Kuchen Abend vorher backen? schmeckt der dann noch?


Hallo,

die suche ergab für mich kein ergebnis, vllt habe ich aber auch nru falsch gesucht...

jedenfalls isses so.. am sonntag ist weihnachtsbasar im Tierheim und es wird um kuchenspenden gebeten. ich habe grade geschaut, was ich dafür machen könnte und habe 2 kastenkuchen gefunden, die ich hinbekommen müsste und die auch lecker aussehen. der basar ist allerdings um 12uhr und ich bin kein frühaufsteher.. meint ihr es ginge, wenn ich einen der beiden kuchen schon am vorabend backe? ich habe nämlich nru eine kastenform, und kann deshalb nicht beide gleichzetig machen.
es handelt sich um einen schoko-bananenkuchen udn einen cola-kuchen. ich dachte evtl den colakuchen am tag vorher zu machen,

danke schonmal für die antworten :)


es ist null problem den kuchen einen tag vorher zu backen
ruhig auch beide
die schmecken oft am zweiten tag sogar noch besser :)


oh super, danke :) dann kann ich sonntag ausschlafen :D


Wenn du die Kuchen gleich nach dem Abkühlen gut einpackst (Plastikbeutel, Tupperdose) kannst du sie locker einen Tag vorher backen. Grad der Bananenkuchen wird am nächsten Tag sicher gut durchgezogen sein und wunderbar schmecken.


hallo,

ich wollte nur mal kurz berichten, dass die kuchen sonntag wu8nderbar schmeckten und der bananenkuchen hat sich auf dem tierheimfest extrem schnell verkauft :) also scheint er geschmeckt zu haben ^^
danke für eure tipps :)


Noch n Tipp: Die meisten Rührkuchen kann man fix und fertig machen und dann roh schon in der Form in den stellen. (Hab gehört die soll man sogar einfrieren können, aber da hab ich keine Erfahrungswerte.)
Wenn du willst dass der noch warm ist und frisch gebacken, braucht der am nächsten Tag bloß noch in die Röhre. Damit gibts dann keine weitere Arbeit mehr. B) B) B)


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 03.12.2007 17:58:54)
Noch n Tipp: Die meisten Rührkuchen kann man fix und fertig machen und dann roh schon in der Form in den Kühlschrank stellen. (Hab gehört die soll man sogar einfrieren können, aber da hab ich keine Erfahrungswerte.)

Ich hab in der Schule im Kochunterricht gelernt, dass Backpulverteige nicht lange auf den Ofen warten sollen sondern mehr oder weniger sofort gebacken werden müssen, da ja die Triebwirkung des Backpulvers in dem Moment einsetzt wenn sie mit der Feuchtigkeit im Teig in Kontakt kommt.

Kann keine großen Auswirkungen haben, ich hab das schon oft so gemacht und da war nix anders als sonst. Ich nehm aber an dass das auch was mit der Temperatur vom Teig zu tun hat, wenn der gekühlt wird gärt da ja nix so schnell. Gibt ja auch rohen Teig zu kaufen und der wird dann einfach bloß noch gebacken, sind die nicht auch im Kühlregal?


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 03.12.2007 19:41:08)
Gibt ja auch rohen Teig zu kaufen und der wird dann einfach bloß noch gebacken, sind die nicht auch im Kühlregal?

Ja, aber das ist dann glaub ich Mürbteig für Plätzchen. Besonders interessiert hab ich mich nie für das Zeug, da es für mich eh nicht in Frage kommt (da ist Weizenmehl drin).

Wenn's bei dir geklappt hat mit Teig kaltstellen über Nacht, dann probier ich es vielleicht auch mal aus. (Wobei- so ein Rührteig ist schnell zusammengekippt, besonders mit der Küchenmaschine, diese fünf Minuten haben mir bisher noch nie gefehlt)

Ne, das sind richtige Kuchenteige, manche sind in nem Beutel, aufmachen und dann rein in die Form, andere sind schon in ner Einweg-Form drin und müssen bloß noch in den Ofen geschoben werden.
Klaro sind die schnell gemacht, aber grade bei mir ist das ne Katastrophe. Man darf mir kein Mehl in die Hand geben, ich seh danach immer aus wie Sau, und grade auf Schwarz sieht man ja alles. <_< Und die Küche sieht dann auch aus, als ob da n Mehlsack in die Luft gegangen wär.
Davon mal ab kann man dann wenigstens schon mal alles wegspülen, das hass ich am meisten beim Backen. Viel mehr als Rührteigkuchen kann ich auch nicht, Pizzateig geht noch, aber sonst, ne, ist nicht so meine Baustelle. :pfeifen:


Kalle, was meinst du warum Mütter häufig Schürzen tragen wenn sie in der Küche sind... (Wenn ich Sonntag früh einen Kuchen "auf die Schnelle" backen will oder muss, mach ich das übrigens ganz gerne noch im Nachtgewand, vor dem Duschen. Der Ofen muss eh 10 Minuten vorheizen, in der Zeit hab ich den Teig eins-fix-drei zusammengemischt und in die Form gekippt. Während er backt, kann ich gemütlich duschen, Haare waschen und mich anhübschen... und wenn der Kuchen dann fertig ist, kommen die Aufbackbrötchen in den noch heißen Ofen)


ich weiss jetzt gar nicht, ob ich ganz daneben bin.
Ich backe in der Regel den Kuchen einen Tag vorher. Was gemacht ist, ist gemacht. Ist ja praktisch wie am Morgen backen und am Abend essen......

Es gibt ja auch einige Kuchen (Schokokuchen, Rüeblikuchen, Linzertorte und und und...) die schmecken nach einigen Tagen eh viel besser.


Hab ich auch überhaupt kein Problem mit. Gerade Rührkuchen zieht doch u. U. noch fein durch einen Tag lang. Bei Hefe isses was anderes, den ess ich lieber frisch. Und Waffeln müssen logischerweise auch frisch sein.

Kalle, gegen T-Shirt-einschmuddeln beim Kuchen backen hilft: mit nacktem Oberkörper backen :sabber: :sabber: :sabber: (ich könnte allerdings nicht dafür garantieren, dass der Kuchen dann tatsächlich fertig werden würde, wenn ICH das mitkriegen würd' - aber das ist ja Diana's Ding... :P ;) )


Ich mache alle Kuchen,ausser Hefekuchen,einen Tag vorher.Auch Torten
die ziehen dann richtig schön durch und Rührkuchen können gerne zwei
Tage vorher,in Alufolie verpackt geschieht garnichts,


Zitat (Schnegge @ 04.12.2007 09:50:35)
Kalle, gegen T-Shirt-einschmuddeln beim Kuchen backen hilft: mit nacktem Oberkörper backen :sabber: :sabber: :sabber:

Mach ich ja auch im Sommer oder wenns warm ist, dann lauf ich hier bloß mit ner Retro oder sowas rum. Was man nicht anhat, kann man auch nicht versauen und muss man auch nicht waschen. :schlaumeier: :lol:
Die Küche sieht dann trotzdem aus wie Sau bei mir. :angry:

Zitat
aber das ist ja Diana's Ding... :P  ;)

Irgendwie fahr ich grade auf die Doppeldeutigkeit ab. :grinsen: :zwinkern: :zwinkern: :zwinkern:


Kostenloser Newsletter