@ die WW´ler


Hi,

ich habe mal ne Frage an Euch !

Ich habe leider ziemlich Übergewicht und kämpfe schon sooo lange damit....aber leider ohne Erfolg.
Probiert habe ich schon BCM, Low Fat (AOK Pfundskur), Low Carb...nun habe ich mitbekommen, dass hier ein paar WW da sind.

Ich überlege schon länger, ob ich dies mal versuchen soll, denn im Endeffekt muss ja die Ernährung umgestellt werden und vielleicht wäre so ne Gruppe das richtige für mich, aber leider kostet das ja schon ganz schön! (Gut, die Süssigkeiten und sonstige Dickmacher gibts ja auch nicht umsonst :P )

Bevor ich mich nun aber in so eine Gruppe anmelde, würde ich gerne wissen, wie ging es Euch damit, wie umständlich ist das Poinstrechnen, gerade wenn man auch für 2 normalgewichtigen Kinder kocht ???
Eigentlich will ich alles darüber wissen, wäre froh wenn ihr mir Eure Erfahrungen mitteilt. Danke !!!!

P.S. Mir ist schon klar, daß in dem Thread "Übergewicht" bestimmt viele Fragen beantwortet sind, aber 33 Seiten zu lesen ist mir gerade echt too much ! :D


Hi Urmeli!

Würde mich mit einigen Kilos auch wohler fühlen. :blink:

Habe folgendes recht erfolgreich probiert:

Morgens meinen Kaffee, ganz normal, ohne Frühstück. Danach erst Mal 1 l stilles Wasser. Wenn Du bis zum Mittagessen Hunger bekommst, iss Obst oder noch besser, gleich wieder Wasser trinken. Das stillt das schlimmste Hungergefühl. Zum Mittagessen 500 ml Buttermilch und 1 Banane, nachmittags wieder literweise Wasser, abends ganz normales Abendessen. Habe damit 3 Kilo in 2 Wochen abgenommen. Es ist sehr wichtig, daß Du mindestens 3-4 l Wasser über den Tag verteilt trinkst!!!! Wenn Du lieber Mineralwasser trinkst, auch ok, aber ich finde, das stille Wasser ist in den Mengen einfacher zu trinken. Die Buttermilch und die Banane tut auch unseren Knochen gut (Kalzium)!

Wir müssen auch berücksichtigen, daß sich nach und nach auch unser Stoffwechsel verlangsamt! Das heißt, wenn wir mit zunehmendem Alter immer die gleiche Menge zu uns nehmen, nehmen wir automatisch zu!

Übrigens, ich liebe Schokolade! Da musst Du aber schauen, daß Du die kaufst, welche mindestens 70% Kakaogehalt hat. Habe mir dann ab und zu ein Rippchen gegönnt.

Mit irgendwelches Diäten habe ich nix am Hut. Ist in der Regel auch ziemlich teuer. Wir müssen unsere Ernährung umstellen (Bewegung ist auch nicht schlecht, hab ein neues Fahrrad, macht jetzt mehr Spaß).

Ansonsten würde ich Dir empfehlen, mal zu einer Ernährungsberaterin zu gehen. Da kriegt man ganz gute Tipps!

Wünsche Dir viel Erfolg! :blumen:

LG

Galadriel

Hi Galadriel !!!!!

erstmal danke für Deine Tipps ! :blumen: :blumen:

Mein Problem ist halt, daß ich ne Diät oder so nur ein paar Tage, höchstens 2 Wochen schaffe und dann falle ich leider zurück in meine alten Ernährungsgewohnheiten. :(

Ich bin dazu der stressesser oder wenn mir langweilig ist, laufe ich in die Küche und suche nach Essbarem :( :(

Wie sieht denn Dein normales Abendessen aus ?

Weißt Du, ob eine Ernährungberatung was kostet, ich bin bei der AOK Ba-Wü versichert.

Freue mich für Dich, dass die ersten Kilos purzeln !

Viele Grüße


Hi Urmeli,

Bewegung ist das A und O spricht Doktor Bi(e)ne und legte sich irgendwann mal einen bewegungsfreudigen Schäferhund zu.
Da muß man in Gang kommen, ob's Wetter gut oder schlecht ist, man findet viel neue Freunde und: die Pfunde purzeln wie von selbst. Hab zudem einfach die Süßigkeiten weggelassen, Zucker im Tee durch Süßstoff ersetzt und aufgepaßt, nach 19:00 Uhr nichts mehr zu essen. Milchshake beim Italiener schmeckt auch ohne Sahne, Mittags mal Salat statt Kartoffeln, Sauce und Fleisch und viel trinken- aber halt nicht so süßes Zeugs.
WW's wäre mir zu teuer gewesen und Erfolg hab ich mit meinem Selbstversuch auch gehabt: 56 kg bei 168 cm Körpergröße, da bin ich mit zufrieden.

Ich weiß nicht, wie es Deine Lebenssituation zuläßt, vielleicht muß es kein Hund sein- aber Fahrradfahren tut auch 'ne Menge. Oder eine nette Sportgruppe in Deinem Wohnort??

Ich drück Dir die Daumen! :)


WW ist ganz leicht und für die ganze Familie geeignet, da es um eine Ernährungsumstellung und nicht um eine Diät geht. Meine Familie hat immer das gleiche gegessen wie ich.

Guten Morgen Urmeli!

Mein Problem ist halt, daß ich ne Diät oder so nur ein paar Tage, höchstens 2 Wochen schaffe und dann falle ich leider zurück in meine alten Ernährungsgewohnheiten.
Kann ich gut nachvollziehen, deshalb halt ich nix von Diäten, von wegen JoJo-Effekt. Wie schon gesagt, wir müssen unsere Ernährung grundsätzlich umstellen. Und da hilft Dir u. a. die Ernähungsberatung. Geh mal auf AOK.de, da sind auch Tel-Nr. der AOK-Ernährungsberaterinnen angegeben. Ob und was das kostet kann ich Dir leider nicht sagen.

Ich bin dazu der stressesser oder wenn mir langweilig ist, laufe ich in die Küche und suche nach Essbarem
Überliste Dich selbst und kaufe nur noch "gesunde" Sachen! Ich esse Chips sehr gerne, deshalb kaufe ich gar nicht erst welche ein, weil ich weiss, wenn sie da sind, futtere ich die Tüte leer. Habe immer einen Obstkorb auf dem Tisch stehen. Suche Dir eine Alternative zum Essen, wenn Du im Stress bist! Vielleicht ein Mal um den Block laufen? Blumen giessen? Irgendwas putzen?

Wie sieht denn Dein normales Abendessen aus ?
Ganz normal. D. h. ich esse wirklich alles, nur kommt es immer auf die Menge an! Habe mir angewöhnt, nicht nachzulegen, auch wenn es noch so gut schmeckt! Also: Eine Portion muss genügen. Allerdings verzichte ich eigentlich schon immer auf Sahne in der Sosse, oder Alkohol im Obstsalat. Pommes, wenn überhaupt, dann nur aus dem und nicht frittiert. Es gibt viele kleine Möglichkeiten, überflüssigen Fetten aus dem Weg zu gehen, ohne dass der Geschmack darunter leiden muss.

Eine liebe Freundin ist adipös. Sie hat sich vor einigen Jahren ein Magenband legen lassen. Davon abgesehen, dass sie es selbst zahlen musste, hat es ihr nichts gebracht. Sie ist Frustesser, und kann schon mal eine große Packung "Dickmanns" an einem Abend vertilgen. Es gibt wohl auch eine Organisation, die sich an Esssüchtige wendet. Allerdings hat sie da nur ein paar Monate durchgehalten. Ich denke in dem Fall, müsste sie eine Verhaltenstherapie in Betracht ziehen.

Wie gesagt, probiere erst Mal die Ernähungsberatung. Davon profitiert die ganze Familie und ist nicht kommerziell.

Einen schönen Tag!

LG

Galadriel

Ich kenne da nur eins
ERNÄHRUNG umstellen,
nicht nur
für die Monate der Diät,
sondern auf Dauer.
Alles andere läßt die Kilo's wieder nach oben schießen,
wenn du dich wieder normal ernährst :wacko:


Adipositas heißt ESSSUCHT. Und Sucht ist eine Krankheit, die nicht nur durch eine Ernährungsumstellung geheilt werden kann.

Adipositas heisst meiner Meinung nach Fettsucht....

Unabhängig davon kann ich nur sagen, was ich vorschlagen würde:

eine bestimmte zeitlang alles aufschreiben was Du isst und in einer Tabelle schauen, wieviele Kalorien bzw. Fett das zeug hat. Irgendwann hast Du dann einen Überblivk. Dann nimmst Du Dir ein Ziel von, z.B. 1500 cal am Tag (ich weiss, kalorien zählen ist nicht alles aber ein guter Einstieg um ein Gefühl für das zu bekommen, was man so isst den ganzen Tag).

Dann anfangen bei Nahrungsmitteeinkäufen zu schauen, wieviele Kalorien bzw. Fett enthalten ist und entsprechend einkaufen.

Mit der Zeit kannst Du so vielleicht Deine Ernährung umstellen und trotzdem gut essen, Du achtest eben genauer darauf, WAS Du isst.

Viel Erfolg,

Grüße
Murphy

PS: Das Thema Süsskram erledigt sich wenn Du Kalorien zählst und feststellst dass ein Mars Dich soviel Kalorien kostet, wie ein Salat und ein Stück leckeres mageres Rindfleisch....


Hi,

also ich muss ja seit drei Wochen "Diät" halten wegen der Schwangerschaftsdiabetes...

Naja was heist Diät... ich hab halt nur komplett meine Ernährung umgestellt... ICH!!! ja ich der größte SüssigkeitenJunky überhaupt... außerdem war essen eins meiner Hobbys... :P

Naja jetzt is Schluss damit und ich muss sagen ich bin ziemlich glücklich damit... das is so ähnlich wie mit dem Rauchen aufhören, manchmal muss man sich halt zwingen aber irgendwann fällts einem immer leichter.

Als erstes mach ich mir morgens erst mal ne 2l Kanne Früchtetee (natürlich ohne Zucker) den trink ich dann übern ganzen Tag... dazu kommt das noch etwas stilles Wasser...

Dann viel Gemüse... Obst, statt zum Beispiel Weisbrot lieber Vollkornbrot... wenig Fett...nichts Süsses...

Im Prinzip ist es ganz einfach...wenn ich jetzt einkaufen geh kuck ich auch wieviel Fett, Zucker und Kohlehydrate in den Sachen drin sind... Es ist erstaunlich, man kann ich gesund und gut ernähren und es schmeckt auch noch... rofl also hungern musste ich nocht net... wenn ich ma Lust auf Schoki hab dann ess ich mir halt nen Apfel oder lieber nen Müsliriegel...

Und wenn man Abnehmen will... klar SPORT... is ganz ganz wichtig... wenigstens ein Spaziergang nach dem Essen... der kann schon Wunder wirken

GLG *Daisy*


@daisy:

Im Prinzip mache ich das so wie Du nur dass bei mir der Grund nicht eine Schwangerschaft war sondern dass ich auf zu fettiges Essen mit Magenschmerzen und Durchfall zu kämpfen hatte.

Mittlerweile (nach 8 Wochen) ist es für mich völlig normal dass ich mir ein Brot zur Arbeit mitnehme mit fettarmer Wurst, im Büro sehr viel Mineralwasser trinke und beim Essen in der Kantine automatisch eine Auswahl treffe, die mir bekommt und wenig Fett enthält.

In dem anderen Abnehm-Thread hat jemand (leider weiss ich den Namen nicht mehr) geschrieben:

Das schwerste am Abnehmen ist der Entschluss. Wenn man den sicher gefasst hat, ist es ganz einfach...

Ich habe nix gegen Leute die WW machen, glaube aber dass das unötig ist, denn der Entschluss muss von einem selbst kommen. Wenn man über die Trickkiste "Motivation durch andere Abnehmende" versucht zu gehen, könnte ich mir vorstellen, dass man da bald schlapp macht.

Es hilft eigentlich nur wenn man selbst wirklich will und dann braucht man die anderen auch nicht mehr dazu :rolleyes:

Grüße
Murphy

PS: Ich ernähre mich jetzt viel gesünder und fühle mich wohler...vorallem habe ich keine Magenschmerzen mehr ^_^ ...und lecker ist es auch.


Stimmt schon das Nahrungsumstellung von ein selber kommen muss aber nicht jeder ist stark.
Meine Tochter hat es nicht alleine geschafft und musste wegen ihren Knien abnehmen obwohl die sehr jung ist.
Jetzt ist sie in WW und sie hat jetzt spaß dran lernt netten Menschen kennen und sie nimmt ab.
Lernt sich mit Nahrung aus einander zu setzen.
Sie ist so glücklich drüber.

Klar wenn es hilft, ist WW ok :)

Bei mir war es halt eine andere Motivation deshalb brauchte ich auch niemanden zum mitmachen oder austauschen.

Grundsätzlich ist der wichtgste Schritt die Entschlossenheit. Und "Durchhalten" darf es ja nicht sein, sonst ist es keine dauerhaft ausgelegte Nahrungsumstellung. Es muss zu einem normalen Essensverhalten werden auch wenn es am Anfang anders ist.

Grüße
Murphy


Was ich so von ihr gehört habe lernt sie auch sehr viel gütes über die Ernährung.
Und auch sehr viel andere nütlichen Dingen wo selbst ich noch güten Tipps gebrauchen kann.

http://focus.msn.de/gesundheit/ernaehrung/...umetrics?page=2

http://www.mark-warnecke.org/ernahrung/ernahrung.html

Hi
Da ich auch Probleme mit Übergewicht habe, habe ich auch schon vieles ausprobiert und auch schon an WW gedacht, aber das liebe Geld was ich am Essen spare dann dafür ausgeben, nee dafür bin ich zu geizig. Alles in allem haben doch alle Diäten und Vereine die auf langfristige Erfolge abziehlen eins gemeinsam. Kontolliertes Essen und Bewegung. Habe mich einfach in der Nachbarschaft nach Leidensgenossen umgeschaut damit man sich gegenseitig motivieren kann und schau an, selbst ohne Anleitung purzeln die Pfunde. Ist zwar immer nur ein halbes Pfund pro Woche, aber ich habe mir die Pfunde ja auch nicht in 3 Tagen angefuttert. Na wenn man mal ehrlich ist, weiß eigentlich jeder mit Übergewicht was er falsch macht und wer nicht, dem kann ein Besuch beim Arzt oder Ernährungsberater bestimmt weiterhelfen.

So, nun aber lang genug schlau daher geredet.

Allen viel Erfolg die abnehmen wollen

Grüße vom Farbklecks


Hallo,

was für ne Form von LC hast du denn gemacht? Atkins? Ich mach auch LC, allerdings South Beach und danach will ich auf Logi umsteigen. Ich wollte zuerst eigentlich auch Atkins machen, hab mir dann aber gedacht, das halte ich nie durch. Und wenn du dich allein gelassen fühlst, es gibt auch LC-Foren. Ich bin beispielsweise bei www.low-carb-forum.de, da wird man echt voll motiviert. Hab damit bisher 20 kg abgenommen, 5 kg brauche ich noch.

Soll jetzt keine "Abwerbung" von WW sein, aber ich kenne viele, die damit nicht wirklich Erfolg hatten und dabei nur Geld losgeworden sind und bisher habe ich erst eine Person kennengelernt, der LC nicht geholfen hat. Allerdings hatte die meiner Meinung nach schon Idealgewicht mit 55 kg.... ;)


Hallo!!

Ich hab mit WW 30 kilo abgenommen und halte das Gewicht jetzt seit gut 8 Monaten. Natürlich hatte ich, wie wohl die meisten, schon unzählige Diäten hinter mir und alles ausprobiert, was es so an PÜlverchen zum anrühren gibt. Nutzt natürlich auf Dauer nichts, weil man einfach nicht lernt, sich "richtig" zu ernähren.

Ob man nu zu dem WW´s geht, sich aus dem Internet eine Anleitung holt oder mit Freunden in Eigenregie was unternimmt, ist relativ egal. Hauptsache, man lernt dadurch, sein Essverhalten zu kontrollieren und die Ernährung entsprechend umzusetzen.
Bei mir wars einfach die Motivation in der Gruppe, die für mich am günstigsten war. Alleine hätte ich meinen inneren Schweinehund auf Dauer nicht in Schach halten können... :rolleyes: Und mittlerweile ist es fast schon selbstverständlich und normal, danach zu leben. Zur Ordnung muß ich mich nur noch selten rufen...

Lieber Gruß

Else


Ich habe bisher einen guten Erfolg mit Nordic Walking erzielt. Da kommt vieles zusammen: ich kann die Kinder auf die Fahrräder setzen und wir ziehen alle drei zusammen durch die frische Luft, der Gang an den Schrank wird unmöglich.

Diese Kalorienzählerei habe ich mir abgewöhnt. Auf der Waage stand ich das letzte Mal im März 2005. Ich merke nur, daß ich bei jedem Hoseneinkauf eine Nummer kleiner nehme, was bei einer Ausgangsgröße von 58 nicht weiter schlimm ist, sondern sogar gewollt.

Den Start zu dieser Lebensumstellung habe ich unter sehr guter Anleitung in der Mutter-Kind-Kur auf Langeoog im Februar 2005 gemacht.

LG Urlaubsbille


Kostenloser Newsletter