Erschreckend dünn: manche Promis!


Hallo!

Ich mag es ja selber auch gerne schlank (leider bin ich es zurzeit selber nicht so :heul: ), aber wie manche Promis aussehen.... :no: Die waren ja immer schon schlank, aber ich finde, dass manche es mit dem Schlankheitswahn echt übertreiben.

Guckt Euch z. B. mal Angelina Joly an! :o Die ist so eine schöne Frau, aber viiiel zu dünn, oder? Ich mag das so nicht. Wie gesagt, schlank, meinetwegen auch superschlank, finde ich schön, aber das ist ja schon DÜRR.

Oder die haben alle Eßstörungen....! :unsure:

Bearbeitet von Krötilla am 20.12.2007 15:20:28


Hallo
Ist leider so,dass heutzutage das Schoenheitsideal total verzerrt ist.
Die Frauen werden immer duenner.
Ich selber bin zwar auch sehr schlank,aber ich hungere nicht.Dafuer mag ich gutes Essen viel zu sehr.

In der Barok-Zeit war es huebsch pummelig zu sein,heute ist ein Model mit Groesse 38 zu fett. :blink:
Da fass ich mir doch echt an den Kopf.
Gesund und schlank,da hab ich ja kein Problem mit,aber wenn ich diese Hungerhaken im Fernsehn sehe,da bekomm ich echt ne Krise.
Da werden die Stars und Sternchen in der Modelszene mit Kokain zugeballert,damit sie keinen Hunger verspueren.
Ich fine ne Frau mit huebschen Kurven 1000 mal schoener als so nen Dior Hungerhaken.
Und die Frauen,die ein paar Pfunde mehr haben gehen wegen diesen Idolen kaputt und fangen mit Erbrechen/Anorexia/Magersucht an.

Daraja (Die sich grad eine Packung Kekse reinstopft ohne ein schlechtes Gewissen zu haben) :wub: :wub:


Mein Mann findet die meisten Promis auch zu dünn, Gottseidank :wub:

Bei "Stars on Ice" hat er bei Giulia Siegel gemeint: Die würd ich erstmal mästen, die schaut ja furchtbar aus!

Ich steh zu meiner Figur, rund an den richtigen Stellen :D

Mein BMI liegt bei 22, kann man hier ausrechnen.

Bin mal gespannt, wo er nach den Feiertagen steht (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/nahrung/h040.gif)


Zitat (Krötilla @ 20.12.2007 15:07:55)
Guckt Euch z. B. mal Angelina Joly an! :o Die ist so eine schöne Frau, aber viiiel zu dünn, oder? Ich mag das so nicht. Wie gesagt, schlank, meinetwegen auch superschlank, finde ich schön, aber das ist ja schon DÜRR.

Angelina Jolie hat kurz nach der Geburt ihres Kindes ihre krebskranke Mutter tagelang beim Sterben begleitet und bis vor kurzen noch gestillt, falls ich nem Interview von ihr glauben darf. Da wunderts mich nicht, wenn jemand unter diesen Umständen entweder extrem zunimmt oder abnimmt und vor allem den Tod der Mutter nicht so einfach wegsteckt. Einige reagieren mit verändertem Essverhalten, andere verändern sich in ihrer Persönlichkeit oder im Umgang mit anderen oder sowas.
Ich find sie auch viel zu dünn, Angelina Jolie mit mehr Kurven ist mehr meine Baustelle. Die würd ich nicht als Beispiel für n bewusstes Hungern nehmen, bloß damit man dünn ist.

Nicht nur Angelina ist furchtbar dürr, man sieht auch bei vielen Models fast nur noch Knochen und dadurch hässlich verformte Beine und Arme.


Auch Keira Knightley ist inzwischen nur noch ein Strich in der Landschaft. Wenn die keine Probleme hat, dann weiß ich auch nicht.


Zitat (Sybille @ 20.12.2007 16:08:30)
Nicht nur Angelina ist furchtbar dürr

Hier, das habe ich gerade gefunden. http://estb.msn.com/i/7C/BC67586A0C89AB68C88E3D86DCF38.jpg

Edit: Und eines, aufgrund dessen ich diesen Thread eröffnet habe, find ich nicht mehr. Da sah man total, wie ihre Ellenbogen hervorstachen. :(

Bearbeitet von Krötilla am 20.12.2007 16:14:35

schön finde ich sie auch nicht mehr, irgendwie ein verzerrtes abgemagertes Gesicht und zu dicke Lippen


Ich fahr voll auf ihre Lippen ab. :sabber: :sabber: :sabber:


Naddel ab del ...(richtig geschrieben?)ist auch seeehr dünn, find ich.


Victoria Beckham z.B die finde ich furchtbar dürre.


Ich finde auch, daß das sogenannte Schönheitsbild inzwischen völlig verzerrt ist bzw. auch wird.
Man sieht es nicht nur an Leinwandgrößen, sondern auch in Zeitschriften, Serien und zunehmend in angesagten Modegeschäften, daß gewisse Maße auch am eigenen Körper "von der Stange zu liefern sind", so drücke ich das jetzt mal aus.
Als ob ein BMI einen ganzen Menschen in seiner Art ausmachen würde. -_- Wie bei Handys: je dünner, flacher und leistungsfähiger um so besser... :ph34r:
Und viele, viele (erschreckendermaßen immer jüngere) Menschen lassen sich verblenden und eifern genau diesem per Medien und sonstwo verkauften Ideal hinterher. Unterwerfen sich strikten Diäten und Fitnesswahn, ohne zu bemerken, ob sie sich selbst und ihrem Körper damit guttun oder nicht.

Nein, sicher bin ich kein Verfechter der "Iß alles, mach, was du willst und nimm, was du kannst"-Schiene, aber ich lasse mir meine Pizza schmecken, wenn sie gut ist, sehe in sportlicher Betätigung (egal, welcher Art) zuerst den Spaß und dann gezieltes Arbeiten und habe mir abgeschminkt, hungern zu müssen, nur um in Größe 34/36 zu passen, damit ich auch taff genug rüberkomme und mich wortreich und bühnenreif für einen Irish Coffee mit echter Sahne im Freundinnenkreis zu entschuldigen... "hach, so eine Sünde, das legt sich gewiß gleich wieder drauf". :rolleyes: .

Eine Frau kann wirklich sexy und attraktiv auch ohne gängige Modellmaße rüberkommen, wenn ihr Lachen und ihr Spaß am Leben echt und nicht gespielt sind. :) Genau so kann ein Mann das auch, dem sein Bier und seine ewigen Fleisch-und-Kartoffelgerichte gut schmecken und der lieber öfter mal mit dem Fahrrad, anstatt per raus sollte. ;)
Es kommt, m.E. primär auf das Herz und die Art, sich zu geben an, nicht auf Modellmaße, um damit ggF. die ewige Jugend rüberzubringen.

Die Proportionen seines Körpers sollte man schon in etwa wahren und daran denken, daß mit zunehmendem Lebensalter jedes überflüssige Pfund an den Gelenken zerrt oder das Atmen schwer machen kann. Aber man sollte bei alledem nicht den Spaß und Genuß am Leben verlieren und sich nicht eben nach Leinwandgrößen richten, die dafür bezahlt werden, ihren Körper und damit ein gewisses Leitbild zu verkaufen.

Es kommt immer zuerst darauf an, wie man sich gibt und den Raum betritt... erst danach fällt der Blick auf den Körper.
Man verkauft allein und für sich selbst, womit man selber zufrieden ist, oder nicht. ;) :)


Bi(e)ne :wub: :blumen:


Zitat (Die Bi(e)ne @ 21.12.2007 01:19:47)
Eine Frau kann wirklich sexy und attraktiv auch ohne gängige Modellmaße rüberkommen, wenn ihr Lachen und ihr Spaß am Leben echt und nicht gespielt sind. :)


:daumenhoch: Find ich alles richtig.

Trotzdem (oder gerade deshalb) find ich es nicht gut, wenn Promis die Eßstörung quasi zum non-plus-ultra erklären durch ihr eigenes Auftreten. <_< Guckt Euch Barbara Schöneberger an. :wub: Die ist bestimmt (vor allem in Natura) super schlank, aber gegen die anderen Promis sieht sie z. T. richtig propper aus.

Ich finde eine Frau Gr. 38 ist immer noch sehr schlank! -_- Wieso müssen Models und andere Stars unbedingt Gr. 34 haben?

Ok, auch da muss man unterscheiden.... Es gibt ja Frauen, die von Natur aus Gr. 34 haben. (Eine Freundin von mir z. B.; die sieht dabei auch nicht mager aus, sondern nur schlank). Ich finde irgendwie, dass man es SIEHT, ob eine Frau sich das runtergemagert hat auf Gr. 34 oder ob sie WIRKLICH so ist.

Z. B. Angelia Joly oder diese Keira Knightley sehen aber so aus, als kämen Sie aus einem Hungergebiet. Für mich (in meiner Vorstellung) hätte Angelina Joly eine schöne Gr. 38/40. Ich denke, damit säh sie noch sexyer aus.

Zitat (Krötilla @ 21.12.2007 07:54:30)
Wieso müssen Models und andere Stars unbedingt Gr. 34 haben?


Da fragst du am besten einmal die Modemacher B)

Zitat (Krötilla @ 21.12.2007 07:54:30)
Wieso müssen Models und andere Stars unbedingt Gr. 34 haben?

Damit sich die Modemacher nicht mit komplizierten Abnähern und unerwünschtem Faltenwurf der Kleider in Brust- und Taillenhöhe herumärgern müssen. Wenn die Models vorne wie hinten senkrechte Fronten haben, kann man denen alles überstülpen ohne groß nachdenken zu müssen.

Und was bringt es den Modemachern, wenn sich die Models zu Tode hungern??
Ich finde es furchtbar und dürr ist kein Ausdruck mehr, diese Menschen sind krank- an Körper und Seele. Wenn das jetzt nun das ideale Schönheitsbild sein soll.......dann bleibe ich gerne, wie ich bin.


Zitat (Leuchtfeuer @ 21.12.2007 08:43:37)
Und was bringt es den Modemachern, wenn sich die Models zu Tode hungern??

Ich glaube nicht dass die sich wirklich Sorgen machen- wenn eine ausfällt, rückt eine andere nach.

Bei einigen Modenschauen, unter anderem in Spanien, hat es seit einiger Zeit die Regelung dass Models unter einem gewissen BMI gar nicht laufen dürfen- trotzdem geht der Hungertrend munter weiter.

Ich erinner mich noch an Zeiten, da galt das ehem. Model Twiggi als Bohnenstange und man machte sich ein wenig darüber lustig. Heute sehen die ALLE so aus! :huh:

Und ich weiss auch noch, dass Claudia Schiffer richtige GUTE Formen hatte und nicht einfach nur dürr war wie heute.


Das ist doch gemeinhin bekannt, dass die meisten Models unter Essstörungen leiden. Genauso wie in Hollywood der Magertrend ausgelöst wurde. Wieso sollte man sich daran messen? Habt ihr schon mal Schauspieler ohne Schminke gesehen? Manche sind echt hässlich!
Und ANgelina Jolie ist sicher viel zu dünn, aber ich glaub sie leidet an einer Leberkrankheit, schreibt man jedenfalls. Oder sie vertuscht einfach nur, dass auch sie dem Magerwahn verfallen ist.
Aber wieso drüber aufregen, ändern tut sich das eh nicht so schnell!
Ich bin glücklich mit Größe 36 :wub: Und die meisten, wenn nicht sogar alle Männer halten eh nix von so superschlanken Dingern, an denen nix dran ist. Sie ja auch nicht schön aus. :blumen:


Gibt Kerle, die wollen ihr Weibchen mager, deutlich sichtbaren Rippen, konkavem Bauch, mit rausstechenden Hüftknochen, riesigem Busen und prallem Arsch. Wie das von Natur aus zusammenpassen soll, hat mir zwar noch keiner erklären können und es gibt Kerle, denen ne Frau, deren Klamotten in 36 gut sitzen, noch zu fett ist.
Ist deren Sache, nicht meine. Frauen sollten aufhören zu denken "ich muss abnehmen", "alle Männer sind so oder so" und und und, weils 1. nicht stimmt und 2. keiner Frau das was bringt. Nach wessen Pfeife wollt ihr tanzen? Immer nach ner anderen oder mal nach eurer eigenen?
Aber es ist absoluter Selbstbetrug wenn sich Leute einreden, alle Männer wollen sowieso bloß das oder das, weils nicht stimmt. So einfach gestrickt viele von uns auch sind, sich hinter Phrasen zu verstecken bringt nix. Man kann sich gerne einreden, alle Kerle wollen in Wirklichkeit ne Frau mit n bisschen was dran, aber was bringt das ner Frau, wenn der nicht dazu steht und auch nicht zu ihr?

Ich kenn selber genug Typen, die entweder bloß auf dürr oder bloß auf kurvig stehen und auch n paar, bei denen ne richtig weibliche Frau erst bei deutlichem Übergewicht anfängt. Da isses auch verschwendete Zeit zu sagen, der Knochenfreak ist bloß zu schüchtern oder nicht Kerl genug für ne Frau mit mehr auf den Knochen, der Typ der auf weibliche Kurven steht ist zu hässlich für ne Frau mit Magermodel-Maßen und der Rubensfreak ist n Mamasöhnchen und sowas von hässlich, dass der überhaupt keine anderen Frauen als Schwerkaliber abkriegt.
Bei manchen stecken eben Vorlieben drin, die alles andere überwiegen, kann sich mit zunehmendem Alter ändern, muss aber nicht.
Da kann man sich drüber ärgern, wenn man sich vielleicht derbe sexy vorkommt in seiner 38 und der Typ, auf den mans abgesehen hat, einem ins Gesicht sagt nimm erstmal 15 kg ab, dann kannste wiederkommen und sich dann denken, der steht nicht zu seinen wahren Vorlieben, bloß bringt das der Frau dann auch nix, oder? :unsure: :unsure: :unsure:
Ich würd mich auch nicht für ne Frau interessieren die bloß auf Blonde mit kurzen Haaren abfährt und darum nix von mir will, ich hab nix davon wenn ich mir sag wenn ich blond wär, würd die mir zu Füßen liegen oder die tut bloß so, als ob die nicht auf mich abfährt.


Ich frage mich gerade, warum es so wichtig ist, wie Männer Frauen finden? Ich dachte, wir sind emanzipiert? Irgendwie passt das für mich nicht zusammen.

Davon abgesehen würde ich keinen Mann wollen, der mich lediglich wegen bestimmter Äusserlichkeiten anziehend findet oder gar einen, der sich nur mit blonden, schlanken, dicken usw. Frauen abgibt. So einen oberflächlichen Typen würde ich nicht haben wollen.


Also ich war selber lange Zeit magersüchtig und habe immer noch den leichten Drang zu schaun, das ich auch ja nicht zunehme. Also da besteht für einen Menschen selber ein ziemlicher Druck, man findet sich immer zu fett und schaut nur auf die Leute die schlanker als man selber sind und egal wie dünn man selber ist, man findet sich immer noch fett weil das komplette Bild verzerrt ist. Ich sehs jetzt immer noch bei mir, wenn ich mich im sehe denke ich meistens du sieht gut aus, KÖNNTE aber noch ein zwei Kilo weniger sein. Und nur manchmal seh ich selber wie dünn ich eigentlich bin, also das ich kaum noch was an den Armen und Beinen habe, aber trotzdem denkt man bei jedem Bissen, omfg der setzt sich sofort auf deinen Beinen ab und du kriegst so die Wampe.
Ich stehe immer noch mehrmals am Tag auf der Waage und schaue, ob ich auch bloß nicht fett geworden bin und wenn sie mir ein "schönes" Gewicht anzeigt ess ich noch was und wenn nich lass ich es bleiben. Früher gab es Tage da hab ich eine kleine Malzeit nur am Tag gegessen, mir war ständig schlecht und ich bin oft beinahe umgefallen. Irgendwann hab ich dann doch mehr oder weniger die Kurve bekommen. Trotzdem bin ich nur durch Diät von 85 Kilo auf mittlerweile 58/59 runter (nachhem Feiern sinds auch gerne mal 57)


Zitat (silent @ 21.12.2007 16:38:17)
Ich frage mich gerade, warum es so wichtig ist, wie Männer Frauen finden? Ich dachte, wir sind emanzipiert? Irgendwie passt das für mich nicht zusammen.

Wenns um nen Kerl geht oder um Kids, verfallen viele Frauen gerne mal wieder ins Mittelalter zurück und von Emanzipation ist nix zu merken, auch dann nicht, wenns drum geht andere Frauen anzuzicken. Ne Frau die bloß drauf scharf ist, Kerlen zu gefallen oder andere Frauen auszustechen, geht mir am Arsch vorbei, ich will ne Frau mit Selbstachtung und keine, die sich bloß nach anderen richtet. Kenn ich so von Männern kaum.

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 21.12.2007 17:19:42)
Wenns um nen Kerl geht oder um Kids, verfallen viele Frauen gerne mal wieder ins Mittelalter zurück und von Emanzipation ist nix zu merken, auch dann nicht, wenns drum geht andere Frauen anzuzicken. Ne Frau die bloß drauf scharf ist, Kerlen zu gefallen oder andere Frauen auszustechen, geht mir am Arsch vorbei, ich will ne Frau mit Selbstachtung und keine, die sich bloß nach anderen richtet. Kenn ich so von Männern kaum.

:blink: Mit keinem Wort war doch erwähnt, dass Frauen wegen irgendwelcher Männer so dünn sind.... :unsure: Oder hab ich etwa was überlesen? Warum die so dünn sind bzw. warum das schick sein soll, weiss ich nicht.

Ich kenne jedenfalls keinen (!) Mann, der eine so dünne Frau toll findet. Aber es ging hier gar nicht darum, wie MÄNNER superschlanke Frauen finden, sondern wie ICH sie finde... . B)

Wenn du mein Posting nochmal liest wirst du merken, dass ich mich auf Silents Posting bezogen hab und sie da drin gefragt hat, warums so wichtig ist, wie Männer Frauen finden, trotz Emanzipation.
Falls du keine Frauen kennst, die sich komplett verändern, sobald die nen (neuen) Kerl haben oder wollen, vielleicht auch Kids kriegen oder in nen Hühnerhaufen kommen, wo die sich Konkurrenzdruck ausgesetzt sehen, beneid ich dich total. Die wissen dann oft nicht mal mehr, wie Emanzipation geschrieben wird, zerfleischen sich gerne mal gegenseitig, wenns um irgendwelche Kinderfragen oder die besten Staubtücher geht und sowas.
Solltest du auch noch nie von Frauen gehört haben, die denken die kriegen den Kerl schon, wenn die bloß schöner, schlanker, blonder und und und als die Konkurrenz sind oder denken, die müssten abnehmen, um endlich mal nen guten Kerl (oder was die dafür halten) abzukriegen oder zu behalten, beneid ich dich auch, weil ich das für nen totalen Krampf halt. Ich hab sowas mitgemacht und war da alles andere als glücklich drüber.
Was du von ner superschlanken oder dürren Frau hälst oder jede andere Frau dürfte den meisten heterosexuellen Mädels mit dem Wahn, n Knochengerüst sein zu müssen, latte sein, weil die nicht dir gefallen wollen, sondern den Kerlen. Da bist du bloß dann interessant, wenn die denken du könntest ne Konkurrenz sein.

Ist auch mit der Grund dafür, warum Frauen ohne Selbstbewusstsein gerne n vermeintliches Mauerblümchen (die ist zu klein, zu fett, zu hässlich, hat ne Brille, hat Pickel, Frisur beschissen, krumme Zähne = neben dem Mädel glänz ich wie die Sonne nach nem Frühjahrsputz) als "beste" Freundin haben.
Ne Frau ders latte ist, ob die 10 oder 50 kg zuviel wiegt, die gute Freunde hat, vielleicht auch nen tollen Kerl oder ne tolle Frau oder glücklich ist als Solo-Frau, dies nen Kack kümmert, ob sich jemand über ihre Figur oder Klamotten lustig macht, wird seltener nen Druck verspüren, sich durch ne erhungerte Klapperfigur die "Anerkennung" anderer erarbeiten zu müssen.


Ich hatte auch mehrere Postings zitiert, aber das geht technisch ja nicht mehr. Ich bezog mich nicht nur auf Dich, sondern auf alle Posts, die in die Richtung gehen, dass Frauen Männer gefallen wollen.

Ich sage ja nicht, dass Ihr Unrecht habt, dass die Frauen sicherlich den Männern gefallen wollen, aber darauf wollte ich nicht hinaus. What ever.

Jedenfalls hab ich gestern in der Zeitung gelesen, dass Angelina J. es bestreitet, dass sie sich absichtlich runtergehungert hat. Scheinbar hatte Kalle recht, dass sie krank ist und wg. des Todes ihrer Mutter.

Aber sie war ja auch nur ein Beispiel.

Ich bin darum nicht so dünn, weil die es sind, mich tangiert es eher von daher, dass ich es für einen schlechten Einfluss auf die Gesellschaft/Jugend/Kinder halte.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 21.12.2007 14:51:55)
Frauen sollten aufhören zu denken "ich muss abnehmen", "alle Männer sind so oder so" und und und, weils 1. nicht stimmt und 2. keiner Frau das was bringt. Nach wessen Pfeife wollt ihr tanzen? Immer nach ner anderen oder mal nach eurer eigenen?

Kalle :wub::wub::wub::wub::wub:


Und für alle, die mit ihrem Aussehen hadern: ein kleiner Augenöffner und Seelenstreichler
Noch einer

Bearbeitet von Cambria am 22.12.2007 13:15:32

Hi Krötilla,

stimmt...
Mir ist selber was Komisches passiert. Noch bis vor 2 Jahren oder so fand ich Schlanksein erstrebenswert, heute nicht mehr. Finde "etwas mehr" einfach schöner. Trage selber Größe 44 und habe mich jetzt als plus-size-Model beworben *grins*
Wenn jetzt jemand dumm guckt, wenn ich mir Sahne auf den Kuchen tue und fragt: "Sag mal, meinst Du nicht, dass Du mal auf Deine Figur achten solltest?" (kommt so meist von Mum/Schwester), dann entgegne ich: "Stimmt, das tue ich doch hiermit. Schließlich muss ich ja meine Figur halten."
Das Beste ist, das muß man wirklich! :rolleyes: :pfeifen:


Zitat (Salamitoast @ 22.12.2007 14:51:19)
Finde "etwas mehr" einfach schöner. Trage selber Größe 44 und habe mich jetzt als plus-size-Model beworben *grins*
Wenn jetzt jemand dumm guckt, wenn ich mir Sahne auf den Kuchen tue und fragt: "Sag mal, meinst Du nicht, dass Du mal auf Deine Figur achten solltest?" (kommt so meist von Mum/Schwester), dann entgegne ich: "Stimmt, das tue ich doch hiermit. Schließlich muss ich ja meine Figur halten."
Das Beste ist, das muß man wirklich! :rolleyes: :pfeifen:

Recht hast Du! 42, 44, 46, ggf. auch darüber, es kommt halt auf die Proportionen an, sind für mich völlig ok. Weiblichkeit beinhaltet Kurven, leider ist derzeit das Kleinderständerimage modern und darin sehe ich nicht nur eine Geschmacksverirrung,, sondern eben auch eine Gefahr.

Find ich total super, dass Ihr das so sehen könnt. Genau, die Proportionen sind wichtig. Meine Freundin hat, wie oben schon erwähnt, Gr. 34/36 und sieht dabei eigentlich super aus, also nicht zu dünn oder so. Auch die Proportionen stimmen. Trotzdem sagt mein Mann, er findet meine Figur besser (zurzeit Gr. 42 - mindestens :heul: ) und ich würde viel mehr sex ausstrahlen. :wub:


Ist ja nett wenn dein Kerl das sagt, die meisten Frauen hören wahrscheinlich gerne Komplimente, aber bringt trotzdem nix. Schön wenns dich freut, aber wenn ich dein :heul: seh, wenn du über deine Größe sprichst, sagt das mehr aus als n Kompliment von deinem Mann, der 1. parteiisch ist (ist schließlich dein Mann, der dich aus nem bestimmten Grund geheiratet hat und nicht, weil du zufällig in der Nähe vom Standesamt warst, als der gedacht hat, ich könnte heute mal heiraten) und 2. auch nicht ganz bei Trost sein müsste um seiner Frau zu sagen dass der auf ne Freundin von ihr abfährt, also aufpasst, was der sagt, vor allem dann, wenn der weiß, dass du selber an deiner Figur was auszusetzen hast und der keinen Bock auf ne Szene hat.
Demzufolge müsstest du dann ja total aufgelöst sein wenn der sagen würd "Kröti, bist meine Frau und ich lieb dich über alles, mir gefällt deine Figur, aber mit 5, 10, 15 was auch immer kg weniger würdest du bestimmt genauso sexy aussehen oder noch toller".

Wär wichtiger wenn ihr euch selber gefallt und eure Meinung nicht von anderen abhängig macht, obs der eigene Mann ist, die Freundin, die Mutter oder irgendne superschlanke Frau, die essen kann was die will und trotzdem sogar in nem Kartoffelsack geil aussieht. Erst wenn die alle meckern würden und euch das sowas von latte ist und ihr euch selber so mögt, könnt ihr euch als unabhängig bezeichnen.
Wenn ich von anderen abhängig machen würd, was die über meine Haare denken, wären die schon seit 15 Jahren runter. Nicht jeder fliegt auf lange Haare.
Die änder ich für nix und niemanden, weil die MIR so gefallen. Und ich hör nicht grade selten sowas wie biste n eingefrorener Hippie, haste die Schere verkauft, sieht beschissen aus, bist du schwul und und und. Mich störts nicht wenn andere da rummeckern oder an meinen Tats, klaro freut mich n Kompliment, bedeutet aber nicht, dass das meine Entscheidung für meine langen Haare irgendwie beeinflusst. Die gefallen mir nicht weniger, auch wenn ich den ganzen Tag bloß hören würd "Alter, du siehst damit sowas von lächerlich aus".
Und wenn man selber mit dem zufrieden ist, was man hat oder tut, hat man ne ganz andere Ausstrahlung und n ganz anderes Selbstbewusstsein und reagiert anders auf Leute, denen irgendwas nicht passt.


Gut, ich persönlich finde Menschen auch Frauen sehr schön die einwenig fülliger sind!

Aber ich kann es irgendwo verstehen das vorallem Frauen diesem Bild nachjagen. Überall werden einem solche tollen Geschosse gezeigt und es wird erzählt das sei geil und sexy...

Fast jeder Kerle von Anfang 20 bis mitte/ende 30 will son Geschoss haben und sich damit profilieren. Also, was macht Frau? Hungert sich fast zu tote um in diese Schablone zu passen.

Ich selbst hatte zwei Freundinnen, die eine mollig die andere dürr...mit wem von den beiden habe ich wohl lieber gekuschelt?
Die mollige war da der Favorit! Ich empfand es sehr unangenehm mich an der dürren ihren Schultern anzulehnen....aber ich hab se ja lieb gehabt....

In meiner Stadt wird diese "Schablone" auch von seiten des Handels sehr gefördert, geh hier in einen Laden der modisch junge Kleidung vertreibt...du findest garantiert nichts über 40.... Ich weis das, trage selber 42.

Auch wenn mein Männel mir sagt das er mich so liebt wie ich bin, erwische ich mich doch des öfteren bei dem Gedanken und dem Versuch diesem Ideal nachzujagen.
Dafür bekomme ich dann auch immer eine aufm Deckel... :D

Vielleicht kommen ja auch wieder Zeiten in denen man mehr auf Rundungen steht. Versteht das bitte nicht falsch ne, ich meine normale Proportionen und nicht übermässig...... ihr wisst schon... :)


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 23.12.2007 17:35:24)
Ist ja nett wenn dein Kerl das sagt, die meisten Frauen hören wahrscheinlich gerne Komplimente, aber bringt trotzdem nix. Schön wenns dich freut, aber wenn ich dein  :heul: seh, wenn du über deine Größe sprichst, sagt das mehr aus als n Kompliment von deinem Mann

Stimmt, ich würde lieber etwas weniger wiegen -- zurzeit mag ich mich selber ÜBERHAUPT NICHT. Find mich deutlich zu dick. Bei mir schlägt das auch immer gleich so auf´s Gesicht. :heul: Die ersten 3 Kilo nehme ich in meinen Wangen zu. :wallbash:

Klar, mein Mann ist schon sehr diplomatisch.... Muss er ja auch (sonst gibts Haue ;) ).

Aber ich will nicht wg. meinem Mann ein bisschen weniger wiegen!! Sondern hauptsächlich wegen MIR. Das ist ja der Punkt. ICH gefalle mir so nämlich nicht, aber es ist im Moment alles so lecker...!! :heul: Obwohl es mir eigentlich mies geht und ich in solchen Situationen normalerweise wenig(er) Hunger habe...

Es sind so Kleinigkeiten.... die Hosen- und Rockbunde, die so eng sitzen. Die aneinander-schubbelnden Oberschenkel.... MIR gefällt das nicht. Aber mein Mann wird sich hüten, was zu sagen. :lol: Wir sind ja schon über 7 Jahre verheiratet, der hat ja dazugelernt. rofl Trotzdem glaub ich ihm, denn er hat schon öfter erwähnt (abgesehen von meiner Person), dass er meine Freundin absolut unerotisch findet.

Gestern war wieder im TV eine Mager-Promi-Aufreg-Story. Und zwar hatten die Britney Spears bei ihrem Auftritt auf den MTV-Music-Awards gezeigt. Die ist ja nun etwas dicker als vorher, aber bei weitem immer noch nicht DICK! Und da sagte diese merkwürdige Dolly Buster, dass Britney erstmal 10 Kilo abnehmen sollte, bevor die sich wieder auf ´ne Bühne traut!! Und 2 Beiträge später haben sich andere über diese Keira Knightley (oder wie die heisst) mokiert, wie DÜNN die doch sei.... :wallbash:

Ja, was denn --- erst ist man in Gr. 38 (darauf schätz ich Britney) zu fett und wenn man dann hungert, lästern wieder alle wie dünn die sind! :blink: Bescheuert!!

Zitat (Krötilla @ 24.12.2007 15:59:53)
Ja, was denn --- erst ist man in Gr. 38 (darauf schätz ich Britney) zu fett und wenn man dann hungert, lästern wieder alle wie dünn die sind! :blink: Bescheuert!!

Stimmt, aber eigentlich ist das doch auch gut, heisst es doch, dass es ganz egal ist, wieviel Gewicht man hat oder welche Größe, wer was zu meckern finden will, der findet was. Also tragen wir mit Stolz und einem leisen Lächeln, was frau äuuserlich so ausmacht: Busen, Bauch und Ar........ :)

Zitat (Dark_Angel @ 23.12.2007 21:44:30)
Aber ich kann es irgendwo verstehen das vorallem Frauen diesem Bild nachjagen. Überall werden einem solche tollen Geschosse gezeigt und es wird erzählt das sei geil und sexy...

Fast jeder Kerle von Anfang 20 bis mitte/ende 30 will son Geschoss haben und sich damit profilieren. Also, was macht Frau? Hungert sich fast zu tote um in diese Schablone zu passen.

Wenn du glaubst dass solche Kerle solche Mädels bloß haben wollen, um sich selber zu profilieren, liegste falsch.
Das streichelt vielleicht die eigene übergewichtige Seele so zu denken "alle die schlank sind, sind blöde und die haben nix in der Birne und irgendwann merken die Typen dass die Mädels alle bekloppt sind und wollen dann ne Frau mit n paar Kilo mehr", ist aber ne unhaltbare Verallgemeinerung, die keinem was bringt. Das würde heißen die Mädels haben nix zu bieten als ihr Aussehen und können nicht liebenswert sein.
Ich enttäusch dich ungerne, aber ich kenn auch klapperdürre Mädels, die derbe nett sind, auch sexy und Typen haben, die in die verknallt sind und ich kenn üppigere Mädels, die ich menschlich zum Kotzen find, da ändert auch ne leckere Figur nix dran. <_<
Merkwürdig find ich auch dein Männerbild. Fast alle Kerle wollen sich profilieren mit ner schlanken Frau? Heißt also, die sind mit ner Frau zusammen, die die nicht lieben und bloß was Nettes am Unterarm hängen haben wollen. Schön einfach, aber eben nicht wahr.

Und solange Frauen glauben, man muss jeden Knochen sehen können, um sexy zu sein und darum hungern, sind die irgendwo auch selber schuld. Ist zwar derbe einfach, andere Leute für das eigene Handeln verantwortlich zu machen, aber bringen tuts nix. "Alle lachen mich aus, weil ich ne 44 trag, die sind schuld wenn ich 24/7 kotz!"
Dann müsste jede Frau todunglücklich sein, die n paar Kilo mehr auf den Knochen hat, die müssten alle einsam sein und alle, die Selbstmord begehen, müssten über dem Idealgewicht liegen. Klaro isses albern und blöde, Leute anzumachen und zu verarschen, weil die n bisschen oder n bisschen mehr Fleisch auf den Knochen haben. Aber genauso blöde isses, sich das auch noch reinzutun und drauf zu reagieren, vor allem mit Hungern.
Ich steig da nicht hinter, warum grade Frauen soviel Wert auf Meinungen von anderen legen, die die nicht mal kennen müssen und es um das geht, was deren Privatkram ist. Lasst den Käse doch erst gar nicht an euch ran. Was interessierts, wenn jemand sagt "Möööööööööööööööööönsch bist du fett!" Na und? Scheiß drauf.
Klamotten gibts in normalen Größen, da würd ich nicht unbedingt in nen Teenie-Laden für latschen. Wenn das Zeug keiner kauft, wirds auch nicht mehr hergestellt.
Ist sowas von abgefahren, ihr habts selber in der Hand, das zu ändern, aber ihr spielt lieber brav das Spielchen mit und kauft euch nicht die Klamotten, die euch passen, sondern tanzt nach der Pfeife von Leuten die sagen, ihr müsst da reinpassen, also verändert euch. Lead, don't follow. :schlaumeier:

Wo Britney Spears fett ist, muss mir mal einer sagen. Dolly Buster hab ich mal gesehen. Die ist die Sorte Frau, der ich nix abgewinnen kann. Klapperdürre Figur (jedenfalls bei dem Ausschnitt wo ich die gesehen hab), irgendwas am Gesicht hat die meiner Meinung nach auch mal machen lassen, vor allem am Mund, ich nehm auch an dass da Silikon in den Brüsten ist.
Das Schlimmste ist aber die Stimme, und da würden 10 oder 20 kg mehr auch nix dran ändern. :nene:

Zitat (Dark_Angel @ 23.12.2007 21:44:30)
Fast jeder Kerle von Anfang 20 bis mitte/ende 30 will son Geschoss haben und sich damit profilieren. Also, was macht Frau? Hungert sich fast zu tote um in diese Schablone zu passen.


Kann ich persönlich nicht bestätigen.

Habe vor ca 7 Jahren,also so mit 20 und auch die Zeit davor bei einer Körpergröße von 170m 48 Kilo gewogen, heute wiege ich bei dieser Körpergröße bissle über 55 Kilo und ich muß sagen, daß ich wegen meiner Figur von Kerlen jetzt mehr Komplimente bekomme, obwohl ich auch mit den 48 Kilos nie abgemagert oder verhungert oder krank aussah.

Sämtliche Bekannte und Verwandte sagen auch, daß ich jetzt viel weiblicher aussehe und mir die fast 10 Kilo mehr stehen....

Ich persönlich muß aber sagen, obwohl ich diese Komplimente höre, würde ich ganz gerne so 5 Kilos abspecken, weil die sich leider eben auch an ungünstigen Stellen angesiedelt haben...

Aber auf der anderen Seite habe ich mich auch nicht 100% wohl gefühlt, als ich noch so schlank war...Da hatte ich nämlich auch keinen Ar*** und keine Ti**en :D

Fszit: Frau ist eben doch nie zufrieden :lol:

Zitat (Mellly @ 24.12.2007 23:08:26)

Habe vor ca 7 Jahren,also so mit 20 und auch die Zeit davor bei einer Körpergröße von 170m 48 Kilo gewogen, heute wiege ich bei dieser Körpergröße bissle über 55 Kilo Fszit: Frau ist eben doch nie zufrieden :lol:

Auch das, finde ich etwas wenig!
Mein Mann erzählt heute noch allen, dass , als ich 27 Jahre alt war, ein Vertreter an der Tür mich fragte, ob meine "Mutti" zu hause sei :lol:

Heute, Jahrzehnte später wiege ich 25 Kilo mehr, bin aber viel gesünder und nicht mehr so anfällig, so dass ich bei jeder Grippewelle "hier "schreie.

Eine Freundin von mir hatte Kleidergröße 48, als ihr Freund in einem Altersheim Zivildienst machte.
Während der Zeit hungerte sie sich, auf Kleidergröße 42 runter.
Was macht der Freund?
Der nimmt die bildhübsche Köchin aus dem Altersheim, mit einer Kleidergröße 52 rofl
Man , alles ist relativ!!!

Ich glaube es war Elke Heidenreich, die sagte;das aktuelle Schönheitsideal und die Mode, wurde von Männer erschaffen, die Frauen nicht mögen.............. :pfeifen:

Für mich selber war es nicht wichtig, ob jemand dick oder dünn war.
weil ich bemerkt habe, das Dicke, Dünne , Hässliche oft sehr viel Charme,
Witz und Persönlichkeit haben. :pfeifen:
Ein paar Kilos zu viel? Uninteressant.
Ich selber mag etwas fülligere Männer, wie Bud Spencer oder Dietmar Bär
( Tatort-Ballauf/Schenk )

Liebe Grüße, von der heute etwas fülligeren Sailor

Bearbeitet von Sailor am 25.12.2007 17:18:29

Mein BMI: 29,1! Und ich mag diese bullimiekranken Hungerhaken mit den überall bekannten Namen überhaupt nicht.

Die beste Figur aus der Promiszene hat....? Naaaaaa? Na klaaaar,

HELLA VON SINNEN!!!!!



Gruß

Abraxas


Sorry, ich finde Hella von Sinnen optisch einfach total schlimm und überhaupt: wozu muß ich so derart laut und gewollt sein und das Fernsehen haben, um für mich selbst eine Basis des Rüberbringens zu haben? Schließlich werde ich nicht gefilmt und brauch damit kein Geld zu verdienen. ;)
Kreischt mich jetzt wer für o.g. persönliche Meinung an, kann das jeder gerne tun: es ist freie Meinungsäußerung. :D und somit meine persönliche Auffassung.
Ich schrieb irgendwann schonmal, daß ich meine Pizza liebe, ob die nun auf die Rippen geht, oder nicht. :rolleyes:

Hungerhakenmodelle braucht längst keiner mehr, der ernsthaft Kleider verkauft: Wer weist denn im RL schon kaum abzusteckende Hungrhakenmaße auf :rolleyes: , die wenigsten Stoffaufwand garantieren und bei denen nix abzustecken ist und die trotzdem Geheimpreise für die Ware zu zahlen fähig sind?
Die Modelle tragen sie nur, und Frau Reich möchte sich darin gefallen (ob es nun steht und paßt, oder nicht) :D .
Schade, daß es wohl immer noch Unterschiede im Trend gibt. wann werden normalmaßige Frauen "entdeckt"? Mit denen kann man mehr verkaufen. ^_^

Ob man sich für die Mode oder die Kerle abhungert: am Ende so einer persönlichen Gewaltkur kriegt man mitunter oft gesagt: "Was soll ich mir an Dir blaue Flecken holen? Ein gutes Essen schätzt du auch nicht mal und stocherst lieber im Salat... sorry, Süße, ich wollte 'ne FRAU". ;)


Zitat (Die Bi(e)ne @ 27.12.2007 05:50:14)

Kreischt mich jetzt wer für o.g. persönliche Meinung an, kann das jeder gerne tun: es ist freie Meinungsäußerung. 

Ob man sich für die Mode oder die Kerle abhungert: am Ende so einer persönlichen Gewaltkur kriegt man mitunter oft gesagt: "Was soll ich mir an Dir blaue Flecken holen? Ein gutes Essen schätzt du auch nicht mal und stocherst lieber im Salat... sorry, Süße, ich wollte 'ne FRAU". ;)

:stuhlklopfen: Na, na, na, unsere liebe Hella! :lol: Also Hella find ich ganz ok, allerdings hat ihr Äußeres damit nicht viel zu tun. Schlimmer find ich diese Tina Wittler oder wie die heisst, von dieser Wohnsendung. :wacko: Auch das hat nicht was mit ihrer Fülle zu tun, sondern mit der Art. Die ist mir zu aufgesetzt freundlich.

Bi(e)ne, Du hast vielleicht den wahren Grund für die Magermodelei gefunden! B) Die Designer brauchen weniger von dem teuren Stoff. :lol:

Und wo Du schreibst "Männer..."... Da fällt mir ein: Soviel ich weiss, sind männliche Models von diesem Magerwahn ebenfalls betroffen. Find ich mindestens genauso schlimm! :huh:

Bearbeitet von Krötilla am 27.12.2007 10:33:33

Das schlimme ist ja eigentlich, dass die Medien das so extrem publizieren. Medien sind mächtig. Britney Spears ist dick? Sie ist vielleicht ein wenig mollig, aber deshalb doch net hässlich? Aber genauso wird es publiziert. Und ach die hübsche, wunderschöne XY ist noch ein wenig dünner, aber trotzdem super super toll! Und wenn se dann zu dünn werden ists auch wieder nix, wie schon gesagt wurde. Ich sehe das Problem wirklich in den Medien. Und die werden so schnell nicht damit aufhören, zu publizieren wie toll doch Dürre sind.
Aber ich persönlich denke au net, dass Jungs oder auch Männer :rolleyes: im Alter zw. 20-30 so eine dürre Person haben wollen. Ich kenne niemand aus meinem Freundeskreis, der auf so Dürre steht. Das ist glaub eine verschwindend geringe Minderheit.


Zitat (Mirantara @ 27.12.2007 11:38:45)
Das schlimme ist ja eigentlich, dass die Medien das so extrem publizieren. Medien sind mächtig. Britney Spears ist dick? Sie ist vielleicht ein wenig mollig, aber deshalb doch net hässlich? Aber genauso wird es publiziert. Und ach die hübsche, wunderschöne XY ist noch ein wenig dünner, aber trotzdem super super toll! Und wenn se dann zu dünn werden ists auch wieder nix, wie schon gesagt wurde. Ich sehe das Problem wirklich in den Medien. Und die werden so schnell nicht damit aufhören, zu publizieren wie toll doch Dürre sind.
Aber ich persönlich denke au net, dass Jungs oder auch Männer  :rolleyes: im Alter zw. 20-30 so eine dürre Person haben wollen. Ich kenne niemand aus meinem Freundeskreis, der auf so Dürre steht. Das ist glaub eine verschwindend geringe Minderheit.

Wenn das Thema nicht so tragisch in seinen Auswirkungen wäre, könnte man ja eigentlich nur noch über die Medien lachen.

Auf Seite 1 prangert ganz groß ein klapperdürres Model und "DIE ZEITUNG" berichtet mit geheuchelter Sorge über den Hunger-Wahn und fragt ach so sorgenvoll wo das denn noch hinführen solle und daß doch niemand eigentlich diesen Magertrend gut hieße. Über dem Bild prangert evtl in großen Lettern, fast schon polemisch, "Spendiert ihr ein doppeltes Whopper Menü" Ganz gewiefte Medien ziehen im Fazit noch eine Parallele zur Hungersnot in der Dritten Welt.
Als Anhang werden dann Models und Personen mit Vor- und Zuname aufgelistet, die bereits an den Folgen einer Magersucht gestorben sind. (Selbstredent natürlich mit genauem Sterbedatum). Als letztes erfolgt noch der Hinweis auf die Serie ab nächster Woche in "DER ZEITUNG" "Ich hungere mich zu Tode -- Magerwahn geht immer weiter - stoppt endlich das Verhungern unserer Mädels!"

Blättert man dann auf Seite 2 "DER ZEITUNG" kann man lesen, wie sich die Herren und Damen der Redaktion über Britney Spears lustig machen..."Fettney Spears" Es werden Fotos bis aufs Fettgewebe herangezoomt und jede kleinste Delle am Oberschenkel bekommt einen eigenen Namen zuzüglich rotem Pfeil, damit auch der letzte Leser drauf aufmerksam wird.

Und wenn man sich dann bis zum Schluß durch "DIE ZEITUNG" gewühlt hat, stößt man noch auf einen kleinen Artikel, indem Heidi Klum gelobt wird, weil sie ja 6 Wochen nach der Geburt ihres dritten Kindes schon wieder eine Laufstegfigur hat.

Ja, so ist die "yellow press"

Bearbeitet von Mellly am 27.12.2007 12:47:32

Zitat (Mirantara @ 27.12.2007 11:38:45)
Britney Spears ist dick? Sie ist vielleicht ein wenig mollig, aber deshalb doch net hässlich?

:ph34r: Ich finde Britney nicht mal "mollig".... :unsure:http://images.google.de/imgres?imgurl=http...l%3Dde%26sa%3DN

Gut, es ist kein Vergleich zu vorher ( http://www.roxxu.de/image/britney/britney-spears.jpg )......

Bearbeitet von Krötilla am 27.12.2007 12:43:26

Auf dem ersten Foto find ich die Figur derbe lecker, vom zweiten reden wir mal nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass das sowieso gefakt ist, ist hoch.

Ich erinner mich gut: Verona Feldbusch ist sowas von zur Sau gemacht worden, weil die noch Monate oder n Jahr oder noch länger nach der Geburt n paar kg mehr als vorher drauf hatte und weil die sich nicht gestresst hat mit Abnehmen.
Heidi Klum wird in den Himmel gelobt, als ob die grade das Rad erfunden hätte, bloß weil die schnell nach den Geburten wieder nen flachen Bauch hatte.
Da hab ich mich hier schon mal drüber ausgelassen irgendwo und ich finds zum Kotzen, wenn man jungen Müttern andere vorhält als leuchtendes Beispiel, wie schnell die doch wieder schlank sind, als obs gesund wär. Wenn dies wollen sollen dies machen, aber sich n Beispiel dran nehmen braucht keiner.

Mir gehts sowieso auf den Sack, wenn ich sowas les wie "unsere Heidi". Wo ist die unsere? Weils ne Deutsche ist? Ich verwette da meinen Arsch drauf, dass jede andere mit ihrem Lebensstil schon sowas von durch den Kakao gezogen worden wär und die selber auch, wenns nicht zufällig ne Deutsche wär. Man muss nicht Furz, den die Frau ablässt, hochjubeln.

Ich will hier von n paar Mädels lesen, dass die über die Feiertage nicht vor Salat und Wasser gesessen haben, sondern die Leckereien genossen haben. :schlaumeier:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 27.12.2007 13:15:31)

Ich will hier von n paar Mädels lesen, dass die über die Feiertage nicht vor Salat und Wasser gesessen haben, sondern die Leckereien genossen haben. :schlaumeier:

Mittags Entenbraten, Abends Entenbraten, zwischendrinn Kuchen, Plätzchen und Schokolade...Den Wein lasse ich mal weg :grinsen: den gabs aber auch :sabber: :sabber:

Salat kommt mir Weihnachten nur auf den Tisch, wenn er aus Kartoffeln und fett Mayonaise besteht :D

Zitat (Mellly @ 27.12.2007 13:21:15)
Salat kommt mir Weihnachten nur auf den Tisch, wenn er aus Kartoffeln und fett Mayonaise besteht :D

Warum hör ich das jetzt erst, wo ich vom Markt bin? :labern: :labern: :labern:

bei uns gabs überall nur fondue chinoise.... da kann man sich dumm und dämlich fressen und man nimmt nicht zu. aber da ich schon füllig bin sieht man das kilo mehr oder weniger ohnehin nicht.


Das 1. Britney Bild ist ja auch etwas älter. Mittlerweile hat sie schon etwas zugelegt. Aber das macht ja absolut nix.
Und zu Heidi Klum. Jaja, die haben groß reden, nach 6 Wochen. hätte ich nen Personaltrainer, der mich füttern und "spazieren" führen würde, dann würde ich auch nach 6 Wochen dürrer sein wie zuvor...


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 27.12.2007 13:15:31)
Ich will hier von n paar Mädels lesen, dass die über die Feiertage nicht vor Salat und Wasser gesessen haben, sondern die Leckereien genossen haben. :schlaumeier:





Ich!!!!!!!!!!!! :sabber:

Bearbeitet von Sailor am 06.01.2008 14:44:46


Kostenloser Newsletter