Tiefkühlgemüse im Kühlschrank: haltbar? was kann passieren?


Hallo,

ich habe mir vor einer Woche Tiefkühlgemüse (Möhren, Blattspinat und Brokoli) gekauft, dann aber doch nicht wie geplant gleich gegessen.

Ins Tiefkühlfach passte es leider nicht mehr, so dass ich die Beutel nur in den Kühlschrank gelegt habe.

Laut Angabe sind die Sachen im Kühlschrank nur einen Tag haltbar.

Bei Fleisch z.B. wäre ich dann ja vorsichtig und würde es nicht mehr verwenden.

Aber was kann bei Tiefkühlgemüse passieren? Mehr als dass es nicht mehr schmeckt? Kann das schädlich sein?

Hat jemand Ahnung? Würde mich freuen :)

Lieben Gruß

koco


Herstellerangaben muß man nicht unbedingt ernst nehmen, aber ab und an ist es doch sehr hilfreich...

... wobei es nicht auf ein oder zwei Tage oder einige Grad Celsius ankommt...


... schmeiß die Packung weg!!! :kotz: :kotz:


Mit Spinat wär ich vorsichtig , der wird schnell toxisch wie bei Grünkohl .
Zu lange würde ich ihn im Kühlschrank nicht aufheben.
Solange er gefroren bleibt ist ja gut , wenn er aber angetaut ist , nein ich bin da vorsichtig
Gerlii


danke für eure antworten.

ja, werde die beutel wohl wegschmeißen... schade um die lebensmittel, werde in zukunft genauer überlegen, was ich essen will... oder eben halt wirklich das essen, was ich gekauft habe...



Kostenloser Newsletter