Engelstrompete: gelbe Blätter


:mellow: Hilfeeee.....

meine Engelstrompeten bekommen gelbe Blätter.... :huh:

man sagt ja bei gelben Blätter hätten sie entweder zuviel oder
zuwenig Wasser, oder zuviel oder zu wenig Sonne....
doch beides trifft nicht zu aber die gelben Blätter sind da.... :unsure:

Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben was ich falsch mache.

Die Ableger sind alle OK doch die bekommen auch schon diese
gelben Blätte.....

Was mach falsch oder wie kann ich dem ganzen eine
Abhilfe geben.

Vielen Dank schon mal :blumen:


Düngst du sie regelmäßig?

Oder schau mal mit der Lupe die Blattunterseite an - krabbeln da kleine Pünktchen? Wenn ja, dann hat sie Spinnmilben und das wäre ganz schlecht!


Hallo :blumen: ,

danke für die erste Hilfe doch ich habe keine Pünkchen an den Blättern also keine Spinnmilben..... Ich dünge diese einmal jährlich das hat bis jetzt immer gereicht....

was könnte es denn noch sein denn sogar die Neulinge also Triebe die ich gesetzt habe, haben schon gelbe Blätter und ich weis mir echt keinen Rat mehr... :unsure:


Hallo Engelstrompete :) ,

einmal jährliches Düngen ist für Deine Namensvettern absolut zuwenig, da diese Pflanzen einen hohen Grundumsatz an Wasser - also auch an Nahrung haben. Sie fallen in die Kategorie der Starkzehrer-Pflanzen.
Je nach Größe alle 2 Wochen in der Wachstums- und vor allem Blütezeit eine kräftige Düngergabe mit dem Gießen muß schon sein, zumal sie so schnelle Wachser sind.
So mögen die gelben Blätter bei Deinen Engelstrompeten wirklich ein Zeichen von großem Hunger sein.

Das thema Spinnmilben ist, vor allem bei Engelstrompeten, per se gegeben, denn diese Pflanzen sind die reinsten Magneten dafür, man kann machen, was man will: irgendwann in jedem Jahr sind sie steckvoll damit :rolleyes: , vor allem die hochgezüchteten Sorten mit besonders großen Blüten, ausgefallenen Farben sind anfällig dafür. Älteren, nicht ganz so durchgezüchteten Daturen mit noch einem Rest verbliebenem Wildanteil macht die Milbenplage nicht so sehr viel aus, sie stecken das irgendwie besser weg.
Seltsamerweise bringen sie alle trotzdem viele Blüten. und stecken andere Terrassenblumen, die daneben stehen, kaum je damit an.

Hier ein paar signifikante Befallsbilder, die ich heute bei zweien meiner Exemplare geknipst habe, jeweils zum Großklicken:

(IMG:http://www.bildercache.de/thumb/20100819-235022-870.jpg)(IMG:http://www.bildercache.de/thumb/20100819-235224-206.jpg)

[URL=http://www.bildercache.de/anzeige.html?dateiname=20100819-235611-443.jpg](IMG:http://www.bildercache.de/thumb/20100819-235611-443.jpg)

(IMG:http://www.bildercache.de/thumb/20100820-000801-406.jpg)
4x Die Bi(e)ne

Oben: die Zuchtsorte "Pink Beauty", eindeutig empfindlicher.
Unten eine riesige weiße Sorte, die nicht ganz so massig und so große Blüten bringt, aber nicht ganz so empfindlich ist - obwohl auch deutlich befallen.

Hier beide Pflanzen nebeneinander im Habitus:

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20100820-000613-723.jpg)
Die Bi(e)ne

Ohne ein wirklich gutes Akarizid (Spritzmittel gegen Milben, was anderes hilft nicht) kommt man nicht weiter - leider sind Spinnmilben sehr resistent und die heutigen frei erhältlichen Mittel nicht mehr so konzentriert, wie sie das früher waren - und zudem nicht billig.
Ich helfe mir, indem ich die Pflanzen durch regelmäßiges Gießen und Düngen kräftig halte, dann kommen sie schon durch - und blühen trotzdem wunderbar.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 20.08.2010 00:17:01


Prima, wenn du keine unerwünschten Untermieter gefunden hast, aber ganz genau schauen, denn Spinnmilben sind winzig!

1. Hilfe - falls du Blaukorn zu Hause hast, eine Handvoll (kleine) auf eine 10l Gießkanne auflösen und damit einmal normal gießen, also nicht die ganze Kanne in den einen . Nach ein paar Tagen sollte sich die Farbe Richtung grün geändert haben.

Ich habe früher auch immer zu wenig gedüngt und mich gewundert, warum sie so schlecht blühen..........Engelstropeten sind Starkzehrer, die vertragen es gut 1 oder 2x mal pro Woche Dünger zu bekommen. Das ist jedenfalls meine Erfahrung.


Also ich habe auch ganz viele Engelstrompetenbäume und die brauchen wirklich viel Dünger!
Wenn man sie nicht genug düngt bleiben sie recht zierlich und bekommen auch gelbe Blätter...
Habe schon mehrere Exemplare, die schon zig Jahre alt sind und die ich immer mal wieder unterschiedlich behandele aber der Dünger machts wirklich! Dann kommen auch viel mehr Blüten!


Wie ich schon erwähnte: Engelstrompeten sind Vielfresser (Starkzehrer). ;)



Kostenloser Newsletter