Fleischfressende Pflanzen: alles rund um die Fleischies ;-)


Muß vorausschicken, dass ich überhaupt keinen grünen Daumen habe. Entweder meine Pflanzen kommen mit meiner Art der Pflege zurecht oder halt nicht :pfeifen:

Vor über einem Jahr habe ich aber in einem Botanischen Garten eine kleine Venusfliegenfalle gekauft. Diese sitzt in einem kleinen Töpfchen, als Übertopf dient ein durchsichtiges Plastiktöpfchen. Nicht sehr dekorativ, aber hat bisher immer seinen Zweck erfüllt.
Wurde immer brav mit abgestandenen Regenwasser gegossen und durch den Standort (bin vor einem Jahr umgezogen) ist sie tüchtig gewachsen und hat auch viele neue Fallen gebildet.

Jetzt haben wir im Baumarkt z. Bsp. so dekorative Glaspyramiden oder Glaskugeln gesehen, in die ich gerne mein Pflänzchen umziehen lassen würde, aber ich traue mich nicht, denn es würde mir echt leid tun, wenn die Pflanze eingehen würde. Andererseits vermute ich mal, dass sie eh schon nicht mehr genug Nährstoffe und Platz in dem bisherigen Blumentöpfchen hat.

Wie gehe ich am besten vor?
Was sollte ich beim Umtopfen alles beachten?
Kann ich meine Venusfliegenfalle auch ggf. teilen?
Ist eine Vergesellschaftung mit anderen Fleischfressenden Pflanze jederzeit möglich? Welche bieten sich da an?

Für eure Hilfe und Tips schon mal im voraus Danke :blumen:


Hei!

Schau doch mal bei www.karnivoren.de.vu rein, oder www.fleischfressedepflanzen.de ! Eigene Erfahrungen kann ich dir nicht liefern, hab selber nicht so den "grünen Daumen" und sowieso kein Fensterbrett für Blumen.

Karnivoren in Glaspyramiden oder Glaskugeln- keine Ahnung ob das gut ginge. Es müsste halt gewährleistet sein dass sich keine Staunässe bildet (es sei denn die Pflanzen lieben "nasse Füße"), und ob da dann ausreichend Insekten reinkommen...?


Venusfliegenfalle - Pflege Hier und Da!!! :D


Zitat (Valentine @ 13.11.2007 14:45:13)
... und ob da dann ausreichend Insekten reinkommen...?

Entgegen landläufiger Meinung müssen die Pflanzen nicht "gefüttert" werden. Unsere Wohnung ist insektenarm und trotzdem wächst und gedeiht sie.

Danke für die Homepages euch beiden.
Habe zumindest schon den Hinweis gefunden, dass eine Teilung der Pflanze wohl ganz unproblematisch sein soll.
:hmm: Hmm, und den Hinweis, dass sie Winterruhe hält. Öhm, hat sie aber letzten Winter bei mir auch nicht gehabt :ph34r:

Hatte gehofft, hier Experten zu finden, die mir was aus eigener Erfahrung berichten können.

Zitat (Laura-Sue @ 13.11.2007 15:22:00)
Hatte gehofft, hier Experten zu finden, die mir was aus eigener Erfahrung berichten können.

Ja, wart doch mal ab, nur Geduld ;) sicher gibt's auch Leute mit einschlägigen Erfahrungen hier auf dem Forum, aber manche sind halt nebenbei auch noch ein bisschen berufstätig und kommen nicht ständig online. Deine Anfrage steht ja erst seit einer knappen Dreiviertelstunde! Bis zum Wochenende hast du sicher einige Antworten!

Hast sicher Recht; Ich bin einfach mal wieder zu ungeduldig.
Ich gelobe Besserung und warte ab B)


Habe auch keinen grünen Daumen, aber seit ein paar Monaten einen kleinen (Bonsai)Sonnentau. Der lebt sogar noch ^_^ , was mich riesig freut.
Bin neugierig, was in deinem Thread noch gepostet wird und werde ihn mit verfolgen.
Wünsche deiner kleinen Venus gutes Gedeihen :blumen:


Fleisch fressende Pflanzen sollte mann mit destilliertem Wasser oder Regenwasser gießen sie sollte immer im Wasser stehen.
Kugelsonnentau und normaler Sonnentau
kann mann mit Käse füttern aber irgend wann bilden sie dann keine Klebetropfen ,dann sollte man sie ein paar Tage nur gießen dannach bilden sie wieder Klebetropfen aus .

Viel Spaß beim ausprobieren!



Kostenloser Newsletter