Estragon auf dem Balkon. Pflege?


Ich bin dabei, ein kleines Estragonpflänzchen im Blumenkübel auf dem Balkon zu ziehen. Es hat sich schon vergrößert. Was mach ich im Winter damit? Ist Estragon winterhart oder soll ich ihn reinholen (wie meine Olive)?
Im Garten habe ich einen Salbei. Der hat auch als Minipflänzchen für 5 Euro angefangen. Den schneide ich Ende November immer recht radikal ab, lasse also nur die Stängel ab. Die Pflanze ist mittlerweile so riesig geworden, dass ich täglich ital. Salbeigerichte en masse essen könnte.
Soll ich das mit dem Estragon auch machen? In diesem Jahr habe ich noch nichts davon geerntet, sondern ihn nur gehütet.


alle vorgezogenen Kräuter beiben bei mir auf dem Balkon,sind allerdings kräftige Büsche,die im 5. Jahr stehen!Schnee und Regen machen denen nix aus!


Hallo, hier habe ich noch etwas zum Lesen

...Anbautipps

Der Estragon braucht einen warmen, sonnigen Standort, der nährstoffreich und ausreichend bewässert, aber nicht feucht sein sollte.

Wenn er sich an einem Standort wohl fühlt, braucht er eine Menge Platz, mindestens einen Quadratmeter Fläche und bis zu zwei Meter Höhe.

Man kann den Estragon durch Teilung des Wurzelstocks, Ableger oder durch Aussaat vermehren.

Bei der Aussaat, sät man die Samen im Frühjahr in Töpfe in Aussaaterde an.

Sobald die Pflänzchen gross genug sind, setzt man sie ins Freiland.

Im ersten Jahr sollte man rund um die junge Estragon-Pflanze gut jäten, damit sie nicht von Unkraut überwuchert wird. Denn zuerst ist junger Estragon noch klein und kraftlos.

Er wird dann von Jahr zu Jahr kräftiger und wächst zu einer riesigen Staude heran.

Wenn er erstmal gross wird, sollte man ihm eine Stütze bieten und an einen oder mehrere Stöcke binden, damit er im Wind nicht umfällt.

Im Frühjahr schneidet man die trockenen, alten Stengel bis auf 15 cm zurück, am besten kurz bevor er neu aus dem Boden austreibt.

Bearbeitet von Kati am 23.10.2007 08:53:49



Kostenloser Newsletter