Traumtest, der euch verrät... ob ihr tatsächlich träumen könnt...


wollt ihr´s wissen, dann klickt doch einfach mal

h i e r

Viel Spaß und gute Träume ! :augenzwinkern::winkewinke:


träumerin ^_^


darf mer den Link auch als Mann nutzen? ich tat es einfach rofl rofl rofl

das kam raus :)

Zitat
Sie wissen Ihre Träume wirklich zu nutzen. Ohne sie aufschreiben zu müssen, ziehen Sie für gewöhnlich einen allgemeinen Sinn aus Ihren Träumen und isolieren bestimmte Elemente, um sie zu "bestimmen".
Zögern Sie nicht und erkennen Sie Ihre Wünsche und Frustrationen an, oft finden Sie dank ihnen eine Lösung für Ihre Probleme. Sie wissen, dass sich Träume oft in unlogischen, erstaunlichen und manchmal auch schockierenden Situationen organisieren und dass sie die Facetten Ihrer Persönlichkeit oder das Verhältnis zu anderen Personen offenlegen, die Sie in Ihrem täglichen Leben oft nicht klar erkennen können.
Jeder Traum ist individuell und personenbezogen, aber sein Thema ist Teil eines gemeinsamen, grundsätzlichen Themas eines jeden Einzelnen. Es ist eine Mischung aus Vergangenheitserinnerungen und aktuellen Geschehnissen. Indem Sie Ihr Wissen über Traumdeutung (Symbole, Freud, etc.) noch vertiefen, werden Sie Ihre Träume noch viel einfacher erklären und daraus Lehren ziehen können. Auch Sie werden dann auf "die Stimme des Unterbewusstseins" hören können, nachdem Sie einen "Traumplan" erstellt haben, d.h. nachdem Sie sich geistig einige Fragen zurecht gelegt haben, auf die Sie gerne Antworten erhalten würden.

Das kam bei mir raus:

Sie empfangen Ihre Träume mit Neugier und wissen sie zu nutzen, aber nur manchmal... da Sie die Methode zum Analysieren nicht kennen. Ihre Träume sind für Sie eine Art Vorahnung. Sie verstärken Ihre Einschätzung von Ihnen selbst oder Ihren Mitmenschen. Sie können einiges lernen, indem Sie Ihre Träume analysieren. In Bezug auf Zuneigung, Ästhetik und Sex drücken sie Ihre Wünsche, Hoffnungen oder Ängste aus und verraten Ihre wahren Gefühle und Bedürfnisse.
Gut an die äussere Welt angepasst, die Ihnen Zufriedenheit und Glück beschert, erhalten Sie durch Ihre Träume eine bessere Selbstkenntnis, die Sie stabilisiert. Sie können Ihre Träume, wenn Sie aufwachen, in einem dafür reservierten Notizbuch festhalten. Wenn Sie glauben, einige Elemente vergessen zu haben, kann es sein, dass Sie sich etwas später am Morgen wieder daran erinnern. Schreiben Sie dafür anhaltende Eindrücke nieder: ein Kind, Berge, eine im Traum gesehene Szene, einfach jedes Element, das Sie geprägt hat. Diese Notizen werden Ihnen als Starthilfe dienen und indem Sie nach dessen Auftritt in der entsprechenden "Geschichte" suchen, werden Sie sich auch wieder an fehlende Partien erinnern. Dann liegt es an Ihnen die jeweilige Bedeutung zu finden, wenn nötig mit der entsprechenden Literatur.


Finde nicht, dass das passt, kann aber auch daran liegen, dass ich manche Antworten nicht passend fand. :keineahnung:


Hallo Sky,

habe das gleiche Ergebniss wie Nachi :wub:

Lass uns träumen :freunde:


öööööhhhhhh das ist mein Ergebnis und meine Träume


Darf ich schreiben, dass auch ich das gleiche Ergebnis wie Nachi habe oder beharrt er auf Exklusivität? B)


:ph34r: V E R Z E I H U N G :ph34r:

Lieber Nachi

:wub: Träume nicht Dein Leben, Lebe DEINEN Traum :wub:

Sorry und wunderschöne Träume
wünscht Dir Lissi


Mädels ihr dürft natürlich das selbe heraus bekommen


Ic h habe auch das gleiche Ergebnis wie Nachi :pfeifen: :hmm:


Wie schön, dann ist ja alles wieder gut :D Danke Nachi :blumenstrauss:


und damit ihr heute Abend besser schlafen könnt

Heinz Rühmann - La Le Lu


Was vermeiden Sie abends zu sich zu nehmen, um besser schlafen zu können?

- Fleisch, Fett, Alkohol und anregende Getränke.
- Alkohol und anregende Getränke.
- Würzige oder zu nahrhafte Gerichte.

nix von alledem

damit geht das schon los und es gibt noch mehr Fragen, die überhaupt nicht auf mich passen
vielleicht sollte der, der diesen Test erstellt hat, erstmal einen Test-Erstellungs-Kurs machen ^_^

hatte trotzdem das gleiche Ergebnis wie Nachi


Zitat (Nachi @ 06.11.2007 19:23:22)
und damit ihr heute Abend besser schlafen könnt

Heinz Rühmann - La Le Lu

:rolleyes: Oh wie schön :wub:

Danke Nachi :blumen::blumen:

Ich hatte das gleiche Ergebnis wie Katzenhaar! :blumen:


Ich reihe mich mal in Eurem Reigen ein :D
Ein schöner Test :blumen:


Zitat (Katzenhaar @ 06.11.2007 18:25:31)
Das kam bei mir raus:

Sie empfangen Ihre Träume mit Neugier und wissen sie zu nutzen, aber nur manchmal... da Sie die Methode zum Analysieren nicht kennen. Ihre Träume sind für Sie eine Art Vorahnung. Sie verstärken Ihre Einschätzung von Ihnen selbst oder Ihren Mitmenschen. Sie können einiges lernen, indem Sie Ihre Träume analysieren. In Bezug auf Zuneigung, Ästhetik und Sex drücken sie Ihre Wünsche, Hoffnungen oder Ängste aus und verraten Ihre wahren Gefühle und Bedürfnisse.
Gut an die äussere Welt angepasst, die Ihnen Zufriedenheit und Glück beschert, erhalten Sie durch Ihre Träume eine bessere Selbstkenntnis, die Sie stabilisiert. Sie können Ihre Träume, wenn Sie aufwachen, in einem dafür reservierten Notizbuch festhalten. Wenn Sie glauben, einige Elemente vergessen zu haben, kann es sein, dass Sie sich etwas später am Morgen wieder daran erinnern. Schreiben Sie dafür anhaltende Eindrücke nieder: ein Kind, Berge, eine im Traum gesehene Szene, einfach jedes Element, das Sie geprägt hat. Diese Notizen werden Ihnen als Starthilfe dienen und indem Sie nach dessen Auftritt in der entsprechenden "Geschichte" suchen, werden Sie sich auch wieder an fehlende Partien erinnern. Dann liegt es an Ihnen die jeweilige Bedeutung zu finden, wenn nötig mit der entsprechenden Literatur.


Finde nicht, dass das passt, kann aber auch daran liegen, dass ich manche Antworten nicht passend fand. :keineahnung:

Das gleiche kam bei mir auch.

Zitat (Nachi @ 06.11.2007 18:07:13)
darf mer den Link auch als Mann nutzen? ich tat es einfach rofl rofl rofl

das kam raus :)

Zitat
Sie wissen Ihre Träume wirklich zu nutzen. Ohne sie aufschreiben zu müssen, ziehen Sie für gewöhnlich einen allgemeinen Sinn aus Ihren Träumen und isolieren bestimmte Elemente, um sie zu "bestimmen".
Zögern Sie nicht und erkennen Sie Ihre Wünsche und Frustrationen an, oft finden Sie dank ihnen eine Lösung für Ihre Probleme. Sie wissen, dass sich Träume oft in unlogischen, erstaunlichen und manchmal auch schockierenden Situationen organisieren und dass sie die Facetten Ihrer Persönlichkeit oder das Verhältnis zu anderen Personen offenlegen, die Sie in Ihrem täglichen Leben oft nicht klar erkennen können.
Jeder Traum ist individuell und personenbezogen, aber sein Thema ist Teil eines gemeinsamen, grundsätzlichen Themas eines jeden Einzelnen. Es ist eine Mischung aus Vergangenheitserinnerungen und aktuellen Geschehnissen. Indem Sie Ihr Wissen über Traumdeutung (Symbole, Freud, etc.) noch vertiefen, werden Sie Ihre Träume noch viel einfacher erklären und daraus Lehren ziehen können. Auch Sie werden dann auf "die Stimme des Unterbewusstseins" hören können, nachdem Sie einen "Traumplan" erstellt haben, d.h. nachdem Sie sich geistig einige Fragen zurecht gelegt haben, auf die Sie gerne Antworten erhalten würden.

^_^ ^_^ Bei mir exakt das Gleiche!

Zitat (Leuchtfeuer @ 06.11.2007 19:32:53)
Ich hatte das gleiche Ergebnis wie Katzenhaar! :blumen:

Ich auch. :rolleyes: :D

Zitat (Die Außerirdische @ 06.11.2007 19:28:32)
Was vermeiden Sie abends zu sich zu nehmen, um besser schlafen zu können?

- Fleisch, Fett, Alkohol und anregende Getränke.
- Alkohol und anregende Getränke.
- Würzige oder zu nahrhafte Gerichte.

nix von alledem

damit geht das schon los und es gibt noch mehr Fragen, die überhaupt nicht auf mich passen
vielleicht sollte der, der diesen Test erstellt hat, erstmal einen Test-Erstellungs-Kurs machen  ^_^

hatte trotzdem das gleiche Ergebnis wie Nachi

Ausserirdische...mir gings genauso. :D
Ich grübelte (trotz des Namens gofeminin :pfeifen: ) ,bis ich aus Spass gar nichts mehr anklickte...sondern nur auf "weiter".
Damit bekam ich dasselbe Ergebnis wie du. ;)
Naja,ich arbeite meist,wenn andere träumen....und wenn ich tagsüber schlafe,träume ich persönlich so gut wie nie....oder bekomme es nicht mit.

Zitat (Sky @ 06.11.2007 17:36:55)
wollt ihr´s wissen, dann klickt doch einfach mal

h i e r

Viel Spaß und gute Träume ! :augenzwinkern::winkewinke:

danke für den Link

Zitat (Femke @ 07.11.2007 08:51:58)
danke für den Link

bitte sehr, Femke, es freut mich, wenn er Dir auch gefallen hat.

Dir und allen anderen " Traumtestern " ein Dankeschön fürs Mitmachen und
weiterhin

Bei mir kam folgendes raus:

Sie empfangen Ihre Träume mit Neugier und wissen sie zu nutzen, aber nur manchmal... da Sie die Methode zum Analysieren nicht kennen. Ihre Träume sind für Sie eine Art Vorahnung. Sie verstärken Ihre Einschätzung von Ihnen selbst oder Ihren Mitmenschen. Sie können einiges lernen, indem Sie Ihre Träume analysieren. In Bezug auf Zuneigung, Ästhetik und Sex drücken sie Ihre Wünsche, Hoffnungen oder Ängste aus und verraten Ihre wahren Gefühle und Bedürfnisse.
Gut an die äussere Welt angepasst, die Ihnen Zufriedenheit und Glück beschert, erhalten Sie durch Ihre Träume eine bessere Selbstkenntnis, die Sie stabilisiert. Sie können Ihre Träume, wenn Sie aufwachen, in einem dafür reservierten Notizbuch festhalten. Wenn Sie glauben, einige Elemente vergessen zu haben, kann es sein, dass Sie sich etwas später am Morgen wieder daran erinnern. Schreiben Sie dafür anhaltende Eindrücke nieder: ein Kind, Berge, eine im Traum gesehene Szene, einfach jedes Element, das Sie geprägt hat. Diese Notizen werden Ihnen als Starthilfe dienen und indem Sie nach dessen Auftritt in der entsprechenden "Geschichte" suchen, werden Sie sich auch wieder an fehlende Partien erinnern. Dann liegt es an Ihnen die jeweilige Bedeutung zu finden, wenn nötig mit der entsprechenden Literatur.


Ich habe auch das selbe rausbekommen wie nachti ;)

Einige von den vorgegebenen Antworten trafen überhaupt nicht auf mich zu...aber ich habe versucht, daß für mich nächst mögliche zu nehmen...

Viele Dank für den tollen Link :blumen:

Liebe Grüße
s'Rehlein


Zitat (Rehlein @ 09.12.2007 09:04:50)
Viele Dank für den tollen Link :blumen:

Liebe Grüße
s'Rehlein

freut mich, Rehlein, wenn er Dir gefallen hat ! :blumen: :blumen:

HUHU !!

Also ich habe das jetzt auch ausprobiert und bei mir kommt das :


Sie wissen Ihre Träume wirklich zu nutzen. Ohne sie aufschreiben zu müssen, ziehen Sie für gewöhnlich einen allgemeinen Sinn aus Ihren Träumen und isolieren bestimmte Elemente, um sie zu "bestimmen".
Zögern Sie nicht und erkennen Sie Ihre Wünsche und Frustrationen an, oft finden Sie dank ihnen eine Lösung für Ihre Probleme. Sie wissen, dass sich Träume oft in unlogischen, erstaunlichen und manchmal auch schockierenden Situationen organisieren und dass sie die Facetten Ihrer Persönlichkeit oder das Verhältnis zu anderen Personen offenlegen, die Sie in Ihrem täglichen Leben oft nicht klar erkennen können.
Jeder Traum ist individuell und personenbezogen, aber sein Thema ist Teil eines gemeinsamen, grundsätzlichen Themas eines jeden Einzelnen. Es ist eine Mischung aus Vergangenheitserinnerungen und aktuellen Geschehnissen. Indem Sie Ihr Wissen über Traumdeutung (Symbole, Freud, etc.) noch vertiefen, werden Sie Ihre Träume noch viel einfacher erklären und daraus Lehren ziehen können. Auch Sie werden dann auf "die Stimme des Unterbewusstseins" hören können, nachdem Sie einen "Traumplan" erstellt haben, d.h. nachdem Sie sich geistig einige Fragen zurecht gelegt haben, auf die Sie gerne Antworten erhalten würden.

^_^ ^_^


Zitat (Nachi @ 06.11.2007 18:07:13)
Sie wissen Ihre Träume wirklich zu nutzen. Ohne sie aufschreiben zu müssen, ziehen Sie für gewöhnlich einen allgemeinen Sinn aus Ihren Träumen und isolieren bestimmte Elemente, um sie zu "bestimmen".
Zögern Sie nicht und erkennen Sie Ihre Wünsche und Frustrationen an, oft finden Sie dank ihnen eine Lösung für Ihre Probleme. Sie wissen, dass sich Träume oft in unlogischen, erstaunlichen und manchmal auch schockierenden Situationen organisieren und dass sie die Facetten Ihrer Persönlichkeit oder das Verhältnis zu anderen Personen offenlegen, die Sie in Ihrem täglichen Leben oft nicht klar erkennen können.
Jeder Traum ist individuell und personenbezogen, aber sein Thema ist Teil eines gemeinsamen, grundsätzlichen Themas eines jeden Einzelnen. Es ist eine Mischung aus Vergangenheitserinnerungen und aktuellen Geschehnissen. Indem Sie Ihr Wissen über Traumdeutung (Symbole, Freud, etc.) noch vertiefen, werden Sie Ihre Träume noch viel einfacher erklären und daraus Lehren ziehen können. Auch Sie werden dann auf "die Stimme des Unterbewusstseins" hören können, nachdem Sie einen "Traumplan" erstellt haben, d.h. nachdem Sie sich geistig einige Fragen zurecht gelegt haben, auf die Sie gerne Antworten erhalten würden.



aber hallo das ist ja wohl genau das selbe nicht nur das gleiche

@ gitti : :applaus: :applaus: :augenzwinkern:

Bearbeitet von Sky am 05.01.2008 08:40:02



Kostenloser Newsletter