Hausentrümpelung: Was kostet denn sowas?


Hallöchen :)

Weiß einer zufällig was eine Hausentrümpelung kostet in Hessen. Google kann mir gerade nicht so wirklich helfen.

Wir müssen Oma´s altes Haus verkaufen, das heißt voll möbiliert mit uralten Möbel die nicht mehr so gut in Schuss sind. ( Würden bei Ebay etc. nix mehr bringen)

Kann mir jemand vielleicht einen Tipp geben? :hmm:


Hallo...

In Großstädten kommen die "Abfallwirtschaftsbetriebe" gegen Geld und "entrümpeln. Ist aber immer wieder anders geregelt.

Notfalls einen Container bestellen und selber Hand anlegen. Jedoch ist das nicht jedermanns Sache, alles so einfach "platt" zu hauen...

Dann vielleicht mal in der alten aber immer noch schönen Tageszeitung nach entsprechendem Klientel suchen; da gibt es regelrechte "Entrümpelungsfachleute"...

Was wäre, das Haus dann einfach so wie es ist zu übergeben???
Klingt vielleicht dööfer als es ist, aber auch davon habe ich schon gehört. Mit einem kleinen Preisnachlass verbunden und der Käufer, der ja eh renovieren muß, übernimmt das Haus so, wie es eben ist...

Mit nur so ein paar Ideen und Gruß von hier...

Grisu...


Unser Nachbar hat mal so eine Haushaltsauflösung gemacht und hat sich hierzu so einen Container bestellt bei einer "Entrümpelungs-Firma". Da suchte er sich nach einigen Kostenvoranschlägen noch den billigsten raus und bezahlte dafür dann 368 €. Aber die Preise sind sicher von Region zu Region sehr unterschiedlich !
Wir nutzen hier nun unsere halbjährlichen Entrümpelungsaktionen, welche vom Landkreis angeboten werden und auch schon in den Müllgebühren enthalten ist. Das gibts wohl sicher nicht überall ?


ich würd mal ein paar leute von brokenhäuser kommen lassen, dann sollen die alles mitnehmen was sie wollen, denn rest in den container hauen.


Meine Freundin ist nach 20 Jahren aus ihrem Haus ausgezogen. Wir sind hunderttausendmal hin und her gefahren und haben Sachen, die noch gut waren zum second hand gebracht. Anderes wie Pappe, Textilien und kleinere Haushaltsgegenstände zur Recyclingbörse. Und das, was niemand mehr verwerten konnte bzw wollte hat der Entrümpler abgeholt. Für 130.-€. Beim rausschleppen haben allerdings ein paar Leute geholfen :wacko:


In Amerika machen se nen Garagenflohmarkt und verhökern da die Sachen, die sie nicht mehr brauchen.

Mach doch einen "Oma´s-altes-Haus-Flohmarkt" und verkaufe soviel wie es geht. Die Einnahmen kannste dann ja gleich für die Entsorgung des unverkäuflichen benutzen.

Nur so ein Gedanke! :pfeifen:


Ein Inserat in die Tageszeitung:Haushaltsauflösung am soundsovielten um soundsoviel Uhr!!! ;)

Und mal gucken was Geht! :lol:


Ich werde wohl das gleiche Problem haben.Hier können wir aber pro Haushalt 2 x/Jahr Spermüll anmelden-auch online.Danach bekommt man eine Mitteilung,wann der Sperrmüll abgeholt wird und stellt es auf die Straße.Im Wochenblatt sah ich aber auch Inserate,wo Schrottabholung kostenlos ist.Ich gehe davon aus, dass diese Firmen dann aussortieren und den Rest dann zur Müllkippe fahren.
Ein Container ist eine sehr teure Angelegenheit :(


hallo guten morgen, wie schon vor mir beschrieben,
anzeige in der Tageszeitung, wochenblatt, und ein paar aushänge in den umliegenden Geschäften mit den Worten Omas Sachen, wie Möbel,Textilien,Wäsche,Glas,Porzellan,Elektro,usw.günstig abzugeben.Ihr macht noch ein paar Euro, und raus ohne lange zu überlegen. Den rest kann man ja sonst wo abgeben. Wem das zu umständlich ist, ruft bei der Stadt an,(Sozial-ordnungsamt) an, oder Diakonie,Awo, Caritas, und fragt nach wer was gebrauchen kann, und lasst es abholen, oder geht nach(fragt bei) Emmaus brüdern nach. Das ist eine Selbsthilfegruppe hier am niederrhein für spezielle nothilfe gruppen, oder? Ich habe versucht sie tel. zu erreichen, leider kann man sie heute erst ab 14 Uhr bekommen, Wer dort mal nachfragt, bekommt sicher auskunft ob es in Eurer gegend auch solche einrichtung vorhanden ist. Soweit mir bekannt ist, holen sie gratis ab.
Tel.02838-96446
gruß


Uuih vielen Dank für die vielen Antworten. Hat mir schon ein bissl weitergeholfen :applaus:

Ich denke es wird erstmal ein " Garagenflohmarkt" werden. Was dann noch übrig bleibt machen wir wohl in einen Container. Ich denke das is erstmal das gescheiteste :blink:

Danke nochmal ! :blumenstrauss:


Hallo,

hat jemand von euch schon mal einen Wohnungsflohmarkt veranstaltet und wenn ja, wie ist das abgelaufen und könnt ihr da empfehlen oder nicht?

Habe überhaupt keine Erfahrung damit.

liebe Grüße aus Vorarlberg

Andrea


ich rate dir nicht nur überall deinen Termin auszuhängen (Geschäfte, eventuell in anderen Häusern) sondern

deine Sachen zu fotografieren und bei willhaben.at einzustellen.

eine bekannte hatte das mit ihren Kindersachen gemacht und so gut wie alles an den "mann" gebracht.


Hab ich noch nie gemacht. Ich würde es so machen, wie von *esra* vorgeschlagen.
Viel Glück


Hallo zusammen,

vielen Dank für die Tipps.

Für nächstes Wochenende habe ich eine Anzeige in der Zeitung. Mal sehen was draus wird. Auf den Sperrmüll kann ich dann immer noch den Rest bringen.

Ich melde mich wieder, wenn ich es hinter mir habe.

lg

Andrea


Zitat (siam @ 02.12.2009 16:01:36)
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Tipps.

Für nächstes Wochenende habe ich eine Anzeige in der Zeitung. Mal sehen was draus wird. Auf den Sperrmüll kann ich dann immer noch den Rest bringen.

Ich melde mich wieder, wenn ich es hinter mir habe.

lg

Andrea

zwecks sperrmüll bringen... wenn du es schon wohin bringst. warum nicht dann zur caritas?

ich denk mir wenn es noch ok ist und du sie sowieso wegschmeißen würdest (also das was du nicht verkaufen kannst) dann gib es einer Organisation ab.

ich wünsch dir auf jedenfall alles Gute für den Verkauf und hoffe du bekommst vieles "an den Mann" - lg nach Vorarlberg aus der grünen Mark


Kostenloser Newsletter