Optimale Sitzhöhe der Kloschüssel?


Hallo FM'ler,

ich hab mal mein Gästeklo ausgeräumt. Sprich Waschbecken und Kloschüssel raus und die Fliesen von den Wänden sowie Boden gekloppt. Dieses ehemalige 60er Jahre Design fand ich einfach nicht mehr prickelnd.

Jetzt startet der Rückbau und schon quält mich die erste Frage. Gibt es eine ergonomisch empfohlene Sitzhöhe für die Kloschüssel? Meine Freundin und ich sind doch etwas unterschiedlich was die Körperlänge angeht und wir wollen es doch beide recht bequem haben beim Aa machen.

Ich trau mich hier in der Firma nicht auf die Damentoilette um da mal die Sitzhöhe der Kloschlüsseln nachzumessen und meine Kolleginnen kugeln sich vor Lachen, wenn ich nur leise Andeutungen über mein Ansinnen mache.

Habt Ihr einen Tipp für die optimale Durchschnittssitzhöhe von Kloschüsseln?

Wie hoch ist denn die Sitzhöhe von Euren Kloschüsseln zu Hause (ich könnte ja den Mittelwert als optimale Sitzhöhe berechnen)?

Danke für Eure Unterstützung

Happy Hippo


Hab grad nachgemessen :lol: .Die Sitzhöhe meiner Closchüssel beträgt exakt 42 cm.
Gruß venus :blumen:

Mit, oder ohne Brille ? rofl @venus39
schließlich ist eine gute Qualität ca. 2cm hoch ..... :D

Info : Meine hängt in 45 cm Höhe - ich hab nämlich Rücken :blink:


sie sollte so hoch sein, daß wenn du sitzt, du deine füße grade aufn boden stellen kannst, also nicht mit hängenden beinen auf der schüssel hängst.

es gibt auch griffe an der wand zum festhalten, wenn man rückenaua hat. lach nicht, ich hatte letzt nen hexenschuß, da hätt ich überall gut solche griffe benötigt !!


hab letzt ein klo gesehen, was man hch und runterschieben kann - also an der wand. das is wohl für rollstuhlfahrer,...

Bearbeitet von Trulli am 20.05.2008 15:10:13


:lol: Notürli mit Brain gmessn rofl

Zitat
Mit, oder ohne Brille ?


Gute Frage. Ich würde sagen mit Klobrille, denn es kommt doch auf die ergonomisch richtige Gesamtsitzhöhe an.

Ich habe übrigens mal gehört/gelesen/gerochen/geschmeckt/gefühlt (ich weiss es halt nicht mehr), dass die optimale Sitzhöhe die Hockstellung sein soll.


Happy Hippo

Zitat (Hipposhit @ 20.05.2008 15:11:27)
Ich habe übrigens mal gehört/gelesen/gerochen/geschmeckt/gefühlt (ich weiss es halt nicht mehr), dass die optimale Sitzhöhe die Hockstellung sein soll.


Happy Hippo

Also macht man ein Loch in den Boden, versteh ich das richtig?
So, wie in Italien?

Interessant, dass dieses Thema hier aufkommt, ich hab da heute auch drüber nachgedacht. Im Damenklo beim Sport hängen die Schüsseln auch viel höher als sonst wo.

Also hier in der WG sinds 41,5 cm.
Bisher hat sich noch keiner beschwert. :D

das hat mich jetzt echt interessiert wie die schweizer norm ist...
hängendes klo auch 42cm... ohne wc deckel.


Zitat
Interessant, dass dieses Thema hier aufkommt, ich hab da heute auch drüber nachgedacht.


Lol - FM ist halt immer ganz hart am aktuellen Geschehen.


Happy Hippo

Unsere Hängetoilette ist vom Installateur in einer Höhe von 41,5 cm angebracht. Die Höhe mit "Brille" beträgt 44,5 cm. Ich finde, so wie sie installiert ist, ist es gut.
Aber ich denke, ein wenig spielt da auch die Körpergröße der hauptsächlichen Nutzer eine Rolle. Frag doch einfach mal 'nen Installateur danach. Wenn die Toilette ausschließlich von Euren Gästen genutzt wird, gibt es vielleicht einen Mittelwert, der nicht unbedingt das von mir vorgenannte Maß haben muß.
Hab gerade noch unsere Gästetoilette nachgemessen. Auch diese wurde vom Fachmann installiert und mißt in der Höhe 39,5 cm und mit Brille 43,5 cm. Ist allerdings keine Hängetoilette, sondern ein Stand-WC.


Murmeltier


Bei einer Durchschnittstoilette sollte die Höhe einschließlich Sitz so gewählt werden, dass die Oberschenkel in entspannter Lage einen rechten Winkel zu den Unterschenkeln bilden können. Ebenso muss der Sitz - also die Brille - so konstruiert sein, dass der zu Entleerende entspannt und gemütlich sitzen kann. Nur so ist sichergestellt, dass sich die Schließmuskeln vollständig öffnen können und sowohl Darm - als auch Blaseninhalt stressfrei und vollständig abgegeben werden können. Auf diese Weise entsteht ein Wohlgefühl, welches nicht mehr zu übertreffen ist.

Ferner sollten in der Brille seitliche Eingriffe einkonstruiert sein, welche es ermöglichen, das Papier ohne Verkrampfung zum Anus führen zu können.

Außerdem sollte, um Druckstellen an empfindlichen Körperteilen zu vermeiden, die Brille weich gepolstert sein. Mit der Wasserspülung integriert sollte eine Warmwasserdusche sein, welche sowohl die Genitalien als auch den Anus hygienisch sauber spült.

Nur so ist gewährleistet, dass der entleerte Mensch höchstes Wohlgefühl genießen kann.


Quelle: Abraxas´ Handbuch für bequemes Scheissen...... rofl rofl rofl


Gruß

Abraxas


Abraxas, bist du professioneller Klugscheißer ;) ?

für Gehbehinderte und Ältere kann man die Schüssel übrigens auch ein bisschen höher hängen. Erleichtert das anschließende Aufstehen ungemein.


Da erhält der Begriff "Klugscheisser" eine ganz eigene Bedeutung... :D

Aber ich muß Abraxas insofern beipflichten, daß die Klobrille unbedingt gepolstert sein muß. Was anderes kommt mir niemals nicht auf ne Schüssel. Das... muß man erlebt haben.


gepolstert, das hab ich echt schon mal gehabt - aber da war die brille dann vom vor-kacker noch angewärmt - das war gar nicht mein fall.


Zitat (Trulli @ 20.05.2008 21:51:05)
gepolstert, das hab ich echt schon mal gehabt - aber da war die brille dann vom vor-kacker noch angewärmt - das war gar nicht mein fall.

Hihi.
Bei sowas bin ich schizophren. Im Winter jammere ich über die kalte Klobrille und setz mich nicht drauf, aber wenn sie noch warm vom Vorherigen ist, rutsch ich rum, bis es kalt ist.

Es gibt doch in D für alles Normen:

hier


Da es sich um eine private Toilette handelt, und der vor-Kacker also im Regelfall ein Familienmitglied ist, seh ich das mit der Paranoia nicht so eng. Außerdem... wie oft kommts vor, daß man sich am Klo die Klinke in die Hand gibt? Ich hab da immer gern "etwas Luft" dazwischen. :pfeifen:

Bearbeitet von Wyvern am 21.05.2008 07:29:45


... war schon auf dem Weg, mir `nen Zollstock zu suchen, um die Höhe unserer WC `s auszumessen....


Abraxas, du hast den Tag gerettet :blumen:

- hab schon lange nicht mehr soooooooooo gelacht *tränenüberdiewangenlaufen* (IMG:http://cosgan.de/images/midi/froehlich/d050.gif) (IMG:http://cosgan.de/images/midi/froehlich/d050.gif) (IMG:http://cosgan.de/images/midi/froehlich/d050.gif)


Wenn ich bei uns auf Gästeklo gehe, kann ich beim bequem hinsitzen mit den Beinen baumeln. Entweder der Flaschner hat das Klo zu hoch angebracht, oder ich bin zu klein. Wirklich gemütlich ist das nicht. Andererseits - ich will mich da ja auch nicht häuslich einrichten. Aber ärgern drüber tu ich mich jedesmal.


Zitat (Abraxas3344 @ 20.05.2008 17:26:49)
Bei einer Durchschnittstoilette sollte die Höhe einschließlich Sitz so gewählt werden, dass die Oberschenkel in entspannter Lage einen rechten Winkel zu den Unterschenkeln bilden können. Ebenso muss der Sitz - also die Brille - so konstruiert sein, dass der zu Entleerende entspannt und gemütlich sitzen kann. Nur so ist sichergestellt, dass sich die Schließmuskeln vollständig öffnen können und sowohl Darm - als auch Blaseninhalt stressfrei und vollständig abgegeben werden können. Auf diese Weise entsteht ein Wohlgefühl, welches nicht mehr zu übertreffen ist.

Dann brauchen wir entweder ein was man in der höhe verstellen kann oder ich muß ein zweites etwas nierigeres einbauen lassen rofl rofl rofl

Zitat (bine4386 @ 21.05.2008 12:56:45)
Dann brauchen wir entweder ein was man in der höhe verstellen kann oder ich muß ein zweites etwas nierigeres einbauen lassen rofl rofl rofl

Wenn dir die Schüssel zu hoch hängt: kauf dir so einen kleinen Tritthocker oder ähnliches, auf das du deine Füße stellen kannst ;)

Das ist die Lösung rofl Werd gleich mal losfahren rofl


das hier ist der schrägste thread seit langem! rofl rofl rofl rofl

Aber echt gut und berechtigt!

Beim Wohnungsumbau meiner Mutter haben wir Probesitzen gemacht, erst im Baumarkt und dann wie die Schüssel montiert wurde konnte man die Hängetoilette auch noch verschieben um zwei - dreit cm bis dann alle zufrieden waren!


^Höhenverstellbare Waschbecken gibt's ja schon. Wieso sind mir noch keine solchen Klos begegnet ?


Erst einmal ein herzliches Dankeschön an alle von Euch die mal nachgemessen haben und für Eure Tipps. Zwischenzeitlich habe ich rausgefunden, dass es schon fast eine DIN-Norm für mein Problem gibt. Die DIN-Norm 18030 für barrierefreies Bauen gibt einige Hinweise für die komfortable Sitzhöhe einer Kloschüssel.

Ich denke, dass man in der schwindelerregenden Höhe von 42 cm funktionsgerecht und komfortabel thront.

Nur mit meiner Freundin werde ich nochmals ein Probesitzen in dieser Höhe durchführen, da sie ja doch schon deutlich kleiner ist als ich. Ggf. kann ich durchaus ein paar cm nachlassen, da mir vom Orthopäden meiner Mutter zugetragen wurde, dass die ergonomisch optimalste Haltung für das grosse Geschäft die Hockstellung ist. Da haben ja dann unsere südländischen Mitmenschen offensichtlich durchaus recht mit Ihren "Bodenlöchern".


Happy Hippo


Zitat (Hipposhit @ 21.05.2008 16:37:25)
"Bodenlöchern".


Ich würd vorschlagen Du baust dir so ein Teil rofl rofl Wenn dir das gut gefällt werden bestimmt noch einige folgen rofl
In diesem Sinne, schönes Wochenende allen. Ich werd jetzt :mussweg: :mussweg: