Ein Weihnachtsbaum: ... ich denk, ich seh nicht richtig


Ich habe einen Weihnachtsbaum gekauft.

Ich habe dafür 46 Euro bezahlt. Zugegeben: er ist toll, voll und gut gewachsen.
Aber der im letzten Jahr war es ebenso. Ich habe das Gefühl, weiss es nicht mehr genau, dass die in diesem Jahr fast doppelt so teuer sind wie im letzten.

Wie sind da euere Erfahrungen?


Also unserer ist so gross wie letztes Jahr, gleiche Art, und war auch gleich teuer (bis auf einen Euro oder so).
Kommt sicherlich darauf an, wo man ihn kauft, an manchen Stellen zahlt man schon für den Standort des Weihnachtsbaumverkaufs einen Aufschlag ...


Boah markaha - das ist allerdings ein STOLZER Preis . . . bei uns sind es im Durchschnitt 15 - 30 Euronen, je nach Größe. Finde 46 für die paar Tage schon echt heftig. Aber da haste sicher eine gute Nordmann erwischt hoffe ich :D
Ich selber halte es dieses Jahr etwas anders
Jaaaaa - willst du eine Tanne klau,n
mußt du dich in die Büsche hau,n
damit wenn dich der Förster sieht
dir nicht gleich das Fell abzieht . . . . :pfeifen:
Nein - im Ernst - meine ist selbstgeschlagen und hat mich darum nur 10 Euronen gekostet - dafür auch Schweißtropfen im Gesicht und Muskelkater in den Händen
LG :blumen:


Boh soviel Geld für nen Baum...kannste den nach den Feiertagen einpflanzen?

Wir sind vor Jahren echt mit Säge und Hackebeil losgezogen und haben uns nen schönen heimlich gefällt.
Jetzt nur noch einen künstlichen...der reicht, ist schön und steht auf dem Balkon.


Wir haben für unseren Baum 42 Euro bezahlt -echt der Wahnsinn :( -der Preis .


Unser Baum ist so ca 2,50m (eher größer) und wir haben 18 Euro bezahlt.

Ich glaube für 46 Euro hätte ich ihn stehen lassen.


Tjo, es gibt teuer und weniger teuer verkaufende Händler. Ich kaufe zum Beispiel immer bei nem relativ hochpreisigen, weil der schlicht und einfach in meiner Nähe ist und ich kein Auto habe. Hab im letzten Jahr für meine Blaufichte, glaub ich, 25 Euro bezahlt. Dieses Jahr schon gelesen, dass Bäumchen teurer werden, also die eingeplante Summe aufgestockt, kein Problem. Weil ich diesmal ne teurere Nordmanntanne wollte, hab ich 40 Euro eingeplant; 32 hat sie dann gekostet. Ist etwa so hoch wie ich (um die 1,75m), hat genau die Eigenschaften, die ich haben wollte und passt auch gerade noch in den Ständer. Wenn man ein 2,50m hohes, zwei Meter breit gebuschtes Ungetüm von Nordmanntanne haben will, zahlt man natürlich locker nen Fünfziger. Ansonsten hilft Händlervergleich oder auf Fichte ausweichen. Fichten sind billiger, nadeln allerdings extrem.


Unsere Nordmanntanne ist selbst geschlagen, ca.2.50 groß und hat 29 Euro gekostet. Letztes Jahr haben wir dafür nur 25 Euro bezahlt! Wenn man bedenkt, das der Baum nur ca. 3 Wochen steht, ein stolzer Preis :o


Zu D-Mark Zeiten konnten wir noch Rotfichte-Bäume für 4-5 Mark kaufen. Damit konnten wir dann den ganzen Frühling und im Sommer den Gehweg fegen.

Heute verkaufen sie uns Besen für 15-30 Euros, die wir uns in das Wohnzimmer stellen sollen.

Bei mir stehen 40 Fichten im Garten, leider alle 30 Meter hoch. Die letzten Jahre habe ich immer die Umgefallenen an der Spitze geköpft. Leider waren die Bäume am Ende immer noch 4Meter hoch. Dieses Jahr mache ich mir die Mühe nicht. Ein Plastikbaum, 80 cm hoch, reicht völlig aus. Dazu ein Teelicht mit Fichtenduft tuts auch. Sollen die Chinesen alle Weihnachtsbäume kaufen. Bei uns im Stuttgarter Raum sind ca. 2/3 der Christbaum-Verkäufer gar nicht mehr auf den Parkplätzen.
Der örtliche Baumarkt war letztes Jahr gerammelt voll und verkaufte Blautannen für 6,99 Euro. Dieses Jahr keinen Einzigen. Nur einige Besen zwischen 15-30 Euro, die man auch noch selbst entsorgen muss.
Mit ein wenig Suchen fand ich beim Fellbacher Weihnachtsmarkt meinen alten Freund der jahrzehntelang Bioware verkaufte. Dort gibt es Glühwein für 1,50 Euro, oder Goishirtleschnapps oder Quittenbrand das Glas/Gläschen für ebenfalls für 1,50 €.

Deshalb Augen auf, und die gelbe Karte zeigen, einfach nicht kaufen.
Und alle Abos von Springer-Medien hab ich erst einmal gekündigt. Das ist meine Rache für die Kündigung der Pin-Mitarbeiter.

In Stuttgart werden täglich Dutzende von Christbäumen von den Verkaufsständen nachts geklaut.

Labens


Hallo,

wir haben vor ner Woche nen Baum bei Bahr gekauft.
Der ist im Topf-und wenn er den Umschwung von warm auf kalt überlebt - wird er im Frühjahr ausgepflanzt.
Gute Qualität und 50% Rabatt = 9,-€ :-)

Nen Preis, den ich super OK finde.

46,-€ - da würds bei mir aufhören...
da käm dann wohl dich der künstlich Kumpane ins Haus, so doll ich auch dagegen bin

Ich wünsch euch schöne Weihnachtsfeiertage
LG KRiNGELCHEN


Wir haben auf dem Bauernhof eine wunderschöne Nordmanntanne gekauft, 25 Euro für
ca. 2 Meter Baum. Da es unser erster Baum ist, hab ich keine Vergleichszahlen..... fand es aber eigentlich ganz human....
Ist auch schon geschmückt und duftet herrlich. :D


Cetin, wo bist du?
rofl rofl rofl

Also, meine 3-Meter-Nordmanntanne wurde am Weihnachtsmarkt des örtlichen Autohändlers für 12 Euro verkloppt. Und schön ist sie trotzdem. Mehr als 20 Euro würde ich wohl für einen Baum nicht ausgeben.


GG hat 32 Euros für ne Nordmanntanne bezahlt, war aber billiger wie letztes Jahr, allerdings selbst geschlagen :D


Also, wir haben dieses Jahr ein echtes Schnäppchen gemacht. Mein Mann und mein Sohn haben eine Nordmanntanne ca. 160 cm groß für nur 9,99 Euro bei R..e ergattert. Da kann man echt nicht meckern und schön ist er auch noch :blumen:


Habe eine ca. 2,50 m hohe, super gewachsene Nordmanntanne gekauft (sogar mit Garantie und Registriernummer, dass er von regionalen Privatwaldbesitzern stammt). Den Preis konnte ich von 25,-- auf 20,-- Euro herunterhandeln.
Für 2 Wochen wirklich genug.

Frohe Weihnachten zusammen.


Zitat (niliqb @ 22.12.2007 20:01:38)
Also, meine 3-Meter-Nordmanntanne wurde am Weihnachtsmarkt des örtlichen Autohändlers für 12 Euro verkloppt. Und schön ist sie trotzdem. Mehr als 20 Euro würde ich wohl für einen Baum nicht ausgeben.

Wo stellt man eine solche bloß auf? "Normale" Zimmer haben eine Höhe von
2,50 m. Und wie findet ein solches "Ungetüm" seinen Weg von draußen ins Zimmer?

LG
schleckermäulchen

Wir haben 15,00 € bezahlt: Nordmanntanne 1,80 hoch.
Mehr hätte ich auch nicht ausgegeben. :pfeifen:
Nach den Feiertagen wenn er schön trocken ist wird er verheizt rofl .


Zitat (schleckermäulchen @ 23.12.2007 13:59:23)
Wo stellt man eine solche bloß auf? "Normale" Zimmer haben eine Höhe von
2,50 m. Und wie findet ein solches "Ungetüm" seinen Weg von draußen ins Zimmer?

LG
schleckermäulchen

Nun, ich habe trotz Dachwohnung außerhalb der Schrägen eine Deckenhöhe von knapp 3 Metern, es war nach dem Aufstellen in den Ständer lediglich eine Kürzung des oberen Spitzenendes um etwa 25 cm vonnöten, und auch die Baumspitze passte. Jetzt langt er bis knapp unter die Decke. Und da er zwar schön gewachsen ist, aber eher schlank statt weit ausladend, und ich ohnehin einen recht großzügig geschnittenen Wohn-/Essbereich mit viel Freifläche habe, war das überhaupt kein Problem.

Aber prinzipiell stimme ich zu: überall passt so ein Oschi nicht hin ;)

Unsere Nordmanntanne ist 2,30 m hoch und hat 25 ,- € gekostet.


Unsere Nordmanntanne, 2.20m, hat 20 Euro gekostet.


unsere Tanne ist 2,10Meter Groß und hat 20 Euro gekostet...ich glaube das habe ich auch schon im vergangenen Jahr bezahlt....


Wir haben uns vor 12 Jahren einen künstlichen gekauft. Hat damals ca. 100 DM gekostet. Wir sind zufriedend damit und mit den Jahren hat er sich bezahlt gemacht.


Zitat (markaha @ 22.12.2007 00:06:09)
Ich habe einen Weihnachtsbaum gekauft.

Ich habe dafür 46 Euro bezahlt. Zugegeben: er ist toll, voll und gut gewachsen.
Aber der im letzten Jahr war es ebenso. Ich habe das Gefühl, weiss es nicht mehr genau, dass die in diesem Jahr fast doppelt so teuer sind wie im letzten.

Wie sind da euere Erfahrungen?

Mein Baum sollte bei 2 m ganze 35 Euro kosten! Ich mag das gar nicht in DM umrechnen. Ich habe den Händler auf 30 Euro, was immer noch zu teuer ist meiner Meinung nach, runtergehandelt. Genauso ist es aber mit Klamotten. Wollte mir die Woche einige neue Pullover leisten. Einige, die ganz nett aussahen, sollten 50 Euro kosten! Das gibt es doch nicht, oder?

Also, wir haben den Baum schon aufgebaut, und ich muss echt sagen, er ist schon toll.

Richtig dicht, unten nicht zu ausladend, üppig grün, keine leeren Stellen, er strotzt nur so. Auch meine Frau sagte, so einen schönen hatten wir noch nie gehabt. Mit seinen 2,50m steht er jetzt schon geschmückt im Wohnzimmer, haben wir noch nie so gemacht - einen Tag vorher geschmückt, aber dann wird morgen alles entspannter.

Klar ist ne Nordmanntanne, aber diese Preisunterschiede sind schon seltsam. Vielleicht ist ja auch lokal verschieden.

Aber wir freuen uns jetzt an dem Baum, und morgen wird er noch mal ein klein wenig korrigiert und die Geschenke drappiert und dann kann es nach dem Gottesdienst mit der Bescherung losgehen - ich freu mich schon drauf. :)


ich getrau mich schon fast nicht zu schreiben das ich für 2 m Nordmanntanne 12 Euronen bezahlt habe :ichversteckmich:


Zitat (Jeanette @ 24.12.2007 00:52:30)
ich getrau mich schon fast nicht zu schreiben das ich für 2 m Nordmanntanne 12 Euronen bezahlt habe :ichversteckmich:

.... und wir nur 6€......

Wenn ich mich bei Pennymarkt um die paar eingenetzten Dinger gekloppt hätte, hätt ich auch ne Tanne für 15 Euro haben können. Die Händler hier sind aber teurer.


Unsere Nordmanntanne hat ca 3,30m und hat 22.50Euro gekostet. Die 3,30m ist allerdings mindestgröße, sonst wirkt der Baum im Wohnzimmer (Deckenhöhe über 4 Meter) nicht.


unsere (ebenf.Nordmanntanne) kostete 15Euro, ist aber nur 1,70m lang.Wir waren dieses Jahr zu spät. Jetzt steht sie mit einem Tuch verdeckt auf einem Bierkasten :D


Ich habe dieses Jahr 25 Euro gelöhnt....das ist genauso viel wie letztes Jahr und ich musste nicht wieder handeln.
Allerdings habe ich eine Schmerzgrenze,was Preise für gefällte Bäume betrifft... :D
Und die werde ich ich sicherlich nicht überschreiten. ;)


Wir haben eine Nordmanntanne frisch geschlagen aus der Plantage. Diese kostete heuer 25 euro, letztes Jahr exakt die gleiche Höhe 15 Euro.


Die absolut günstigste Tanne kaufen meine Eltern seit Jahren, kaufen ist falsch. Sie kostet nämlich nichts.

Nein, sie schlagen sie nicht selbst.

Sie haben nur einen Freund, der Arzt ist, Allgemeinmediziner.

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit veranstaltet eine Pharmafirma ein "fröhliches Tannenbaum abholen".
Da gehn sie dann gemeinsam hin und holen ihren Baum ab, natürlich jeder einen, und die sind nicht von schlechten Eltern, will sagen, das sind echt schöne, grosse Nordmanntannen.

Dank an die Pharmafirma :)


Mein absoluter Traumbaum hätte 45 € gekostet. War mir dann aber eindeutig zu teuer. Jetzt haben wir eine schöne Nordmanntanne ca. 1,80 m für 25 € bekommen. Schön dicht gewachsen, sieht super aus.



Kostenloser Newsletter