, da kann der Arzt eigentlich auch nicht viel machen.

Schonen, viel trinken, viel Vitamin C, Schleimlöser, Ibuprofen.

Gute Besserung!


:trösten: :trösten: :trösten: Arme Kröti
Ich kann dir aber auch nur raten zur Vertretung von deinem Hausarzt zu gehen und nachschauen zu lassen. Sich tagelang rumquälen bringt ja auch nix und wenn ihr doch weg wollt, dann mußt du doch fit sein.
Also, ab zum Doc und gute Besserung :blumen:


Ein grippaler Infekt und eine Grippe haben dieselben Symptome.
Das kann ein Arzt nur anhand einer Blutabnahme feststellen ob wirklich ein Grippevirus dahintersteckt.
Gehe mal lieber hin zum Arzt, nützt ja auch nichts wenn Du dich so rumquälst.

Ich wünsche Dir eine gute Besserung! :blumen:


Zitat (Sunday @ 14.05.2010 11:13:29)
Zur Zeit sind wohl viele sehr hartnäckige Erkältungen "unterwegs".
Ich hab mal gehört/gelesen, daß eine echte Grippe immer mit sehr plötzlichem
und hohem Fieber beginnt......
Und gute Besserung !

Muss ich mal loswerden wo ich das eben las....

Ich selber hatte mal eine echte Grippe. Sie fing aber ganz normal mit Muskelschmerzen und Halsbeschwerden an. 2- 3 Tage später hatte ich auch keinen Appetit mehr. Und dann bekam ich Fieber und Schüttelfrost...
Der Arzt grippaler Infekt...Dann bekam ich eine Art rote Pünktchen und starken Durst (durch das Fieber eine Austrocknung) Notfallambulanz sagte: grippaler Infekt...Ich nach Hause abends Schnappatmung, kriegte keine Luft...Notarzt...Intensivstation!

Dann wurde auf der Intensiv diagnostiziert das ich einen Abkömmling der damals grassierenden Englischen Grippe hatte. Ich muss dazu sagen das ich chronische Krank bin und bei mir meistens die schweren Verläufe zu erwarten sind :wacko: .
Bei normal gesunden Menschen ist das meistens nicht so schlimm.
Nicht das hier noch jemand in Panik ausbricht ;)


Kostenloser Newsletter