Waschmaschine Zanker CF 2265 spinnt: Programm läuft nicht richtig


Hallo zusammen,

habe das "Hilfeersuchen" letzte Nacht schon bei Frag-Vati.de reingestellt (bisher leider erfolglos) und hoffe, hier vielleicht jemanden zu finden, der mir helfen kann.

Unsere Zanker CF 2265 spinnt seit heute Morgen komplett. Wir wollten heute eine Maschine waschen (Programm B - 40°- für Buntwäsche) und sie ließ Wasser hinein, machte statt der ersten "Umdrehung" sowas wie ein kurzes Anschleudern, hörte aprupt auf und dann lief der Drehknopf komplett einmal langsam (innerhalb weniger Minuten) die Runde durch bis zum Abpumpen (12 Uhr-Position). Zwischendurch hat sie immer mal wieder Abpumpgeräusche gemacht.

Normalerweise endet das Programm auf etwa 4 Uhr (damit man sich das vorstellen kann). Wir haben dann erstmal das Flusensieb gereinigt, es war leider auch etwas doll mit Flusen voll, aber ich finde nicht zu extrem.

Seitdem haben wir mehrere Male versucht, wieder Programme zu starten (auch verschiedene), immer wieder läuft es aber bis nach oben durch und beginnt auch immer mit diesem Anschleudern.

Wasser fließt sowohl hinein, als auch wieder hinaus. Wir haben schon den Stecker gezogen, hat auch nix gebracht.

Ist die WM vielleicht nur etwas "durcheinander" gekommen mit den Programmabläufen? Kann man die vielleicht irgendwie wieder durch eine Tasten-Dreh-Kombination oder ähnliches Reset setzen?

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

Grüße!


Hallo,
hört sich so an, als pumpt die Maschine das Wasser nicht komplett ab. Da du das Flusensieb schon gereinigt hast, wäre ansonsten noch denkbar das der Schlauch verstopft ist.
Am besten machst du den Schlauch ab ( erst kontrollieren ob noch Wasser in der Maschine ist, sonst gibts ´ne Überschwemmung). Der Schlauch müsste vom Wasserbehälter zur Pumpe gehen. Den würde ich mal versuchen zu reinigen. Bei meiner Maschine muss ich das Gerät kippen um an den Schlauch zu kommen.
Das wäre die Billigvarieante. Alles andere geht schon wieder ans Portomonaie und bräuchte evt. einen Fachmann z.B. Wasserpumpe od. Elektronik.


Mmh, wir hatten zwar den Eindruck, als wenn das mit dem Abpumpen ganz gut funktioniert, aber ein Versuch ist es erstmal auf jeden Fall wert.

Das Komische ist eben, dass sie den Drehknauf einmal komplett durchgehen lässt (immer in kleinen Schritten, aber innerhalb weniger Minuten) bis zur endgültigen Endstellung nach "Abpumpen". Sie stoppt also auch nicht beim eigentlichen Programmende (wie schon geschrieben, bei dem Programm B auf etwa 4 Uhr).

Aber vielleicht hast du ja Recht und sie macht das, weil sie doch nicht richtig abpumpen kann. Also: an die Arbeit!

Vielen Dank für deine Antwort!


Hallo 4season :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Könnte es vielleicht möglich sein, dass in dem Schlauch, der zur Pumpe führt, irgendein Gegenstand oder Socken steckt? Da würde ich mal nachschauen. Vielleicht liegt es daran. ?!

Bevor Du da aber rangehst, das Wasser ablaufen lassen und vor allen Dingen die Stromzufuhr unterbinden!

Viel Erfolg. :)

Bearbeitet von kati am 16.05.2010 17:04:13


Was passiert denn, wenn man "manuell" das Programm mit Abpumpen startet? Weiß nicht, ob das bei der WaMa möglich ist, aber läuft die Pumpe dann an? Wenn ja, mal über das Waschmittelfach Wasser einfüllen, so etwa ein Liter, dann Abpumpen starten, und beobachten, ob auch ungefähr die Menge wieder herauskommt.
Wenn nicht, mal in den Ablaufschlauch pusten, ob da ein Widerstand spürbar ist - ist vielleicht verstopft.
Wenn das so ist, bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als die Maschine zu öffnen und die Vestopfung zu beseitigen.
Wenn das alles nichts nutzt, kann auch die Steuerelektronik defekt sein. Das zu prüfen ist allerdings für den Laien nicht gut möglich.

Wurde die WaMa in letzter Zeit bewegt, wohlmöglich ohne Transportsicherung? Hängt die Trommel gerade in der Aufhängung? Ist der Keilriemen vom Motor zur Trommel i.O.? Sind eventuell durch Abnutzung die Kohlen des Motors verbrannt? (Kommt bei sehr langer Laufzeit schonmal vor) Das kann die Steuerung durch Abrißfunken auch stören, die beim Anlaufen des Motors entstehen. Darf aber nur ein Elektriker prüfen!! Lieber nicht die Maschine mit offenem Gehäuse mit dem Stromnetz verbinden. Oder nur unter Aufsicht einer zweiten Person, die im FAlle eines FAlles den Stecker ziehen kann :pfeifen:
Wenn beim Anlaufen des Motors Blitze entstehen und der Motor verschmort riecht, ist es soweit. Gibt unter Teamhack Reparaturanleitungen, Ersatzteile gibt es HIER.


Hallo noch mal,

also der Schlauch ist frei, da kann alles abfließen. Den Test mit einer bestimmten Wassermenge und Stellung auf Abpumpen habe ich auch gemacht, da kommt die selbe Menge wieder raus. Also, wir glauben, dass mit Wasserabfluss und -pumpen und so alles in Ordnung ist. Das macht sie ja.

Übrigens habe ich doch geschrieben, dass der Drehknauf immer nach Programmstart komplett bis "12 Uhr" eine Runde durch geht. Komischweise hat er bei dem Test mit dem nur Abpumpen (das fängt bei der Stellung kurz vor 12 an) nicht da geendet, sondern fing doch tatsächlich an, noch eine Runde zu drehen.

Bewegt wurde die WM auch nicht. Und für die Reparationstipps von Gerrit fehlt uns einfach das Geschick *schäm*

Wir glauben nun eher, dass es wirklich die Steuerelektronik sein könnte. Den Reparaturdienst können wir uns dann wohl sparen :(

Ich danke aber für eure Antworten und Ideen!


Also, für mich sieht das nach einem Schaden an der Schalt-Elektronik aus. Das dürfte eventuell eine teure Angelegenheit werden und da stellt sich die Frage, ob es nicht sinnvoller ist (je nach Alter der WaMa), auf die möglichen Reparaturkosten noch etwas draufzulegen und gleich eine neue Maschine zu kaufen. Wirklich gute Markengeräte - z. B. Bo...h oder Sie.....ns -, bekommt man schon ab 400,-- €. Ich hatte früher auch mal eine Zanker, welche auch mit dieser Störung anfing. Die Reparatur sollte bei ca. 320,-- € liegen. Das haben wir nicht eingesehen und lieber neu gekauft.


Murmeltier


Hallo nochmal,

wir sind gestern dann auch (nach probieren verschiedener Klein-Lösungen) auf den Standpunkt gekommen, dass es wohl eher etwas in der Elektronik sein müsste (vor allem durch das ewige Durchrattern des Programmschalters).

Wir waren also gerade eben bei einem groooooßen Elektronikfachhandel und haben eine neue gekauft, die dann auch Donnerstag kommt. Zum Glück haben wir keine Kiddies und es reicht, dass wir am WE waschen.

Danke für eure Tipps! :blumen:


Hallo 4season,

das hört sich nach Programmschaltwerk an.

Normalerweise wartet das Schaltwerk auf Steuersignale:

Wasserstand erreicht -> Niveauregler schaltet -> Schaltwerk dreht
Temperatur erreicht -> Thermostat schaltet -> Schaltwerk dreht

Das wurde zu meiner Zeit mittels eines Stiftes geregelt.
der von einem kleinen Magneten im Schaltwerk
ausgerastet wurde und die Drehbewegung freigab.

Sollte der Stift klemmen, helfen leichte Schläge auf das
Schaltwerk (vorher Stecker ziehen).

Ansonsten braucht es ein neues Schaltwerk. Erfordert handwerkliches
Geschick und ruhig Blut, da man einige Drähte umklemmen muß
und zwar genau an die gleiche Stelle. B) Kosten mindestens 150 €

Firma lohnt in der Regel nicht, da kommen locker 250 € zusammen.

Grüße Walter


Dann hat sich das Problem ja gelöst. War sicher auf Dauer gesehen die vernünftigste Entscheidung.
Wünsche ein fröhliches Wasch-Wochenende. :augenzwinkern: :augenzwinkern:


Murmeltier


Hallo Walter,

wir haben bereits aufgegeben und waren gestern unterwegs in allen möglichen Eletronikfachmärkten und haben uns eine neue gekauft. Allein für die Anfahrt des Reparateurs hätten wir 60 € bezahlt + Stundenkosten + evtl. Ersatzteile. Und selbst machen (wie schon gesagt), nicht so gut. Hast ja selber geschrieben, dass das handwerkliches Geschick braucht. Mein Männe kann viel, aber sowas liegt ihm leider nicht :no: Man kann ja nicht alles haben :augenzwinkern:

Grüße!



Kostenloser Newsletter