Schmierläuse: nicht immer aber öfters


Bei einigen meiner Zimmerpflanzen nisten sich die Viecher ein, hatte das jahrelang bei einer Zitrusplanze und da bemerkte ich von Zeit zu Zeit, das die Blätter welk werden, auf der Unterseite der Blätter waren kleine weiße fellartige Ansammlungen und Fäden die klebten. Mit Seifenwasser abgesprüht half nicht, mit Chemie aus den Gartenhandel ging es temporär weg, kam aber wieder. Irgendwann sah der Zitrusbaum so nackig aus, das ich ihn weggeschmissen habe.
Jetzt habe ich wieder eine Pflanze bekommen und habe mit dieser wohl diesen Schädling dazu bekommen, die Pflanze habe ich laut Anleitung jetzt zweimal mit Chemie behandelt.

Was kann ich noch gegen dieses Viehzeug machen?


Da kann ich dir leider im Moment auch nicht helfen... :(


Die Viehcher heißen Wollläuse,hatte ich auch an meinen Orchideen.
Habe mir ein Spray aus dem Blumenladen besorg,es heißt:Lizetan Plus.
Steht groß drauf, gegen Schädlinge.
Hat echt geholfen!! :rolleyes:


:wub:

Bearbeitet von Der Dünni am 29.03.2006 13:53:40


Hi,
ich hatte mal Schildläuse, die sind prima weggegangen, als ich
1. die Läuse mittels einem Backpinsel mit Seifenlauge eingeschmiert und
2. anschließend mit einem kleinen Messerchen abgekratzt habe und
3. in das Gießwasser noch 2 Wochen lang immer einen Minispritzer Spülmittel gegeben habe.

Viel Erfolg wünscht
Trudel


im fachhandel gibt es spezielle pflaster die man einfach um den stamm wickel und
du wirst sehen nach einer woche ist alles weg.


viel erfolg

felixmama



Kostenloser Newsletter