WLAN: Router oder Switch?


Moin,
mal eine Frage an die WLAN-Wissenden:
Ich habe gerade ein Notebook erstanden und das soll logischerweise ins Netz. Folgende Konfiguration findet sich derzeit im Büro vor:

AVM FRITZ!Box Fon 5050 mit Analog Telefon, Anrufbeantworter und Fax
2 PCs an den RJ45

Nun soll halt das Notebook per WLAN und eventuell noch ein dritter PC dran.

Das heißt für mich drei Möglichkeiten:

1. Umstieg auf 7170

2. WLAN Switch

3. WLAN Access Point + Netzwerkswitch

Da ich mich noch nicht so richtig entscheiden kann, ich tendiere zwar zu 1. aber das ist die teuerste Alternative, meine Frage wie ihr so konfiguriert seit und wie die Erfahrungen da so sind.


Ich habe zur Zeit noch einen Siemens W-Lan Router an dem 2 Rechner und ein Laserdrucker drahtlos angeschlossen sind. Habe damit gute Erfahrungen gemacht.
Da ich jetzt auch bald über das Netz telefonieren werde, habe ich mir im Zuge der Umstellung für das Kombigerät fritz Fon7150 entschieden-kostet mich ca 40 Euro Zuzahlung. Ich möchte nicht zu viele Gerät rumstehen haben, die außer Platz auch noch einiges an Strom kosten.


VoIP wird mir nicht ins Haus kommen

Ich habe den KWGR614 Open Source Router von Netgear. Per Kabel sind ein PC und ein Drucker angeschlossen. Per Funk, 2 Laptops, ein Barebone und meine Xbox360.
Ich bin damit zufrieden.


Zitat (alter Falter @ 09.11.2007 10:57:43)
VoIP wird mir nicht ins Haus kommen


Willst kein Festnetztelefon mehr?

Klar, es gibt noch Kinderkrankheiten - aber - in ein paar Jahren wird es nichts mehr anderes geben. Da gibt es nur noch eine Datenleitung und fertig.

Zitat (Sparfuchs @ 09.11.2007 10:53:12)
Kombigerät fritz Fon7150 entschieden-kostet mich ca 40 Euro Zuzahlung. Ich möchte nicht zu viele Gerät rumstehen haben, die außer Platz auch noch einiges an Strom kosten.

Nicht gerade schlecht die Lösung. Heißt aber, das alles nur noch per Funk läuft und das brauche ich so nicht. Zudem ist die doch (noch) recht teuer.

Zitat (alter Falter @ 09.11.2007 10:57:43)
VoIP wird mir nicht ins Haus kommen

Nie wieder was anderes!


Zitat
Ich habe den KWGR614 Open Source Router von Netgear. Per Kabel sind ein PC und ein Drucker angeschlossen. Per Funk, 2 Laptops, ein Barebone und meine Xbox360.
Ich bin damit zufrieden.

Aber "nur" 54 Mbit. Da ich mit dem Laptop über Remote auf andere (eigene) Rechner zugreifen möchte, ist mir der leider etwas zu langsam.

nicht alles über Funk...

einen Lan und einen USB hast du auch... wobei dann brauchst du dahinter ja beim Lan auch einen Netzwerk-Hub oder -Switch


Gerade mal nachgeschaut: Notebokk unterstützt eh nur 802.11g, 54Mbit würden also reichen.
Sieht so aus als würde ich mich für einen Netgear (WGR614GR) entscheiden.


Zitat (tom-kuehn @ 09.11.2007 13:51:18)
Gerade mal nachgeschaut: Notebokk unterstützt eh nur 802.11g, 54Mbit würden also reichen.
Sieht so aus als würde ich mich für einen Netgear (WGR614GR) entscheiden.

wirst es nicht bereuen, ich supporte remote Server über die Verbindung. Funktioniert

Kann dann ab morgen nachmittag berichten.

Läuft DHCP dann normal über die Fritzbox weiter? Den Router will ich ja eigentlich nur als Switch benutzen.

Also wie konfigurieren?

Fritzbox behält Zugangsdaten mit IP 192.168.178.1
Router bekommt IP Adresse 192.168.178.2
DHCP für PCs eine Adresse aus dem Bereich 192.168.178.3 - 192.168.178.254

Soweit richtig? Oder habe ich was übersehen?


Zitat (tom-kuehn @ 09.11.2007 14:07:34)
Kann dann ab morgen nachmittag berichten.

Läuft DHCP dann normal über die Fritzbox weiter? Den Router will ich ja eigentlich nur als Switch benutzen.

Also wie konfigurieren?

Fritzbox behält Zugangsdaten mit IP 192.168.178.1
Router bekommt IP Adresse 192.168.178.2
DHCP für PCs eine Adresse aus dem Bereich 192.168.178.3 - 192.168.178.254

Soweit richtig? Oder habe ich was übersehen?

ja das sollte gehen

die IP des Routers kannst du festlegen. IP Bereich wür WAN und LAN kann manuell festgelegt werden, diese werden dann per DHCP zugewiesen.

einfach per LAN an einen Rechner anschliessen

und http://routerlogin.net aufrufen falls es nicht automatisch geht.

Das Menue ist relativ simpel.

Bearbeitet von alter Falter am 09.11.2007 14:19:51

Nur muss DHCP am Router wohl aus sein.
DHCP gefällt mir recht gut. Gerade beim Laptop gemerkt: Ans Netz gehängt (also per Kabel) und schon hatte ich Verbindung ins Internet.


So, Netgear 614 läuft. Bin gerade mit Notebook im Wohnzimmer zugange.
Ich weiß jetzt nur noch nicht, warum ich nicht auf die anderen PCs komme, die werden hier im Netz nicht angezeigt, aber da kriege ich auch noch hin.



Kostenloser Newsletter