Bonsai verliert alle Blätter: was mache ich falsch?


HALLO, :o ICH HABE IM MÄRZ EINEN ZIMMERBONSAI (FUKIENTEE) BEKOMMEN. DER SOLL 8JAHRE SEIN.ICH HABE IHN SEHR GUT DURCH DEN SOMMER BEKOMMEN.HATTE VIELE NEUE BLÄTTER UND BLÜTEN.EINMAL WAREN BLATTLÄUSE,HABE ICH MIT HANDELSÜBLICHEN SCHÄLINGSBEKÄMPFER EINGESPRÜHT.HAT BONSAI GUT VERTRAGEN. ABER NUN VERLIERT ER GANZ VIELE BLÄTTER.WERDEN ERST GELB,FALLEN DANN VERWELKT AB. WAS MACHE ICH FALSCH? KANN MIR VIELLEICH JEMAND EINEN RAT GEBEN??? ODER IST ES DER "HERBST" :wallbash:


Hallo, Verona,
ich glaube nicht, daß Du Dir Sorgen machen mußt um Deinen Bonsai. Die Blumentopf-Bäumchen reagieren genau so, wie ihre großen Gegenstücke. Will sagen, sie verlieren im Herbst ebenso ihre Blätter wie in der freien Natur. Der Bonsai wird im Frühjahr wieder austreiben und schöne neue Blätter bekommen. Frag im Gartencenter nach einem entsprechenden Dünger, den Du im beginnenden Frühjahr mit dem Gießwasser verabreichen kannst, dann hast Du wieder neue Freude an dem guten Stück. Mußt halt die entsprechende Geduld haben bis dahin.

Gruß vom :blumen:
Murmeltier


Hallo, Verona,
hier nochmal ich. Habe Dir wohl voreilig etwas falsches erzählt. Dein Bonsai ist eigentlich ein immergrünes Bäumchen. Hast Du ihn in der Wohnung stehen? Falls nicht, hol ihn sofort rein. Er kann keine Temperaturen unter 15 Grad plus ertragen. Auch zuviel Sonne in der Mittagszeit mag er überhaupt nicht. Schau mal bei Google, dort ist alles genau beschrieben. Vielleicht ist es ja noch nicht zu spät.
Sorry nochmal für meine unüberlegte Falschaussage!!

Murmeltier


HALLO MURMELTIER,DANKE FÜR DEINE ANTWORT. HATTE DEN BONSAI BIS OKT. MIT SPEZIEALDÜNGER GEWÄSSSERT.WAR BIS JETZT AUCH ALLES OKAY.ER STEHT IM RAUM ,um die 20 C


Hallo Verona,

vorweg: deine Umschalttaste klemmt... oder schreist du absichtlich?

woher hast du deinen Zimmerbonsai? "Baumarkt"- Bäumchen sind leider häufig schon mal in falscher Erde, einfach ein Klumpen Lehm, das tut ihnen nicht gut.

Dann kann es sein, dass ihm die Umstellung auf Heizungsluft nicht so gut bekommt, er mag gern eine gewisse Luftfeuchtigkeit. Also besprühe ruhig ab und zu mal die Blätter und schau zu, dass die Erde nie austrocknet.

Das Mittel, das du verwendet hast- was war das? Vielleicht war es zu heftig, oder für Bonsai nicht geeignet.

Ansonsten mein Rat: schau dich auch mal in einem speziellen Bonsai-Forum um, da sind sicher mehr Bonsailiebhaber als hier...


vorausgesetzt, Dein Bonsai hat nicht wirklich die Grätsche gemacht......

.....macht das garnix. Bei meinem Bonsai war das genauso. Die Blätter wurden welk und fielen ab, obwohl er am gleichen Standort war wie immer und auch gleich gegossen etc. wurde. Ich dachte zunächst auch, o.k., das wars; ließ ihn dann aber trotzdem stehen, und siehe da, er trieb an anderer Stelle aus, und stand in Kürze wieder voll in den Blättern. Ich hab dann nur an der "verwelkten" Stelle die kleinen Ästchen etc. zurückgeschnitten.


HALLO BÜCHERWURM. DER BONSAI IST VOM FIEDLER.HABE MICH AUCH IN BÜCHERN u.s.w.ERKUNDIGT,IST MEIN ERSTER. :huh: ER HAT BESTIMMT AN DIE 70% BLÄTTER VERLOREN.


Hast du ihn auf einer Fensterbank stehen mit einer Heizung darunter? Bonsais trocknen aufgrund der flachen Schale ratzfatz aus, immer darauf achten, dass die Erde feucht ist.

Und sei bitte so nett und höre auf, nur in Großbuchstaben zu schreiben. Im Internet bedeutet dies schreien und ist nicht gerade höflich. Mal abgesehen davon, dass es in den Augen weh tut.


Unter meinen Bonsai ist keine Heitzung. Ich besprühe und gieße ihm regelmäßig. Hat also genug Feuchtigkeit. Möchte mich für mein SCHREIEN entschuldigen. War keine Absicht. Bin so zu sagen "Anfänger". Danke


Zitat (verona @ 21.11.2007 16:50:33)
Unter meinen Bonsai ist keine Heitzung. Ich besprühe und gieße ihm regelmäßig. Hat also genug Feuchtigkeit.  Möchte mich für mein  SCHREIEN entschuldigen. War keine Absicht. Bin so zu sagen "Anfänger".    Danke

Einen Bonsai sollte man im Winter eigentlich wenig giessen und nicht besprühen. Vielleicht ist deiner zu nass und die Wurzel ist schon verfault.

Zu kalter Standort oder Zugluft könnte auch die Ursache des Übels sein.

Bearbeitet von alter Falter am 21.11.2007 17:04:40

Könnte sein,dass ich zu viel gieße. Werde es mal lassen.Zu kalt steht er nicht, ca.20 grad,wird wohl richtig sein?


Hallo verona, :blumen:

Vielleicht kannst Du hier auch mal reinschauen, da steht alles über Bonsai


klick mal


Hallo Kati :D Habe mal rein geschaut.Danke! Ich glaube, es lag am Gießen. Habe jetzt weniger gegoßen und er verliert nicht mehr so viel Blätter.Hoffe es bleibt so.


Mitunter liegt es auch schlicht und einfach daran, was für eine Art Bäumchen es ist, welches da als Bonsai-Kultur geschult wurde: wirft die Art im Herbst die Blätter ab, oder behält sie sie und treibt dann im Frühjahr neue?

Diese Beobachtung hab ich bei Schwiepas Bonsai gemacht (eine Prunus- bzw. Kirschart, die sogar als Bonsai blüht). Das Bäumlein machte nur seine artgegebene Winterruhe durch (da sollte man es kühler stellen und etwas weniger gießen) und trieb ab März winzige, neue Blätterchen. :wub:

Tante Edit sagt, so macht er es nun schon 4 Jahre und fühlt sich asgesprochen wohl.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 28.11.2007 03:53:50


Hallo B(i)ene,ich weiß es wirklich nicht,was er hat.Kann nur hoffen.dass er sich erholt.War ein Geschenk.Wäre Mist,wenn er mir eingeht.Es ist ein Teebaum.Der soll schon 8 Jahre sein.Ist die erste Herbstzeit,die er bei mir steht.Habe eigentlich keine praktiche Erfahrung von solchen Bäumchen.Nur aus Büchern. B)


Hi Verona :) ,
Wenn es sich um den Australischen Teebaum in Bonsai-Form (erkenntlich an seinen fiederigen Blättern und der weißen, papierähnlichen Rinde) handelt, so wird er als völlig immun gegen Schädlinge und Krankheiten beschrieben, man soll ihn sogar als Kübelpflanze halten können.

Es gibt jedoch auch noch den Chinesischen- oder Fukien-Teebaum.
Leider fand ich nicht viel über diese Art als Bonsai sowie deren Haltung und habe auch selbst keine unbedingten Erfahrungen damit (Schwiepas Kirschbäumchen war da so ein Zufallstreffer ^_^ ).
Ich selbst habe keine Bonsais, leider.

HIER kann Dir vielleicht fachlich weitergeholfen werden :blumen: .

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 30.11.2007 00:11:38


da muss ich doch auch mal meinen senf dazugeben.
mein bonsai "wohnt" jetzt ca. 1 jahr bei mir.
als er das erstemal die blätter abwarf dachte
ich auch das der kleine jetzt eingeht.
aber ich habe ihn an seinem plätzchen stehen lassen und weiter gepflegt.
und siehe da,
nach einigen tagen war schon wieder grün an den ästen zu sehen.
bis heute hat er sich mindestens schon 5 mal total entblättert
im moment steht er auch wieder nackig auf der fensterbank :hihi:
aber das macht ja nix, er wird sich auch wieder anziehen.
zu beachten wäre da noch:
nicht auf die fensterbank wenn darunter geheizt wird.
nicht andauernd ein neues plätzchen suchen
und keine sonne auf dat bäumchen scheinen lassen.

also,
schön weiter pflegen und er wird sich wieder "anziehen".
ich drück die daumen und wünsch euch viel erfolg!

Bearbeitet von InJa am 30.11.2007 15:26:02


Es ist ein Fukienbaum. Kann nur abwarten,dass er wieder "normal"wird, und sich "anzieht" ;)


Zitat (verona @ 01.12.2007 21:17:43)
Es ist ein Fukienbaum. Kann nur abwarten,dass er wieder "normal"wird, und sich "anzieht" ;)

Schau mal HIER nach... :blumen:

Hallo B(i)ene , habe mal rein geschaut.Danke für den Tip. :D Vielleicht liegt es doch am Gießen. Werde mich mal bei einen Gärtner erkundigen.Mal sehen,was er so sagt. Wünsch Dir noch einen schönen Advent. :P


Hallo ihr :blumen:

mein kleines Bonsai-Bäumchen macht mir seit dem Herbst auch immer wieder Kummer wegen gelber Blätter, die es dann abwirft. Dann habe ich es längere Zeit aus Versehen fast nicht gegossen - und siehe da, es ging ihm besser. Momentan ist es wahrscheinlich wieder viel zu feucht, die ersten gelben Blätter sind schon da, trotzdem treibt es wieder zaghaft aus.

Wahrscheinlich braucht so ein Bäumchen eine gewisse Winterruhe und jetzt werde ich es so trocken wie irgend möglich halten, ich denke, das hilft.

Viele Grüße
:hmm:
Ingrid-Renate


Hallo Ingrid-Renate :blumen: ,
Du hast es ganz richtig beobachtet: mit Abwerfen der Blätter wünscht das Bäumchen meist "schlafen" zu dürfen, je nach Art der Pflanze.
In dem Fall: weniger bis kaum gießen, etwas kühler stellen.
Kühler stellen heißt vllt. Schlafzimmer, bis 8°C, jedoch nicht ganz austrocknen lassen: Alle 2-3 Wochen mal ein klein wenig Wasser geben.
Bilden sich Knospen: vorsichtig etwas wärmer (Küche) und heller stellen: etwas mehr gießen (nicht zuviel). :)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 28.12.2007 04:17:04


Dankeschön, liebe Bi(e)ne,

hast schon recht, ich gieße wahrscheinlich zuviel. Kühler stellen geht im Moment nicht, weil wir so wenig Platz haben. Aber nach unserem Umzug in einigen Wochen sieht das anders aus. Falls mein Bäumchen dann immer noch "schläft", finde ich bestimmt ein kühleres Plätzchen dafür.

Viele Grüße
:wüste:
Ingrid-Renate



Kostenloser Newsletter