Mikrowelle macht Essen nicht warm


Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner Mikrowelle . :angry:

Ich stelle das Essen rein auf höchste Stufe , so ca. 3 Minuten und das Essen kommt lauwarm bis kalt wieder raus . Nur der Teller oder die Schüssel ist
kochendheiss. Wie kann das angehen ??
Länger als drei Minuten kann man das Essen auch nicht drinn lassen , weil da die Sosse oder das Gemüse explodiert . Die Kartoffeln und das Fleisch sind praktisch noch kalt. Auch Suppen sind nach drei Minuten noch kalt nur die Schüssel ist heiss. Aber wie schon gesagt die Teller kann keiner mehr anfassen ohne sich zu verbrennen.Vielleicht sollte man keinen günstigen Mikrowellen kaufen oder vielleicht kennt ihr das Problem ja auch.
Wenn ihr einen Tipp habt oder eine Mikrowelle wisst die das Essen besser warmmacht dann her damit.

Grüsse
Marion :D


ist das Geschirr vielleicht nur nicht Mikrowellen geeignet? Hast du eine Mikrowellenhaube über den Teller gemacht das die Wärme sich besser verteilen kann? Hast du es schon mal mit Mikrowellen -Behältnissen probiert?


Vielleicht auch das Umrühren vergessen? In der Mikrowelle müssen Speisen umgerührt werden, damit sich die Wärme verteilen kann.

Aber ich mach mit der Mikro sowieso nur Kaffee und Milch warm, ab und zu mal Gemüse. Für alles Andere ist mein Herd da.


Gruß

Abraxas


Das Problem kenne ich nur von unseren mikrowellenuntauglichen Tassen. Lustigerweise sind es nur die mit grüner Glasur ;)

Meine Mikrowelle hat nur 33€ gekostet funktioniert aber tadellos. Ich koch dadrin Gemüse und mache natürliche Reste wieder warm usw.


kann eigentlich nicht sein.

Ich nutze unsere kaum und hab auch keine Acht auf das Geschirr, das da rein kommt.

Ich denk einfach - sie ist kaputt :)


Die Mikrowelle ist nicht kaputt.
Das liegt eindeitig am Geschirr: Die Strahlung wird vom Gefäßmaterial absorbiert, kommt also gar nicht bis in den Volumenbereich der Nahrungsmittel.

Du brauchst dir deswegen kein spezielles Mikrowellengeschirr kaufen. Schau mal, ob du was Brauchbares an hartgebranntem Porellan (scheint hell durch, wenn du das gegen eine helle Lichquelle hältst) in deiner Küche findest, das eignet sich sehr gut als Mikrowellengefäß. Du kannst auch mit einem kurzen Test ermitteln, was von deinem Geschirr mikrowellenverwendbar ist: Gefäß leer in die Mikrowelle stellen und wenige Sekunden (nicht länger, sonst killt sich die Mikrowelle durch ihre Stahlung selbst, weil kein absorbierendes Material im Garraum vorhanden ist!) auf volle Leistung. Bleibt das Gefäß kalt, bzw. wird nur handwarm, ist es geeignet.


Abgesehen davon dass das Geschirr möglicherweise ungeeignet ist (wie bereits gesagt), würde ich Speisen nicht mit "Vollgas" aufwärmen sondern nur mit der zweithöchsten Stufe. Das dauert zwar länger, aber die Wärme verteilt sich besser im Essen.

In der Betriebsanleitung meiner ersten Microwelle steht auch was von "Ausgleichszeit", man soll die erwärmten Speisen also nach dem Beschuss mit den Microwellen noch kurz stehen lassen damit sich die Temperaturen im Inneren besser verteilt. (Bei Suppen hilft kurzes Umrühren, aber Schnitzel, Rindsrouladen und ähnliches kann man schlecht rühren...)



Kostenloser Newsletter