Chemie Strukturformel


Hallo ihr Lieben,


ich schreibe am Dienstag eine Chemie-Klausur und bin dabei alles zu lernen...

es geht um organische Chemie, also Carbonsäuren (Fette) etc.

Da ich in Chemie eine echte Niete bin versuche ich alles nach und nach nachzuvollziehen, denn nur auswendig lernen bringt ja nichts, kann es dann ja nicht anwenden!!!

Bei meinem Chemie-Lehrer kapier ich gar nichts.

so und nun beim Heft durcharbeiten bin ich auf eine Summenformel gestoßen, zu der wir die Strukturformel aufgeschireben haben. Ich komm nur nicht dahinter, warum die sich gerade so zusammensetzt...


also die summenformel ist:

C3H5C13H27COOC17H33COOC17H31COO


kann mir jemand helfen, und sagen wie ich da vorgehen muss?

*sternchen*


Hallo Sternchen,

ich hab keinen blassen Schimmer was sich dahinter versteckt. Vielleicht solltest du sicherheitshalber diese Frage auch mal in einem Chemie-Forum stellen...?


Zitat (Valentine @ 11.11.2007 20:40:56)
Hallo Sternchen,

ich hab keinen blassen Schimmer was sich dahinter versteckt. Vielleicht solltest du sicherheitshalber diese Frage auch mal in einem Chemie-Forum stellen...?

ja :( da hast du recht...

ich sitze seit freitag an diesem sch*** und teilweise hab ich ja nun wenigstens verstanden, was alkohol mit fetten zu tun hat etc, aber das ist alles so kompliziert und ich blick da nicht durch :(


und cih möchte die klausur ja auch nicht verhauen :heul:

Hallo Sternchen,

ich habe gerade versucht, Dir das mal zu erklären... habe aber abgebrochen, da das hier im Internet sehr schwer zu sein scheint; zumindest für mich...

SOWEIT WÄRE ICH GEKOMMEN:

"""Hallo Sternchen...

Harter Tobac, aber lösbar (ich hoffe ich habe das noch drauf).

C ist 4 bindig, H ist 1 bindig, also ist bei 2 C und 5 H eine Stelle an einem C frei...


daran schließen sich die anderen C und die entsprechenden H an. Nämlich die 13 C und 27 H.

O ist 2 bindig, daraus folgt C - O - O mit wieder 17 C und den 33 H usw...

Es handelt sich da wohl um einen Kohlenwasserstoff ..."""

ICH hoffe, das das jemand besser erklären kann...

Grisu...

C3H5C13H27COOC17H33COOC17H31COO


Ich glaub ich hab die Frage nicht kapiert :D was möchtest du denn wissen??
Keine Garantie dass ich das beantworten kann, aber nen Versuch isses wert :pfeifen:


Zitat (Dena @ 11.11.2007 20:52:02)
Ich glaub ich hab die Frage nicht kapiert :D was möchtest du denn wissen??
Keine Garantie dass ich das beantworten kann, aber nen Versuch isses wert :pfeifen:

ich möchte die struckturformel wissen...


oder wissen, wie ich aus dieser doofen summenformel eine strukturformel erstellen kann...

keine antwort im chemie forum bis jetzt :(

ist hier denn irgendwer der sich gut mit chemie auskennt?

falls ich noch fragen hab, außer zu dieser formel...


Hallo @Sternchen...

Bei Fragen mußt Du einfach fragen...

Du hast das Wort "Strukturformel" mal gegoo..???

Da werden mit Zeichnungen auch die "Grundbegriffe" nochmal gezeigt...

Vielleicht hilft Dir das dann weiter...

Grisu...


Zitat (Grisu1900 @ 11.11.2007 21:05:07)
Hallo @Sternchen...

Bei Fragen mußt Du einfach fragen...

Du hast das Wort "Strukturformel" mal gegoo..???

Da werden mit Zeichnungen auch die "Grundbegriffe" nochmal gezeigt...

Vielleicht hilft Dir das dann weiter...

Grisu...

ja hab ich, aber das bringt mir nichts irgendwie...

bei leichten bekomm ich das ja hin, aber bei der hier nicht... mit denn 100 H-Atomen usw...

ich bin echt am verzweifeln...

auch die verersterung verstehe ich nicht so ganz...

weiß nur, dass das so stattfindet, wenn eine carbonsäure mit alkohol reagiert, und da wasser abgespalten wird...

Mein Chemieunterricht ist schon Jahrzehnte her...
Ich kann Dir jetzt auf die Schnelle nicht weiterhelfen, obwohl ich in diesem Fach nicht mal soo schlecht war.
Aber guckstu mal da . Hilft's?


Das heißt, das DU also schon weißt, wie die Bindungen zueinander stehen?

Grisu...


Zitat (Grisu1900 @ 11.11.2007 21:13:39)
Das heißt, das DU also schon weißt, wie die Bindungen zueinander stehen?

Grisu...

ja also wie viele bindungen C hat und H usw das weiß ich schon :D

Zitat (Onkel Robert @ 11.11.2007 21:13:06)
Mein Chemieunterricht ist schon Jahrzehnte her...
Ich kann Dir jetzt auf die Schnelle nicht weiterhelfen, obwohl ich in diesem Fach nicht mal soo schlecht war.
Aber guckstu mal da . Hilft's?

Hast Du da mal reingeschaut?

Grisu...

Zitat (Grisu1900 @ 11.11.2007 21:16:11)
Zitat (Onkel Robert @ 11.11.2007 21:13:06)
Mein Chemieunterricht ist schon Jahrzehnte her...
Ich kann Dir jetzt auf die Schnelle nicht weiterhelfen, obwohl ich in diesem Fach nicht mal soo schlecht war.
Aber guckstu mal da . Hilft's?

Hast Du da mal reingeschaut?

Grisu...

danke,


den link werde ich nochmal durcharbeiten...

wiki hat mir auch shcon gut geholfen, aber ich sitze schon seit tagen und stunden dadran und ich hab das gefühl ich kann nichts...
überall neue begriffe die mir nichts sagen :(

Mann, Sternchen. Drücke für Dich die Daumen. War auch mal berufsmäßig zum Thema "Datenschutz" in einem speziellen Fall unterwegs. Nix gescheites gefunden. Aber berichte Du bitte über positive Erlebnisse, guts Nächtle. :)


Zitat (Daddel @ 11.11.2007 22:04:33)
Mann, Sternchen. Drücke für Dich die Daumen. War auch mal berufsmäßig zum Thema "Datenschutz" in einem speziellen Fall unterwegs. Nix gescheites gefunden. Aber berichte Du bitte über positive Erlebnisse, guts Nächtle. :)

danke, und bitte auch morgen bei meiner deutsch klausur :rolleyes:

also: stell dir vor C3H5 ist der Kopf, am Kopf sind 3 Säurereste angemacht, nämlich C13H27COO, C17H33COO und C17H31COO. dabei sind die COO-Gruppen die Bindungsstellen an C3H5.

O
II
C--O--C--R1
I
I O
I II
C--O--C--R2
I
I O
I II
C--O--C--R3

R1,2,3 entspricht hier C13H27, C17H33 und C17H31. Die H's an C3H5 hab ich einfachshalber weggelassen.
nur doof dass ichs hier nicht richtig darstellen kann. stell dir einfach vor die
O
II sind aufm 2.C.
Und die Summenformel ist nur so komisch geschrieben, damit man es auch zeichen kann. wenn jetzt nur C50H96O6 stehen würde, dann kann es weissgott irgendetwas sein, da gibts zig-möglichkeiten wie die Strukturformel aussehen könnte.
C3H5C13H27COOC17H33COOC17H31COO so geschrieben kann man sehen wo der hydrophile Kopf (C3H5) und wo der hydrophobe Fettsäurerest (R1,2,3) ist.
Hoffe ich konnte es einigermassen anschaulich darstellen.

Bearbeitet von aglaja am 12.11.2007 00:31:39


Zitat (aglaja @ 12.11.2007 00:18:58)
also: stell dir vor C3H5 ist der Kopf, am Kopf sind 3 Säurereste angemacht, nämlich C13H27COO, C17H33COO und C17H31COO. dabei sind die COO-Gruppen die Bindungsstellen an C3H5.

        O
        II
C--O--C--R1
I
I        O
I        II
C--O--C--R2
I
I        O
I        II
C--O--C--R3

R1,2,3 entspricht hier C13H27, C17H33 und C17H31. Die H's an C3H5 hab ich einfachshalber weggelassen.
Hoffe ich konnte es einigermassen anschaulich darstellen.
nur doof dass ichs hier nicht richtig darstellen kann. stell dir einfach vor die
O
II sind aufm 2.C.

:blink: :blink: :blink:

sind das die LOTTOZAHLEN für nächste Woche :mussweg: :mussweg:

Francis :gnade: :gnade:

ohhhhh, im quote ist die formel sogar richtig dargestellt! :rolleyes:

@ eifelchen

ist nicht so schwer wenn man chemie können muss.

Bearbeitet von aglaja am 12.11.2007 00:33:58


@ Kleines :wub:

Das mit chemie formel ist mir zu Hoch

Bin Froh das ich meine Rechenformel aus meinem alten beruf noch auf die reihe kriege :pfeifen: :pfeifen:

Gruss Frankyboy der böse onkelz aus der eifel


Zitat (Eifel (Rursee) @ 12.11.2007 00:31:33)
Zitat (aglaja @ 12.11.2007 00:18:58)
also: stell dir vor C3H5 ist der Kopf, am Kopf sind 3 Säurereste angemacht, nämlich C13H27COO, C17H33COO und C17H31COO. dabei sind die COO-Gruppen die Bindungsstellen an C3H5.

         O
         II
C--O--C--R1
I
I        O
I        II
C--O--C--R2
I
I        O
I        II
C--O--C--R3

R1,2,3 entspricht hier C13H27, C17H33 und C17H31. Die H's an C3H5 hab ich einfachshalber weggelassen.
Hoffe ich konnte es einigermassen anschaulich darstellen.
nur doof dass ichs hier nicht richtig darstellen kann. stell dir einfach vor die
O
II sind aufm 2.C.

:blink: :blink: :blink:


Hallo @aglaja...

wie hast Du das zeichnerisch hinbekommen??? Bei mir verrutschte das immer, deshalb hatte ich dann oben mal aufgegeben...

Wenn Du Lust hast, dann erkläre mir bitte nochmal die Sache mit dem ersten "C"... irgendwie habe ich da eine Denkblockade, dachte das da etwas zur kompletten Bindung fehlen würde, sorry... bin von einer Kohlenwasserstoffreihe ausgegangen... ... ... :blumen:

Tolle Sache...

Grisu...

Die Schreibweise
C3H5C13H27COOC17H33COOC17H31COO
ist ist wenig sinnvoll.

Wenn man so eine Verbindung als halbstrukturierte Summenformel schreibt, so daß man das in einer Zeile quasi wie Text tippen kann, dann sollte das in etwa so erfolgen:

CH2(C13H27COO)CH(C17H33COO)CH2(C17H31COO)

So sieht man die Fettsäurereste und das Kohlenwasserstoffgerüst des ürsprunglichen Glycerins (alles was nicht in runden Klammern steht) sofort.


Hallo...

könnte es sein, das das die Lösung ist, nach der @Sternchen gestern gesucht hat???

Grisu..., scheinbar auf dem Holzweg...


Huhu ihr Lieben,

ihr habt mir alle toll geholfen :blumen:

das was aglaja da aufgemalt hat, war es was ich suchte...
Ich habe es nun auch so halb verstanden.

Ihr konntet mir besser helfen, als die aus dem Chemie-Forum :wub:

Bin voll müde, hab 4 Stunden Deutsch-Klausur geschrieben und nun gehts weiter mit Chemie lernen...

Also nochmal danke an ALLE !!!

*sternchen*


[QUOTE=Grisu1900,12.11.2007 14:08:56] [/QUOTE]
Hallo @aglaja...

wie hast Du das zeichnerisch hinbekommen??? Bei mir verrutschte das immer, deshalb hatte ich dann oben mal aufgegeben...

Wenn Du Lust hast, dann erkläre mir bitte nochmal die Sache mit dem ersten "C"... irgendwie habe ich da eine Denkblockade, dachte das da etwas zur kompletten Bindung fehlen würde, sorry... bin von einer Kohlenwasserstoffreihe ausgegangen... ... ... :blumen:

Tolle Sache...

Grisu... [/QUOTE]
hi grisu! also das mit dem 2.C hab ich eigentlich auch nur erwähnt, weil es bei mir im originalposting auch verrutscht ist. allerdings isses beim quoten wieder an der richtigen stelle gelandet.

@sternchen
schön dass ich dir helfen konnte!

Bearbeitet von aglaja am 12.11.2007 17:50:21


Zitat (aglaja @ 12.11.2007 17:48:20)
[QUOTE=Grisu1900,12.11.2007 14:08:56] [/QUOTE]
Hallo @aglaja...

wie hast Du das zeichnerisch hinbekommen??? Bei mir verrutschte das immer, deshalb hatte ich dann oben mal aufgegeben...

Wenn Du Lust hast, dann erkläre mir bitte nochmal die Sache mit dem ersten "C"... irgendwie habe ich da eine Denkblockade, dachte das da etwas zur kompletten Bindung fehlen würde, sorry... bin von einer Kohlenwasserstoffreihe ausgegangen... ... ... :blumen:

Tolle Sache...

Grisu... [/QUOTE]
hi grisu! also das mit dem 2.C hab ich eigentlich auch nur erwähnt, weil es bei mir im originalposting auch verrutscht ist. allerdings isses beim quoten wieder an der richtigen stelle gelandet.

@sternchen
schön dass ich dir helfen konnte!

Danke nochmal,


und trotzdem verzweifel ich... ich bin kurz vorm aufgeben...

man schaut eine sache an, und versteht was nicht, schaut das nach und kapiert wieder man wieder nichts... und aus einem nicht verstandenen begriff werden 10 :heul:

ich kann das nicht !!! :(

nicht verzweifeln sternchen, ich konnte es auch jahrelang nicht!


Zitat (aglaja @ 12.11.2007 18:36:08)
nicht verzweifeln sternchen, ich konnte es auch jahrelang nicht!

hm, aber jetzt kannst du es! ich ich: :deppenalarm: :(

naja ich habe nun aufgegeben, bringt ja eh nichts, mach ne pause und schaus ir nachher nochmal an...

klausur bringt ja auch nur 30% für die endnote... kleiner trost...


aber nochmal danke :blumenstrauss:

weißt du zufällig auch wie ich den aggrgatzustand eines fettes aus einer strukturformel erkennen kann? und wie ich den wert des fettes für die menschliche ernährung rausfinden kann?

ich weiß nur, dass ein fett, welches auch im tiefkühler flüssig bleibt, wertvoller ist...
hat dch irgendwas mit den doppelbindungen zu tun oder?
also bei dieser tollen formel, um die es in diesem thread geht, sind zwischen den C-Atomen insgesamt 3 doppelbindungen und dann halt nochmal 3 O-Atome mit DoBis am C-Atom fest...
aber ich glaube es ist nur wichtig wieviele DoBis zwischen den Cs sind oder??? :wacko: :blink:

Chemie war ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Sorry, da bin ich nicht hilfreich für Dich.
Deutsch - sprechen, lesen, Literatur fand ich spannend und mich würde das Thema Deiner Klausur interessieren.
LG Dad.


je mehr doppelbindungen desto flüssiger (ungesättigte fettsäuren), hat mit den Van-der-Waals kräfte zu tun, je mehr doppelbindungen, desto mehr stossen sie die moleküle ab, da doppelbindungen eine cis-konfiguration haben
also so handgelenk x pi kann man sagen dass:
- je kürzer die fettsäureresten oder je mehr ungesättigte fettsäurereste desto flüssiger.
- je länger länger die gesättigten fettsäurereste sind, desto höher ist der schmelzbereich. da gesättigte fettsäurereste sich dichter zusammenpacken lassen. das liegt daran dass die gesättigten fettsäureketten regelmässige zickzack-ketten bilden und parallel liegen, während die ungesättigten fettsäuren als folge der cis-konfiguration bei jeder doppelbindung einen knick in der kette haben. die zwischenmolekulare kräfte sind darum bei fetten mit gesättigten fettsäureresten stärker, der schnelzpunkt liegt höher.


Zitat (*sternchen* @ 12.11.2007 19:20:34)

also bei dieser tollen formel, um die es in diesem thread geht, sind zwischen den C-Atomen insgesamt 3 doppelbindungen und dann halt nochmal 3 O-Atome mit DoBis am C-Atom fest...
aber ich glaube es ist nur wichtig wieviele DoBis zwischen den Cs sind oder??? :wacko: :blink:

wie meinst du das? auf aggregatszustand bezogen?

wie man den nährwert berechnet weiss ich grad nicht mehr, da muss ich auch zuerst meine alten bücher rauskramen.

Zitat (aglaja @ 12.11.2007 20:21:05)
Zitat (*sternchen* @ 12.11.2007 19:20:34)

also bei dieser tollen formel, um die es in diesem thread geht, sind zwischen den C-Atomen insgesamt 3 doppelbindungen und dann halt nochmal 3 O-Atome mit DoBis am C-Atom fest...
aber ich glaube es ist nur wichtig wieviele DoBis zwischen den Cs sind oder???  :wacko:  :blink:

wie meinst du das? auf aggregatszustand bezogen?

wie man den nährwert berechnet weiss ich grad nicht mehr, da muss ich auch zuerst meine alten bücher rauskramen.

wollte nur wissen, ob das mit den doppelbindungen nur auf die zwischen den C-Atomen bezogen ist... also ob die doppelbindungen zwischen den C-Atomen also z.B. C=C wichtig dafür sind, ob das fett fest oder flüssig ist...


und nun eine frage (ist mir ja schon langsam sehr peinlich!!!) wie erechne ich die jodzahl???

ähhhh.... von dem hör ich leider zum ersten mal.

aber dass die doppelbindungen in den fettsäureresten ausschlaggebend sind für den aggregatszustand stimmt.


Zitat (aglaja @ 12.11.2007 21:36:45)
ähhhh.... von dem hör ich leider zum ersten mal.

aber dass die doppelbindungen in den fettsäureresten ausschlaggebend sind für den aggregatszustand stimmt.

ok, danke,

lieb dass du immer wieder hier in den thread reinschaust :blumenstrauss:

so ich mach morgen mein bestes... vielleicht kann ich ja wenigstens etwas schrieben...

Zitat (Daddel @ 12.11.2007 19:30:00)
Chemie war ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Sorry, da bin ich nicht hilfreich für Dich.
Deutsch - sprechen, lesen, Literatur fand ich spannend und mich würde das Thema Deiner Klausur interessieren.
LG Dad.

hallo Daddel,

in der deutsch-klausur ging es um goethes werk "iphigenie auf tauris"

so hab chemie nun hinter mir, ich habe mich ja diesmal echt ganz schön verrückt vorher gemacht...
naja wie es gelaufen ist? das werde ich sehne, wenn ich die klausur wiederbekomme, aber eins kann ich jetzt schon sagen... ich saß nicht vor der klausur und dachte ich weiß gar nichts... ich konnte überall was zu schreiben, mal sehen ob das auch richtig ist was ich geschireben habe ;)

also nochmal danke an euch!!!


*sternchen*


So ging's mir auch bei meinen Klausuren. ;)
Freue Dich auf das pralle Leben danach.



Kostenloser Newsletter