Vorhang/Gardine aufhängen: Einfädelöffnungen schließen, aber wie?


Hallo,
ich möchte zwei Vorhangschals in eine 1-läufige Gardinenschiene an der Decke einfädeln. Gardinengleiter habe ich gekauft. Klappt auch soweit mit dem Einfädeln. Eine Einfädelöffnung befindet sich am Ende der Schiene, eine weitere mehr zur Mitte hin. Wie kann man verhindern, dass die Gleiter mitsamt Vorhang durch diese Öffnungen rausrutschen, wenn man den Vorhang schließen will?

Ich danke schon mal im voraus für jede Hilfe.


Kauf im Fachgeschäft Gardinenstopper. Schau genau was für eine Schiene du hast, es gibt nämlich verschiedene- und genauso natürlich auch verschiedene Stopper.


Zur Not, kannste auch ein Stück Tempotaschentuch, oder Papier
zusammenknüllen und reinstecken.
Sieht halt nicht so dolle aus, aber bis du solche Stopper hast,
wird es schon halten.


Danke, hat mir teilweise weitergeholfen. Ich habe aber das Problem, dass eines dieser Einfädellöcher so ungünstig liegt, dass ich den Vorhang nicht weit genug ziehen kann. Gibt es eine Möglichkeit dieses Einfädelloch so zu schließen, dass man mit den Vorhanggleitern noch drüberkommt? Klingt bescheuert. Ich habe diese Kontruktion in meiner neuen Wohnung so vorgefunden.


Bitte erkundige dich im Fachgeschäft, was für Möglichkeiten es gibt- ich bin leider ratlos.


Evtl. würde ein Foto des "corpus delicti" weiterhelfen...


Neue Schiene besorgen.
Oder du montierst die Schiene ab, sägst die 1-2 cm mit dem Loch im Laufschlitz heraus und montiest die beiden Schienenteile dann Stoß auf Stoß wieder an die Decke. Damit die zusammengefügte Stelle sauber fixiert wird, jeweils ca. 2 cm von der Stoßstelle entfernt mit einer Schraube an der Decke befestigen.


Kannst du das "Loch" mit Isolierband oder Tesa verschließen?



Kostenloser Newsletter