Dusche lässt sich nicht mehr ausstellen-Hilfeee: was kann ich tun???


Der Drehknopf lässt sich nicht mehr zudrehen-was soll ich machen??Wasser läuft seit 1 Stunde volle Pulle aus der Leitung.In der Not habe ich die Hauptleitung abgestellt, aber der Mieter braucht ja wie wir auch Wasser.


Wenn es sonst keinen Abstellhahn gibt, einen Installateur vor Ort anrufen. Nach Möglichkeit keine speziellen Notdienste, die verlangen meist zu viel Geld.


Haupthahn aus. Dann den Wasserhahn mit ner Wasserpumpenzange abdrehen und das Innenleben in Essig legen. Das löst den Kalk, welcher möglichweise das Drehen verhindert. Danach sollte es wieder funktionieren.
Viel Glück.


Zitat (Catweazle @ 13.11.2007 20:07:57)
Haupthahn aus. Dann den Wasserhahn mit ner Wasserpumpenzange abdrehen und das Innenleben in Essig legen. Das löst den Kalk, welcher möglichweise das Drehen verhindert. Danach sollte es wieder funktionieren.
Viel Glück.

Oh weia, Wasserpumpenzange???

Unser Nachbar hat jetzt den Duschhahn abgeschraubt und solch mit irgendetwas zugepappt(Gewinde oder ähnliches).Vorteil ist, dass wir wieder Wasser nutzen können- Nachteil ist, das wir nicht mehr duschen können.
Ab nun werden wir in der Badewanne duschen :heul: Der Nachbar traut sich nicht zu, das Teil abzunehmen.
Wenn ein Wasserinstallateur kommt, wird das bestimmt sehr teuer :heul: Dann nehme ich die Badewannendusche bis zum Verkauf des Hauses in Kauf oder ich dusche im Keller- dort haben wir auch noch eine Dusche.Ich bin es so leid, ständig geht jetzt irgendetwas kaputt.

Wenn doch der Wasserhahn schon ab ist, dann kann er doch auch das Messinginnenleben rausbauen. Dürfte kein Problem sein. :)


Mhh,ich weiß nicht,warum er es nicht tun möchte.Er möchte nicht an diesen Drehknopf für das an-und abstellen des Wassers.Vielleicht hat er die Befürchtung irgendetwas zu beschädigen , aber schlimmer kann es ja nicht werden.Ich vermute mal, dass dieses Innenleben total verkalkt ist, da schon seit längerem nur mit viel Kraft die Dusche zu schließen war.Ansonsten tröpfelte sie vor sich hin.Ich bange nun,dass dieses Provisorium nicht dicht hält, weil jetzt ist ja eigentlich immer ein Druck darauf.Ich meine, er nannte es Schelle oder Gewinde.Trotzdem möchte ich keine Euros mehr darein stecken.Einer der potenziellen Käufer ist übrigens Wasserinstallateur....


Der Nachbar hat wahrscheinlich einen Verschlußstopfen reingeschraubt (hat er gedreht?). Da passiert dann nichts.
Es kann auch sein, daß im Innenleben was gebrochen ist. Den Nachbarn kann ich gut verstehen, daß er Hemmungen hat das Teil zu öffnen. Du müßtest ihm zusichern, daß er für eine Beschädigung nicht haftbar gemacht wird.

Schau dich mal bei eBay um, ob du was passendes Gebrauchtes findest, auf den Anschlußgewinde-Durchmesser müßtest du achten (vermutlich 1/2", DN15). Läß den Nachbarn mitbeurteilen, wenn er davon Ahnung hat. Manche schrauben ihre Armaturen ab, wenn sie auf ein Teil stoßen, das ihnen besser gefällt. Dann liegt der Hahn eine Weile im Keller, bis er irgendwie mal entsorgt wird. Hab erst letzte Woche eine tolle Mischbatterie für 1 EUR ersteigert. :)


Guten Morgen,

heute morgen duschte ich in der Badewanne -_- Da wir diese eigentlich nie nutzen, musste ich hinterher erst einmal den Abfluss frei "pömpeln" oder wie man diesen Saugnapf nennt..
Eine Dauerlösung ist das nicht, zumal die Wanne ja keine Abtrennung hat, sodaß es unvermeidlich ist,das Badezimmer zusätzlich zu bewässern.
Ein Bruder einer Bekannten ist auch Wasserinstallateur...wenn ich viel Glück habe, wird er sich darum kümmern.Dann kann er auch gleich die Jalousien im Schlafzimmer richten :D :D Dort ist der Gurt so dermaßen in dieser Schiene verdreht, dass sie sich nicht mehr schließen lässt.Wäre klasse, weil ich seit Monaten ohne Sichtschutz schlafe.

Liebe Grüße!!



Kostenloser Newsletter