Schal stricken


Ich möchte mir während meines Winterurlaubes einen Schal stricken..
Jetzt steh ich ständig ratlos vor den Wollknäuel und weiß nicht wieviel
Gramm ich in etwa brauche..

Kann mir das bitte hier jemand sagen?


Hallo Stewardess,
das kommt auf die Wolle und die gewünschte Länge des Schals an, wie viel Du brauchst. Ich würde mich im Wollgeschäft beraten lassen.
Oder Du schaust hier mal

http://www.coats.de/PDF/laura_pullischal.pdf

VG
Silvia


Ich war neulich auch in einem renomierten Kaufhaus in der Handarbeitsabteilung und fragte die "Fachkraft", wie viel Wolle ich denn von einer ganz bestimmten Sorte fuer einen so und so langen Schal braeuchte. Die hat mich ganz bloed angeglotzt und mir gesagt, dass man das so nicht sagen koenne bladibladiba. Mir fiel fast die Kinnlade runter. Leider war keine andere Verkaeufer in Sichtweite. So habe mich dann die Wolle wieder zurueckgepackt und mir einen fertigen, huebscheren und billigeren Schal (war runtergesetzt) gekauft.

Das war jetzt nur ein Beispiel zur Beratung. Natuerlich macht es viel mehr Spass, sich einen Schal selbst zu stricken, als ihn sich von der Stange zu kaufen.

Ich wuerde mich auch in einem guten Fachbeschaeft beraten lassen.


Zitat (Stewardess @ 25.11.2007 13:57:59)
Ich möchte mir während meines Winterurlaubes einen Schal stricken..
Jetzt steh ich ständig ratlos vor den Wollknäuel und weiß nicht wieviel
Gramm ich in etwa brauche..

Kann mir das bitte hier jemand sagen?

Wie groß soll der Schal denn werden, und welche Wolle hast du im Visier? Je nach gewünschtem Format und Lauflänge der Wolle kannst du mit ungefähr allem ab 150 Gramm rechnen.

Schau mal auf der Banderole wie viel Gramm man für einen normalen Pullover benötigt. Für einen "Standardschal" genügt ungefähr ein Drittel- größere Schals benötigen natürlich entsprechend mehr. Manche Muster "fressen" auch förmlich die Wolle- für Vollpatent musst du ein bis zwei Knäul mehr einkalkulieren als für schlichte Rippen oder Perlmuster.

Die meisten Wollgeschäfte bieten an, dass man unangebrochene Wollknäul innerhalb einer gewissen Zeit zurückgeben kann- also besser etwas mehr kaufen und Reste nach Fertigstellung des Projekts zurückgeben.

Wie schon gesagt, das hängt von verschiedenen Faktoren ab: wie lange und wie breit der Schal werden soll, welche Lauflänge die Wolle hat und welches Muster gestrickt werden soll, Fransen "fressen" auch nochmal ganz schön.

Ich habe kürzlich zwei Männerschals, ca. 28 cm breit und 160 cm lang im Diagonalmuster gestrickt und dafür jeweils incl. Fransen ca. 300 Gramm einer relativ dicken Wolle (Nadelstärke 5 - 7, Maschenprobe 16 M x 20 R und Lauflänge 90 m pro 50 g) vestrickt.