Schlachtplatten: wie sehen euere aus und wie macht ihr?


Ich freu mich schon total auf unsere morgige Schlachtplatte. Wir machen so was selten. Ich find es ist am besten, wenn viele Menschen an einem Tisch sitzen und stöbern können - in der Platte.

Ich habe eingekauft:

Eisbein
Blutwurst
Leberwurst
Bauchspeck
Kassler
Mettenden

Das ganze auf Sauerkraut serviert mit Kartoffelbrei.

Wie sieht eurere Variation aus?


Och, und ich dachte schon, Du hast tatsächlich vor, ein Schwein zu schlachten -_-
Da haben wir nämlich auch immer eine Schlachteplatte "gezaubert":

Nierchen, Gehacktes, Bauchfleisch, gekochte Leberwurst, gekochte Blutwurst und dazu gabs einfach nur Brot und Wurstsuppe ! :sabber:

Kasseler und Mettenden mußten erst geräuchert werden und gehören eigentlich nicht auf die Schlachteplatte. :pfeifen:

Ich wünsche Dir dennoch Guten Appetit ! :)

Bearbeitet von DonnaWetta am 18.11.2007 03:16:34


Zitat (DonnaWetta @ 18.11.2007 03:12:20)


Kasseler und Mettenden mußten erst geräuchert werden und gehören eigentlich nicht auf die Schlachteplatte. :pfeifen:


:blink:

Hallo?? Gehe mal davon aus das diese schon geräuchert sind :unsure:

Oder B) "Wurst" was sagst du :sabber:

Eifel ;)

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 18.11.2007 03:31:03

Zitat (Eifel (Rursee) @ 18.11.2007 03:23:28)
Zitat (DonnaWetta @ 18.11.2007 03:12:20)


Kasseler und Mettenden mußten erst geräuchert werden und gehören eigentlich nicht auf die Schlachteplatte. :pfeifen:


:blink:

Hallo?? Gehe mal davon aus das diese schon geräuchert sind :unsure:

Oder B) "Wurst" was sagst du :sabber:

Eifel ;)

@Eifel, ich meinte den richtigen, echten Schlachttag, also, wenn man selbst schlachtet... ein Schweinchen!!

Da kann man noch kein Geräuchertes auf einer Schlachteplatte liegen haben... am Schlachttag...., das meinte ich !! ....das Räuchern dauert schon eine Zeit und zuvor muß die Räucherware auch erst noch "abtrocknen".

Zitat (DonnaWetta @ 18.11.2007 04:16:28)


Da kann man noch kein Geräuchertes auf einer Schlachteplatte liegen haben... am Schlachttag...., das meinte ich !! ....das Räuchern dauert schon eine Zeit und zuvor muß die Räucherware auch erst noch "abtrocknen".

Genau auf eine richtige Schlachtplatte gehören: Leberwurst,Blutwurst,gekochter Schweinebauch,Eisbein,und wer mag noch Innereien wie Herz und Nieren! ;)
Dazu Sauerkraut,Brot,Kartoffeln,Bier und ein guter Schnaps! :lol:

(IMG:http://img.mittelbayerische.de/bdb/619900/619937/Detail327.jpg)

:sabber: :sabber: :sabber:

Zitat (wurst @ 18.11.2007 11:08:31)



Genau auf eine richtige Schlachtplatte gehören: Leberwurst,Blutwurst,gekochter Schweinebauch,Eisbein,und wer mag noch Innereien wie Herz und Nieren! ;)
Dazu Sauerkraut,Brot,Kartoffeln,Bier und ein guter Schnaps! :lol:

(IMG:http://img.mittelbayerische.de/bdb/619900/619937/Detail327.jpg)

:sabber:  :sabber:  :sabber:

Wellfleisch nicht vergessen!

LG
schleckermäulchen :blumen:

Zitat (schleckermäulchen @ 18.11.2007 11:35:24)

:sabber: :sabber: :sabber:[/QUOTE]
Wellfleisch nicht vergessen!

LG
schleckermäulchen :blumen:

:daumenhoch: Gehört unbedingt auf eine Schlachtplatte :sabber: :sabber:

Kassler und Co. haben darauf nix verloren ^_^

Zitat (schleckermäulchen @ 18.11.2007 11:35:24)


Wellfleisch nicht vergessen!


Das ist doch der SCHWEINEBAUCH ;) den das Kopffleisch ist ja schon verwurstet! :D
Aber die Zunge :P hätte ich fast vergessen! :lol:

Zitat (wurst @ 18.11.2007 12:18:03)
Zitat (schleckermäulchen @ 18.11.2007 11:35:24)


Wellfleisch nicht vergessen!


Das ist doch der SCHWEINEBAUCH ;) den das Kopffleisch ist ja schon verwurstet! :D
Aber die Zunge :P hätte ich fast vergessen! :lol:

Hallo Wurst,

wir schlachten noch selbst. Bei dem abendlichen "Schlachtekohl" werden bei uns Gehacktes, Frikadellen, warme (für mich igitt!) Blut- und Leberwürste und Wellfleisch angeboten. Wellfleisch wird extra aus dem Kopffleisch (Backenfleisch) für den abendlichen Schmaus zurückbelassen. Den Schweinebauch und auch die Zunge verarbeiten wir in die Wurst.
Schweinebauch wird auch bei uns oft während des Schlachtens eingesalzen, um ihn später zu räuchern.

LG
schleckermäulchen :blumen:

Zitat (schleckermäulchen @ 18.11.2007 15:41:23)
Wellfleisch wird extra aus dem Kopffleisch (Backenfleisch) für den abendlichen Schmaus zurückbelassen.

Das gibt es bei uns schon Früh vor dem Wursten,und nennt sich Spintessen! :lol:

Geht auch ohne Hausschlachtung:Klick mich! :D

Diese Mettenden machen mich noch wahnsinnig. Ich musste mich vor gar nicht langer Zeit erst aufklären lassen, dass es sich dabei um Würste handelt, in Bayern kennt man die nämlich nicht. Leider lese ich noch immer jedesmal METTenden und frage mich im ersten Moment verzweifelt, was das wohl sein mag. :rolleyes:


Zitat (silent @ 18.11.2007 15:58:39)
Diese Mettenden machen mich noch wahnsinnig. Ich musste mich vor gar nicht langer Zeit erst aufklären lassen, dass es sich dabei um Würste handelt, in Bayern kennt man die nämlich nicht. Leider lese ich noch immer jedesmal METTenden und frage mich im ersten Moment verzweifelt, was das wohl sein mag. :rolleyes:

Wenn mich nicht alles täuscht, heißen die in Bayern doch "Pinkel", oder?? :hmm: ... bei uns nennt man die Dinger eigentlich auch "Knacker". ;)

Zitat (DonnaWetta @ 18.11.2007 18:47:51)
Zitat (silent @ 18.11.2007 15:58:39)
Diese Mettenden machen mich noch wahnsinnig. Ich musste mich vor gar nicht langer Zeit erst aufklären lassen, dass es sich dabei um Würste handelt, in Bayern kennt man die nämlich nicht. Leider lese ich noch immer jedesmal METTenden und frage mich im ersten Moment verzweifelt, was das wohl sein mag.  :rolleyes:

Wenn mich nicht alles täuscht, heißen die in Bayern doch "Pinkel", oder?? :hmm: ... bei uns nennt man die Dinger eigentlich auch "Knacker". ;)

Also, Pinkel heißen sie in Bayern auf keinen Fall. Das glaube ich sagt man eher im Norden. Wie Mettenden bei uns in Bayern heißen weiß ich leider nicht. Sind diese geräuchert oder roh ( zum selbst kochen ) ?.
Bei einer Schlachtschüssel ist bei uns enthalten: Blut und Leberwürste, Schweinebauch, Kassler, Sauerkraut und Dotsch ( Reibekuchen ).

Zitat (Zartbitter @ 18.11.2007 18:58:08)

Also, Pinkel heißen sie in Bayern auf keinen Fall. Das glaube ich sagt man eher im Norden. Wie Mettenden bei uns in Bayern heißen weiß ich leider nicht. Sind diese geräuchert oder roh ( zum selbst kochen ) ?.
Bei einer Schlachtschüssel ist bei uns enthalten: Blut und Leberwürste, Schweinebauch, Kassler, Sauerkraut und Dotsch ( Reibekuchen ).

Mettenden-Knacker und wie sie sonst noch heißen, sind geräuchert. Man kann sie roh, gekocht auch gebraten verzehren.

Was ist Dotsch ??? :huh:

wenn es ein Dotsch ist wie ich ihn kenne: Geriebene Kartoffeln, Quark, Eier in Schweineschmalz ausgebacken wie es oben schon steht in der Art des Reibekuchens...


Zitat (Nachi @ 18.11.2007 19:09:04)
wenn es ein Dotsch ist wie ich ihn kenne: Geriebene Kartoffeln, Quark, Eier in Schweineschmalz ausgebacken wie es oben schon steht in der Art des Reibekuchens...

:D so kommt man hier von "Huntz auf Kuntz" !
Dachte bei Reibekuchen an Kartoffelpuffer...ist ja nun auch Ähnliches, wie Du schreibst....konnte mir jetzt nur keine Kartoffelpuffer mit Sauerkraut und Schlachtgut vorstellen. :unsure:
...aber man sollte vielleicht erst mal probieren, obs schmeckt.

Zitat (Zartbitter @ 18.11.2007 18:58:08)
Wie Mettenden bei uns in Bayern heißen weiß ich leider nicht..

Die Mettenden werden sowas ähnliches sein wie bei uns die Rohpolnischen oder geräucherte Bratwurst! :D

Zum so essen sind Mettenden mE zu fett. Sind eigentlich klassische Einlagewürste für Eintöpfe, Schlachtplatte, Grünkohl etc. Schreien wie von sinnen nach Senf!

Pinkel ist ne Art Grützwurst und darf unter Androhung der Todesstrafe in keinem Braunkohl (für Nicht-Bremer: Grünkohl) fehlen.


Zitat (Koenich @ 19.11.2007 22:10:59)
Zum so essen sind Mettenden mE zu fett. Sind eigentlich klassische Einlagewürste für Eintöpfe, Schlachtplatte, Grünkohl etc. Schreien wie von sinnen nach Senf!

Pinkel ist ne Art Grützwurst und darf unter Androhung der Todesstrafe in keinem Braunkohl (für Nicht-Bremer: Grünkohl) fehlen.

Pinkel ist, glaube ich, das, was wir hier in Norddeutschland "Bregenwurst" nennen....obwohl da gar kein Bregen drin ist, besser gesagt: mit hinein darf. :D
(Dann hätte so mancher, der das ißt, mehr Bregen im Magen, als im Kopp) rofl rofl
Ich weiß, der ist alt, konnt´ ich mir aber nicht verkneifen!

Wir haben unsere Schlachtplatte nun bereits verzehrt. Es war ein solcher Genuss, dass mir naher schlecht war, nicht weil sie nicht gut gewesen wäre, sondern weil ich mich schlicht und ergreifend überfressen hatte.

Der Aussage "Kassler haben darauf nichts zu suchen", kann ich zustimmen. Mettenden kann man rein tun. Kommt auch immer darauf an, wo du gerade lebst. Ich könnte mit auch den ein oder anderen Leberknödel vorstellen. Nur hier in Berlin wirst du ihn nur für sündhaft teueres Geld bekommen, wenn überhaupt. In der Pfalz ist das kein Problem. Da gehört auf "fast" jede Schlachtplatte so ein Leberknödel, allerdings nie ein Eisbein.

Zur Zubereitung: Ich hab das diesmal im Backofen (war ne Idee von meiner Schwägerin) gemacht. Sauerkraut vorgaren, Eisbein kochen (alles schon gewürzt). Dann einen großen Bräter nehmen, Sauerkraut unten rein und alles drauf, Deckel drauf und dann einfach noch ne Stunde warten.


Zitat (markaha @ 19.11.2007 23:50:43)
Wir haben unsere Schlachtplatte nun bereits verzehrt. Es war ein solcher Genuss, dass mir naher schlecht war, nicht weil sie nicht gut gewesen wäre, sondern weil ich mich schlicht und ergreifend überfressen hatte.

Der Aussage "Kassler haben darauf nichts zu suchen", kann ich zustimmen. Mettenden kann man rein tun. Kommt auch immer darauf an, wo du gerade lebst. Ich könnte mit auch den ein oder anderen Leberknödel vorstellen. Nur hier in Berlin wirst du ihn nur für sündhaft teueres Geld bekommen, wenn überhaupt. In der Pfalz ist das kein Problem. Da gehört auf "fast" jede Schlachtplatte so ein Leberknödel, allerdings nie ein Eisbein.

Zur Zubereitung: Ich hab das diesmal im Backofen (war ne Idee von meiner Schwägerin) gemacht. Sauerkraut vorgaren, Eisbein kochen (alles schon gewürzt). Dann einen großen Bräter nehmen, Sauerkraut unten rein und alles drauf, Deckel drauf und dann einfach noch ne Stunde warten.

:sabber: :sabber: :sabber: ...aber ich darf das nicht :heul: :heul: ...hört/liest sich sooo lecker !!! :heul:

Zitat (markaha @ 19.11.2007 23:50:43)
Ich könnte mit auch den ein oder anderen Leberknödel vorstellen. Nur hier in Berlin wirst du ihn nur für sündhaft teueres Geld bekommen, wenn überhaupt.

Selber machen!!! ;)

Hier "mein" Standardrezept :D

500 g Rinder oder Schweineleber (gemischt geht auch)
180 g Weißbrot (4Brötchen)1/2 l kochende Milch
6 Eier 2 würflig geschnittene Zwiebeln 25 g Butter
Majoran, Muskatnuss, Pfeffer, Salz, 1/2 Bund gehackte Petersilie,
außerdem noch etwas geriebene Zitronenschale
50 g Mehl
Heiße Milch übers Weißbrot geben, nach zehn Minuten die Masse zusammen mit der in Stücke geschnittenen Leber, den Zwiebeln und der gehackten, in Butter angeschwitzten Petersilie durch den Fleischwolf drehen. Mit den Gewürzen kräftig würzen, und das Mehl zugeben und vermengen. Die Masse muss in sich zusammenhalten, darf aber weich sein.
Mit bemehlten Händen Knödel formen und in siedendes Salzwasser geben. Ca eine Viertelstunde leicht kochen lassen.
Zu Sauerkraut oder als Suppeneinlage :sabber:
Mann kann auch einen Probeknödel machen,zerfällt er noch etwas Semmelbrösel zufügen! ;)
Natürlich kannst Du auch durchgedrehte Leber fertig kaufen und mit dem Weißbrot zusammenkneten. Aber die Aromen mischen sich beim selbst durchdrehen besser. :D

Die hessische Schlachteplatte besteht aus:

Frischem Gehacktem

Wellfleisch

Kopffleisch

Blut - und Leberwürstchen

frische Bratwurst

Manchmal Sulperknochen (gekochte Schweinsfüße, Schwänzchen und alles vom Schwein, wo Knochen dran sind)

Saure Gurken oder Sauerkraut

frischem Brot

Was Geräuchertes gehört auf keinen Fall dazu.


Gruß

Abraxas


Rabe, du hast das Weggewerk vergessen ;)


@Rabe

Wie kann ich mir das mit dem "frischen Gehackten" vorstellen?
Kommt das dann, wenn alles gekocht ist, drauf?

Wie gehst du bei der Vorbereitung vor, da ja die von dir genannten Zutaten völlig verschiedene Garzeiten haben. Ich kochs gerne nach, da ich ein Liebhabe solcher Platten bin :)


Zitat (Rausg'schmeckte @ 21.11.2007 20:30:19)
Rabe, du hast das Weggewerk vergessen ;)

Was bitte ist ein "Weggewerk"???
Ist das wieder so eine Regionale Spezialität, die ich als Norddeutsche nicht kenne? :huh:

Zitat (Heiabutzi @ 21.11.2007 23:12:58)
Zitat (Rausg'schmeckte @ 21.11.2007 20:30:19)
Rabe, du hast das Weggewerk vergessen ;)

Was bitte ist ein "Weggewerk"???
Ist das wieder so eine Regionale Spezialität, die ich als Norddeutsche nicht kenne? :huh:

Hallo,

hier ist's erklärt, das Weckewerk:

http://kassellexikon.hna.de/Weckewerk



LG schleckermäulchen :blumen:

Zitat (markaha @ 21.11.2007 23:09:00)
@Rabe

Wie kann ich mir das mit dem "frischen Gehackten" vorstellen?

Ich denke, er meint Hackepeter. Oder Mett, wie es in einigen Gegenden heißt.

Und das wird roh gegessen. :sabber: :sabber: :sabber: (ich jetzt haben möchte)

@Renate

Das hab ich auch so gedacht: eben roher Hackepeter. Aber der auf ner Schlachtplatte mit Sauerkraut, Wellfleisch und Co.

@ Rabe ist das so gedacht?


Ich glaube ja, der Rabe meint keine Schlachtplatte in dem Sinn, sondern ein sog. Schlachteessen oder auch Schlachtekohl genannt. Das ist ein Essen, das am Schlachttag aufgetischt wird. Früher wurde einmal im Jahr geschlachtet, auch wenn man kein Schwein sein eigen nennen konnte. Das Tier hat man sich beim Bauern rausgesucht und dann wurde es verwurstet. Mir steht das nächsten Freitag auch bevor, und ich weiß noch nicht wirklich, ob ich :heul: :lol: oder :kotz: soll....


:P :P :P

Bearbeitet von wurst am 23.11.2007 13:19:42


Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.11.2007 10:10:50)
. Mir steht das nächsten Freitag auch bevor, und ich weiß noch nicht wirklich, ob ich :heul: :lol: oder :kotz: soll....

:o Wer soll den dann das Schwänzchen halten??? :pfeifen:


Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe! :schlaumeier:

Zitat (wurst @ 23.11.2007 13:19:07)
Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.11.2007 10:10:50)
. Mir steht das nächsten Freitag auch bevor, und ich weiß noch nicht wirklich, ob ich :heul: :lol: oder :kotz: soll....

:o Wer soll den dann das Schwänzchen halten??? :pfeifen:


Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe! :schlaumeier:

Neenee.. ich glaub, ich kann das nicht. Ich seh mich schon in den Stall laufen, Schwein aussuchen, dann guckt mich das an mit seinen Schweinskulleraugen und grunzt womöglich noch allerliebst....

Ich melde mich lieber für's Kaffee kochen :P

Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.11.2007 14:12:24)
Zitat (wurst @ 23.11.2007 13:19:07)
Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.11.2007 10:10:50)
. Mir steht das nächsten Freitag auch bevor, und ich weiß noch nicht wirklich, ob ich :heul: :lol: oder :kotz: soll....

:o Wer soll den dann das Schwänzchen halten??? :pfeifen:


Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe! :schlaumeier:


Es muss auch noch das Blut für die Rotwurst (Blutwurst) aufgefangen werden! :pfeifen:

LG
schleckermäulchen :blumen:

Zitat (schleckermäulchen @ 23.11.2007 14:18:12)
Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.11.2007 14:12:24)
Zitat (wurst @ 23.11.2007 13:19:07)
Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.11.2007 10:10:50)
. Mir steht das nächsten Freitag auch bevor, und ich weiß noch nicht wirklich, ob ich :heul: :lol: oder :kotz: soll....

:o Wer soll den dann das Schwänzchen halten??? :pfeifen:


Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe! :schlaumeier:


Es muss auch noch das Blut für die Rotwurst (Blutwurst) aufgefangen werden! :pfeifen:

LG
schleckermäulchen :blumen:

Blut rühren!

Der Job ist auch noch frei!!! rofl rofl rofl

Jaja.. macht euch nur lustig... immer auf die Kleinen... (IMG:http://cosgan.de/images/midi/traurig/g045.gif)


Zitat (Rausg'schmeckte @ 23.11.2007 14:44:53)
Jaja.. macht euch nur lustig... immer auf die Kleinen... (IMG:http://cosgan.de/images/midi/traurig/g045.gif)

Und nicht vergessen:
Wenn die Sau am Haken hängt,. wird der Erste eingeschenkt! :saufen: :saufen: :saufen:

Also, mooh zur Uffkläährung:

Weckewerk (oder wie määh sprechn Weggewerk) kimmet net uff de Schlachtepladde. Ach, so, man versteht mich nicht..... Also, das Weckewerk kommt nicht auf die Schlachteplatte. Bei uns wird das grundsätzlich gebraten und mit Kartoffelbrei und Gurke gegessen. Womit natürlich nicht gesagt sein muss, dass nicht auch eine saure Gurke die Schlachteplatte ziert. Aber auf unserer Schlachteplatte wird nur gekochtes Fleisch verwendet - oder eben rohes "Gehacktes", also, wie "Usslänner" das wohl sagen würden, "Mett". Doh kimmet kinne Brohtworschd druffe, au kin Weggewerk, kinne ahle Worschd und ärst recht nix Geräuchertes. Wenn mer des alles uff ne Pladde machn würdn, wär jo von dem Schwinne nix mähr übberich.........

Aber was absolut dazugehört, iss n Körnchen...... oder zwei...... oder drei.......oder....



Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter