schläge in einer beziehung


Hallo

hab da mal ein ernsthaftest Problem. Eine Freundin von mir ist mit mir mehrmals fremdgegangen und hat ihren Freund damit belogen. Dieser hat sie nun gestern grün,balu,rot etc geschlagen. Und was ich nicht kappiere sie kann sich von diesem A...... nicht trennen. Wie kann ich sie davon überzeugen daß sie schluss macht. Sie hat mir vor 2 wochen versprochen daß sie sich von ihm trennt wenn er sie noch mal schlägt. Wie versteh nicht wie Mann eine Frau schlagen kann. Das ist doch nur ein Zeichen von der eigenen schwäche es verbal zu machen. Ich brauch da eure hilfe ich will sie von diesem schläger weg holen.

Danke im voraus und heisse sonnige Grüße vom Bodensee

Olli


Lieber Olli,

helfen kann sie sich nur selber denn sie muß wissen was sie tut. Ok ich halte Männer die Ihre Frauen verprügeln auch für A.... und Feiglinge. Und weil sie ja auch noch Fremdgeht ist die Beziehung ja auch wohl nicht mehr das gelbe vom Ei aber ich tippe mal auf eine Art Abhängigkeit oder Hörigkeit :angry:

Es gibt genug Frauen die sich aus Angst nicht trennen (auch Männer solls geben) aber ich denke sie muß sich erstmal klar werden wie es weiter gehen soll.


das derbe das hab ich vorhin vergessen zu schreiben. Dieses A.... hat ihr einen antrag gemacht. und ich glaub da wird es noch schlimmer.


Also wenn sie den Antrag an nimmt dann las die Finger davon dann wird sie immer wieder zu Ihm zurückgehen :(


ich weis nicht ob sie das wirklich machen würde.


Lieber Olli,
du wirst da leider wenig ausrichten können. Die Hörigkeit und Angst ist so stark, dass sie sich nicht ohne professionelle Hilfe lösen kann. Wenn sie es wirklich will, bringe sie in ein Frauenhaus. Dort bekommt sie die nötige Hilfe und den Abstand und: sie ist mit anderen Opfern zusammen, die wissen, was sie fühlt. Wenn du sie drängst, bei dir zu bleiben, wird sie ein noch größeres schlechtes Gewissen haben. Das wird eure Beziehung auf Dauer belasten. Ich wünsche dir viel Kraft für das vor dir liegende.

nein olli, du kannst wirklich nichts ausrichten. wenn sie nicht schon von selbst gegangen ist nach den schlägen wird sie's auch in zukunft nicht tun.
da ist hopfen und malz verloren.
ich kann mir vorstellen wie der typ danach sich tausendmal entschuldigt hat bei ihr und versprochen dass es nie mehr vorkommt und sie glaubt ihm.
wer einmal zuschlägt wird es immer wieder tun und dann ist es vielleicht zu spät. aber sie allein muss es wollen, da stösst du momentan auf taube ohren.


kann es sein dass du dich in sie verliebt hast?? wie wärs wenn du ihr ein liebesgeständnis machst und ihr versprichst dass sie es bei dir viel besser hat???
ich mein ja nur... da ihr sowieso schon sexuellen kontakt habt...


Zitat (aglaja @ 25.06.2005 - 12:46:20)
kann es sein dass du dich in sie verliebt hast?? wie wärs wenn du ihr ein liebesgeständnis machst und ihr versprichst dass sie es bei dir viel besser hat???
ich mein ja nur... da ihr sowieso schon sexuellen kontakt habt...

aglaja, siehe oben!

Zitat
da ihr sowieso schon sexuellen kontakt habt...

na, jetzt wo du es erwähnst hab ich es nun auch mitgekriegt. wieder mal nicht richtig recherchiert von mir :angry:
da könnte sich natürlich auch eine gewisse eifersucht dahinter verbergen seitens olli.
wenn sie sich in ihn verliebt hätte, würde sie sich sicher von ihrem
gewalttätigen typen befreien.
eine therapie wäre da auch noch angebracht.

das wird nicht viel bringen.Ausserdem glaub ich nicht,das er wirklich in sie verliebt ist,denn der zweite Satz seines Posts lautet:"EINE" Freundin von mir...

Sie wird immer zurück zu dem "Schläger" gehen! :(

wenn sie schon öfter von ihm geschlagen wurde und immer nocht nicht schlau geworden ist,kann Olli ihr noch so viel versprechen und gut und liebevoll zu ihr sein.
Wenn sie es nicht aus freien Stücken schafft sich von dem Kerl zu trennen,schafft sie es auch nicht von ihm wegzubleiben.
Und zwingen kann man sie nicht zu ihrem Glück,leider.

@ Olli:
versuch an ihren Verstand zu appelieren,frag sie wie sich denn die Zukunft mit diesem Kerl an ihrer Seite vorstellt.versuch ihr vor Augen zu führen,was die Zukunft bringt,mit so einem Kerl.
Frag sie ob sie sich erst irgendwann auf der Intensivstation wiederfinden möchte,bevor sie endlich zur Vernunft kommt.Oder schlimmeres?...
Was ist mit Kindern? (hoffentlich hat sie keine,die das auch noch miterleben müssen) :angry:
Warum zeigst du diesen Kerl nicht an?
du weisst doch das er es war.wenn deine Freundin grün und blau ist,mach ein "Beweisfoto".
ich würde den anzeigen,ob sie das will oder nicht.Nachbarn müssen doch auch was mitbekommen haben,oder weint/schreit deine Freundin lautlos,wenn sie geschlagen wird?

Mich regt sowas auf,da muss man doch was machen können?!? :labern:
Man kann doch nicht einfach zuschauen :labern:
Ich meine,ich weiss wie das ist,mir hat auch kein Mensch geholfen,deshalb schau ich heute nicht mehr weg!
Wir haben schon 3mal erfolgreich einen Schläger angezeigt,der seine schwangere Freundin geschlagen hat.
Beim dritten mal kam er endlich in den Knast!


Und im "Knast" besucht sie ihn dann wieder.

Danke für die viele Tips!!!!!

ich war mit beiden heute beim Baden aufm Personalstrand der Blumeninsel Mainau im Bodensee( Hab da mal als Gärtner gearbeitet).

Also ich hab mit ihr vor der abfahrt geredet als er=> es endlich weg war hab ich auch noch blaue Felcken am Oberschenkel gesehen und sie hatte einen am linken oberarm der auch leicht geschwollen war.
Ich hab ihr versucht daß sie sich das mal vorstellen soll wenn sie mal Kinder haben sollten was es da macht wenn die mal nicht brav waren. Ich hab alles versucht. ich hab mich heute wirklich beherrschen müssen um es keine zu scheueren weil sonst wäre ich nicht besser gewesen wie es. Ich hab so einen Hass auf es musste heute mittag mind 10 mal raus zum schwimmen um wenigstens mal kurz ne abkühlung zu erhalten.

Ich ich lieb diese Frau und deshalb leide ich auch so darunter weil sie sowas nicht verdient hat das hab ich ihr auch gesagt. Sie hat sich auch schon überlegt es anzu zeigen aber sie will dies ja nicht machen. Weil sonst würde es vom Bund unehrenhaft entlassen. Es geht ja im August nach Berlin vom Bund aus ist da ne Pyschatrische Klink wo er hin muss. Aber sowas bringt überhaupt nix es wird immer so bleiben sein leben lang.

Oh man ich könnte schon wieder schwimmen gehen. :angry:

danke für die beiträge

trotzdem schöne grüße vom Bodensee

olli


für wie lange ist "es" denn weg? eine woche? einen monat? wenn er länger weg ist dann hast du genug zeit deine "freundin" zu bearbeiten! musst sie hartnäckig umwerben um ihr die augen öffnen zu können.


also der typ ist 5 wochen im august weg. Hoffe sie wird vorher wach.


Zitat (aglaja @ 25.06.2005 - 17:56:47)
für wie lange ist "es" denn weg? eine woche? einen monat? wenn er länger weg ist dann hast du genug zeit deine "freundin" zu bearbeiten! musst sie hartnäckig umwerben um ihr die augen öffnen zu können.

Sorry, aglaja, seh ich leider anders <_<

SIE muß es alleine begreifen, was das fürn Typ ist. Wenn Olli sie "beschwatzt", wird sie zu dem Schläger zurückgehen.

SIE muss ganz allein eine Entscheidung treffen.

Olli kann ihr beistehen, rauszukommen aus der Beziehung, aber den entscheidenden Schritt muss die Frau tun. Selbstverantwortlich. Denn sonst käme sie von einer in die andere Abhängigkeit.

LG Bücherwurm

Zitat (Sanne @ 25.06.2005 - 09:24:45)
Lieber Olli,

helfen kann sie sich nur selber denn sie muß wissen was sie tut. Ok ich halte Männer die Ihre Frauen verprügeln auch für A.... und Feiglinge. Und weil sie ja auch noch Fremdgeht ist die Beziehung ja auch wohl nicht mehr das gelbe vom Ei aber ich tippe mal auf eine Art Abhängigkeit oder Hörigkeit :angry:

Es gibt genug Frauen die sich aus Angst nicht trennen (auch Männer solls geben) aber ich denke sie muß sich erstmal klar werden wie es weiter gehen soll.

Hi Olli,
was Sanne da schreibt, da hat sie recht. Du wirst Deiner Freundin nicht viel helfen können- wenn sie nicht selbst aus dieser Misere rauswill.
Relativ sicher ist sogar, daß sie Schläge in einer Beziehung von früher her kennt und das normal empfindet (also daß Papa Mama und diese dann die Kinder geprügelt haben) :huh: .
In solchem Fall kann nur noch der Psychologe was tun. Auf das Annehmen des Antrages kannst Du auch nicht einwirken- tut mir leid, ist aber so.
Da kann man nur wünschen, daß es Kindern erspart bleibt, in solcher Beziehung aufwachsen zu müssen.

Liebe Grüße
von der Summsel-Biene

klar kann man sie nicht zu etwas zwingen, aber sehr wohl kann er ihr helfen ihr horizont zu erweitern. sie wird eher zur einsicht kommen, wenn sie auch mal eine gewaltfreie welt sieht, sie braucht umbedingt einen vergleich zwischen ist- und soll- zustand. Und olli muss ihr einfach mal so eine welt zeigen, ihr so eine welt bieten, damit sie überhaupt etwas zum vergleichen hat.


Zitat (aglaja @ 25.06.2005 - 18:17:56)
klar kann man sie nicht zu etwas zwingen, aber sehr wohl kann er ihr helfen ihr horizont zu erweitern. sie wird eher zur einsicht kommen, wenn sie auch mal eine gewaltfreie welt sieht, sie braucht umbedingt einen vergleich zwischen ist- und soll- zustand. Und olli muss ihr einfach mal so eine welt zeigen, ihr so eine welt bieten, damit sie überhaupt etwas zum vergleichen hat.

So lange sie in Wirklichkeit Angst vor diesem Schritt hat (weil sie's nicht besser kennt),
wird sie bei dem Dreckskerl bleiben und alles Reden ist sinnlos.
Mir tut der arme Olli so leid- aber er reibt sich daran auf :wallbash: Sch...welt.

also ich wohn wie mo sicher schon weis am Bodensee und hab hier auch einige plätze die schöne sind. Und sie weis auch daß ich nie sowas machen würde. Aber ich weis einfach nicht mehr weiter wenn sie unten also bei mir ist gehen wir ständig an eine der vielen plätze wo schön sind und geniesen in der zweisamkeit den schönen sonnenuntergang über dem Bodensee. Ich versuch ja schon alles aber ich weis langsam nicht mehr weiter ich liebe diese frau so sehr. ICh kann mir ein leben ohne sie nichr mehr vorstellen und das weis sie auch. nur ich kappier eben nicht warum sie dann immer noch bei diesem Schläger ist. :angry:


Zitat (aglaja @ 25.06.2005 - 18:17:56)
klar kann man sie nicht zu etwas zwingen, aber sehr wohl kann er ihr helfen ihr horizont zu erweitern. sie wird eher zur einsicht kommen, wenn sie auch mal eine gewaltfreie welt sieht, sie braucht umbedingt einen vergleich zwischen ist- und soll- zustand. Und olli muss ihr einfach mal so eine welt zeigen, ihr so eine welt bieten, damit sie überhaupt etwas zum vergleichen hat.

da hast du auch wieder recht :)

Bei Kinder heißt es immer, sie begreifen Dinge am besten aus eigenen Erfahrungen heraus, positiven wie negativen... :unsure:
Schläge sind spürbar keine positiven "Erfahrungen". Eigentlich sollte sie daraus die richtigen Schlüsse ziehen können und den Kerl verlassen. Tut sie dies nicht von sich aus kann man, denke ich, viel reden :( SIE muss es begreifen...
Was ich nicht verstehe ist, wieso geht sie mit Olli fremd, hat da positive Erlebnisse und eine schöne Zeit und geht dann wieder zurück zu dem Mann der sie schlägt?! Hoffe mal die Zeit kommt (schnell!!) in der sie versteht bei wem sie es gut hat und bei wem nicht. Und wie sie sich lösen kann aus der Beziehung. Unterstützung und Rückhalt wird sie dabei sicher brauchen :trösten:


Das derbe ist ich weis nicht ob ich es schon geschrieben hab aber dieser Typ hat ihr einen Heiratsantrag gemacht und sie hat so wie ich es mit bekommen hab auch angenommen. HOFFENTLICH wacht sie vorher auf


hallo

ich kann Bi(e)ne nur recht geben.
wenn die "geschlagene" nicht will, kann man nix machen.

Es muss aber nicht zwangläufig dazu kommen, dass sie der welt entflieht, wenn sie mal eine heile gesehen hat.

in meinem vorigen job habe ich viele gekennen gelernt, die in einer - sagen wir mal - horrorwelt leben.
wir haben auch einige leute gesehen, die - trotz besserem wissen - immer wieder in die gefilden der gewalt zurück gegangen sind, auch wenn sie die heile welt gesehen haben.

Es ist eine harte Erkenntnis auch für mich gewesen, zu erkennen, dass leute, obwohl sie die "heile welt" kennen, wieder in ihre "horrorwelt" zurückkehren.

der psychologe, der auch in meiner abteilung (arbeitsmarktliche orientierung und wiedereingliederung )arbeitete, beschrieb mir, dass die leute mit der heilen welt nicht klar kommen. wie fremdartig sich das auch anhören mag, es ist so.

irgendwann wird man begreifen, dass es leute gibt, die sich in so einer welt heimisch fühlen, auch wenn das begreifen weh tut.
der mensch ist nicht so eindimensional, dass er sofort kapiert, was das richtige ist.
er ist drei-dimensional, psyche, physis und sozialisierung/ sozialisation.
er ist das ergebnis dieser drei dimensionen.
wenn während der sozialisierung irgend etwas verkehrt gelaufen ist, kann dies nachhaltig die anderen komponenten "schädigen".

Kommen wir aber zu unserem Fall zurück, den nun jeder kennen sollte.
Irgendwas ist in der entwicklung der frau verkehrtgelaufen, dass sie die welt der gewalt nicht verlassen will oder besser gesagt kann.
das sein schafft das bewusst sein.
nun kann der "retter", wie ich nun den fremdgänger ohne wertung nenen möchte, nicht einfach hergehen, und die frau darausziehen. das verkraftet sie nicht, weil sie keinen bezug zu unserer "heilen welt" hat.

wenn sie von sich aus wieder zu ihrem gewalttätigen "lover" zurückgeht, können wir sie nicht anbinden. sie würde nur "kaputt" gehen.

Denk mal an das alte sprichwort "einsicht ist der erste weg zur besserung".
das gilt nicht nur für sie, sondern auch für den "retter".


auch wenn es grausam klingen mag, olli, du kannst sie nicht retten, wenn sie es nicht will.
Natürlich weiß ich, dass es weh tut, zu sehen zu müssen, wie eine "geliebte" person sich zu grunde richtet.
aber denk mal über die (ihre) beweggründe nach.

S I E W I L L E S S O.


Entschuldigt das lange statement...

CU
Syn


..ich glaube nicht nur die Freundin, sondern auch Olli hat hier ein Beziehungsproblem!!!

schreibt von einer Freundin, statt der Frau die er liebt.....vielleicht nur körperlich anziehend findet....

..und sie, die sich von einem kranken Mistkerl schlagen läßt!!!
...meist liegen die Gründe dafür in der Vergangenheit der Frau und selbst wenn sie sich von ihm trennt, ist es fast immer wieder die selbe Art von Mann, mit der sie eine neue Verbindung eingeht!!!!

Das erfordert eine Threapie einerseits und einem Typ, der dem Arschloch mal eins in die Fresse haut, damit er weiß, wie das ist!!!! ..damit er seine Minderwertigkeitskomplexe nicht mehr mit Gewalt, gegen eine Frau kompensieren muß und sich einer Therapie unterzieht!!!

ja, das hört sich krass an, aber nicht immer helfen schöne Worte.........


Das ist leider sehr traurig . :mellow: Allerdings wird die *Freundin* wohl nur wenn sie ganz unten ist , den Weg finden um sich von ihrem Partner zu lösen :mellow: LEIDER!
Das zeigt mir zumindest mein Berufsalltag :heul:


Zitat (pestcontroller @ 25.06.2005 - 18:42:31)
Das erfordert eine Threapie einerseits und einem Typ, der dem Arschloch mal eins in die Fresse haut, damit er weiß, wie das ist!!!!

das problem ist, dass wird er nicht begreifen

...und wir wollen uns doch nicht auf einer stufe mit "ihm" stellen.

Bearbeitet von Syntronica am 25.06.2005 20:20:31

OK vll hab ich das einwenig falsch geschrieben am Anfang. Aber sollte ich gleich reinschreiben die frau die ich liebe wird von ihrem freund geschlagen?

Er geht ja auch schon in die Therapie aber ich bin der meinung sowas kann man nicht mit einer Therapie behandeln der wird sich nie ändern.

Bearbeitet von Olli am 25.06.2005 18:52:59


Hallöchen Olli,

wie sieht es gefühlsmäßig eigentlich von ihrer Seite aus? Du hattest geschrieben,
dass du sie liebst. Wie steht sie eigentlich zu dir? Bist du ihr Zeitvertreib? Was
empfindet sie für dich?

Hatte dir ja vorhin schon meine Meinung kundgetan ;) Nach wie vor meine ich,
dass du Abstand nehmen solltest (für mich schaut es nach einem Fass ohne
Boden aus), ihr aber dennoch deine Hilfe anbietest, dass du für sie da bist, wenn
sie sich im Klaren ist und den Willen hat, dass sie von dem Typen weg möchte.

Grüßi


Zitat (Syntronica @ 25.06.2005 - 18:40:54)
hallo

ich kann Bi(e)ne nur recht geben.
wenn die "geschlagene" nicht will, kann man nix machen.

Es muss aber nicht zwangläufig dazu kommen, dass sie der welt entflieht, wenn sie mal eine heile gesehen hat.

in meinem vorigen job habe ich viele gekennen gelernt, die in einer - sagen wir mal - horrorwelt leben.
wir haben auch einige leute gesehen, die - trotz besserem wissen - immer wieder in die gefilden der gewalt zurück gegangen sind, auch wenn sie die heile welt gesehen haben.

Es ist eine harte Erkenntnis auch für mich gewesen, zu erkennen, dass leute, obwohl sie die "heile welt" kennen, wieder in ihre "horrorwelt" zurückkehren.

der psychologe, der auch in meiner abteilung (arbeitsmarktliche orientierung und wiedereingliederung )arbeitete, beschrieb mir, dass die leute mit der heilen welt nicht klar kommen. wie fremdartig sich das auch anhören mag, es ist so.

irgendwann wird man begreifen, dass es leute gibt, die sich in so einer welt heimisch fühlen, auch wenn das begreifen weh tut.
der mensch ist nicht so eindimensional, dass er sofort kapiert, was das richtige ist.
er ist drei-dimensional, psyche, physis und sozialisierung/ sozialisation.
er ist das ergebnis dieser drei dimensionen.
wenn während der sozialisierung irgend etwas verkehrt gelaufen ist, kann dies nachhaltig die anderen komponenten "schädigen".

Kommen wir aber zu unserem Fall zurück, den nun jeder kennen sollte.
Irgendwas ist in der entwicklung der frau verkehrtgelaufen, dass sie die welt der gewalt nicht verlassen will oder besser gesagt kann.
das sein schafft das bewusst sein.
nun kann der "retter", wie ich nun den fremdgänger ohne wertung nenen möchte, nicht einfach hergehen, und die frau darausziehen. das verkraftet sie nicht, weil sie keinen bezug zu unserer "heilen welt" hat.

wenn sie von sich aus wieder zu ihrem gewalttätigen "lover" zurückgeht, können wir sie nicht anbinden. sie würde nur "kaputt" gehen.

Denk mal an das alte sprichwort "einsicht ist der erste weg zur besserung".
das gilt nicht nur für sie, sondern auch für den "retter".


auch wenn es grausam klingen mag, olli, du kannst sie nicht retten, wenn sie es nicht will.
Natürlich weiß ich, dass es weh tut, zu sehen zu müssen, wie eine "geliebte" person sich zu grunde richtet.
aber denk mal über die (ihre) beweggründe nach.

S I E W I L L E S S O.


Entschuldigt das lange statement...

CU
Syn

Bravo, Syn-

besser hätte ich es selbst nicht ausdrücken können!
Ein wenig weiß ich nämlich selbst über Prügel und "Niedermachen" in der Kindheit u. Jugend Bescheid und wie schwer es ist, das Erlebte abzulegen. Ohne Selbstdraufkommen läuft da gar nix- und Selbstetwasändernwollen. Bei mir kippte die Sache in der Pubertät um, als ich lernte, mich zu wehren und "nein"-zu sagen.

:wallbash:

Allen "Opfern" und deren Angehörigen, Freunden etc. gilt mein Mitgefühl! :blumen:

Zitat
Ein wenig weiß ich nämlich selbst über Prügel und "Niedermachen" in der Kindheit u. Jugend Bescheid und wie schwer es ist, das Erlebte abzulegen. Ohne Selbstdraufkommen läuft da gar nix- und Selbstetwasändernwollen. Bei mir kippte die Sache in der Pubertät um, als ich lernte, mich zu wehren und "nein"-zu sagen.


ich kenne mich damit auch verdammt gut aus,zu gut,leider. :angry:
Meine Mutter hat...ich will nicht wieder abweichen,aber als mein EX damals zugeschlagen hat,habe ich in der selben Nacht die Koffer gepackt,mir meinen Kater geschnappt und bin weg.
Ich wollte nach 14 Jahren brutalster Gewalt nicht auch noch mein zukünftiges Leben damit verbringen!

Ich hoffe für Olli und seine Freundin,dass Sie die Kurve kriegt und zur Vernunft kommt. ;)

Los Mädchen,wach endlich auf!!!

Ich drück euch die Daumen!

Zitat (Olli @ 25.06.2005 - 17:14:47)


Sie hat sich auch schon überlegt es anzu zeigen aber sie will dies ja nicht machen. Weil sonst würde es vom Bund unehrenhaft entlassen. Es geht ja im August nach Berlin vom Bund aus ist da ne Pyschatrische Klink wo er hin muss.

Psychiatrische Klinik? Unehrenhaft entlassen? Da ist wohl schon mehr vorgefallen in Richtung Gewalt....Und warum denn erst im August?

aso,was meinst du wie schnuppe piep egal mir das wäre,ob der dann unehrenhaft entlassen wird?!

Der Typ schlägt sie und sie nimmt noch Rücksicht auf seine Zukunft???

OMG!
ich glaube langsam leider auch,dass dem Mädel nicht zu helfen ist.Schade,sehr schade.


Zitat
Ich wollte nach 14 Jahren brutalster Gewalt nicht auch noch mein zukünftiges Leben damit verbringen!

warum hast du es bloss 14 jahre mitgemacht?
hattest du auch keine kraft vorher zu gehen? tun mir alle leid denen das widerfährt.

mhhhh... ich hab 11 jahre gebraucht bis ich genug kraft (so rein physisch gesehn) um mich überhaupt wehren zu können... naja... nachdem ich meiner mutter so dermassen eins zurückscheuerte, dass sie in ohnmacht fiel, hatte sies auch eingesehen dass sie nicht mehr weiter versuchen sollte mich mit schlägen zu "züchtigen".

aber es gibt leider auch menschen die psychisch und physisch gar nicht in der lage sind sich aus solchen situationen zu befreien. ( siehe hausfrauen die nie eine ausbildung hatten und somit existenzängste haben)


Zitat (bonny @ 25.06.2005 - 22:58:01)
Zitat
Ich wollte nach 14 Jahren brutalster Gewalt nicht auch noch mein zukünftiges Leben damit verbringen!

warum hast du es bloss 14 jahre mitgemacht?
hattest du auch keine kraft vorher zu gehen? tun mir alle leid denen das widerfährt.

ich war doch noch ein Kind bzw. Jugendliche!
seit ich denken kann bis zu meinem 14. Geburtstag wurde ich ständig geprügelt von meiner Mutter,dafür brauchte es noch nicht mal einen Grund.
Es war der Alkohol,denn der war auch schon da,solang ich denken kann!

Aber an meinem 14.Geburtstag habe ich ihr gesagt,dass wenn sie mich noch ein einziges mal anfasst,etwas passieren würde,das ihr für den Rest ihres Lebens Leid tun würde!
und damit sie mal sieht wie es ist ohne Grund geschlagen zu werden,habe ich ihr eine runtergehauen und habe sie in der Küche stehen lassen!
Sie hat mir nie wieder was getan!

Kinder, (entschuldigt, wenn ich das so sage),
ich habe Tränen in den Augen, wenn ich eure Erfahrungen lese.
Ich möchte euch alle ganz feste drücken.

Hab euch gern,
Calendula


tust mir echt leid...bist ja noch so jung. klar konntest du als jugendliche nicht gut flüchten. ich hoffe für dich dass du alles verarbeiten kannst.
könntest ja meine tochter sein die mir fehlt.


:trösten: :trösten: :trösten: An Alle Menschen die Schläge kennenlernen mussten :trösten:


Das ist die Scheiße, wenn man als Kind mißhandelst wirst, wie auch immer , sexuell, durch Schläge, durch einen alkoholkranken Elternteil (auf die damit verbundene, psysische Gewalt will ich erst gar nicht eingehen), ist man hilflos. Es sind die Eltern, die man , trotz allem ,einesteils liebt, und von denen man als Kind, je jünger umso mehr abhängig ist, und vor denen man auf der anderen Seite flüchten möchte. Und je mehr man sie hasst und sich hasst, umso mehr hat man Schuldgefühle. Ihnen gegenüber und sich selbst gegenüber. Diesen Teufelskreislauf kann man kaum durchbrechen, und schleppt ihn sein Leben lang mit. Mit viel Glück findet man eine gute Therapie.

Meine Mutter wollte mich im Alkoholrausch nachts erstechen. Ich frag mich bis heute, ob sie es getan hätte, wäre ich nicht aufgewacht.

LG Bücherwurm


Zitat (General LEE @ 25.06.2005 - 21:48:04)
aso,was meinst du wie schnuppe piep egal mir das wäre,ob der dann unehrenhaft entlassen wird?!

Der Typ schlägt sie und sie nimmt noch Rücksicht auf seine Zukunft???

OMG!
ich glaube langsam leider auch,dass dem Mädel nicht zu helfen ist.Schade,sehr schade.

Seht Ihr hieraus, was ich grad rauslese / sehe?
Die Opfer schützen die Täter in jeder Beziehung- vor allem, damit sowenig wie möglich an die Öffentlichkeit dringt.
Dem Kerl gehört jeder Dienstgrad aberkannt, ab in den Knast damit und nie wieder raus- oder in die Psychatrie.
:wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:

Aber das ist Wunschdenken... sie kommen irgendwann wieder zurück und machen schlimmer weiter als vorher.

Und, genau wie Paradiesvögelchen schon geschrieben hat: Sie würde ihn dort besuchen.
Sie würde weiterglauben, ihm helfen zu können, die Schuld auf sich nehmen.
Ein echtes Gewaltopfer halt.
Kranke Welt? Kranke Gesellschaft? Wohl von allem was...
Nicht jeder entwickelt irgendwann die seelische Stärke, zurückzuhauen, -schreien und zu verschwinden- möglichst weit.
Und es vielleicht später mit Aufarbeiten zu versuchen.

Manchmal möchte man weinen - aber das hilft auch nicht.

Doch -
weinen hilft!

Nur kaum einer traut sich.

Warum eigentlich nicht?


ALso das Ar.... ist noch beim Bund und ich glaub wenn sie endlich den mut auf bringen könnte und ihn anzeigen dann wäre die Bundeswehr bei ihm ganz schnell zu ende.

Es ist wahnsinnig wieviele mir tips geben bin wirklich total beeindruckt damit hätte ich nie gerechnet. Es ist zwar trautig über solch ein Thema zu schreiben aber trotzdem danke werd alle Beiträge meiner "Freundin" zeigen und sie soll sie einfach mal in aller ruhe durch lesen.


Hab grad mit ihr telefoniert es sieht noch schlimmer mit den Felcken aus wie gestern.
:wallbash: :angry: :wallbash: :angry: :wallbash: :angry: :wallbash: :angry: :wallbash: :angry: :wallbash: :angry: :wallbash: :angry: :wallbash: :angry:

Danke.

schöne abendliche grüße vom Bodensee

Olli

Bearbeitet von Olli am 26.06.2005 10:53:49


hallo

lieber olli, ich habe seit langem einige gedanken und werde nun versuchen, sie mitzuteilen...

worum es geht, wissen wir alle.
um dieses dreieck "geschlagene", "schläger" und vermeintlicher "retter".
als synonym für "geschlagene" und "schläger" werde ich das "paar" benutzen
"geschlagene" und "schläger" leben in einer semipermeablen welt.
"retter" lebt auch in einer semipermeablen welt.

semipermeabel = halbdurchlässig

das heißt, dass das licht der welt, die außen um die des "paares" besteht, zwar in die welt des "paares" fallen kann, mehr aber nicht. das "paar" kann nicht raus. warum das so ist, habe ich lang und breit beschrieben.
(siehe dort).

jetzt meine frage, die mir wohl feindschaften einbringen wird.

"Was bezweckst du mit deinen beiträgen genau?"

Ich vermute folgendes:
Es geht in erster linie nicht darum, eine lösung zu finden. denn darüber sind du und wir schon lange weg. (wer gestern kurz im chat war, weiß, was ich meine.)
nicht nur wir haben die lösung gefunden, sondern du auch.
die lösung : "Die 'geschlagene' muss vom 'schläger' weg."
das ist die vemeintliche lösung!
mehr nicht.
die frage, die wir uns stellen ist nicht "wer kann sie herausholen?" sondern "will sie überhaupt raus`?"

brutale antwort: N E I N !

nun ersetze "will" oder "kann".
denk mal an die sozialisation der "geschlagenen". sie kann nicht und sie will nicht.
sie lebt in dieser welt. betonung auf L E B T.

was tust du nun?

du zermarterst dich, weil du dich verliebt hast, wohl möglich ist es auch nur ein gefühl, das ich mit "helfersyndrom" benenne.

"aber man muss ihr helfen", wirst du jetzt einwenden.
Richtig!
aber nicht du, denn du bist befangen.

da du auch jugendarbeit machst, will du helfen.

und du weisst schon längst, dass es völlig unmöglich ist, ihr zu helfen, solange sie trotz brutalitäten seinerseits an ihr noch zu ihm steht und das tut sie.

ich habe deine beiträge und deine aussagen im chat gestern näher betrachtet.
du weißt schon längst, dass sie für dich (F Ü R ___ DICH) verloren ist.
und hier liegt der knackpunkt.

es geht nicht mehr daraum, dass ihr geholfen wird (ich bin davon überzeugt, dass ihr geholfen werden muss, vertrete aber einen völlig anderen standpunkt zum WIE), sondern es geht darum,

dass DU ihr hilfst

und du kannst es aus deiner eigenen kraft nicht.
du brauchst hilfe - aber lies erstmal weiter!
du brauchst hilfe durch sie!
und du bekommst du nicht.

denk an das ursache-wirkungs-prinzip!
Du gehtst nicht an die ursache, sondern an die wirkung ran!
semipermeable welt!
du versuchst permanent, ihr zuverkaufen, dass du ihr helfen kannst, willst.

sie ist hörig, oder wie immer man es nennen mag.
du kommst gar nicht an sie heran.

dein einwand : "aber sie spricht mit mir." stimmt nicht.
Sie redet nicht mit dir, du redest mit ihr.

lass sie endlich los!

nun zu meiner these, die ich schon lange angekündigt habe.

du willst, dass wir dir recht geben, dass dein verhalten ihr gegenüber (ihr gegenüber) richtig ist.

wir widersprechen dir hiermit, zumindest viele von uns.

dein verhalten können wir nicht tolerieren.

du hängst in einer spirale fest und läufst immer im kreis.
um doch dein verhalten zu redhtfertigfen, sehe ich auf einmal viele "wenns" und "abers", die von deiner seite kommen.

Du willst nur hören, dass es richtig ist, dass du sie rettet. Es geht um nichts anderes.

Sieh endlich klar!

Du lebst nicht in ihrer und sie nicht in deiner.
die sache, dass sie ihn heiraten will und dies eingewilligt hat, belegt genau dies.

ich verstehe, wie du dich fühlst, aber du lebst in einer verschobenen welt(ansicht).

Schiebe sie endlich ins richtige lot.

so, nun habe ich viel geschrieben, dass ich in dreijähriger arbeit im umfeld arbeitsorientierung, wiedereingliederung gesehen habe.
diese konstellation "geschlagene frau" <-> "schlagender mann" kenne ich zur genüge.

es wird zeit, dass du dich von dieser konstellation löst.

was würde passieren, wenn du den "schläger" bei der bundeswehr anschwärzt?
er würde es sofort an ihr auslassen, denn er kann sich nicht verbal artikulieren, sondern nur brutal.
lass es ihretwegen sein!


CU
Syn


@syn ich hab grad deinen beitrag gelesen und habs es kappiert!

Ich werde mich damit abfinden daß sie sich selber durch ziehen muss.

würde vorschlagen wir beenden damit dieses Thema. Ich bedanke mich für die Beiträge.

Schöne Grüße vom Bodense

Olli


du kannst jederzeit wieder fragen.


Zitat (Olli @ 26.06.2005 - 15:19:55)
@syn ich hab grad deinen beitrag gelesen und habs es kappiert!

Ich werde mich damit abfinden daß sie sich selber durch ziehen muss.

würde vorschlagen wir beenden damit dieses Thema. Ich bedanke mich für die Beiträge.

Schöne Grüße vom Bodense

Olli


Lieber Olli.

Laß sie wissen, daß Du da bist, ansonsten halte Dich zurück.

Grüße von Mutti Fledermaus.

Zitat (General LEE @ 25.06.2005 - 22:21:58)
Zitat (bonny @ 25.06.2005 - 22:58:01)
Zitat
Ich wollte nach 14 Jahren brutalster Gewalt nicht auch noch mein zukünftiges Leben damit verbringen!

warum hast du es bloss 14 jahre mitgemacht?
hattest du auch keine kraft vorher zu gehen? tun mir alle leid denen das widerfährt.

ich war doch noch ein Kind bzw. Jugendliche!
seit ich denken kann bis zu meinem 14. Geburtstag wurde ich ständig geprügelt von meiner Mutter,dafür brauchte es noch nicht mal einen Grund.
Es war der Alkohol,denn der war auch schon da,solang ich denken kann!

Aber an meinem 14.Geburtstag habe ich ihr gesagt,dass wenn sie mich noch ein einziges mal anfasst,etwas passieren würde,das ihr für den Rest ihres Lebens Leid tun würde!
und damit sie mal sieht wie es ist ohne Grund geschlagen zu werden,habe ich ihr eine runtergehauen und habe sie in der Küche stehen lassen!
Sie hat mir nie wieder was getan!

..das meinte ich als ich sagte, der Typ müßte mal eins in die Fresse kriegen...das hat nichts mit auf eine Stufe stellen zu tun, sondern mit Erziehung Aktion und Reaktion Grenzen aufzeigen...die meisten Arschlöcher, Vordrengler, Rücksichtslosen, Umweltverschmutzer, Leuteanpöbler,etc. haben in ihrer Erziehung keine Grenzen gesetzt bekommen, womit ich NICHTVerprügeln meine!!!!!!

OH, ICH HASSE DIESE TYPEN :wallbash: :wallbash:

Ups Pc, das kommt aber unerwartet heftig. Ich gehe davon aus, dass du schon etwas in der Richtung erlebt hast. :trösten:

Zitat (bonny @ 26.06.2005 - 15:29:20)
du kannst jederzeit wieder fragen.

jepp, gilt für mich auch


Kostenloser Newsletter