geflieste Dusche mit Ablaufrinne


Hallo ihr Lieben, ich brauche mal euren Rat..

Wir haben ein Haus gekauft, dass zuvor renoviert wurde. Das heißt unser Badezimmer ist jetzt ca. 6 Jahre alt. Wir haben eine geflieste ebenerdige Dusche mit Ablaufrinne. Seit dem Einzug vor ca. 4 Jahren haben wir ungelogen schon ca. 8x die Silikonfugen in der Dusche und vor allem um die Ablaufrinne erneuern müssen, da diese schwarz geworden sind. Auch lösen sich die Silikonfugen, die um die Ablaufrinne herum sind, ständig an den Ecken ab.

Vor 3 Jahren hatten wir schon ein Problem, dass irgendwas an diesem Duschsystem (die Rinne war es angeblich nicht) undicht war, so dass es im Zimmer drunter zu Stockflecken an der Zimmerdecke kam. Es wurde getrocknet und der Fliesenleger hat unsere Dusche aufgemacht und neu abgedichtet. Das ganze hat mehrere Wochen gedauert und war natürlich super nervig :-/ So richtig zufrieden sind wir mit der Fliesenverlegearbeit übrigens auch nicht.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ist ein Fliesenleger überhaupt der richtige Ansprechpartner für so was? Wir haben halt den beauftragt, der das Badezimmer damals auch neu gemacht hat. Und werden diese Ablaufrinnen überhaupt mit Silikonfugen umrandet? Im Internet habe ich kein Bild gefunden, wo Ablaufrinnen mit Silikon abgedichtet wurden.

Eigentlich habe ich keine Lust mehr den ursprünglichen Handwerker nochmal anzurufen, weil der in den letzten Jahren wegen der Dusche schon so oft da war und so wirklich zufrieden sind wir mit seiner Arbeit ja auch nicht. Aber sollte es vielleicht einfach eine schlechte Einbaulösung sein mit dem Silikon, könnte ich ihn ja vielleicht damit konfrontieren und ihn auffordern eine andere Lösung auf seine Kosten zu finden. Irgendwie ist das eine never-ending-story...

Ich habe auch schon überlegt einfach einen anderen Sanitärfachmann kommen zu lassen und den um Rat zu bitten.

Kann mir hier jemand einen Tipp geben? Ich danke euch!!


Gibt es bei euch so was wie eine Schlichtungsstelle bei der Handwerkskammer? Da würde ich mal hingehen/anrufen und das Problem vorlegen.
Da kann man nur hoffen, dass euer Handwerker da Mitglied ist.


Fliesenleger ist schon richtig - aber mit denen habe ich auch schon viel Pech gehabt. Die Fugen zwischen den Fliesen sind nicht komplett wasserdicht, deshalb gehört darunter eine sehr sorgfältig gemachte Abdichtung. Gerade mit so einer bodengleichen Dusche wirds kritisch. Aber Streiten mit dem Fliesenleger nützt wahrscheinlich nicht viel: es würde sehr schwierig, dem einen Fehler nachzuweisen; zur kompletten Sanierung müsste alles herausgerissen, neu abgedichtet und neu gefliest werden - und hinterher ist es evtl. auch nicht besser, wie bei mir :(
Einfache Lösung: beim Baumarkt gibt es Klarlack, mit dem Du nachträglich die Fugen abdichten kannst. Würde ich nach dem Urlaub machen, wenn der ganze Duschbereich gut abgetrocknet ist. Silikon ist schon richtig, es gibt aber verschiedene Sorten: also nicht das 2-Euro-Zeugs nehmen, sondern ein richtig gutes Sanitär-Silikon, nach gründlicher Reinigung und Trocknung, evt. mit Brennspiritus abreiben und trockenwischen. Wenn sich das Silikon ablöst, war der Untergrund wahrscheinlich nicht trocken. Größere Spalten oder Kanten kannst Du evtl. mit PVC- oder Alu überdecken: die gibts 1-2 m lang als flache Stangen oder Winkel im Baumarkt: passend absägen und mit reichlich Silikon ankleben.
Dann die Dusche möglichst trocken halten: also z.B. nach dem Abtrocknen einfach mit dem gebrauchten Handtuch über den Boden, damit im Bereich vom Silikon kein Wasser stehenbleibt. Beim Putzen kannst Du zur Schimmelbekämpfung die kritischen Stellen noch mit etwas Brennspiritus einsprühen.


Vielen Dank für eure Rückmeldungen!

Ja, das ist echt alles sehr unbefriedigend. Ich glaube auch bald, dass es nichts bringen wird (außer genervt sein) sich mit dem Fliesenleger zu streiten <_<

Ich werde einen anderen Fachmann kommen lassen und den nach seiner Meinung fragen. Klar, der will sicher auch was verkaufen, aber vielleicht ist dann endlich mal Ruhe, wenn es neu gemacht ist.

Ganz lieben Dank nochmal! Und wen noch jemand einen Tipp hat, gerne her damit ;-)


@ Kitty,

sag mir, von welchem Hersteller ist die Ablaufrinne?

Hier mal ein Link, von einem Hersteller, bei dem Du nach Einbau Ruhe haben wirst:
*** Link wurde entfernt ***

Viel Spaß beim stöbern.

CU Alex


SORRY, wusste nicht, dass man keine Links einfügen darf!!!

Es gibt Duschablaufrinnen von Viega, damit sollte Dein Problem behoben sein.


Zitat (R1200GS @ 10.04.2017 17:30:02)
SORRY, wusste nicht, dass man keine Links einfügen darf!!!

Es gibt Duschablaufrinnen von Viega, damit sollte Dein Problem behoben sein.

Du bist halt noch zu "jung" im Forum um links einsetzen zu dürfen; die werden automatisch entfernt, wenn du noch keine 20 Beiträge geschrieben hast. :trösten:
Grund: FM wurde eine Zeitlang geradezu überschwemmt von neuen Usern, die nur einen oder zwei Beiträge schrieben - mit Werbelinks - und dann nichts mehr von sich hören ließen.

@ Dahlie,

vielen Dank für die Info. Ich war vor einigen Jahren schon mal hier, damals blieb mir aber keine Zeit mehr, um mich mit FM zu beschäftigen. Ich werde mich bemühen, keinen Link mehr zu senden.

CU Alex


... Dir fehlen nur noch fünfzehn Beiträge, @R1200GS, dann darfst Du ;)

Willkommen bei den Muttis :blumen:

Grüßle,

Egeria


@ Egeria,

vielen Dank :D

CU Alex


... gerne doch ... B)