hundehaare in waschmaschine: genervte nachbarn


hallo zusammen,

wollte mal kurz um einen tipp bitten... ich habe einen hund der ziemlich haart..wir wohnen seit letztem samstag in einem mehrfamilienhaus und schon die erste reklamation weil es anscheinend in der waschtrommel doch no einige resthaare hatte....jetzt wollt ich mal kurz nachfragen was ich genau machen kann das ich die haare aus der trommel bekomme...soll ich jetzt twa jedesmal vor dem waschen meine kleidung von den haaren erlösen?


Zitat (befi @ 06.12.2007 14:20:34)
soll ich jetzt twa jedesmal vor dem waschen meine kleidung von den haaren erlösen?

Ich fürchte, es wird dir nichts anderes übrigbleiben. Zusätzlich hilft es, die Trommel und die Dichtung mit einem feuchten Lappen zu reinigen. Alle Haare kann man meiner Erfahrung nach aber dennoch niemals beseitigen.

Es wird wohl darauf hinauslaufen dass du entweder

- deine Kleidung vor dem Waschen schon mal halbwegs von Hundehaaren befreist und die nach Benutzung säuberst, wie Silent vorgeschlagen hast

- dir eine eigene Waschmaschine zulegst, bei der sich dann wahrscheinlich niemand über Hundehaare beschwert

- oder deinen Hund abschaffst.

Die dritte Möglichkeit wäre meiner Meinung nach nicht wirklich in Erwägung zu ziehen, sicher hängst du am Hund genau wie der an dir. Solltest du aber weder Variante 1 noch 2 in Betracht ziehen, so könnte es durchaus sein dass die Beschwerden sich häufen und dir vom Vermieter nahegelegt wird, Variante 3 durchzuführen oder auszuziehen... Hundehaltung wird meist nur so lange toleriert wie niemand über Gebühr "belästigt" wird. (Und viele Nichthundehalter empfinden Hunde- und Katzenhaare auf ihren eigenen Kleidungsstücken halt doch lästig...)


danke für eure antworten...mein hund wegzugeben kommt für mich nicht in frage...also nicht aus so einem grund...ich hab mir jetzt so einen klebabroller gekauft...jetzt roll ich unsere kleidung einfach zuerst damit ab...hoffe klappt dann besser...


Ich wasche die Hundesachen (also stark "behaarte" Sachen) in einem Kissenbezug (oder Bettdeckenbezug). Klar ist das nicht perfekt, aber so bleibt wenigstens die Waschmaschine sauber. Meist kann man den Bezug dann nachher ausschütteln und die restlichen Haare abrollern.

Irgendjemand schrieb hier neulich, die Hand mit Klebeband zu umwickeln und damit über die Klamotten zu gehen, den Tipp fand ich super!

Editiere: Bettbezüge mit sind natürlich am besten...

Bearbeitet von keke am 06.12.2007 17:12:17


Jetzt habe ich doch wirklich gelesen : Den Hund ??? mit Klebeband umwickeln rofl rofl

und bin schon erschrocken, was Du alles mit Deinem Hund anstellst :lol: ich wasche die Hundedecke immer in einer Schüssel mit Seifenwasser und da kommt auch nur die Hundedecke rein. Dann wird sie auf dem Balkon getrocknet. Ich habe so viel Ersatz da ist das lange Trocknen im Winter kein Problem.

Ich mag keine Hundehaare in der Waschmaschine :labern: die kriegt man nie raus


Zitat (Blumenmaus @ 06.12.2007 17:22:37)
Jetzt habe ich doch wirklich gelesen : Den Hund ??? mit Klebeband umwickeln rofl rofl

Mensch, jetzt haste mir aber nen Schrecken eingejagt! Ich dachte schon, ich hätte das wirklich geschrieben. Naja, so wie ich heute enebn der Spur bin, wäre das auch kein Wunder. Ich sollte ins Bett gehen.... ^_^

Zitat (Blumenmaus @ 06.12.2007 17:22:37)
Jetzt habe ich doch wirklich gelesen : Den Hund ??? mit Klebeband umwickeln rofl rofl

*Der kleinen Blumenmaus mal ne Brille verschreib* rofl rofl rofl

Die Idee mit dem Bettbezug finde ich gut, da bleiben wohl die Haare drin. Anonsten koenntest Du die Waesche, bevor Du sie in die Trommel steckst, kurz durchs Wasser ziehen (im Eimer oder Babywanne etc.).


Zitat (Knuddelbärchen @ 06.12.2007 17:26:34)
*Der kleinen Blumenmaus mal ne Brille verschreib* rofl rofl rofl

Ja, eine starke bitte rofl rofl

Also, ich verfolge gerade in einem anderen Forum eine Diskussion über die Möglichkeit - und/oder Motorradteile in der Spülmaschine zu reinigen und was man dabei unternehmen muss, damit es die bessere Hälfte hinterher nicht merkt. Da könnt ich jetzt ein paar Tipps abzwacken.

Aber was Du dagegen tun kannst, dass kein Mitbewohner merkt wenn Du mal wieder Deinen Hund in die Gemeinschafts-Waschmaschine gepackt hast? Sorry, no idea :lol:

Happy Hippo


Zitat (Blumenmaus @ 06.12.2007 18:33:43)
Ja, eine starke bitte  rofl  rofl

Sind 2 Glasbausteine aus Baustoffhandel dick genug als Brillengläser *gacker* :lol: :lol:

Sorry, wir schweifen ab vom Thema *fred verhunz* :pfeifen:

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 06.12.2007 19:04:48

hi

benutzen denn alle anderen nachbarn diese maschine mit?
wenn ja wird das schwierig.
dann wirklich die kleidung vorher von haaren befreien oder ein grosses waschnetz (wie für feinwäsche,bh etc-nur in gross) kaufen.allerdings bleiben die haare dann halt auch an der kleidung.diese grossen netze gibt es zb bei ebay.
wenn ich die hundedecke gewaschen hab lass ich die maschine einmal per kurzprogramm leer durchlaufen.jaja-ich weiss ökologie und so.
aber auf diese weise bleibt (fast) kein haar mehr drin.

um ärger zu ersparen-eigene maschine kaufen und anschliesen?oder die wäsche vor dem waschen in den trockner.so gehen auch alle haare raus.allerdings hast so halt nen enormen stromverbrauch.


Zitat (befi @ 06.12.2007 14:20:34)
hallo zusammen,

wollte mal kurz um einen tipp bitten... ich habe einen hund der ziemlich haart..wir wohnen seit letztem samstag in einem mehrfamilienhaus und schon die erste reklamation weil es anscheinend in der waschtrommel doch no einige resthaare hatte....jetzt wollt ich mal kurz nachfragen was ich genau machen kann das ich die haare aus der trommel bekomme...soll ich jetzt twa jedesmal vor dem waschen meine kleidung von den haaren erlösen?

Ich sage Dir gleich eines: es ist unglaublich, wo auf einmal die lieben Nachbarn alles Hundehaare finden: im Waschkeller, im , mit der Lupe auf der Treppe und ach-herrjeh- im Mantel in der Garderobe. :rolleyes: Nachbarn im Mehrparteienhaus eben, die was gegen Hunde haben.

Bei uns führte es dazu, daß wir uns PRO Hund und CONTRA Mehrparteienhaus entschieden und auszogen. Für eine mittlere Wohnung bezahlt man heute genausoviel, wie für ein Haus.
Großer Lacheffekt: als ich mit meiner Schäferhundedame raus war (die soooo viel eklige Haare streute :o ) und später dort spazieren ging, jammerten mir die ehemaligen Nachbarn hinterher, daß keine Treppe je so sauber war und ob wir bitte-bitte nicht wiederkämen: auch mit Hund gern. :huh: Die Aysha hätte ja immer aufgepaßt und überhaupt...
Da konnte ich lachen und sagen: "Nee, bei Euch nicht mehr. Es hat damals gereicht, und es reicht auch noch! Vergessen Sie bitte die Hundehaare in Ihrem Trockner nicht..." :D

Das heißt nicht, daß sich jeder Mieter im Mehrparteienhaus sofort einen großen Hund halten sollte: beileibe nicht! Nur nach Apsprache (nicht nur mit dem Vermieter... auch noch die lieben Nachbarn fragen :rolleyes: )
Aber es heißt so viel: wenn auch nur EIN Mitmieter es WILL, machen sogar Meerschweinchen, Hasen und Yorkshire-Terrier "Dreck". :D
You understand??? ;)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 06.12.2007 23:55:51

oh je oh je...umziehen möcht ich nicht schon wieder...allein schon daher das wir in einem kleinen dorf wohnen wo es nicht so viele freie wohnmöglichkeiten gibt und ich auch noch im achten monat schwanger bin...

ich probiers mal mit dem klebeband...eigentlich haben wir ja die erlaubnis des vermieters...und sonst ist er wirklich ein "pflegeleichter" er bellt nie nicht mal wenns klingelt...und wenn ich raus gehe kommt er mit...(kann ihn noch nicht alleine zuhause lassen)...

was ich einfach krank und unverständlich finde ist...das der hausmeister und ein mitbewohner direkt der verwaltung anrufen und dort reklamieren als mit uns so darüber zu sprechen... :wallbash:


Na ja, sich nach nur einer Woche schon bei der Verwaltung beschweren statt erst mal das Gespräch mit euch und evtl. eine gangbare Lösung zu finden, ist nicht gerade das, was man sich vorstellt wenn man "nette Nachbarn" hört. Ich bin mir aber sicher, dass ihr eine Lösung finden werdet. Könnt ihr in eurer Wohnung eine Waschmaschine unterbringen? Oder vielleicht eine eigene in die Waschküche stellen? Der Strom müsste nur irgendwie über euren Zähler laufen, sonst gibt's gleich wieder "böses Blut"...

Hundedecke etc. kannst du vielleicht auch, bevor du sie in die Waschmaschine schmeißt, erst mal mit dem traktieren- und eure Kleidung schon vor dem Waschen einmal mit Kleberolle abrollern, das reduziert das Haaraufkommen für die Maschine auch schon kolossal.

Was die Erlaubnis zur Hundehaltung durch den Vermieter angeht- in dem Moment in dem sich die Beschwerden durch andere Mitbewohner häufen, kann der nicht anders als euch die Hundehaltung zu verbieten oder euch rauszukomplimentieren. Egal wie nett ihr seid und egal wie gut erzogen der Hund ist...

(ich will dir nichts unterstellen, kenn dich ja gar nicht und weiß nicht ob du nicht vielleicht doch ein ganz garstiges Biest bist ;) aber kann es sein, dass sich irgendein Nachbar schon durch euren Einzug irgendwie gestört fühlt, habt ihr vielleicht mal aus versehen vergessen zu grüßen oder euch vorzustellen? Vielleicht sind das auch lauter ältere, kinderlose Menschen- und dann kommst du mit einem dicken Babybauch und es droht Babygeschrei mitten in der Nacht, Kinderlärm und so? Manche Leute ticken halt ganz komisch, sobald ihre heilige Ruhe auch nur ansatzweise in Gefahr ist)


grins valentine...bin eigentlich doch ganz nett... :wub: mein mann auch...und laut sind wir auch nicht...

gegrüsst haben wir auch immer alle aber man sieht die leute praktisch nie...

es hat schon eine familie mit kindern im haus ich denke nicht das, dass ein störfaktor sein sollte...

zu meinem hundchen...wir haben uns jetzt entschlossen mit ihm zum hundefriseur zu gehn, mal guckn was der so hinbringt ^_^ hundedeckchen in dem sinn hat er nicht sondern mehr so ein bettchen und das kann man gut ausschütteln und die haare fliegen davon...meine kleidung hab ich jetzt auch enthaart...und hoffe einfach das nicht schon wieder beschwerden kommen


Hallöchen,

das Problem mit Hund und Mehrparteienhaus.... :huh: ...ich kann da auch ein Lied von singen.
Ich wohne jetzt seit Juni in meiner Whg mit nem Schäferhund. Ich habe eine Erlaubnis vom Vermieter. Da ich diesem Schrieb...ich werde die Wohnung nur beziehen sofern ich meine 5 Jahre alte Schäfermix Hündin unbedenklich mitnehmen kann, sie lebt seit ihrer 9LW mit mir in einem HH und ist seit dem ein Wohnungshund!

Ich zog hier ein, zwei Tage später kam der Anruf der Verwaltung...sie haben doch ne Erlaubnis den Hund zu halten? Ja, aber selbstverständlich, wäre ja sonst nicht eingezogen. Gut, denn es haben sich bereits Mieter über den ach so großen Hund beschwert... :o Mal abgesehen davon das hier einige kleine Hunde leben, die bei weitem mehr Radau machen als mein ach so großer böser Hund...

Ich warte nur darauf bis die erste Beschwerde kommt das meine 1 jährige Tochter ab und an mal krach macht.
Da ich wieder auf der suche nach ner neuen Wohnung bin, wurde ich mir bewusst das man systematisch gegen große Hunde geht. Da wird man sogar als Tierquäler betitelt...stellt euch das mal vor. Was sagte eine zu mir? Wenn Sie nen Pudel hätten wäre das kein Problem. Ich konnts mir nicht verkneifen und sagte in einem leicht zynischen Unterton. Gute Frau, ich hoffe das Sie Mieter für die Wohnung finden die einen Pudel angeben und nach Vertragsunterzeichnung und Schlüsselübergabe einen Königspudel besitzen, die auch eine beachtliche Größe an den Tag legen! rofl


Achja, zum eigentlichen Thema: Ich wasche meine Hundedecken normal in der Maschiene und wische sie dann mit einem feuchten Schwamm aus...funktioniert super.


Für mich hört sich das nur nach einem Machtspiel der Mietparteien an. Du/Ihr seit als letztes eingezogen und nun zeigen wir Dir, wie Du Dich in diesem Haus zu verhalten hast! Wenn ihr Euch einschüchtern läßt, habt ihr verloren, dann werden sie immer wieder was anderes finden was sie stört. Das man mit ihnen nicht reden kann, zeigt ja schon, daß sie sich bei der Hausverwaltung beschwert haben und nicht erst den Weg zu Euch gesucht haben...schade.

Auch ich hatte einen Schäferhund. Auch ich habe m(s)eine Hundedecken, Hundehandtücher ect. in der Waschmaschine gewaschen...und ich kann nur sagen:
Ich hatte kein Problem mit Hundehaaren. Entweder hatte ich eine super Maschine oder ich war jahrelang blind und habe die Hundehaare nicht auf unserer Kleidung und in der Maschine gemerkt. Vielleicht liegt es aber auch daran, daß meine Haare viel länger sind, wie die von meinem Schäferhund und es mich deswegen nie gestört hat *schulterzuck*

Die meisten Menschen in der heutigen Zeit nehmen das Wort "Toleranz" in den Mund...die wenigsten zeigen Toleranz!

Auch wenn ihr euch eine neue Wohnung suchen wollt, es wird immer irgendwo ein A******ch sein :pfeifen:

Liebe Grüße und ein besinnliches Weihnachtsfest
s' Rehlein

P.S.: das ist meine persönliche Meinung ;)


Ja ja, man darf sich ja nicht über Tiere laut ärgern. Dann ist man direkt der ewige Querulant, der sowieso nur meckert...

Ich kann die Mitbewohner verstehen. Hatte auch mal Nachbarn mit stark haarendem Hund. Mit denen mußte ich nur die Waschküche, in der auch deren Ablufttrockner stand und die Hundehaare gleich mäßig verteilte, und den Trockenraum teilen. Nicht die Waschmaschine - glücklicherweise.

Im ganzen Treppenhaus flogen "Wollmäuse" im wesentlichen aus Hundehaaren rum. Die Kellertreppe mußte ich wöchentlich putzen. Trotz Fegens hatte ich immer den ganzen Lappen und die Hände voller Haare. Bah!

Auf unserer Wäsche hatte ich immer Hundehaare. Noch Jahre nach unserem Auszug tauchten hier noch Haare von dem Hund auf. Schön war das wahrlich nicht.

Die Idee mit Wäschenetz ist gut - das sollte es dir der Friede mit deinen Nachbarn schon wert sein.


Edit: Wäre aber nie auf die Idee gekommen, deshalb den Vermieter zu belästigen.

Bearbeitet von Klementine am 26.12.2007 21:10:52


hi befi
vieleich mal den hund öffter bürsten die haare in der bürste sind dann auf keinen fall in der maschiene + nach dem waschen die wäsche im trockner trocknen wenn du das regel mäßig machst ist bald ruhe
mache ich auch so seit ich meinen chipudchi (chizu-pudel-chiwawa) habe verdammt weiche lange haare :labern:


Hallo befi...

wie gehts denn Dir/Euch und demWau-Wau?
Hoffe ihr habt die Feiertage gut überstanden...

Wäre schön, mal eine Rückmeldung zum Thema zu erhalten :)

Liebe Grüße
s' Rehlein


Huhu,

Ich glaube irgenntwo hier gelesen zuhaben, das mann einen Frotteehandschuh mitwaschen soll, da bleiben dann die Haare hängen....ob das auch mit Pferdedecken funzt????

Also wenn einer ne Idee hat, wie ich meine Abschwitzdecke waschen kann ohne das gleich die Maschiene verstopft immer her damit..... :lol:


Vorher im Trockner auf Kaltluft durchpusten...
Zur Not 2 mal ;)

Hilft auch bei neuen Fleecedecken Wunder...
Dann auf Pflegeleicht waschen (mehr Wasser zum Spülen) und nach der Wäsche nochmal einen Extraspülgang mit hohem Wasserstand durchlaufen lassen...

Dann Flusensieb reinigen und gut sollte es sein ;)


auch wenn der Thread schon einige Zeit zurückliegt, hat sich an der Hundehaare in Waschmaschine Problematik sicherlich noch nicht viel geändert und die selbsternannten Blockwarts in Mehrfamilienmiethäusern gibt's auch noch. Von beidem kann ich ein Lied singen.
Den Hundehaaren in der eigenen Waschmaschine werde ich jetzt mal mit den diversen Tipps zu Leibe rücken, wie ich dem Kotzbrocken Blockwart beikomme, ist mir noch nicht ganz klar, aber auch da fällt mir noch was ein :teufelsweib:
Das Leben als Mieter wäre doch nicht halb so schön, wenn es nicht allenorts diese selbsternannten Blockwarte geben würde, die einem sofort und gleich offenbaren, wie dumm und im Horizont begrenzt sie sind. Ach macht das Spaß sie stilvoll so zu ärgern, dass sie nichts dagegen unternehmen können. Wobei ich manchmal auch gerne einfach das Treppenhaus mit seiner Visage wischen würde!


Ja - und was soll der Beitrag uns jetzt sagen? Kein Tipp, gut. Alles andere kannst Du Deinen Nachbarn erzählen, wäre das nicht besser?
An der Ausdrucksweise könnte man evtl. auch noch feilen.


Die Wortwahl von Thouy ist zwar wirklich nicht die feine englische Art aber wo er sie es recht hat, hat er sie es recht. Solche ätzenden Personen gibts leider mehr als genug.... Wir schweifen aber vom Thema ab. :blumen:


Na, Hauptsache der Frust ist nun weg.


Zitat (Knuddelbärchen @ 26.08.2010 16:29:53)
Die Wortwahl von Thouy ist zwar wirklich nicht die feine englische Art aber wo er sie es recht hat, hat er sie es recht. Solche ätzenden Personen gibts leider mehr als genug.... Wir schweifen aber vom Thema ab. :blumen:

Du sagst es und Hilla auch... ich vermute, daß Thouy samt seinem/ihrem Hund schon ziemlich durch die Mehrparteien-/Blockmühle gegangen ist, das mag das entsprechende Frust- und Wortwahllevel rechtfertigen... Nichts also, was nicht grundsätzlich verständlich wäre --- aber zurück zum Thema.

Ich sauge die Hundedecke gründlichst ab, ehe sie in die Maschine kommt, es hilft auch der Trick mit dem breiten Klebeband... da kriegt man viel runter, das Meiste, möchte ich sagen. Mit dem Rest an Hundehaaren kommen WaMa, Wäsche und ich gut klar - nach dem Waschen fliegt alles in den Trockner und der Rest an Wolle fängt sich im Flusensieb. Wichtig ist auch, immer wieder das WaMa-Flusensieb nachzusehen.

äähm,was ist ein Blockwart? Meine Waschmaschine hat sowas nicht.
Gegen Haare(ob Katze oder Hund) in der Maschine hilft wahrscheinlich nur: Flusensieb leeren und ein paar mal Frotteehandtücher waschen. Denn bei uns sammeln sich dann die Katzenhaare in den Handtüchern und werden kleine Kugeln die man dann einfach abzupfen kann.


Habe mich mal extra hier registriert. Ich habe vor einiger Zeit ähnliche Probleme mit Hundehaaren in der Waschmaschine. Gegen Hundehaare in der Waschmaschine nutze ich jetzt Fusselbälle. Da bleiben auch schon mal lange Haare von meiner Tochter kleben :-)

Die Bälle arbeiten von alleine bei jeder Wäsche :mellow:

Hier der Link:

URL wegen unerwünschter Werbung entfernt.
Um Fusselbälle im Netz zu finden bedarf es nicht sofort das Einstellen ein Shop-Links.
W.


Grüße

Mel

Bearbeitet von Wecker am 27.08.2010 12:32:27


He, da könnte ich ja meine Haarwickler mit in die Maschine geben.
Sind genauso aufgebaut wie die Kugeln. :D


Unsere Waschmaschine hat ein "Hygienewaschgang". 10 min bei 90 Grad... Da sollte doch alles rausgewaschen werden und zur Not eben mal "nachputzen".
Ich lass den Waschgang immer bevor ich wasche und manchmal auch wenn ich fertig bin laufen. Denn der Hinweis leuchtet immer auf, wenn die letzte Trommel unter 60 Grad gewaschen wurde.
Habt ihr evtl. auch so ein Waschgang den ihr gegen die Tierhaare benutzen könnt?... Nur so eine Idee von mir..


ich tue die Wäsche bei starkem Haarbefall VORHER im Kurzprogramm in den Trockner! ist sicherlich auch nicht wirklich umweltfreundlich aber schneller als bürsten, Fusselrolle etc.


Zitat (Oceans007 @ 10.12.2017 10:12:02)
ich tue die Wäsche bei starkem Haarbefall VORHER im Kurzprogramm in den Trockner! ist sicherlich auch nicht wirklich umweltfreundlich aber schneller als bürsten, Fusselrolle etc.

Mitsamt dem Dreck???
Ne, nix für mich. Trockner läuft bei mir unter "sauber".
Ich wasch erst alles in einem alten Kissenbezug und dann erst kommt alles in den Trockner, auch der auf links gedrehte Kissenbezug.
Und ja: ein Ridgeback verliert viiieel Fell, kurz und stoppelig.