UMzug: Umzug mit seriösem Umzugsunternehmen


Hallo Ihr!

Wir werden mit einem in unserer STadt gut bekannten und schon lange bestehenden Umzugsunternehmen umziehen. Wir wurden gefragt, ob wir eine Transport und Haftpflichtversicherung Versicherung abschließen wollten. Da es meines Wissens nach eine gesetzliche Haftung gibt, § 451 g HGB, hielt ich dies für unnötig. Wir haben keine besonders wertvollen Möbel und wenn der Möbelpacker was fallen lässt ist das über die gesetzl. Haftpflicht des Möbelspediteurs versichert., so dachte ich.

Jetzt erhielt ich von der Spedition einen Brief, bei dem ich unterschreiben sollte, dass ich auf eine Transport und Haftpflichtversicherung verzichten möchte und besagtes Unternehmen daher für keinerlei Schäden jeglicher Art haften muss.

Nun habe ich natürlich Skrupel so etwas zu unterschreiben, denn wenn die Möbelpacker was kaputt machen hab ich dann das Problem.

So wurde es mir auf Nachfrage gesagt . Lediglich Schäden im Treppenhaus die beim Transport geschen sind versichert.

Jetzt bin ich natürlich total verunsichert . Soll ich die zusätzliche Versicherung abschließen und die 42 Euro hinblättern?

Das Unternehmen meinte auch ,das sie die Versicherung extra anbieten, damit der Kunde wählen kann.

KÖnnt ihr mir weiterhelfen? Hat jemand diesbezüglich ERfahrugen gemacht?

DAnke euch ganz doll für eure Hilfe!

Mipi


Bei mir war die Frage mehr: Wenn was zu Bruch geht, gibts dann Ärger? Bin bisher bloß mit Hilfe von Kumpels umgezogen, da ist nie was zu Bruch gegangen und jeder von denen hätte dafür eingestanden.
Aber ich verlass mich nicht blind auf Leute, die ich nicht kenn, also würd ich so ne Versicherung abschließen. Obs teure Möbel sind oder nicht, ich würd mich nicht drauf verlassen, dass die meinen Kram anständig behandeln, wenn die wissen ich hab sowieso keine Versicherung. In jedem guten Unternehmen können Bekloppte und Vollpfosten arbeiten, die nicht den Standard ihrer Kollegen erreichen oder den Ruf des Unternehmens rechtfertigen.

Abschließen, einmal blechen und Schicht ist meine Einstellung dazu, auch wenn ich selber keinen teuren Möbel hab.


Zitat (Mipi @ 10.12.2007 22:17:39)


Jetzt erhielt ich von der Spedition einen Brief, bei dem ich unterschreiben sollte, dass ich auf eine Transport und Haftpflichtversicherung verzichten möchte  und besagtes Unternehmen daher für keinerlei Schäden jeglicher Art  haften muss.

Mit dem Unternehmen würde ich nie einen Umzug machen! :o

Wenn die sich nicht mal eine Haftpflichtversicherung leisten können! :D

Bearbeitet von wurst am 10.12.2007 22:34:46

Hallo Kalle, Hallo Wurst!

Weiß immer noch nicht was ich tun soll, morgen muss ich mich entscheiden, sonst ist es zu spät für eine zusätzliche Versicherung . Soll ich mir die Ruhe für mein Gewissen erkaufen? Und mich ärgern? Jetzt noch auf ein anderes Unternehmen umzusteigen wäre schwierig, so kurzfistig jemanden zu finden, außderdem ist ja ein Vertrag unterschrieben, von dem man wieder zurück treten müsste.

Ganz ehrlich, die Nerven hab ich nicht . Man muss sich schon so um so vieles kümmern.

Ach Mensch, da denkt man, man geht auf Nummer sicher und zieht nicht mit irgendeinem windigen Unternehmen um, und dann gibts trotzdem Stress!!

Jungs , trotzdem DANKE für eure offenen Ohren!

Lieben Gruß,

MIpi


Ich wuerde auf jeden Fall die Versicherung abschliessen. Wir hatten auch schon einen Umzug, bei dem ein paar Sachen beschaedigt wurden. Die bekamen wir ohne Probleme ersetzt, bzw. die Kosten erstattet. Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, ob wir zusaetzlich eine Versicherung abgeschlossen haben, aber ich denke ja.


Mipi,

hast Du Dir mal ein paar andere Angebote eingeholt? Oder nur das eine Transportunternehmen angefragt? Schadet nie wenn man sich mehrere Kostenvoranschlaege holt.


Ich würde die Versicherung auch auf alle Fälle abschließen, haben wir beim letzten Umzug auch gemacht. Sind ja nicht nur Möbel, auch die ganzen Elektrogeräte, Geschirr, >Klamotten etc.


Zitat (Mipi @ 12.12.2007 22:04:24)
Hallo Kalle, Hallo Wurst!

Weiß immer noch nicht was ich tun soll, morgen muss ich mich entscheiden, sonst ist es zu spät für eine zusätzliche Versicherung . Soll ich mir die Ruhe für mein Gewissen erkaufen? Und mich ärgern? Jetzt noch auf ein anderes Unternehmen umzusteigen wäre schwierig, so kurzfistig jemanden zu finden, außderdem ist ja ein Vertrag unterschrieben, von dem man wieder zurück treten müsste.

Ganz ehrlich, die Nerven hab ich nicht . Man muss sich schon so um so vieles kümmern.

Ach Mensch, da denkt man, man geht auf Nummer sicher und zieht nicht mit irgendeinem windigen Unternehmen um, und dann gibts trotzdem Stress!!

Jungs , trotzdem DANKE für eure offenen Ohren!

Lieben Gruß,

MIpi

Andere können dir bloß raten und von ihren Erfahrungen und vielleicht von denen von anderen schreiben, entscheiden musst du dich selber, das kann dir keiner abnehmen.
Du wirst immer Leute finden die sagen das ist Geldverschwendung, während andere meinen ne Versicherung muss unbedingt sein.

Soweit ich das bei meinen Umzügen kenne, hat die Firma einen Rechtsschutz, falls was passiert. Sie ist meines Wissens sogar gezwungen so was zu haben.
Was dann aber genau versichert ist, ist das, was im Vertrag steht.

Ich hatte mal ne schöne Yaccapalme und die Möbelpacker brachen fast alles ab - und ich wollte Ersatz.

Der Vertrag schloss Haftung für Pflanzen ausdrücklich aus.

Da wir ohnehin keine Rechtsgelehrten sind, die meisten von uns jedenfalls, wünsch ich dir einfach nur Glück, dass nichts passiert.


Keinesfalls so eine Haftungsfreizeichnung unterschreiben, auch wenn du keine Zusatzversicherung abschließt. Berufe dich auf die Erfüllung des bereits geschlossenen Transportvertrags.


Liebe Muttis!

Habe mich heute zum Umzugsunternehmen getrollt und versucht nochmal zu klären, was den alles über deren reguläre Haftpflicht versichert ist, und was durch die Transportversichrung abgedeckt wird . Die behaupteten, deren Haftpflicht decke nicht das Umzugsgut ab, hierfür müsste man die zusätzliche Transportversicherung abschließen, die wären in deren Preis nicht eingeschlossen.

Ich hatte mir früher schon Angebote eingeholt, insgesamt 4 Kostenvoranschläge. Und bei einem Konkurrenten, der preislich ähnlich lag, war diese Versicherung miteingeschlossen. Bei den anderen wahrscheinlich auch, denn keiner wollte mir zusätzlich eine andrehen. Und dieses eine Konkurrenzangebot hatte ich dabei, auf diesem war sogar die Versicherungssumme vermerkt.

Also zückte ich diesen Zettel, und die Dame sah nun, nachdem sie zweimal drauf gesehen hatte und den Taschenrechener benutzt hatte, dass es zu Konkurrenz wohl doch eine preisliche Differnz gibt. Ich betonte auch nochmal, dass ich wohl doch lieber diese gewählt hätte.

So wurde das Ganze an den CHef weitergeleitet und ich erhielt den Rückruf, dass ich den Umzug für den Preis bekämme, den die Konkurrenz gemacht hat. Morgen lass ich mir das schriftlich geben.

Ein kleiner ERfolg, oder? anderseits hätten sie sogar noch ein wenig mit dem Preis runtergehen, im die Konkurrenz zu unterbieten und aus Kullanz. Ich werde dieses Unternehmen auch bestimmt nicht weiterempfehlen....

Aber wenigstens wieder was gelernt fürs Leben, in der Kategorie : Wie setz ich mich durch und verfolge meine Interessen?


Vielen Dank nochmals euch Muttis fürs zuhören und Rat geben!

Eure Mip


Hallo Mipi,

ich kann Dich nur warnen, ein seriöses Umzugsunternehmen bietet im Preis inbegriffen eine Versicherung an, allerdings muss man da auch aufpassen, denn es gibt hier viele schwarze Schafe, die Schäden welche nicht sofort beim Tag des Umzugs gemeldet werden, nicht anerkennen. Die Schadensabwicklung ist sehr langwierig und man erhält höchstens noch einen Zeitwert. Aber wer packt schon alles am gleichen Tag aus. Auch das Packen ist mit Vorsicht zu genießen, denn so manche Packer lassen hier und da auch mal etwas mitgehen, daher am besten selbst packen. Da Möbelpacker kein ausgebildeter Beruf ist, stammen die Packer aus allen Schichten. Also hier aufpassen. Als letztes sollte man sehr vorsichtig sein mit den geschätzten Arbeitsstunden. In den meisten Fällen wird bar abkassiert, und ich weiß aus eigener, langjähringer, beruflicher Erfahrung dass bei so machem Kunden die Möbel nicht abgeladen wurden, wenn der Mehrpreis nicht entrichtet wurde, dies gilt leider auch beim Festpreis. Am besten lässt Du Dir Deinen Umzugsvertrag mit den gewünschten Optionen umändern.
Viel Erfolg!

Kathi


Zitat (Kathrin3011 @ 14.05.2008 20:24:13)
Am besten lässt Du Dir Deinen Umzugsvertrag mit den gewünschten Optionen umändern.

Naja, beim nächsten Umzug dann vielleicht - ich denke der im Dezember angekündigte Umzug ist inzwischen erledigt :pfeifen:

Richtig, Umzug ist schon fast Vergangenheit . Es ist alles relativ glatt über die Bühne gegangen,. Wie beschrieben wurde der Vertrag handschriftlich um die Versichrung erweitert, allerdings haben die dafür den kleinsten Versicherungswert genommen. War auch ein einigermaßen seriöses UNTERNEHMEN haben erst nach getaner Arbeit abkassiert.

Das mit den entstandenen Schäden war bei uns so , wir hätten zwei Wochen Zeit gehabt , etwas zu reklamieren. Leider habe ich erst nach über einem Monat an den Füßen meines Wohnzimmer tisches Kratzer entdeckt, da konnte ich nichts mehr sagen. Aber in dem ganzen STress bekommt man halt nicht alles mit...

Vielen Dank, Kathi, toll das Muttis sich so um einen Kümmern!!!

Ganz liebe Grüße, Mipi


Finde ich aber toll von Dir, dass Du Dich noch mal zu Wort gemeldet hast, Mipi. Schön das fast alles geklappt hat.



Kostenloser Newsletter