Trennkost Rezepte: wer kennt alltagstaugliche?


(IMG:/html/emoticons/flowers_2.gif) Möchte nicht immer Kochbücher wälzen ;)


Zitat (Sailor @ 14.01.2008 13:42:47)
:blumen: Möchte nicht immer Kochbücher wälzen ;)

Wälz mal hier! roflroflrofl

Zitat (wurst @ 14.01.2008 16:40:18)
Wälz mal hier! roflroflrofl

Also, watt jibbet do zu laache? ^_^

Mal im ernst, ich habe schon oft gegoogelt, bin aber nie auf zufrieden stellende Seiten gestoßen.
Oder man müsste Mitglied werden und monatlich Geld bezahlen, das wollte ich nicht.
Ich habe vor, mir einen Ordner zu zulegen, indem ich ausgedruckte Rezepte sammle.
Habe schon überlegt, ob ich meine Bücher zerpflücke und nur das raussuche was ich brauche.
Das sind pro Buch nicht allzu viele Rezepte.
Deine Seite liest sich gut, besonders das Rezept mit den Grieß Apfelklöschen. :sabber:

Demnächst mach ich das so!
Ich schicke Dir eine PM und frage dich gleich um Rat ;)
Nicht verzagen, Wurst fragen rofl:pfeifen:

Zitat (Sailor @ 14.01.2008 17:42:32)


Demnächst mach ich das so!
Ich schicke Dir eine PM und frage dich gleich um Rat ;)
Nicht verzagen, Wurst fragen

:daumenhoch:
mach ich schon lange <_<

Zitat (Sailor @ 14.01.2008 17:42:32)


Mal im ernst, ich habe schon oft gegoogelt, bin aber nie auf zufrieden stellende Seiten gestoßen.

Must nur richtig Suchen:Klick! :lol:

Mehr! :P:P:P

Mal den Ernst beiseite schieb:

Ich trenn meine Kost IMMER:

ERST die Kartoffeln.

DANN das Gemüse.

Und zum Nachtisch das SCHNITZEL.......... rofl Das ist doch Trennkost, ooooder?



Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 14.01.2008 19:56:53)
Mal den Ernst beiseite schieb:
Ich trenn meine Kost IMMER:
ERST die Kartoffeln.
DANN das Gemüse.
Und zum Nachtisch das SCHNITZEL..........  rofl  Das ist doch Trennkost, ooood
Gruß
Abraxas

Neee !!!
Kartöffelchen mit Gemüse quetschen in Sößchen tunken,
Stücken Schnitzel mit aufspießen, in den Mund schieben, draufbeißen,
mit den Backenzähnen zermalmen,
Aroma in der Nase wirken lassen.

und genießen!!!!!!!!!!!!!! :sabber: :sabber: :sabber:

Nix Trennkost :pfeifen:

Hoffe Du bekommst nie eine schwere Nierenerkrankung

Gut. Wenns aus gesundheitlichen Gründen sein muss, dann haste natürlich Recht.

Aber mein Sprüchlein hatte ich schon beim ersten Durchlesen im Hinterkopf. Und ich wäre nicht der Raaaaabe, wenn ich nicht mindestens einen Fred am Tag verhunzen würde.... :pfeifen:


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 14.01.2008 20:42:30)


Aber mein Sprüchlein hatte ich schon beim ersten Durchlesen im Hinterkopf. Und ich wäre nicht der Raaaaabe, wenn ich nicht mindestens einen Fred am Tag verhunzen würde....  :pfeifen:




;)
Hab´s auch so aufgefaßt ;) :blumen:

Bearbeitet von Sailor am 14.01.2008 20:48:01

Zitat (Abraxas3344 @ 14.01.2008 20:42:30)
Gut. Wenns aus gesundheitlichen Gründen sein muss, dann haste natürlich Recht.

Aber mein Sprüchlein hatte ich schon beim ersten Durchlesen im Hinterkopf. Und ich wäre nicht der Raaaaabe, wenn ich nicht mindestens einen Fred am Tag verhunzen würde.... :pfeifen:


Gruß

Abraxas

Wieso verhuntzt Rabe? :(
Habe es immer so gemacht,wahr wohl doch nicht richtig? :huh:

So, nun mal Ernst beiseite, mein Doktor hat immer gesagt,nach Blutuntersuchungen, den ganzen abnehm-,trenn-,grün-
und ähnlichen Kram lass mal beiseite.
FdH,(friss die Hälfte) ist das einzig wahre. :labern:

Mfg.

Sebring

Zitat (Sebring @ 15.01.2008 13:22:52)
und ähnlichen Kram lass mal beiseite.
FdH,(friss die Hälfte) ist das einzig wahre. :labern:
Mfg.
Sebring

;) Es geht nicht um`s abnehmen, sondern um gesundheitliche Probleme.

Meine Mutter mit schwersten Nierenproblemen,
diversen anderen schweren Krankheiten,
mit Mitte Vierzig Vollinvalide,
wurde mit der Original Haysche Trennkost wieder so hergestellt ,
dass sie stufenweise, wieder bis zu ihrem Rentenalter voll beschäftigt war. :blumen:

Mein Mann, schwerstkrank, fühlt sich, wenn wir es schaffen, die Ernährung umzustellen, direkt viel wohler und seine Laborwerte bessern sich so, dass der Arzt jedesmal erstaunt ist, über die Ergebnisse.

Leider fällt man immer wieder in alte Gewohnheiten zurück.
Ja, das Fleisch ist schwach! ;) ;)

Bearbeitet von Sailor am 15.01.2008 14:24:37

ich bin von trennkost begeistert und habe auch gut damit abgenommen....ist schon ne weile her :(
ja man fällt sehr schnell in alte essgewohnheiten zurück...leider!

@sailor isst dein mann auch die zwei zwischenmalzeiten die für die trennkost vorgeschrieben sind oder nur frühstück,mittag und abendbrot?

ich müsste mich mal wieder mehr damit beschäftigen. ;)


Hallo fenjala :blumen:

Normalerweise drei Malzeiten, wenn die Zeitabstände es erlauben,
mal etwas Obst, oder einen Joghurt, in den ich schon mal Möhren, oder Äpfel, Stangensellerie, Kohlrabie reinraspel.

Er hat mittlerweile (auch ich) einige Kilos abgenommen.

LG Sailor :blumen:


Zitat (Sailor @ 15.01.2008 23:31:45)


Er hat mittlerweile (auch ich) einige Kilos abgenommen.

LG Sailor :blumen:

das schöne ist ja man braucht nicht mal zu hungern :)

viele sagen es wär nicht gesund nur kohlenhydrate oder eiweiß zu essen,
versteh ich nicht denn am ende des tages hat man doch von allem was gegessen halt nur nicht zusammen und das kann ja wohl nicht schaden. <_<

LG Fenjala

Trennkost soll ja heißen, eine Mahlzeit nur mit Kohlehydraten, eine mkit Fett, eine mit Eiweißen zu vollbringen.

Gut, wenn´s "schee" macht. Aber ich bezweifele, dass es wirklich einen gesundheitlichen Nutzen hat. Ihr zwei habt - wie ich aus den Posting ersehe - etwas Übergewicht. Ansich nichts Schlimmes. Meinereiner trägt sein "Kaloriengeschwür" mit Stolz. Auch meine Hausärztin hat mir Diät verordnet. Trennkost ist meiner Meinung nach Kokolores.

Nur FdH in Verbindung mit viel Bewegung ist eine Alternative. Die Ernährung umstellen. Eben auf die Hälfte der Kalorien kommen. Nicht weniger Fett, nicht weniger Kohlhydrate, nicht weniger Eiweiß, oder das Ganze getrennt sind die Lösung. Sondern mehr Verbrauch des Körpers (eben Bewegung) und ausgeglichene Ernährung (eben von allem etwas weniger) sind die Lösung.

Alles Andere ist absoluter Schwachsinn.

Genießt Butter. Genießt den fetten Braten. Aber schiebt euch eben nur die Hälfte davon in den Mund. Die andere Hälfte lasst weg. Und geht laufen. Querfeldein. Schaut euch die Natur an. Zehn Kilometer am Tag. Nicht mit dem Auto. Sondern zu Fuß. Und die Kilos purzeln.......... und purzeln........ und purzeln.....

Aber nicht aufhören. Essen genießen. Danach laufen. Kein Essen ohne nachfolgende Anstrengung. Dann wird auch Onkel Doktor zufrieden sein...... oder auch nich.... denn er kann nix mehr an euch verdienen........


Gruß

Abraxas


@abraxas
kannste glauben es funktioniert :)
ob es jetzt wegen dem trennen ist weiß ich nicht genau aber bei trennkost isst man ja auch mehr gemüse als eiweiß und kohlenhydrate ,ich denk das wird der grund des gewichtsverlustes sein.

LG fenjala :)


Zitat (Abraxas3344 @ 18.01.2008 21:48:09)
eine Mahlzeit nur mit Kohlehydraten, eine mkit Fett, eine mit Eiweißen zu vollbringen.



Lieber schräger Vogel.
Ich bezweifle nicht, dass Du viel über`s Essen, Rezepte u.d.gl. weißt.
Gar keine Frage.
Aber von der echte Hayschen Trennkost, weißt Du offensichtlich nichts.

Wenn Du die Posings aufmerksam gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, das es nicht um`s Abnehmen ging. -Das ist eventuell nur ein schöner Nebeneffekt-

Es geht nicht um Rezepte aus den Zeitungen, die beim Friseur liegen.

Wenn Du erlebt hättest, wie alleine durch einhalten dieser Kost, Gichtknoten, rheumatische Beschwerden, Nieren und Leberwerte sich gebessert haben.
Wasser aus den Beinen verschwand, bei Menschen die eben nicht in der Lage waren jeden Tag 3o Minuten um den Block zu laufen.
Ich könnte Seitenweise Erfahrungsberichte aufzeigen..........

Wahrscheinlich hätte ich in der Überschrift schreiben sollen; Erfahrungsaustausch
gesucht

Es ist doch etwas sehr einfach, dass, was man nicht kennt gleich als Schwachsinn abzutun

Esse mal morgens auf nüchternen Magen einen Naturjoghurt ohne Zucker ohne Süßstoff, mit einem geraffelten Apfel, sonst nichts.
dann warte mal ab....

Liebe Grüße :blumen:

Bearbeitet von Sailor am 18.01.2008 22:22:18

Zitat (Sailor @ 18.01.2008 22:19:44)
Esse mal morgens auf nüchternen Magen einen Naturjoghurt ohne Zucker ohne Süßstoff, mit einem geraffelten Apfel, sonst nichts.
  dann warte mal ab....

:unsure: Was passiert denn dann? Und meint geraffelt = geriebener Apfel?

@ sailor:

Als meine Hausärztin bei mir viel zu hohe Cholisterinwerte und leichten Diabetes feststellte, hab ich erst mal n Schock gehabt. Klar kam die auch mit Trennkost. Weils "modern" ist.

Zuerst hab ich aus Panik mal die Gewalt-Diät gemacht. Von allem nur noch die Hälfte, wenn überhaupt. Innerhalb von drei Monaten waren meine Blutwerte optimal - ohne Trennkost.

Aber ich bin jeden Tag so zehn, fünfzehn Kilometer gelaufen. Hübscher Nebeneffekt: fünfzehn Kilo weg - einfach so. Da hab ich auch nicht gearbeitet und hatte die Zeit.

Heute sieht es wieder anders aus: Blutwerte i. O. trotz 86 Kilo bei 173 Zentimeter Gesamthöhe über alles. Aber täglich zehn Stunden im Auto sitzen.

Ernährung: normal. Mit fettem Fleisch, aber dafür viel Gemüse. Obst ist nicht so mein Fall, dafür futter ich viel Salate. Kartoffeln. Nudeln.

Aber: ich achte auf Qualität. Lieber etwas weniger anstatt billige Sonderangebote mit (vielleicht) schlechterer Qualität. Statt früher zwei Scheiben Braten mit nem halben Liter Soße nun eben nur eine Scheibe. Weniger Soßen. Dafür zum "Sattmachen" eine große Portion frischer Salat (Tomate, Gurke, Kraut, egal, nur frisch). Keine Mayonnaise. Pommes vielleicht einmal im Jahr. Viel Olivenöl statt billiger Raffinade-Öle. Viele Kräuter statt viel Salz.

Wetten, das hilft auch gegen Gicht und Nierenleiden?

Viele Kräuter zum Beispiel haben auch bestimmte Heilwirkungen.

HIER kannst du dich darüber informieren.

Deshalb sage ich mir eines: man lebt nur einmal. Genießen soll beim Essen absolut nicht aufhören. Diäten suggerieren nach meiner Meinung meist nur ein schlechtes Gewissen sich selbst gegenüber.

Aber eine richtige Ernährungsumstellung mit natürlichen Lebensmitteln, mit dem Wissen um die Wirkung der einzelnen Komponenten eines Essens sind sicherlich besser als jede Diät. Auch besser als "Trennkost".......


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter